Rasen entfernen und neu ansäen

T

tamtam55

Neuling
Hallo Zusammen,

ich würde gerne den Rasen in meinem Garten neu anlegen und zugleich den Steinweg erneuern.
Ich habe den Garten letztes Jahr im ersten Lockdown mit eher dürftigen Mitteln angelegt und bin im Nachhinein nicht mehr ganz so zufrieden mit meiner Arbeit.
Als Rasensamen habe ich damals Substral "Der Sonnige" verwendet. Ich habe mich vorher nicht sonderlich viel informieren können (Lockdown...) und habe einfach den teuersten Rasen für sonnige Flecken im Baumarkt gewählt.
Im Nachhinein gefällt mir der Rasen leider nicht so richtig, die Halme wirken extrem dick und sind nicht so "gemütlich" beim barfuß darüber laufen. Weiterhin habe ich ständig Probleme mit braunen Flecken.
Ein weiteres Manko ist, dass ich damals keine Möglichkeit hatte mit frischer Erde aufzufüllen, wodurch ich zum Teil tiefer als am Bordstein außenrum liege.
Weiterhin sind die Randsteine am Steinweg einfach nicht schön, leider habe ich damals kurzfristig nichts anderes organisieren können.

Nun spiele ich mit dem Gedanken, wenn ich meinen Resturlaub im März abbaue, den Garten neu anzulegen.
Hierfür stellen sich mir ein paar Fragen.

1) Wie entferne ich den Rasen am Besten?
Bei meiner Suche im Netz haben sich zwei Methoden rauskristallisiert:
a) Den alten Rasen Stück für Stück mit einem Spaten "abschälen" und anschließend durchfräsen
b) Ohne "schälen" gründlich durchfräsen
Zweiteres wäre deutlich einfacher, wenn aber Unsinn, dann wäre Ersteres auch zu bewältigen, da der Garten leider (oder zum Glück) nicht so groß ist.

2) Wie hoch sollte ich die Erde auffüllen? Beziehungsweise die alte abtragen?
Ich hätte gerne, dass der Rasen leicht über den Randstein übersteht. Im Moment ist die Linie am Randstein eher wellig, da sich die Erde zum Teil gesetzt hat und einfach zu wenig Erde vorhanden war

3) Was würdet ihr anstelle der Randsteine am Steinweg empfehlen?
Ich habe mit dem Gedanken gespielt, biegsame Rasenkanten aus Metall zu setzen. Was haltet ihr von sowas?

4) Welchen Rasensamen könnt ihr empfehlen?
Der Garten liegt so ziemlich permanent in der Sonne, wenn diese denn scheint. Daher habe ich auch zuerst zum "Sonnigen" gegriffen. Sind die Halme aufgrund dessen, dass es ein Sonnenrasen ist, so dick?

Ich bin noch ein absoluter Laie im Garten Business und freue mich über Ratschläge von den Profis :)

Schöne Grüße

Alexander
 

Anhänge

  • K

    Kantenstecher

    Mitglied
    Moin, ja der Sonnige von Substral enthält sehr viel Festuca arundinacea und diese Sorte ist relativ Breitblättrig. Diese Sorte wurzelt besonders tief und ist daher sehr Trockenresistent. Mittlerweile gibt es auch schon Züchtungen der Fest. arundinacea die ein feineres Blattwerk besitzen.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Linserich
    Mitarbeiter
    Wenn du gründlich durchfräsen kannst, dann erspare dir das abschälen.

    Beim Auffüllen würde ich die Erde bis knapp über den Weg machen. Die Erde wird sich noch setzen. Wenn du das erledigt hast, lass die Fläche zwei, drei Wochen brach liegen (jetzt ist es eh noch zu kühl um zu säen) und entferne das auflaufende Unkraut immer wieder. Wenn die Temperatur mehr oder weniger konstant über 8 °C ist, kannst du den Samen aussäen.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom