Pyromellas Balkonurwald

Frau Spatz

Frau Spatz

Foren-Urgestein
Immer her mit den Bildern, @Pyromella


Sehr schöne Lieblinge! (y)
 
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Das sieht sehr schön und auch farbenfroh aus.
     
    Humla

    Humla

    Was du alles hast.... ich bin immer wieder erstaunt, was alles auf einen Balkon passt. Der weinrote Elfenspiegel ist besonders schön. In der Farbe hab ich ihn noch nicht gesehen.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Pyromella, das sieht wirklich alles gut aus und es ist viel was auf dem Balkon wächst.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Die schwarzen Läuse hab ich auch, aber auch alle anderen Lausfarben, die man so kennt ... hab noch nie so viele Blattläuse gehabt wie dieses Jahr, grad ruinieren sie mir eine Clematis, falls ich die nicht noch retten kann. :rolleyes: Einem Jasmin (Pfeifenstrauch) hab ich gestern den gesamten Neuaustrieb dieses Jahres abgeschnitten, weil der völlig schwarz besiedelt war. :mad: Ich hoffe, du kriegst deine Läuse verscheucht. Werde morgen die Clematis mit Seifenlösung besprühen müssen. Bei den Rosen hat's bisher noch mit Abstreifen geklappt. Vögel, die Läuse mögen, hab ich leider nicht (aber Vögel, die mir gestern & heute den Kirschbaum kahlgeplündert haben, gibt's dafür in Massen. Für mich reicht's nichtmal mehr für 1 lütten Kirschkuchen!, aber das kleine Federvieh hatte den ganzen Tag Spaß. Und BesteKatzeDerWelt sah von ihrem behaglichen Terrassenstuhl aus dem Gewühl im Baum und unter dem Baum zu ...)

    Ansonsten sieht's aber schön aus auf deiner Plantage. Ein Glück, dass Läuse sich nichts aus Tomaten machen! Deine Blümchen gefallen mir auch gut. Den gelben Elfenspiegel hatte ich letztes Jahr, das war ein Leuchtpunkt auf der Terrasse - der blühte den ganzen Sommer! Dein roter ist auch toll, den kenn ich noch nicht. Vielleicht krieg ich noch irgendwo welchen zu kaufen.

    Aber Lakritzbasilikum?? Was es alles gibt! Möchte jetzt sofort ein Blatt probieren, und vom Vanillebasilikum auch! Doch ob das zu Mozzarella & Tomaten passt ... :unsure:
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Das Vanillebasilikum hat sich gut in einer Erdbeerquarkspeise gemacht. Wozu die Lakritznote passt, werde ich noch herausfinden, aber wahrscheinlich auch eher zu Obst als zu Tomate.

    Schade um deine Kirschen, Rosabel.

    Lausejahr? Könnte sein, im väterlichen Garten war ich mir nicht sicher, ob die Rosen vor lauter Läusen ihre Blüten öffnen könnten, oder ob Westerland und Lucia vorher ausgesaugt wären. Die Kufeldisteln hatten auch lausbesetzte Triebspitzen und sogar die Wiesenraute glich mehr einem Läuseträger als einer Triebspitze.
    Wenn die Viecher sich mit irgendwelchen unteren Blättern genügen würden, könnte ich das besser ertragen.

    So hoffe ich sehr dringend auf die Blaumeisen, die im Kasten in der Zwetschge brüten. Mögen sie viel Hunger haben!

    Auf meinem Balkon kommen auch Meisen vorbei, aber die schwarzen Läuse mögen sie irgendwie nicht. Ich müsste aber mit Abspühlen die Menge so reduziert bekommen, dass die Lauchsorten durchkommen. Ein 5m² ist leider kein komplettes Ökosystem.
     
  • Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Pyromella, auf dem Balkon können die Blattläuse wirklich zum Problem werden, da bleibt eben nur anstreifen oder waschen. Ich hoffe die Meise holen sich die doch noch.

    Bei mir im Garten war der Pflaumenbaum voller Läuse und eben alles was darunter wächst, da hat der Regen gut geholfen nun sind die wohl fast weg. GsD.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich hatte hier auch eine ziemliche Läusezucht. Aktuell geht es einigermaßen, aber alle sind sie mit Sicherheit noch nicht weg. Vor allem diese Mini-Läuse, die man mit bloßem Auge nicht sieht und die das Wachstum der Pflanze zu hemmen scheinen, sind dieses Jahr ätzend. Die habe ich hoffentlich endlich alle. Wen ich seit dem Umzug nun aber auch öfter sehe: Blattwanzen. Letztens war auf einem Blatt sogar ein ganzer Nachwuchs-Bataillon. Wahnsinnig faszinierend zum Fotografieren, aber bleiben durften sie nicht.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Dieses Jahr ist offenbar vielerorts ein Läusejahr. Hab gestern bei youtube ein neues Video dazu gefunden, das in den 14 Tagen seit seiner Veröffentlichung schon über 250.000 Klicks hatte
    , die dort gegebenen Ratschläge sind aber für uns hier alle nicht neu.

    Eigentlich wollte ich ja meine Clematis heute mit Seifenlauge bearbeiten, aber den ganz jungen Marienkäferlarven, die ich entdeckte, mochte ich dann doch nicht gleich ihre Mahlzeiten verderben, wenn es auch nur 4 oder 5 Tierchen waren ... die an der Seifenlauge aber vermutlich auch nicht lebend vorbeigekommen wären. Wie man's macht, macht man's verkehrt ...
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Wer kann mir bei der Mohnbrötchenpflanze helfen? @Chrisel ? @Billabong ?

    Haben die Pflanzen nur eine begrenzte Lebenszeit? (Lebt eigendlich die Pflanze, die ich dir, Christa, geschickt hatte, noch?
    Als ich für dich ein Stück Mohnbrötchenpflanze abgestochen hatte, habe ich auch ein Teil für eine Freundin in Münster abgemacht. Die hatte dann aber doch keinen Bedarf und so habe ich das Mohnbrötchen auf meinen Balkon gepflanzt. Sie steht mit der vitalen und gut wachsenden Ananaskirsche in einem Topf, ist also definitv nicht vergessen worden zu gießen. Trotzdem sieht sie total vertrocknet aus.

    Die Mutterpflanze, die im väterlichen Garten wächst, sah beim letzten Besuch auch schon aus, als wolle sie nicht mehr. Alle Pflanzen haben aber geblüht und das Saatgut dürfte fast reif sein, im Garten habe ich bein Jäten schon zwei oder drei Jungpflanzen gesehen und natürlich stehen gelassen.

    Ist das die Natur der Dinge und ich sollte mir aus Saatgut neue Jungpflanzen ziehen? Muss ich dabei etwas beachten? Oder was kann da falsch gelaufen sein? (Die Mutterpflanze hatte keinen Wühlmausgang unter sich, da habe ich extra nach geschaut.)
     
  • Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Pyro, das Stück welches du mir geschickt hast, hat unten neu ausgetrieben und das lange Stückchen ist eingegangen.
    Meine alte ist ja auch nach 3 Jahren eingegangen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Vielleicht ist das das Lebensalter einer Mohnbrötchenpflanze.
    Dann bin ich ja froh, dass die Freundin jetzt keinen Platz hatte. Dann hoffe ich, nächstes Jahr eine Jungpflanze für sie zu haben.
     
    Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Es ist wirklich nichts zu finden, ob sie kurz- oder langlebig ist. Auf jeden Fall soll sie am besten halbschattig stehen und am besten immer feucht gehalten werden.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Habe eine Pflanze von billabong. Sie hat , wie versprochen gelb geblüht und sieht jetzt ein bißchen unordentlich aus. Ich mache vorest nichts dran. Vielleicht sät sie sich aus!?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    So sah mein Mohnbrötchen beim letzten Besuch aus.
    Guckt mal, zwischen den jungen Kapuzinerkressen, das müsste doch schon ein junges Mohnbrötchen sein, oder? P1130065.JPG P1130066.JPG
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Das sieht echt scheiß..... aus.
     
    Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Ja, so rechts unten da sehe ich wohl zwei.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Danke für die Bestätigung, Christa. Ich hatte an einem Pflänzchen gerieben und den Duft als typisch erkannt, sonst wäre ich mir da beim Jäten unsicher geworden.

    Fürs Protokoll: Der Hochsommer ist da, jedenfalls, was die Temperaturen angeht. Ich habe heute früh schon 50 Liter Wasser auf meinem Balkon verteilt und dann noch alles in einen feinen Wassersprühnebel getaucht. Noch keine Anzeichen von Spinnmilben, ich hoffe, dass das so bleibt.

    Die gelbe chinesische Coctailtomate lässt den ersten Hauch Farbe erahnen. Alle anderen Tomaten blühen und nur die goldene Königin hat noch keine Früchte.
    Sowohl rote als auch gelbe chinesische Coctailtomate produzieren große Mengen Geiztriebe. Die Warnung des verkaufenden Gärtners, dass man beim Ausgeizen aufpassen müsse, war also eher eine Untertreibung. Ich gehe jetzt jeden Morgen durch, schüttle Blüten und knipse neue Triebe aus. Ich will ja keine dichte Milbenbrutstätte züchten, sondern luftige Tomatenpflanzen behalten.

    Den Blumen scheint das Wetter zu behagen, jedenfalls mehr als mir. Blaue Mauritius, Elfenspiegel, Minipetunien und Susannen blühen aufs Eifrigste. Die Minzen müssen jetzt etwas leiden, ich ernte zur Zeit viel für kalten Tee.

    Wenn ich arbeiten muss, sind mir 30°C einfach zu viel. Dann setze ich mich auch abends nicht mehr zwischen meine Pflanzen um mit ihnen mitzubraten, dann brauche ich die relative Kühle der abgedunkelten Wohnung.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Auch bei dir noch mal kurz die Info, falls du es noch nicht wissen solltest: Ich las letztens u. A. von einer Wanzensorte, die Spinnmilben frisst. Natürlich wäre es toll, bliebest du verschont, aber falls das nicht klappen sollte, wäre das ja eventuell mal einen Versuch wert.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Danke, ich hatte es schon bei Maria (?) mitgelesen. Mir ist diese Wanzensorte neu und ich hoffe, dass ich sie nicht kennenlernen muss. Aber bevor ich meine Tomaten verliere, würde ich es auch mal mit Wanzen versuchen.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ja, dort hatte ich es letztens geschrieben, weil sie aktuell Probleme damit hat. Ich finde Wanzen ja unheimlich hübsch, und einige davon sind durchaus nützlich. Bzw. sorgen sie in freier Wildbahn fast alle für einen Ausgleich, nur auf dem Balkon sind Pflanzenknabberer natürlich nicht so gut, da ein zu kleines Biotop.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Bei den üblichen Nützlingsverkäufern habe ich die Wanzen nicht gefunden und bei einzelnen Angeboten im Netz habe ich mich schon ob der Preises sofort entschieden, dass das jemand anderes austesten muss - jemand, der mit den Mengen ein großes, gewerblich betriebendes Gewächshaus bestücken will, am besten.

    Noch habe ich keine Spuren der Spinnmilben und vielleicht geht ja mein Versuch, den Urwald nicht mehr ganz so eng wachsen zu lassen, zu meinen Gunsten aus.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich drücke auf jeden Fall die Daumen.

    Die Wanzen werden wohl, wie ich las, in der Tat auch in Gewächshäusern, von Erwerbsanbauern, genutzt, wenn Spinnmilben auftreten. Da kann es natürlich sein, dass die Mengen zu groß bzw. zu teuer sind. Die Details hatte ich mir nicht angeschaut, da nicht davon betroffen. Mir lief es nur am Rande über den Weg. Aber im Fall des Falles würde ich trotzdem mal anfragen, ob sie dir auch eine kleine, balkongeeignete Menge schicken würden. Manchmal sind die Leute sehr nett.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Mal wieder ein paar Bilder - auch wenn ich den Eindruck habe, dass ich immer das gleiche zeige. Es sind ja auch dieselben Pflanzen, nur halt wieder etwas gewachsen.

    Das Hörnchen sitzt knabbernd in der Kletterhortensie und ich weiß nicht, ob es Hortensie kaut oder ob es mithilft, den Meisenknödel unter ihm zu beenden:
    P1130132Eichhörnchen.JPG

    Die Gelbe Chinesische Coctailtomate färbt sich:

    P1130133Gelbe chinesische Coctailtomate.JPG

    Der Blumenkasten wirkt schön bunt, leider hat der rote Elfenspiegel es nicht überlebt, dass Eichhörnchen, Amseln und Tauben ihre Lauf- und Hüpfstrecke über den Kasten haben:

    P1130134weiße Minipetunie.JPGP1130136weißer Elfenspiegel.JPG
    P1130137gelber Elfenspiegel.JPGP1130138rote Minipetunie.JPG

    Die Susannen wachsen eifrig. Ich hoffe, dass sie bald hoch genug sind, dass sie über meine Balkonbrüstung schauen, dann kann der Topf an seinen endgültigen Platz und steht mir nicht mehr im Weg. Vorerst muss ich die Pflanzen aber noch vorne lassen, weil sie hinter der Betonwand zu wenig Licht bekämen. Die Blaue Mauritius blüht auch eifrig.

    P1130139Susanne.JPGP1130140Blaue Mauritius.JPG

    Die Yellow Canary fruchtet eifrig:

    P1130141Yellow Canary.JPG

    auch die Goldene Königin knubbelt endlich:

    P1130142Goldene Königin.JPG

    Venus:

    P1130143Venus.JPGP1130144Venus.JPG

    Rote Chinesische Coctailtomate:

    P1130145rote chinesische Coctailtomate.JPG

    Damit bin ich einmal rum. Ich mache jeden Morgen die Runde, schau nach dem Rechten, schüttle Tomatenblüten und geize aus, wo nötig. Ein schöner Einstieg in den Tag.
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Schön bunt ist es bei dir und die Tomaten sind auch fleißig bei der Sache.
    Eichhörnchen kannste eh nicht oft genug zeigen. :love:
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Die Bilder vom Hörnchen werden aber nur etwas, wenn die Balkontür eh schon auf ist. Durch die spiegelnde Scheibe ist es doof und wenn ich die Tür erst öffnen muss, dann kann es sein, dass auch das Hörnchen meint, dass es eine Etage höher oder tiefer gerade besser aufgehoben wäre.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Schöne Bilder. Die Morgenrunde kenne ich, mache ich aktuell aber noch nicht konsequent genug. Das muss ich endlich mal wieder einführen...
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Pyro: ja, durch Scheibe ist doof. Falls du einen Polfilter hast, versuch den mal, um die Spiegelungen auszumerzen.
    Hörnchen beobachten ist natürlich auch schön und wenn ab und zu ein Bild gelingt, freu ich mich, wenn du es teilst.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Wenn man ganz nah an die Scheibe rangeht, funktioniert es auch.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich war mal wieder ein Wochenende bei meinem Vater. Den Samstag haben wir fast komplett im Garten verbracht. Mein Vater hat die Laufwege breiter gemäht, damit man etwas sicherer vor Zecken durch den Garten gehen kann und ich habe zwei der großen Hauptunkräuter reduziert - Giersch und Rainkohl.

    Dazu war es arg warm, also mussten auch Schattenpausen und Trinkpausen ihre Zeit haben, und natürlich auch rumschlendern, schauen und fotografieren.

    Es blüht und fruchtet überall, ich nehme euch einfach mal mit auf einen Rundgang.

    P1130146.JPG P1130148.JPG P1130149.JPG
    P1130150.JPG P1130151.JPG
    P1130152.JPG P1130160.JPG P1130161.JPG
    P1130162.JPG P1130163.JPG P1130164.JPG
    P1130166.JPG P1130168.JPG P1130169.JPG
    P1130173.JPG P1130177.JPG
    P1130174.JPG P1130175.JPG P1130178.JPG
    P1130181.JPG P1130188.JPG
    P1130184.JPG P1130189.JPG P1130190.JPG
    P1130195.JPG P1130197.JPG
    P1130196.JPG P1130199.JPG
    P1130200.JPG P1130201.JPG
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Und weil mich die Technik mit der Anzahl der Bilder begrenzt, geht es in einem neuen Post weiter:

    P1130202.JPGP1130203.JPGP1130204.JPG
    P1130205.JPGP1130207.JPG
    P1130208.JPGP1130212.JPG
    P1130209.JPGP1130210.JPGP1130211.JPG
    P1130213.JPGP1130214.JPGP1130215.JPG
    P1130217.JPGP1130220.JPGP1130221.JPG
    P1130219.JPGP1130222.JPG
    P1130224.JPGP1130225.JPG

    @Rosabelverde , hatte ich das richtig im Hinterkopf, dass du Samen vom Harbichtskraut haben wolltest? Ich habe jetzt extra für dich gesammelt und könnte es dir schicken, wenn du mir per PN deine Adresse mitteilst - oder habe ich da was verdreht, und jemand anderes wollte Saatgut? (Gut, dass der Kopf angewachsen ist!)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Am Sonntag haben wir einen Ausflug in den Rosengarten nach Lüdinghausen-Seppenrade gemacht.
    Ich kann jedem, der in die Nähe kommt, einen Besuch dort empfehlen. Der Garten wird von über 100 Ehrenamtlichen gepflegt und man sieht ihm diese Arbeit und Liebe an, mit der der Garten gepflegt wird.

    Eine Woche eher wären die Rosen noch eher in voller Pracht gewesen, aber so genau kann man den Zeitpunkt für einen Besuch nun mal nicht immer wählen.

    Wo ich es weiß, schreibe ich die Namen der Rosen hinzu. Ich habe aber nicht immer ein Namensschild entdeckt.

    Kletterrose Veilchenblau:

    P1130238Kletterrose Veilchenblau.JPG

    Apple Blossum:
    P1130248Apple Blossum.JPG P1130249Apple Blossum.JPG

    Rhapsody in Blue:

    P1130251Rhapsody in Blue.JPG P1130252Rhapsody in Blue.JPG

    Rosenprofessor Sieben:

    P1130254Rosenprofessor Sieben.JPG

    Leonardo da Vinci:

    P1130260Leonardo da Vinci.JPG P1130258Leonardo da Vinci.JPG

    Kosmos:

    P1130263Kosmos.JPG P1130261Kosmos.JPG

    Ruth Leuwerik:

    P1130273Ruth Leuwerik.JPG

    Sunstar:

    P1130277Sunstar.JPG

    Eine für mich namenlose Kletterrose wollte sehr weit hoch hinaus:

    P1130236.JPG P1130237.JPG

    Und wenn man sich diese Linde anschaut, so ist auch sie bewachsen:

    P1130246.JPG P1130247.JPG

    Weitere für mich leider namenlose Rosen:

    P1130232.JPG P1130234.JPG
    P1130266.JPG P1130267.JPG P1130279.JPG

    Und hier mal ein paar Blicke über das Gelände und - extra für @Opitzel fotografiert - das dortige Insektenhotel.

    P1130231.JPG P1130245.JPG
    P1130256.JPG P1130257.JPG
    P1130276.JPG P1130227.JPG
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Pyromella, im Garten von Deinem Vater wächst alles gut, es gibt viele Blüten und Früchte. Danke fürs mit nehmen auf dem Rundgang.

    Der Rosengarten ist wirklich wunderschön. Ja Rosen sind immer toll, auch wenn sie nicht mehr so üppig blühen. Danke für die tollen Fotos.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Danke für das Foto des Insektenhotels, Pyro.
    Es enthält für mich gleich eine Anregung und Problemlösung. Meine falsch angebohrten Stammstücke, die ich schon zum Totholzstapel gegeben hatte, werden sich wahrscheinlich senkrecht in das Holzfach meines Hotels einfügen lassen. Dann erhalten sie neben den verworfenen Hirnholzbohrungen noch biologisch sinnvolle Bohrungen.:grinsend:
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Oh Pyro!
    Danke für dein tolles Wochenende und dass du uns auf deine Reise mitgenommen hast!
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Man kann auch Hölzer einzeln aufhängen. Hier mal ein Bild des großen Insektenhotels und daneben den Kleinkram, der an einer der beiden Hütten hängt.

    Florfliegen sollen auf rote Farbe stehen, deshalb der mit Heu gefüllte Kasten.

    Die Einzelhölzer sind schon älter, werden langsam morsch und der Specht hat wohl auch schon dran gehackt. Aber es werden immer noch Löcher besiedelt.

    P1130159.JPG P1130191.JPG

    Es waren jetzt sehr kleine, schlanke Wildbienen unterwegs. Ich habe nur zwei Varianten erkennen können. Die einen haben einen leicht spitzen, die anderen einen runden Hinterleib. Beide Arten sind ca 1cm lang und halt sehr dünn. Kennt sie jemand genauer?

    P1130154.JPG P1130155.JPG P1130156.JPG
    P1130157.JPG P1130158.JPG P1130192.JPG
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Tolle Bilder! Immer wieder schön, deine Bilder zu sehen.

    Die Rose außen rot, innen weiß ist eine Nostalgie, die daneben dürfte eine Moschatahybride sein, evtl. Mozart.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Die "Außenstellen" der Insektenhotels sind für mich auch sehr interessant, denn ich suche seit 3 Jahren die alten Hölzer, in denen die Blauen Holzbiene leben, die oft bei mir zu Gast sind. Ich möchte ihr ähnliche Bedingungen anbieten.
    So häufig, wie sie meine Muskatellerpflanzen anfliegen, können sie nicht allzuweit entfernt wohnen.
    Die rote "Lockfarbe" für die Florfliegen kann ich so nicht bestätigen. Ich habe ebenfalls einen solchen Florfliegenkasten nachgebaut, und die Inhaberin eines Kreativivstudios hat für mich den exakten Farbton bestimmt, aber mein Kasten wurde einfach nicht beachtet. Dabei sind Florfliegen hierzulande nicht gerade selten. Vielleicht ist das ein Beispiel für Einzelmeinungen, die sich mangels empirischer Forschungen durch die Fachzeitschriften kleckern. Jedem, der mal wissenschaftlich gearbeitet hat, sind solche ungeprüften Kolportagen ein Greuel.
    Erst vorige Woche fand ich im net die "ideale Farbe" für den Eingang eines Hummelhauses heraus: Blau!!
    Herrlich! Kennt jemand ein Beispiel, dass ein natürliches Hummelnest irgend etwas Blaues hat??? Meine Hummelhäuser wurden mit neuer Einstreu und pflanzlicher Watte ausgestattet, die Eingangsröhre wurde überarbeitet und die Temperatur- Feuchtigkeitsverhältnisse den Erdwohnungen der meisten Hummeln angepasst. Aber BLAU wird der Eingang nicht!! :ROFLMAO:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Die Rose außen rot, innen weiß ist eine Nostalgie, die daneben dürfte eine Moschatahybride sein, evtl. Mozart.
    Genau mein Gedanke, Pepino!, Nostalgie (hab ich auch) und Mozart. :grinsend:

    Das war ja jetzt eine wunderbar umfangreiche Bilderschau, Pyro, informativ und unterhaltsam. (y) Danke! Gefällt mir sehr im Garten deines Vaters, vor allem das Stachelbeerbild (lauter kleine Lampions) und das blutrote Löwenmäulchen neben der schneeweißen Glockenblume - hoffentlich wachsen die auch in Wirklichkeit nebeneinander! - ? :zwinkern:, das sähe sicher spannend aus.

    Ach und der Rosenpark ist herrlich! Ich war schon lange in keinem, drum freuen mich deine Bilder besonders.

    @Rosabelverde , hatte ich das richtig im Hinterkopf, dass du Samen vom Harbichtskraut haben wolltest? Ich habe jetzt extra für dich gesammelt und könnte es dir schicken, wenn du mir per PN deine Adresse mitteilst -
    Freu!!!!

    P.S. Interessant auch deine Wildbienenbilder. Ich hätte die gar nicht für Bienen gehalten, wenn sie mir begegnet wären. Da muss ich mich unbedingt mal besser informieren. Hier bohrt nämlich was den sehr hinfälligen Birnbaum an, mal sehen, wer da einziehen will und ob ich noch ein bisschen bohren helfen sollte.

    (P.S. 2 Und das freche Eichhorn war zum Küssen!)
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Was für traumschöne Rosen Du da eingefangen hast, Pyro! Das gefällt mir supergut.
    Und wieder zeigt es mir, violette Blüten brauchen einen Rahmen, damit ihre eigene Farbe umso mehr leuchtet. Die Rhapsody gefällt mir gut, und doch braucht es einen roten oder eben andersfarbigen Hintergrund.
    Wunderschön der Rosenbogen!
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Tolle Bilder! Immer wieder schön, deine Bilder zu sehen.

    Die Rose außen rot, innen weiß ist eine Nostalgie, die daneben dürfte eine Moschatahybride sein, evtl. Mozart.
    Danke für den Namen. Vor der Nostalgie haben wir lange auf einer Bank im Schatten gesessen und das getan, was wir in unserer gemeinsamen Zeit meistens tun: Geredet. Dabei hat es mir genau diese Blüte einfach angetan und ich musste immer wieder hinschauen. Einen Fehler hat sie leider: Ihr fehlt der Duft! Aber von anderen Rosen lag über dem ganzen Garten ein sanfter Rosenduft, den der Wind überall hin verteilte.


    Die "Außenstellen" der Insektenhotels sind für mich auch sehr interessant, denn ich suche seit 3 Jahren die alten Hölzer, in denen die Blauen Holzbiene leben, die oft bei mir zu Gast sind. Ich möchte ihr ähnliche Bedingungen anbieten.
    So häufig, wie sie meine Muskatellerpflanzen anfliegen, können sie nicht allzuweit entfernt wohnen.
    Die rote "Lockfarbe" für die Florfliegen kann ich so nicht bestätigen. Ich habe ebenfalls einen solchen Florfliegenkasten nachgebaut, und die Inhaberin eines Kreativivstudios hat für mich den exakten Farbton bestimmt, aber mein Kasten wurde einfach nicht beachtet. Dabei sind Florfliegen hierzulande nicht gerade selten. Vielleicht ist das ein Beispiel für Einzelmeinungen, die sich mangels empirischer Forschungen durch die Fachzeitschriften kleckern. Jedem, der mal wissenschaftlich gearbeitet hat, sind solche ungeprüften Kolportagen ein Greuel.
    Florfliegen gibt es bei uns auch reichlich, aber aus dem Kasten habe ich auch noch nie eine herausschlüpfen sehen. Er wurde nach dem Prinzip Hoffnung gebaut und hängt halt an der Hütte. "Frisst kein Brot", würde meine Tante sagen.

    Erst vorige Woche fand ich im net die "ideale Farbe" für den Eingang eines Hummelhauses heraus: Blau!!
    Herrlich! Kennt jemand ein Beispiel, dass ein natürliches Hummelnest irgend etwas Blaues hat??? Meine Hummelhäuser wurden mit neuer Einstreu und pflanzlicher Watte ausgestattet, die Eingangsröhre wurde überarbeitet und die Temperatur- Feuchtigkeitsverhältnisse den Erdwohnungen der meisten Hummeln angepasst. Aber BLAU wird der Eingang nicht!! :ROFLMAO:

    Aha. Legen die Hummeln sich selbst einen Glockenblumenteppich in den Eingang? :D
    Einen Hummelkasten gab es mal unter der Wildhecke, der ist inzwischen, morsch wie er wurde, eingestürzt, ohne dass je eine Hummel drin gewohnt hätte. Die Hummeln scheinen die alten Mauselöcher zu bevorzugen.

    Genau mein Gedanke, Pepino!, Nostalgie (hab ich auch) und Mozart. :grinsend:

    Das war ja jetzt eine wunderbar umfangreiche Bilderschau, Pyro, informativ und unterhaltsam. (y) Danke! Gefällt mir sehr im Garten deines Vaters, vor allem das Stachelbeerbild (lauter kleine Lampions) und das blutrote Löwenmäulchen neben der schneeweißen Glockenblume - hoffentlich wachsen die auch in Wirklichkeit nebeneinander! - ? :zwinkern:, das sähe sicher spannend aus.

    Ach und der Rosenpark ist herrlich! Ich war schon lange in keinem, drum freuen mich deine Bilder besonders.



    Freu!!!!

    P.S. Interessant auch deine Wildbienenbilder. Ich hätte die gar nicht für Bienen gehalten, wenn sie mir begegnet wären. Da muss ich mich unbedingt mal besser informieren. Hier bohrt nämlich was den sehr hinfälligen Birnbaum an, mal sehen, wer da einziehen will und ob ich noch ein bisschen bohren helfen sollte.

    (P.S. 2 Und das freche Eichhorn war zum Küssen!)
    Die weißen Glockenblumen und das rote Löwenmaul wachsen auf jeden Fall sehr nah beieinander.


    Was für traumschöne Rosen Du da eingefangen hast, Pyro! Das gefällt mir supergut.
    Und wieder zeigt es mir, violette Blüten brauchen einen Rahmen, damit ihre eigene Farbe umso mehr leuchtet. Die Rhapsody gefällt mir gut, und doch braucht es einen roten oder eben andersfarbigen Hintergrund.
    Wunderschön der Rosenbogen!
    So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Mein Vater fand blau die absolut falsche Farbe für eine Rose.

    Mir hatten es besonders die großen Kletterrosenwälle angetan, zu denen die Außenmauern mutiert waren. Die wollten aber nicht gescheit auf ein Foto.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hmm, war es dann doch eine andere Rose? Ich hatte extra die Nase reingesteckt.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Glaube ich nicht. Die ist relativ eindeutig. Bei meiner sind gerade auch 3 Blüten auf und ich rieche sie beim Vorbeilaufen. Allerdings rieche ich sehr gut. Nur sind meine Blüten dieses Jahr sehr blass.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich hätte sonst meinem Geruchssinn auch immer getraut. Aber als wir an dieser Rose ankamen, hatte ich schon einen halben Rosengarten durchgeschnüffelt, vielleicht ist da doch etwas untergegangen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Die letzten Tage waren hier so heiß, dass ich gar nicht auf meinem Balkon sitzen mochte. Ich habe nur morgens früh eine Runde gedreht, Tomatenblüten geschüttelt, ausgegeizt, hin und wieder gebunden, die Susannen aus der Minze und wieder an den ihnen bestimmten Rankstab gefädelt und dann natüürlich gegossen und alles noch in einen feinen Wassernnebel aus der Sprühflasche getaucht.

    Ein Vorteil hatte die Hitze - meine ersten Tomaten, die gelbe chinesische Coctailtomate, ist reif geworden.

    P1130302.JPG P1130306.JPG

    Die Verkostung ergab eine sehr leckere, tomatige Frucht, leicht süß, sie hat Potential in den Kreis der Sorten, die wieder angebaut werden, zu kommen. Ich werde auf jeden Fall aus einer der drei Tomaten Saatgut herauspuhlen, denn als diese Tomaten blühten, waren sie noch die einzigen Blüten auf meinem Balkon - sie sind also temporär verhütet.

    Eine weitere gute Nachricht: Endlich trifft das Hilfsgeschwader ein, wenn auch noch in sehr beschränkter Anzahl. In dem Lauch-Kasten, in dem ich gegen die schwarzen Läuse gekämpft habe (immer wieder abgestreift, mit Wasser abgewaschen...) habe ich nun eine Marienkäferlarve und eine Florfliegenlarve entdeckt.
    Die Marienkäferlarve sitzt zwar noch an der blauen Mauritius, aber die 10cm in den Lauch wird sie schon krabbeln, wenn sie Hunger hat.

    P1130304.JPG P1130305.JPG
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Hoffentlich wirst Du von der "äußerst zarten" Hilfe der einzelnen kleinen Insekten nicht enttäuscht.
    Wenn ich so zurückdenke, hatte ich nur ein einziges plakatives Erlebnis, dass wild lebende Insekten bei bracchialem Eingreifen zeigte.
    Nachdem "Späher" das Revier, einen über und über schwarz verlausten Schattenmorellenbaum eingehend erkundet hatten, war offensichtlich ein ganzes starkes Wespenvolk aufgeboten worden. Als ich nach Feierabend den Kirschbaum inspizierte, war er zwar noch dunkel von den Ausscheidungen der Läuse, aber er war radikal lausfrei.
    So eine perfekte Leistung erlebt man selten.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Immerhin ist überhaupt etwas aufgetaucht, das bereit ist, schwarze Läuse zu fressen.
     
  • Top Bottom