Pyromellas Balkonurwald

  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Kann man die Feuerbohne eigentlich auch hängend wachsen lassen? Weißt du da was?
    Wissen tu ich es nicht - aber wieso sollte das nicht funktionieren?
    Mich würde allerdings davon abhalten, dass dann ein Pflanzgefäß, das reichlich Wasser braucht, hoch stehen oder hängen müsste, so dass ich das Wasser immer hochwuchten müsste. Da klettere ich lieber mal einer reifen Bohne hinterher.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Gezielt so anbauen würde ich sie vermutlich auch nicht. Ich habe dieses Jahr aber ein paar Samen, die eine "Hestia" werden sollen. Das ist eine Busch-Feuerbohne, eine Prunkbohne. Die erste, die ich säte, wurde aber eine "normale" Feuerbohne (so vermute ich zumindest) und die kriecht hier gerade auf dem Fensterbrett herum. Da sie bereits schon etwas länger ist und erste Blüten hat, werde ich sie vermutlich nicht mehr irgendwo hochgehangelt bekommen - vom nicht unbedingt vorhandenen Platz mal ganz abgesehen. Deswegen war die Idee, sie mit in einen Balkonkasten zu setzen und zur Nachbarin nach unten hangeln zu lassen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ach so. Das sollte sie wohl überstehen, so lange du nicht unbedingt alle Bohnen jung ernten musst und dabei über die Balkonbrüstung purzelst. Ich habe die letzten Bohnen, die letztes Jahr ganz hoch oben und schlecht zu erreichen waren, hängen gelassen, bis ich die Ranken von der Leine gezogen habe - und dann die ausgereiften Bohnenkerne geerntet.
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Wenn sie hängt, müsste ich sie ja (rein theoretisch zumindest) problemlos hochziehen können. Wobei mir die Ernte nicht wirklich wichtig ist. Ich habe vermutlich genug Bohnen dieses Jahr. (Ackerbohnen und Buschbohnen) Da darf die Feuerbohne auch reine Deko sein.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Die Zeit rast - und ich hänge mit dem Bilder zeigen zurück.

    Ich war zwischen dem 6. und 8. Mai bei meinem Vater, ein Wochenende, an dem wir unglaublich viel im Garten gearbeitet haben. Große, gründliche Jäteaktionen haben stattgefunden, Mangold wurde geerntet und verkocht, der von mir mitgebrachte Spargel gegessen und natürlich auch der Geburtstag meines Vaters gefeiert. (Nein, davon gibt es keine Bilder für euch.)

    Es war arg trocken, der Regen kam dann in der Nacht auf Sonntag, hat aber nicht einmal gereicht, die Regentonnen zu füllen. Mein Vater schleppt also immer noch bei jedem Besuch im Garten zwei Kanister Wasser mit hoch.

    Die Quitte blüht wunderschön - schade, dass der Imker seine Bienen noch nicht wieder aufgestellt hat.

    Auch im Hausgarten ist der Mai traumhaft. die Eberesche war in schönster Blüte.

    Die Bilder sind beschriftet, also wünsche ich euch einfach mal viel Spaß beim Gucken.

    P1070894Gemüsebeet.JPG P1070904Kornrade.JPG

    P1070905Muskatellersalbei.JPG P1070906Lein.JPG

    P1070910Wildhecke.JPG P1070912Quitte.JPG

    P1070913Birke.JPG P1070920Quitte.JPG

    P1070924Gartenübersicht.JPG P1070925Heckenrose.JPG

    P1070948mein Beet.JPG P1070960Brennnessel mit Raupen des kleinen Fuchs.JPG

    P1070962Hausgarte.JPG P1070963Ebereschenblüte.JPG

    P1070969LIbellen.JPG P1070970Teichmolch.JPG

    P1070977Maiglöckchen.JPG
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Heute habe ich den nächsten Rundgang durch den botanischen Garten gedreht - jetzt blühen die Rosen wirklich prächtig und auch die Rhododendren sind wunderschön.

    Leider schien irgendeine Kinderralley nicht nur durch den Schlossgarten, sondern auch durch den botanishen Garten zu führen. Wenn mir wild johlend eine halbe Schulklasse aus einer Ecke entgegengerannt kommt, wo ich weiß, dass da der Zaunkönig brütet, dann ist mir auch klar, dass da jetzt erstmal wieder Ruhe einkehren muss und ich mir die Vögelbeobachtung dieses Mal sparen kann.

    Ansonsten war es wunderschön, nur etwas arg warm. Alle Schattenbänke waren dauernd besetzt, in der Sonne mochte sich niemand aufhalten.

    P1080066.JPG P1080067Rosen.JPG P1080068Kronprinzessin Viktoria.JPG

    P1080070Azubis.JPG P1080072Rose von Münster.JPG P1080074Rose von Münster.JPG

    P1080081Thor.JPG P1080083Rosenecke.JPG P1080084Ännchen von Tharau.JPG

    P1080086Coral Dawn.JPG P1080087Coral Dawn.JPG P1080089Rosarium Uettersen.JPG

    P1080090Rosarium Uettersen.JPG P1080092Sympathie.JPG P1080093Sympathie.JPG

    P1080095Lack-Zistrose.JPG P1080096Lack-Zistrose.JPG P1080098weißliche Zistrose.JPG

    P1080113Münsters Mangroven.JPG P1080119.JPG P1080123.JPG

    P1080125japanische Etagen-Primel.JPG P1080133Alpen-GOldregen.JPG

    P1080139Bauernpfingstrose.JPG P1080140Bauernpfingstrose.JPG

    P1080141Blumenhartriegel.JPG P1080142Blumenhartriegel.JPG

    P1080151Bach-Kratzdistel.JPG P1080153Blaue Schwertlilie.JPG
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Und als letztes habe ich eine Fotorunde über meinen - leider immer noch nicht so richtig aufgeräumten - Balkon gedreht.

    Ich habe mich, wie bei der Inventur vor ein paar Tagen, einmal von rechts nach links gedreht.

    Rechts der Tür wächst Tubis Streifenzipfel, dahinter beginnt die Kletterhortensie zu blühen:

    P1080161Tubis Streifenzipfel.JPG P1080162Kletterhortensie.JPG

    Im Schatten steht der Kerbel, aus dem gleichen Topf startetn schwarzäugige Susannen und Prunkwinden, die hoffendlich bald hoch genug wachsen, dass sie die Sonne bescheint. Am Geländer hängt der Blumenkasten mit Minipetunien, Elfenspiegel und Kartoffelblumen.

    P1080163Kerbel, Susannen, Winden.JPG P1080166Minipetunien, Elfenspiegel, Kartoffelblume.JPG

    Auf dem Boden geht es mit den Kräutern weier, Liebstöckel, Minzen, und natürlich der zweiter Ranktopf mit Susannen, Winden und Feuerbohnen.

    P1080167Kräuter.JPG P1080168Liebstöckel.JPG P1080169Marokkanische Minze.JPG

    P1080170Feuerbohnen, Susannen, Winden.JPG P1080171Englische Minze.JPG

    Die Semperviven leben in ihrer Halbampel, drunter wächst die Petersilie:
    P1080172Semperviven.JPG P1080173Petersilie.JPG

    Die Ananaskirschen blühen und fruchten:

    P1080174Ananaskirschen.JPG P1080175Ananaskirschen.JPG


    auch die Snackpaprika machen sich gut:

    P1080176Snackpaprika.JPG P1080177Snackor red.JPG P1080179Snackor yellow.JPG


    Lorbeer und Salbei habe ich auch noch - und ich hoffe, dass die Blush bald so hoch wird, dass ihr der Salbei zu Füßen steht und nicht mehr sie beschattet.

    P1080181Lorbeer.JPG P1080182Blush.JPG P1080183Salbei.JPG



    Im Wohnzimmer unter der Lampe steht noch die letzte Anzuchtkiste.
    links hinten zwei Töpfe Genoveser Basilikum, rechts steht ganz hinten das Zitronenbasilikum und davor das sehr reichlich gekommende Vanillebasilikum
    Davor warte ich darauf, dass Kapuzinerkressen und Wunderblumen keimen, sie sollen noch in den väterlichen Garten ziehen.

    P1080184letzte Anzuchtkiste.JPG




    Sooooo, und damit bin ich auch mit den Bildern, die sich gesammelt hatten, durch. :D
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Wieder mal wunderschön, Dein Rundgang
    Ich warte noch auf meinen Goldregen, das Gold ist noch grün, und dauert bestimmt noch eine Woche :)
    Bei uns wird es noch eine Woche dauern, bis die Rosen blühen….,

    Man sieht wieder, dass der botanische Garten in der absolut geschützten Innenstadtlage liegt. Ein Segen, wenn Frost droht, aber im Sommer - und auch jetzt eigendlich schon - werden wir gekocht. Ich möchte nicht wissen, wieviel Kubikmeter Wasser die Gärtner verteilen, um die Pracht am Leben zu halten.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Hast Du den Liebstöckel neu gekauft. Ich habe einen als Jungpflanze gekauft und ausgesetzt. Sieht leider sehr mickrig aus.
    Vielleicht gefällt
    Es ihm in Topf besser?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Nein, der Liebstöckel ist nach dem Winter wieder ausgetrieben. Wenn ich vergleiche, wie groß der Liebstöckel im väterlichen Garten ist, und dass ich hier meinen mühsam päppel, damit er überlebt, da würde ich dir raten, ihn in den Garten zu pflanzen. Der wächst bestimmt.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Nein, der Liebstöckel ist nach dem Winter wieder ausgetrieben. Wenn ich vergleiche, wie groß der Liebstöckel im väterlichen Garten ist, und dass ich hier meinen mühsam päppel, damit er überlebt, da würde ich dir raten, ihn in den Garten zu pflanzen. Der wächst bestimmt.
    Ok, aber braucht der viel Wasser? Das ist hier grad ein Problem.,.
    Gepflanzt habe ich ihn schon.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Grundsätzlich gefällt es allen Kräutern im "Freiland" besser, da haben sie mehr Platz und können deutlich besser wuchern.


    Man sieht wieder, dass der botanische Garten in der absolut geschützten Innenstadtlage liegt. Ein Segen, wenn Frost droht, aber im Sommer - und auch jetzt eigendlich schon - werden wir gekocht. Ich möchte nicht wissen, wieviel Kubikmeter Wasser die Gärtner verteilen, um die Pracht am Leben zu halten.
    Gibt es da keine Bäume oder höhere Sträucher die Schatten spenden?

    Ich war gestern dienstlich in Wien und bin dabei Nachmittags 1 Stündchen durch den dortigen botanischen Garten geschlendert (lag am Weg vom Hotel zum Veranstaltungsort). Ich war überrascht wie viele hohe Bäume die dort haben und wie schattig es in vielen Bereichen des Garten ist.
    Da es in Wien gestern ziemlich stürmisch war, fand ich es daher nämlich auch nicht besonders angenehm dort. An 2 Stellen lagen sogar abgebrochene mitteldicke Äste.

    Zum Gießen lagen aber wirklich überall Schläuche - das dürfte wahrlich ein anstrengender Job sein.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ok, aber braucht der viel Wasser? Das ist hier grad ein Problem.,.
    Gepflanzt habe ich ihn schon.

    Es geht so mit dem Wasser. Wir haben im väterlichen Garten ja keinen Wasseranschluss, ich denke, der Liebstöckel bekommt nur sehr selten mal einen Schluck Gießwasser ab. Die Pflanze wurzelt tief genug, um eie Weile durchzuhalten.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Dein Balkon sieht sehr üppig aus, noch mehr als letztes Jahr - oder kommt mir das nur so vor? Ein Wunder, wie du das alles unterbringst! Deine Pflanzen machen aber auch wirklich brav mit. Meine Paprikas im Gewächshaus bemühen sich grad erst um Blüten, und deine steuern schon Richtung Ernte.:oops:

    Die hellen Susannen gefallen mir sehr gut, besser als die orangenen. Ich hätte wohl besser wieder welche anziehen sollen, war aber nicht genug Platz auf der Fensterbank, und statt einer Susanne hab ich mir eine Sternwinde gekauft, die jetzt aber mickert und ich weiß nicht wieso. Susannen sind hier immer problemlos gewachsen.

    Merci für die Bilderfülle vom botanischen Garten! Grad als ich dachte "Was haben sie wohl mit der letztes Jahr so aufwendig gefällten Buche gemacht?" stoße ich auf deine Bilder vom Stamm und der Ersatzpflanzung! :)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Hast Du den Liebstöckel neu gekauft. Ich habe einen als Jungpflanze gekauft und ausgesetzt. Sieht leider sehr mickrig aus.
    Vielleicht gefällt
    Es ihm in Topf besser?
    Tubi, dem gefällt es auf jeden Fall im Freiland besser. Ich hatte hier jahrelang einen, der im Sommer an die 2 m hoch wurde und der leider weichen musste, weil er sich im Gemüsebeet zu breit machte. Mit den beiden seitdem nachgekauften hatte ich kein Glück, der erste verschwand einfach aus dem Beet und der 2. mickert zur Zeit im Topf. Jetzt weiß ich grad nicht, was ich am besten damit anstelle ...
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    @Rosabelverde , üppiger als im letzten Jahr? Ich glaube nicht, jedenfalls dürften es kaum mehr Pflanzen sein. Ich habe dieses Jahr nur zwei Tomaten und, wie in den letzten Jahren auch schon, zwei Töpfe, deren Bewohner vorne in die Höhe ranken und über die vordere Spannleine den Balkon einrahmen sollen.

    In den Jahren davor hatte ich im Mittelgrund immer noch mindestens eine weitere hohe Tomate, was dann irgendwann ein großes Durcheinander an den Rankleinen gab. Ich mag nicht mehr so gerne auf derhohen Leiter rumhampeln, da sind die niedrig bleibenden Pflanzen vielleicht praktischer - und ich kann durch Paprika und Ananaskirschen halt ganz andere Dinge ausprobieren.

    Wenn ich noch Platz hätte, so würde ich gerne eine Gurke haben - und einen Rosmarin. Beim Rosmarin überlege ich ernsthaft, ob nicht noch ein Topf passen könnte, aber eine weitere hohe Rankpflanze? Da rufe ich dann doch zu deutlich die Spinnmilben herbei.
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Hättest vielleicht eine Gurke nach vorne setzen und dann an der Spannleine ranken lassen können :ROFLMAO:
    Aber da müsstest du zum Ernten auch wieder auf die Leiter. Versteh ich gut, dass du das nicht magst. Ohne mein Katzennetz würde ich mich das auch nicht getrauen. Aber nur zwei Tomaten? Mir wäre das zu wenig. Doof halt, dass wir Balkongärtner immer Platzprobleme haben. Trotzdem: deine Paprika sind ja schon richtig weit *staun*. Meine blühen noch nicht mal.
     
  • Top Bottom