Gelöst Rankend und unbekannt - wer bin ich? Clematiswildling aus Unterlage

Elkevogel

Elkevogel

Foren-Urgestein
Hallo zusammen,
mitten in der Basis meiner Clematis "Star of India" hat sich diese mir unbekannte Rankpflanze etabliert:
Wachstum am Tomatenstab
IMG_2546.JPG

Spitzenaustrieb:
IMG_2544.JPG

Blattstand:
IMG_2545.JPG

Blätter im Detail:
IMG_2547.JPG

Was bitte ist das?

Danke und liebe Grüße
Elkevogel
 
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Werden Clematis wie die Star of India auf Wildlingen veredelt?
    Ich habe keine Ahnung :oops:
    Dann könnte es ein Austrieb aus der Unterlage sein.
    Ansonsten wäre es schon ein seltsamer Zufall.
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Und was mach ich nun?
    Abwarten und wachsen lassen?
    Rupfen?
    Buddeln ob ich da was teilen kann?
    Prinzipiell hätte ich ja nichts gegen eine wilde Clematis im Garten.
    Aber doch bitte nicht an dieser Stelle :rolleyes:
    Da soll Star of India nur die Ecke aufhübschen und der Rest vom Platz im Beet ist und bleibt den Tomaten unterm Garagendach vorbehalten.
    Eine wild wuchernde Clematis geht da gar nicht!
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Linserich
    Mitarbeiter
    Dann bleibt dir wohl nur die Waldrebe abzuzwacken. Teilen kannst du sie meiner Meinung nach nicht, da sie ja die eigentliche Unterlage deiner Clematis ist. Höchstens wenn sie etwas weiter entfernt vom Ansatz der eigentlichen Clematis heraus spitzt und du sie mit einer eigenen Wurzel abtrennen kannst.
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Wo hast Du denn die Clematis gekauft ? Wenn Du sie beim Westphal gekauft hast, würde ich das Bild hinschicken. Die sind sehr hilfsbereit und geben Dir gerne Auskunft.
    Für mich sieht das auch nach Clematis aus.

    lg. elis
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Für mich auch. Und wenn das wirklich eine wilde Clematis ist, wird sie die zahme bald überwuchert haben. Ich hab hier mehrfach wilde Clematis, in allen Hecken, in einem Beet ... letztere werd ich seit Jahren nicht los, die überfällt sämtliche Sträucher und Stauden, die da wachsen. In den Hecken stören sie mich weniger, da find ich sie sogar toll, wenn sie blühen (und duften).
     
    D

    DanielaK

    Mitglied
    Wenn es ein Austrieb der Unterlage ist, müsstest du sie abmachen und daran hindern wieder auszutreiben, z. B. Mit höher pflanzen. Sonst geht dir die Star ein. Die Unterlage kassiert dann zu viel Energie selber ein. Der Tipp mit nachfragen find ich gut.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Danke, ihr Lieben :love:
    wie ich eben erfolgreich gesucht habe, wurde die Star of India hier 2013 gepflanzt - aber woher ich sie hatte, weiß ich leider nicht mehr. Bestellt jedenfalls nicht.

    Also mache ich mich die Tage mal daran, an der Wurzel zu buddeln und den Wildling zu entfernen (abreißen, wie bei Rosen?).
    Vielleicht habe ich ja "Glück" und er hat ein paar eigene Wurzeln - dann bekommt er erstmal einen Überwinterungspott und im nächsten Jahr einen Platz am (Maschendraht-)Zaun.
    Ansonsten halt ab in den Kompost.
    @DanielaK
    höher pflanzen wird nach den vielen Jahren wohl eher nicht funktionieren.
    Und ich will da auch kein Risiko eingehen.
    Da kontrolliere ich lieber regelmäßig, ob sich neue Wildlinge entwickeln.

    Viele liebe Grüße vom
    Elkevogel
     
  • Joes

    Joes

    Mitglied
    Na ja, für mich hat es wie das Unkraut ausgesehen, das sich durch meine Hecke zu
    schlängeln versucht hat. Muss mal nachschauen, ob ich noch einen Rest finde, um
    die Blätter zu vergleichen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Update:
    ich habe gebuddelt und den Wildling (ja - es war einer) mit ein paar eigenen Wurzeln abreißen können.
    Er steht nun in einem eigenen Topf. Vielleicht schafft er es ja, noch ein paar mehr Wurzeln zu bilden und überlebt den Winter.
    Beim ausreißen ist mir der Austrieb auf ungefähr der Hälfte abgebrochen, was ich nicht schlimm fand.
    Sollte ich noch mehr abschneiden um die geringe Wurzelmasse mit der Versorgung nicht zu überlasten?
    Oder besser bis zum Frühling so lassen?
    Danke und LG
    Elkevogel
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Ich würde die weit runter schneiden. Damit unterstützt Du sie, das sie besser anwachsen kann. Jetzt ist der Boden noch warm, da wachsen die Wurzeln noch etwas. Würde ihr heuer auch einen Winterschutz geben. Tu oben drauf viel Mulch z.B.Laub, gieße es gut an, dann fliegt das Laub nicht weg und wärmt den Boden.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    OK und danke @elis
    Ich war unsicher, weil Clematis doch eigentlich erst im Frühjahr geschnitten werden sollen.
    Aber so macht es auch für mich mehr Sinn.
    Das Töpfchen versenke ich im Hochbeet - und werde Laub als Schutz drüber geben.
    Danke und LG
    Elkevogel
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Keine Ahnung :unsure:
    Der Stecken ragt braun und kahl aus dem Topf im Hochbeet.
    Heute habe ich noch ein paar Tannenzweige drüber gelegt.
    Im Frühjahr wird es sich zeigen.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ok, ich dachte, du hast mal neugierig geguckt, ob sich Wurzeln gebildet haben. :)
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Nee, das Risiko ist mir zu groß, dass ich da was kaputt mache.
    Geduld ist wirklich nicht meine Stärke, aber manchmal kann ich mich doch zurückhalten :D
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ok, dann muss ich mich auch bis zum Frühjahr gedulden, was du dann berichtest. Ich würde nämlich gerne meine Clematis vermehren. Aber vermutlich mache ich das dann mit Absenkern, wie es empfohlen wird.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Die Absenkermethode würde ich auf jeden Fall eher empfehlen.
    Da bist Du auf der sicheren Seite und weißt, was da bewurzelt😁
    Bei Kletterhortensien klappt das gut, dauert bei denen aber leider ewig😬
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich habe vor kurzen Samen versenkt. Die sollen ja bis zu mehreren Jahren brauchen, bis sie keimen. Wer weiß, ob ich dann überhaupt noch dran denke und es nicht als potentielles Unkraut rausrupfe... Aber mehr als schiefgehen kann es ja nicht, insofern...
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Willem Wer bin ich? Zimmerpflanze unbekannt - rankend, grün Zimmerpflanzen 11
    gabi67 Gelöst Zaunrübe___Was wächst da rankend am Zaun? Wie heißt diese Pflanze? 6
    F Lilien rankend Mein Garten 1
    C Grünpflanze, mit Knolle, rankend Wie heißt diese Pflanze? 9
    londoncybercat7 Staudenverkauf im Schau- und Sichtungsgarten Herrmannshof Wettbewerbe & Termine 3
    D Was wächst da komisches an meiner Rose? Braun und stachelig.. Rosen 1
    H Kirschlorbeer - Braune Blätter und Stamm verholzt Pflanzen allgemein 1
    K Jiaogulan rollt Blätter ein und verbleicht Obst und Gemüsegarten 0
    M Trockene Erde und schlechter Rasen Rasen 9
    C Wieviel Zeit zwischen aerifizieren und sanden? Rasen 11
    B Fotowettbewerb Mai 2022 "Auf und um den/die See Wettbewerbe & Termine 7
    UweKS57 Kompostieren wie geht das heute und womit? Gartenpflege allgemein 101
    S Apfelbaum - Blätter werden braun und rollen sich ein Obstgehölze 1
    A Avocado - Blätter werden Braun und fallen ab Tropische Pflanzen 2
    G Rasen nach einem Jahr - unschön und Unkraut - Hilfe? Rasen 6
    O Energie einsparen Haus, PV und Holzvergaser? Technik 36
    Fjäril Blühdauer und Größe Zwiebel- und Knollenblumen Zwiebelpflanzen 13
    UweKS57 Gewächshaus Fragen und Erfahrungen Gartenarbeit 83
    UweKS57 Rankhilfen für Tomaten und z.B. Gurken Ideen? Tomaten 38
    J 900 m2 Neueinsaat: Tipps, Tricks und Kniffe Rasen 56

    Ähnliche Themen

    Top Bottom