Problemkind Ficus Lyrata

L

Lorbeerata

Neuling
#1
Nun bin ich doch auch hier gelandet und dachte die letzten Jahre eigentlich, dass ich jede Pflanze irgendwie hinbekomme...
Vor einem 3/4 jahr habe ich mir also eine wunderschönen 150cm großen Ficus Lyrata geholt. Keine braunen Stellen, nur der Topf war etwas klein. Hab das Umtopfen 3 Monate nicht gewagt und bis dahin war alles ok. Er hat sogar zwei neue Blätter bekommen, ohne, dass ich irgendetwas besonderes gemacht hätte. Dann bin ich umgezogen und hab ihn also in einen größeren Topf gepflanzt und das Unheil begann. Er warf direkt 6 untere Blätter ab. Ok, alles schön und gut dachte ich... muss sich halt an die neue Lage gewöhnen... Neue Blätter hat er nicht verloren nur hängen die oberen die ganze Zeit und an den Spitzen wachsen langsam braune stellen die immer größer zu werden scheinen. Eine Knospe war gerade dabei sich zu bilden, nur die scheint jetzt völlig eingefroren :(.
An Staunässe kann das ganze nicht liegen: ich hab eine Erhöhung in den Topf eingebaut und eine weitere drainage. Zusätzlich bestäube ich ihn jeden Tag mit Wasser. Gegossen wird nur ca alle zwei Wochen und gedüngt habe ich jetzt einmal letztens versucht. Er steht Dierekt An einem Fenster, das aber durch 1 OG wenig Licht bekommt.
Ich weiß einfach nicht weiter und möchte ihm ungeren beim Sterben zuschauen. Nur habe ich jetzt das Gefühl ist die Phase des “Wartens bis er sich an alles gewohnt hat” auch vorbei.


Ich bin unendlich dankbar für jeden Tip!
 
  • Verwandte Themen


    Top Bottom