Rasen Erneuerung ! Wie ? Welche Rasensaat ?

S

Schaufel

Neuling
#1
Hallo Zusammen

Wir haben uns vor 3 Jahren ein Haus gekauft bei dem die Vorbesitzer es nicht ganz so mit dem Garten hatten ! Mit viel Mühe habe habe ich nun unseren Rasen einigermaßen auf Reihe bekommen aber nun habe ich mich doch entschieden den Rasen einmal komplett zu erneuern.
Grund dafür sind die vielen verschiedenen Rasensorten die ich hier habe. Der größte Teil ist ein ganz feiner Rasen ( S.Bild ) der mir überhaupt nicht gefallt.

Da ich nicht die ganze Fläche umfräsen möchte stellt sich nun die frage .... Wie Neuanlegen ?
- Extrem Vertikutieren ? Saat und Erde hinterher und gut ist ?
Da habe ich ein bisschen angst das die ungeliebten Gräser wieder hoch kommen
Oder
Kurz Mähe ... Kaputt Spritzen und dann Saat und Erde ?

Wie wäre euer Plan

PS: Die ungeliebten Gräser wären Hirse und der gaaaanz Feinblättrige Rasen &
Und als Neusaat wäre ich bei Loretta Supernova ?!
 

Anhänge

  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    #2
    Mal ganz ehrlich.... :rolleyes: mehr als eine Handvoll User hier im Forum fangen bei diesen Bildern weinend an zu sabbern, so schön wie Dein Rasen aussieht... :rolleyes:

    Diesen schönen Rasen "kaputt zu spritzen" (zumal ich so etwas persönlich grundsätzlich ablehne, das ist aber ein anderes Thema :rolleyes:)... neeeee!!

    Auch wenn ich es für unnötig halte, wenn Du unbedingt "anderen" Rasen da mit hineinbekommen möchtest, dann vertikutiere in Gottes Namen vor dem Herbst oder im späten Frühjahr (12 Grad sollte der Boden schon mindestens durchgehend haben) und säe dann eine vernünftige RSM-Mischung nach (RSM 2.3 o.ä.).

    Trotzdem, ich würde ihn so lassen, denn wenn Du durchs vertikutieren o.ä. freie Flächen schaffst, sind die Wildkräuter die ersten die sich diese Flächen "erobern". Und dann hast Du ganz andere Probleme...:rolleyes:
     
    R

    resa65

    Neuling
    #3
    Also - falls du einen Abnehmer für die feinen Gräser benötigst - ich bin gerne bereit sie in Pflege zu nehmen.
    Will auch solch einen traumhaft schönen Rasen haben!!!!!
     
    S

    Schaufel

    Neuling
    #4
    :) War mir fast schon klar das ich nun erstmal Lack von allen bekomme, weil ich diesen Rasen erneuern möchte ....

    Angefangen hat alles mit ...
    Ich denke mal Hirse ( s. Bild ) Da ich diesen nicht weg bekommen habe, war der letzte Ausweg RoundUp und die Rot eingekreisten Flächen neu angesät.

    Da habe ich mit Wolf Turbo Nachsaat gearbeitet, was auch gut geklappt hat ...
    Aber nun, da es ja nicht die gleichen Gräser sind wirkt die gesammte Fläche immer sehr fleckig.
    Zudem habe ich gerade super viel Hühnerhirse ... heute gerade erst ein 20L Eimer rausgezogen :schimpf:
    Und bei diesem vielen Ragen kam dann auch noch Rotspitzigkeit dazu !

    Und nun habe ich langsam keine Nerv mehr auf diesen Rasen
     

    Anhänge

  • S

    Schaufel

    Neuling
    #5
    So gleichmäßig wünsche ich ihn mir dauerhaft :D

    Aber das war wirklich gleich nach dem Mähen und sieht auf dem Bild besser aus wie er ist !
     
  • Freddsone

    Freddsone

    Mitglied
    #6
    Hi,

    ohne eine Behandlung mit einem Totalherbizid wirst du die Hirse nicht los und sehr viel alter Rasen wird vertikutieren oder fräsen ebenfalls überleben. Im nächsten, spätestens übernächstem Jahr, hast du zumindest das Hirse Problem im selben Umfang wieder. Hier gibt es schon mehrere Aktionen, die nach folgendem Muster erfolgreich waren:

    - Totalherbizid nach Anleitung
    - sehr ausgiebig vertikutieren
    - entfernen des gelösten Rasen
    - bei Bedarf Boden mit Fräse lockern (bei Dir offensichtlich nicht erforderlich)
    - dünne Schicht Saatbeet (z.B. Komposterde)
    - begradigen und walzen
    - Aussat, Startdüngung und konsequent feucht halten

    Danach sollte ein Rasen gekeimt sein, der dir bei ordentlicher Pflege lange Freude bereiten wird.
     
  • S

    Schaufel

    Neuling
    #7
    Da hätte ich gleich noch mal eine Grundsätzliche frage:

    Sollte man die Rasenssamen nur auf die neue Erde werfen und dann Walzen oder ein wenig einarbeiten und dann Walzen ?
    Was ist besser? auch in Hinsicht auf Vögel ?
     
    P

    ponderosa

    Mitglied
    #8
    ich sabber schon. Der sieht doch recht gut aus-da musst du mal meinen Acker sehen :-(
    Neben uns ist freies Feld und ich habe Unmengen an Unkraut und braune Stellen drin. Ich werde nach dem Urlaub ordentlich ausharken und dann Flüssigdünger aufbringen.Ich hoffe meiner sieht dann annähernd wie deiner aus :)

    LG Dani
     
    Freddsone

    Freddsone

    Mitglied
    #9
    Der Samen braucht eine Verbindung zum Boden. Ich habe bei mir ganz leicht eingeharckt und es hat super geklappt. Bei Schwiegermuttern haben wir nach dem streuen angewalzt und nicht eingeharckt, hat auch super geklappt.
     
    M

    Markus von der Bausch

    Mitglied
    #10
    Und überprüfe mal deinen Rasenmäher. Entweder zu wenig Leistung,
    oder Das Messer ist Stumpf.
    Letzteres scheint mir plausibel.
     
  • S

    Schaufel

    Neuling
    #12
    Das hast du glaube ich falsch verstanden ....
    Ich meine die gleichmäßige Rasenfärbung und Rasensorte und nicht die gleichmäßige Rasenlänge
    :rolleyes:
    Ein Mähroboter kommt mir nicht in den Garten :d Da halte ich leider nicht viel von !
     
    I

    Inkognitobs

    Mitglied
    #13
    Das ist mal ein Rasen..... :confused:
    Würde alles geben damit er bei mir mal so aussieht. Ich komme und hole Ihn ab :p
     
    S

    Schaufel

    Neuling
    #14
    So wollte euch heute mal berichten wie es bei mir weiter ging und wie der Stand heute ist
    Also ich habe mich im September 2016 dran gemacht meinen Rasen zu erneuern
    Als Rasenmischung habe ich mich für Loretta Super Rasen entschieden

    Als erstes habe ich meine Rasenfläche mit einem Totalherbizid aus dem Reiffeisenmarkt gespritzt.
    Nach ca 2 Wochen war der Rasen gelb und Trocken. dann habe ich diesen sehr sehr kurz gemäht und angefangen mit einem Vertikutierer alles rauszuholen was ging.
    Als der seine arbeit getan hat bin ich mit einem Gasbrenner noch mal rüber und habe den letzten Rest weg gebrannt.

    Nun habe ich die Unebenheiten mit Mutterboden aufgefüllt und ausgeglichen.

    Die Rasensaat mit einem Streuwagen ausgebracht und mit meinem Vertikutierer noch mal drüber zum einarbeiten und klar dann gewalzt.

    1,5 Wochen immer schön feucht gehalten

    Bilder Folgen :grins:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    F

    florianz

    Mitglied
    #15
    wow, enorm!
    Das Ungras kommt mir bekannt vor, hab es irgendwann mit Weedex wegbekommen. Hilfreich ist ein Tropfen Spüli in der Lösung, damit die Brühe nicht abperlt. Aber übelst hartnäckig.
    vg
    flo
     
    S

    Schaufel

    Neuling
    #16
    So noch mal der Fortschritt in Bildern
     

    Anhänge

    Freddsone

    Freddsone

    Mitglied
    #17
    Schaut gut aus. Nun nur noch ausreichend düngen, regelmäßig mähen, ab und an mal was zupfen und bei Bedarf wässern, dann hast du lange Freude daran.
     
    no.peanuts

    no.peanuts

    Mitglied
    #18
    Hallo Schaufel,
    sehr interessanter Beitrag und am Ende ein sehr schönes Ergebnis. Hätte folgende Fragen:
    - wie hat sich dein Rasen inzwischen entwickelt? Immer noch so schön, trotz der Hitze?
    - welche Argumente hast du gegen Robomäher?
    -warum hast du auf Rollrasen verzichte und die lange Durststrecke über die Aussaat von Rasensamen gewählt? Denkst du, dass der gesäte Rasen am Ende besser eingewurzelt ist, als ein Rollrasen?
    Gruß, bin neugierig!
     
  • Top Bottom