Probleme mit Kaffeepflanze

C

cquadrat

Mitglied
Hallo,

ich bin neu hier und habe ein Problem mit meiner Kaffeepflanze. Ich habe sie seit ca. 3 Jahren, sie wächst zwar langsami weiter in die Höhe, war mal ganze 15 cm klein, ist nun fast 30 cm, aber sie macht auch immer mehr "Schwierigkeiten".
Seit gut einem Jahr verdörren regelmäßig kleinere Stengel. Da ich gelesen habe, daß die Pflanze vereinzelt werden muß, habe ich dies nor einer Woche getan. Dennoch erholen sich die Stengel mit den schlappen Blättern nicht.
Wegen der Luftfeuchtigkeit besprühe ich sie schon täglich, aber es hilft nichts.
Hier zwei Bilder:

DSC00168.JPG

DSC00169.JPG

Kann mir jemand mit Erfahrung mit Kaffeepflanzen bitte einen Rat geben?

Ganz herzlichen Dank!
 
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Schau mal hab das gefunden vielleicht hilf das weiter.

    Kaffeepflanze
    Die Kaffeepflanze liegt voll im Trend. Viele wissen nicht, dass gute Bedingungen für Wachstum dieser Pflanze nicht einfach zu schaffen sind und ordnen sie zu den pflegeleichten Pflanzen. Für das Wohnzimmer ist eine Kaffeepflanze eher nicht geeignet. Sie braucht sehr viel Licht aber keine direkte Sonne und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Das ist in warmen Räumen problematisch, deswegen ist die Kaffeepflanze keine ideale Zimmerpflanze.

    Wenn die Bedingungen nicht stimmen, werden die Blätter der Kaffeepflanze braun und fallen ab. Sie wachsen nicht nach und die Pflanze sieht kahl aus. Im warmen Wintergarten ist sie gut aufgehoben. Bei guten Wachstumsbedingungen bekommt sie weiße Blüten und orangefarbene Früchte, die sehr elegant aussehen. Im Winter brauchen Kaffeepflanzen allerdings einen kühlen Raum. Zwölf bis 15 Grad sind geeignet. Doch selbst bei bester Pflege kann es passieren, dass die unteren Blätter abfallen. Insgesamt sehen Kaffeepflanzen nicht so attraktiv aus, wie in ihrer Heimat oder in einem Tropenhaus.

    Wenn Du einen Balkon hast würd ich sie bei warmen Temperaturen rausstellen.

    LG Stupsi
     
    C

    cquadrat

    Mitglied
    Leider hab ich keinen Balkon :-(
    Schade auch, weil die Pflanze hat sich eigentlich 3 Jahre sehr gut gehalten.:confused:

    Ich dachte das Problem ist eher, dass sie sich selbst das Licht nimmt.
     
    zaubertattoo

    zaubertattoo

    Mitglied
    moin moin,
    ich habe mir vor 4 wochen auch eine kaffeepflanze gekauft (edeka) und habe diese auf der überdachten, windgeschützten terasse stehen. hoffe, daß ich ihr im moment das richtige antue!
    demnächst ein foto von der kaffeepflanze in meinem fotoalbum "quer beet".
    liebe grüße
    zaubertattoo
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Leider hab ich keinen Balkon :-(
    Schade auch, weil die Pflanze hat sich eigentlich 3 Jahre sehr gut gehalten.:confused:

    Ich dachte das Problem ist eher, dass sie sich selbst das Licht nimmt.
    Vielleicht kannst Du Ihr auch in der Wohnung eine höhere Luftfeuchtigkeit bieten so das sie es schafft, einsprühen ist ja schon eine alternative vertragen aber auch nicht alle Pflanzen wenn man die Bätter ständig nass macht.
    Vielleicht mal einfach eine Schale mit Wasser daneben stellen, das verdunstet auch oder wie siehts bei Dir im Badezimmer aus?
    Wenn Du da ein helles Fenster hast und warme Temperaturen wäre vielleicht auch was?
    Da herrscht meist auch höhere Luftfeuchtigkeit vor allem im Winter wenn die anderen Räume eher trockene Luft haben durch die Heizung.

    Gib nicht auf sind ja noch viele grüne Blätter dran!

    LG Stupsi
     
  • L

    Lorraine

    Mitglied
    Das ist ganz einfach.: Die Kaffeepflanzen haben sich gegenseitig gestört und den Platz geraubt.
    Kaffee ist nicht sonderlich kompliziert!
    Mein großer steht ganzjährig drin. Er wird nie besprüht. Kaffee mag es hell und warm. Mit zunehmenden Alter braucht er recht viel (Regen)Wasser, auch Dünger. Er liebt warme Füße - Fußbodenheizung ist ideal.
    Mein kleiner Baum steht auf dem Südbalkon in der prallen Sonne. Ich habe ihn im Frühling aber ganz langsam dran gewöhnt, damit er keinen Sonnenbrand bekommt.
    Die Sämlinge vom letzten Jahr und von diesem Jahr stehen sogar im sehr warmen, sonnigen Gewächshaus und gedeihen gut.
     
  • C

    cquadrat

    Mitglied
    Mit zunehmenden Alter braucht er recht viel (Regen)Wasser, auch Dünger.
    Das macht mir ja "Mut", danke für Deinen Beitrag :)

    Aber welchen Dünger empfiehlst Du? Geht der 08/15 Dünger von Substal, zum Beispiel?

    Obwohl düngen soll man ja nach dem Umsetzen erstmal nicht. Ich hab sie ja vor ein paar Wochen mal etwas vereinzelt, damit sie sich nicht gegenseitig stören......

    LG, cquadrat
     
    L

    Lorraine

    Mitglied
    Ach, das ist eigentlich egal. Der Kaffee ist nicht zimperlich. Wenn man ihn über die ersten 2 Jahre gut bekommt, gibt es eigentlich keine Probleme. Meiner hatte auch noch nie Ungeziefer wie Läuse oder Spinnmilben.

     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Lorraine ich bin begeistert!
    Glückwunsch zu dieser tollen Pflanze!!!

    Hast Du auch schon probiert ob man die Bohnen rösten und trinken kann?

    LG Stupsi
     
    L

    Lorraine

    Mitglied
    Hallo Stupsi, ich selbst habe es nicht versucht, aber meine Freundin hat das Experiment gewagt und fand die " Lothringer Hochland-Auslese" gut.
    Der Kaffeebaum ist übrigens selbstgezogen.

     
  • Ilona910

    Ilona910

    Mitglied
    dein Kaffeebaum ist einfach ein Gedicht:grins:
    darf ich mal fragen, wie alt der schon ist?:confused:
     
    Chiliblüte

    Chiliblüte

    Mitglied
    Wow, da kann man ja nur neidisch werden auf deinen Kaffeebaum.

    Meiner hat auch immer mal wieder mit vertrockneten Blättern zu kämpfen, ist leider über den Winter in der Mitte ziemlich kahl geworden. Werde ihn jetzt auch mal vereinzeln und hoffe das die kleineren Pflanzen auch mal so prächtig groß werden.

    Ich würde aber auch gern wissen wollen, wie alt deiner ist.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Hallo zusammen,
    ich habe auch ein Kaffeebäumchen, noch ziemlich jung,
    Sonne mag er nicht, eher ist er besser im Halbschatten untergebracht,
    und die Pflanzen mögen nicht soviel Wasser. Bis jetzt habe ich ihn
    noch gar nicht besprüht, obwohl die Luft auch ziemlich trocken ist
    da hängen keine Blätter herunter, und nach etwa 3 Jahren sollen sich
    die ersten Kaffeebohnen zeigen, 8)!

    Lorraine, du hast ja wirklich ein Prachtexemplar, sieht ja wunderschön aus,
    und danke für die Tipps, ;-)

    LG Lavendula :mrgreen:
     
    C

    Chrysantemum

    Neuling
    vereinzeln

    Hallo zusammen,

    ich bin auch gerade auf der Suche nach Tipps, was wohl am Besten für eine Kaffeepflanze ist. Ich habe mit meinen Kaffeepflanzen nicht direkt Probleme, glaube aber, es könnte ihnen besser gehen. Ich habe eine kleine Pflanze mit drei Stengeln, die ganz mini war, als ich sie bekommen habe. Eine zweite mit etwa 12 Stengeln ist mitlerweile 40 cm hoch. Beide habe ich seit 2,5 Jahren. Besonders bei der Großen glaube ich, dass die vielen Stengel viel zu eng sind. Sollte ein Kaffeebäumchen immer nur einen Stamm haben? Muss ich die auseinandernehmen? und wie mache ich das am besten? Beim letzten Umtopfen habe ich mich nicht getraut, weil ich die Wurzeln nicht auseinanderreißen wollte und die sind doch so eng zusammen...

    Die Pflanzen sehen fit aus, aber ich fürchte, dass das auf Dauer nicht gutgehen kann.

    Liebe Grüße.
     

    Anhänge

    P

    Punica

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Jedes dieser Stämmchen ist eine eigene Pflanze und MUSS UNBEDINGT einen eigenen Topf bekommen.
    Nimm die Erde aus dem Topf , halte sie zwischen den beiden flachen Händen und rolle sie sanft hin und her.
    So zerbröckelt der Klumpen und die Pflanzen werden frei.

    Setze jede in einen Topf und die meisten werden sicher durchkommen.

    Servus !

    Kurt
     
    C

    Chrysantemum

    Neuling
    Vielen Dank für den Hinweis, Kurt. Ich habe es befürchtet. Werde Dich auf dem Laufenden halten, ob es geklappt hat.
    Liebe Güte, dann hab ich nachher 15 Kaffeebäumchen...
     
    P

    Punica

    Foren-Urgestein
    Gern geschehen !

    Naja besser 15 als gar Keine ... außerdem ist sowas doch ein nettes Geschenk ...

    Tauschbörse gibt es auch hier ...


    Servus !

    Kurt
     
    P

    palmenwedel

    Neuling
    Hi

    Selber besitze ich 5 noch sehr junge Kaffeepflanzen, die bis jetzt alle äusserst zögerlich gesachsen sind. Alle Pflegetipps, die hier schon erwähnt sind habe ich bereits befolgt. Nun zum interessanten Teil: Seit ich gefiltertes, sehr sehr kalkarmes wenn nicht gar kalkfreies Wasser verwende, wachsen sie schneller und sehen gesünder aus. Als Minimaldünger verwende ich sehr kleine Mengen an Fledermauskot (den ich natürlich nicht suchen gehe, sondern im Fachhandel erhältlich ist:)) Wie dem auch sei: Für viele tropische oder südliche Gewächse ist unser Leitungswasser ein Problem...
     
    P

    Punica

    Foren-Urgestein
    Hallo Palmenwedel !


    Die Wasserhärte ist von Ort zu Ort verschieden ...

    Sicherlich tut der Guano den Pflanzen sehr gut.


    Servus !

    Kurt
     
    U

    Unkrautpflanzer

    Neuling
    Hallo zusammen,


    auch wenn der Thread hier schon etwas älter ist ...


    Ich habe eine Coffea arabica, inzwischen gut 10 Jahre alt und mit 1 Meter Wuchshöhe, allerdings sind es 5 einzelne Stengel (und damit Pflanzen). Würdet ihr die trotzdem noch nachträglich versuchen zu vereinzeln und wie wahrscheinlich ist es, dass das bei so miteinander verwurzelten Pflanzen gut geht? Oder einfach weiter so wachsen lassen ...


    Viele Grüße
    Holger
     
    Gewürzbogen

    Gewürzbogen

    Neuling
    Auch werde hier mal hoffen, dass mein Problem erhört und gelöst wird, auch wenn sich hier länger nichts tat. ^^

    Ich habe ein paar kleine Kaffeepflänzchen auf dem Fensterbrett.
    Seit 2 Wochen meinen jene aber, relativ spontan, nicht mehr gesund und kräftig sein zu wollen.
    Mir ist etwas schleierhaft warum, denn ich habe nichts an meiner bisherigen Pflege geändert, was denen bisher immer gut bekommen ist. (aller 2-3 Tage gießen, zur Luftfeuchte steht ein Teller mit Wasser in der Nähe)

    Die 3 kleineren Pflanzen sehen so aus, wie die kleinere von beiden auf den Bildern, die Blätter fassen sich trocken an. Wie die größte meiner Kaffees aussieht, sieht man am besten auf dem Bild.
    Seit 2 Tagen werden die Pflanzen mit einer Tageslichtlampe beleuchtet, weil ich Lichtmangel befürchtete. Kann das sein? Sind meine Grünlinge überhaupt noch zu retten?

    WP_20141020_10_49_25_Pro.jpg Bild2.jpg

    Danke schonmal für etwaige Hilfe :)
     
    T

    togigi

    Mitglied
    hi. Kann beim Kaffee immer passieren wenns noch so klein san nach meiner Erfahrung
    IMG_3262.jpg

    und das is meine selber gezogene Kaffeepflanze von meinen eigenen Kaffeebaum ,
    mal schauen wie es weiter geht !
     
    Kaffeepflanze

    Kaffeepflanze

    Neuling
    Ein kleiner "Soldat" :p
    Hat er's überlebt?
     
  • Top Bottom