rätselhafte Trichter im Sand

Borstel2

Borstel2

Foren-Urgestein
#1
hallo
weiß vielleicht jemand von euch welches Tier,es müsste meiner Meinung nach ein geflügeltes sein,das ist daß diese Trichter in den Sand fabriziert?Die Trichter sind ca.6 cm im Durchmesser und 3 cm tief hab den Sand auch schon mehrmals eingeebnet aber jeden Morgen sind sie wieder da.
v.g.Bernd
 

Anhänge

  • Borstel2

    Borstel2

    Foren-Urgestein
    #3
    heilandsackra Lycell danke dir rechtherzlich aber ehrlich da hätt ich auch selber drauf kommen können hab mal eine Sendung im Fernsehen gesehen von Ameisenlöwen allerdings lebten die in Afrika in der Wüste daß die auch bei uns in den Gärten vorkommen hab ich gerade in einem Video in Youtube erfahren müssen wusste ich nicht.
    dank dir nochmal Lycell
    v.g.Bernd
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    #4
    Und nun? Lässt du die Trichter jetzt stehen?
    Ich find die ja faszinierend. gibt bei uns aber, glaub ich, nur zwei Arten.
     
  • Borstel2

    Borstel2

    Foren-Urgestein
    #5
    aber natürlich bleiben die Trichter bestehen mich haben diese Tierchen schon in dieser Dokumentation fasziniert wie sie täglich versuchen an ihre Nahrung zu kommen.
    v.g.Bernd
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #6
    Diese Doku hab ich auch gesehen und mich sofort beim Lesen deiner Überschrift daran erinnert. Sehr fies, diese Ameisenlöwen!

    Bernd, da du die Trichter im Sand ja nun bestehen lassen willst - hast du auch Zeit, dich da mal mit der Kamera auf die Lauer zu legen? Ich wär total gespannt auf weitere Fotos!
     
  • Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    #7
    Die Ameisenlöwen-Videos finde ich interessant.

    Im ersten Moment habe ich an ein Vogelsandbad gedacht, aber Ameisenlöwe passt besser zu den hier gezeigten Kratern.

    Am Beet habe ich auch einen Sand-Krater. Da muss ich mal genau schauen, ob vielleicht dort auch ein Ameisenlöwe wohnt.
     
    Borstel2

    Borstel2

    Foren-Urgestein
    #8
    Diese Doku hab ich auch gesehen und mich sofort beim Lesen deiner Überschrift daran erinnert. Sehr fies, diese Ameisenlöwen!

    Bernd, da du die Trichter im Sand ja nun bestehen lassen willst - hast du auch Zeit, dich da mal mit der Kamera auf die Lauer zu legen? Ich wär total gespannt auf weitere Fotos!

    hallo Rosa
    man wird eben älter mir fiel diese Dokumentation erst wieder nach dem Post von Lyzell ein
    soll ich jetzt diesen Spruch bringen zwei d.... ein Gedanke mein kleines Weibchen hat die selbe Idee gehabt sie hat heut Ameisen gesammelt und in die Trichter verbracht und sie sagt ratz fatz waren sie weg.Ich war leider nicht zugegen da ja heut Formel 1 und Fussball war aber ich hab ihr versprochen morgen Bilder zu machen.
    v.g Bernd
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    #9
    Wow, das ist ja total interessant! So was habe ich noch nie gesehen.....
    Auf die nächsten Fotos freue ich mich schon.
     
    Borstel2

    Borstel2

    Foren-Urgestein
    #10
    Wie ich gestern versprochen hatte hab ich heut die Raubtierfütterung vorgenommen um sie zu dokumentieren.Ich muss aber sagen es war sehr schwierig und gute Aufnahmen sind es auch nicht zum ersten gibt es durch die langanhaltende Trockenheit kaum Ameisen,hab lange suchen müssen,und zum zweiten braucht man dazu sicherlich eine Spezialkamera.Ich hab es mit Serienbildeinstellung versucht man kann zwar erkennen wie die Ameise langsam vom Ameisenlöwen runtergezogen wird aber leider nicht und das ist das imposanteste wie der Löwe die Ameise mit Sand bewirft damit sie nicht aus dem Trichter flüchten kann,leider.Ich hab zwei versuche mit zwei Trichtern gemacht.
    v.g.Bernd
     

    Anhänge

  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #11
    Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, Bernd! War bestimmt nicht einfach. Immerhin kann man ja ein bisschen was auf den Bildern erkennen! :grins:

    Ameisen könnte ich von hier kiloweise versenden ... ich glaube, die mögen Trockenheit, und ich könnte sogar mit mindestens 4 verschiedenen Arten dienen ... aber hier gibt es keinen Sand, so ein Ameisenlöwe wär da sehrsehr unzufrieden, daher führen 'meine' Ameisen ein relativ sicheres Leben.

    Aber sag mal, ich erinner mich nicht genau an die Doku - lebt da in jedem Trichter 1 Ameisenlöwe, oder ist da nur einer, der nacheinander all diese Löcher macht?
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    #13
    Das sind schon ganz besondere Aufnahmen, die dir da gelungen sind,.
    Waren die Löwen im letzten Jahr auch schon da? Ich glaub, sie leben 2 Jahre in den Trichtern, ehe aus den Löwen Jungfern werden. Finde diese Art echt faszinieren ...

    Wer andern eine Grube gräbt ... :grins:
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #14
    Danke, dass du versucht hast, die Jagt zu fotografieren. Ich hatte ja irgendwie erwartet, dass dann zwischendurch der "Löwe" mal aus seinem Trichter schauen würde, aber das hat er wohl nicht nötig. Jedenfalls ein spannendes Tier.
     
    Borstel2

    Borstel2

    Foren-Urgestein
    #16
    danke erst mal für euer Interesse aber eujeujeu da sind ja einige fragen ich versuch mal alle zu beantworten
    Rosa wenn ich das noch richtig im kopf hab wurde gesagt jeder löwe hat einen Trichter wir haben gestern auch noch mal einen test gemacht wir haben es geschafft fast zeitgleich 3 Ameisen in 3 trichtern zu deponieren in allen 3 trichtern wurden die Ameisen sofort mit sand beworfen bedeutet also das in jedem trichter ein Ameisenlöwe lebt.
    Lycell die trichter sind das erste jahr also hoffe ich mal das sie wenn es ihnen hier gefällt nächstes jahr noch da sind und dann eine Ameisenjungfer(kleinlibelle)aus jedem trichter aufsteigt,obwohl es heute gar nicht gut aussieht die nacht war ein starkes gewitter mit 20l regen da sahen die trichter heut morgen nicht gut aus und jetzt kam schon wieder ein grosser Regenguss und es heißt regen und Feuchtigkeit ist nicht gut da keine beute.
    Pyromella wenn ich die Dokumentation noch richtig im kopf hab wurde dort auch gesagt daß man den Ameisenlöwen nur sehr selten zu gesicht bekommt da sie nur ihre zangen aus dem sand strecken um das opfer zu greifen und ihr gift spritzen um es zu lähmen und genau so war es hier bisher auch ich hab noch keinen gesehen.


    v.g.Bernd
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #17
    Interessant. Wo die wohl so plötzlich herkommen, wenn du sie jetzt zum erstenmal gesehen hast? Ob das ein Anzeichen dafür ist, dass das Klima generell trockener wird?

    Jetzt bin ich neugierig, ob die Trichter nach dem Regen wieder neu gebaut werden. Oder ob die Ameisenlöwen doch wieder auswandern, dahin, wo sie vorher gelebt haben. Vielleicht sind sie ja erstmal nur versuchsweise bei dir eingezogen ... ;)

    Stimmt, dass die Ameisenlöwen aus ihren Löchern nicht rauskommen beim Beutefang. Auf youtube gibt's aber welche zu sehen. Hübsch sind die nicht grad. :rolleyes:
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    #18
    Ich habe die Ameisenlöwen gerade mal gegoogelt, hübsch sind die wirklich nicht. :D
    Dabei habe ich gelesen, dass der Ameisenlöwe 2010 das Insekt des Jahres in Deutschland war.....
     
    jackcursor

    jackcursor

    Mitglied
    #20
    Halo ins Forum
    Hier sind die Ameisenfresser bedeutend größer, haben grünes Gefieder und lecken die Krabbeltiere mit ihrer Zunge bei den Ausflügen von der Hauswand ab. Leider gelingt eine Aufnahme von den Grünspechten bei dieser Tätigkeit nicht. Sie fliegen mit schallemden Gelächter davon.
     
    Borstel2

    Borstel2

    Foren-Urgestein
    #22
    Ich habe die Ameisenlöwen gerade mal gegoogelt, hübsch sind die wirklich nicht. :D
    Dabei habe ich gelesen, dass der Ameisenlöwe 2010 das Insekt des Jahres in Deutschland war.....


    stimmt beides ganz genau ich find sie auch nicht gerade sehenswert aber doch wieder irgendwie faszinierend.Ich hab leider nichts gefunden weder im Inet noch in den Büchern wie lang so ein Tier ohne Beute (Nahrung) auskommen kann denn heut war keine Veränderung an den Trichtern zu sehen und dann wieder den ganzen Tag Regenschauer und das soll bis maximal Sonntag anhalten.Bei Regen und Feuchtigkeit ist der Sand klebrig und jede Ameise kommt blitzschnell aus dem Trichter raus,wies weitergeht schaun wir mal.
    v.g.Bernd
     
    Borstel2

    Borstel2

    Foren-Urgestein
    #23
    die Löwen sind nicht abgewandert nach 3 Tagen Sonne und trocken sind die Trichter wieder in Betrieb und sehen so aus wie vor dem Regen,es sind sogar noch mehr geworden.Meine Frau hat sie auch schon wieder gefüttert.
    v.g.Bernd
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #24
    Oh man! Wie spannend! Ameisenlöwen!

    Ich kenne sie nur aus einer "Sielmann"-Dokumentation und hoffe das sie bei dir bleiben!
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #29
    Naja, wenn man jedes Krümelchen Sand aus dem Garten verbannen will hat man doch keine Erde mehr im Garten (so wie du in Post 25 geschrieben hast Rosa) und das fand ich witzig.
    Dann kann man den Ameisenlöwe zwar sehen, der wird dann aber nicht mehr allzulange bleiben. 😉
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    #30
    Im Spatzen-Garten sind auch wieder zwei Krater eröffnet worden, nachdem sie kürzlich durch Regen zugeschüttet wurden.

    Absolut spannend, aber gesehen habe ich noch nichts.
    :grins:
     
    Borstel2

    Borstel2

    Foren-Urgestein
    #31
    hallo Spätzin
    dann mußt du mal ein paar Ameisen fangen und von Hand in die trichter setzen wenn nichts passiert dann sind die Ameisenlöwen entweder satt,sie schlafen oder sind ausgewandert:wink::grins:


    v.g.Bernd
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #32
    Wieso Sand verbannen? Ich dachte, die Ameisenlöwen brauchen Sand? :confused:

    Ja eben. Aber Supernovae will doch, dass die Ameisenlöwen bei Bernd bleiben!

    Naja, wenn man jedes Krümelchen Sand aus dem Garten verbannen will hat man doch keine Erde mehr im Garten (so wie du in Post 25 geschrieben hast Rosa) und das fand ich witzig.

    Ach so! ;) Das konnte ich als Lehmgartenbesitzer natürlich nicht wissen. Wenn ich hier jemals einen Ameisenlöwen erleben wollte, müsste ich erst diese oder jene Fuhre Sand herankarren lassen. Von Natur aus kommt der hier nicht vor.

    Denn das bisschen in die Beeterde und in manche Terrassentöpfe gemischter Sand zählt ja so gut wie gar nicht.

    Auf diesem Hintergrund erlaubte ich mir den Ratschlag für Ameisenlöwenphobiker: lass keinen Sand in deinen Garten, dann kommt auch keins dieser Ungeheuer. Logisch, nicht? ;)

    Dann kann man den Ameisenlöwe zwar sehen, der wird dann aber nicht mehr allzulange bleiben. 😉

    Kann man nicht. Sehen, meine ich. Der kommt dann nämlich gar nicht erst. :p
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    #33
    Borstel, extra werde ich keine Ameisen in die Trichter setzen, um mir das "Ameisenopfer" anzuschauen. Solange sich neue Trichter bilden, weiß ich, dass da auch wer wohnhaft ist. Mehr muss für mich nicht sein.

    Gestern hat es geregnet und die Trichter sind weg. Mal abwarten, ob neue Trichter gebildet werden.
     
  • Top Bottom