Rasen nach dem mähen wässern?

Jan86

Jan86

Mitglied
Kurz und knackig:

Ist es sinnvoll den Rasen nach dem mähen zu wässern oder besser 1/2 Tage zu warten damit die Grashalme die Wunden schließen können?

Habt ihr da eine Empfehlung? Habe schon gegoogelt aber so recht nichts gefunden.

Viele Grüße aus Rheinland-Pfalz :)
 
  • Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Hallo Jan
    Man sollte sowieso Früh am Morgen wässern. Gemäht hast du da voraussichtlich eh am Vortag.
    LG Herbert
     
    T.Tomberg

    T.Tomberg

    Mitglied
    2 , max 3 x pro Woche Wässern und dann morgens vor Sonnenaufgang .
    Da sollte es genügend Zeit zum mähen geben.
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ich weiß, dass wir hier in Thüringen die höchsten Wasser- und Abwasserpreise bezahlen müssen, für 2-3 mal in der Woche wässern, müsste man hier im Lotto gewonnen haben.
    Sind diese Preise bei Euch auf normalem Level?
    Oder hast Du einen eigenen Brunnen?
     
  • R

    Rasenguru

    Mitglied
    Früh am Morgen wässern, damit der Rasen tagsüber noch abtrocknen kann. Nicht täglich, sondern nur 2-3 x die Woche, dafür ausgiebig.

    VG
    Timo
     
  • J

    jansen75

    Mitglied
    Ich weiß, dass wir hier in Thüringen die höchsten Wasser- und Abwasserpreise bezahlen müssen, für 2-3 mal in der Woche wässern, müsste man hier im Lotto gewonnen haben.
    Sind diese Preise bei Euch auf normalem Level?
    Oder hast Du einen eigenen Brunnen?
    Hier bei uns im nordöstlichen Speckgürtel von Berlin zahlen wir momentan 1,55 €/m³ für Gartenwasser.
     
    K

    Kantenstecher

    Mitglied
    Hier südöstlich von HH kosten die ersten 20000m³ im Jahr 0,9878 € m³ .Ziemlich günstig wie ich finde und man muss nicht im Lotto gewinnen um gelegentlich den Garten zu bewässern. ich nutze aber natürlich trotzdem eine Gartenpumpe, denn für den Garten ist mir das Trinkwasser zu kostbar.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Hier bei uns im nordöstlichen Speckgürtel von Berlin zahlen wir momentan 1,55 €/m³ für Gartenwasser.
    Wir zahlen bei Trinkwasser 4,57 € pro Kubikmeter, dazu kommen 3,80 € pro Kubikmeter für Abwasser, auch wenn es auf dem Grundstück vergossen wird.
    Die Befreiung von der Abwassergebühr ist möglich bei einer separaten Wasseruhr und "technisch nicht möglichem Betrug" sowie mindestens 20.000 Liter auf dieser Uhr.
    Da lohnt sich der technische Aufwand nur bei Betrieb eines Pools, nicht aber für einen Hausgarten.
    Mehr als 8 € für den Kubikmeter lt. Wasserzähler sind doch recht stattlich, oder??
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • merls

    merls

    Foren-Urgestein
    @Opitzel Das ist echt heftig. Solche Preise kenn ich nicht mal von Frankfurt.. hier kostet das Wasser ~2€/m³ + Abwasser.
    Das mit der Verplompten Wasseruhr ist hier aber genauso, nur haben wir glaube keine Mindestmenge.
    Wobei die sich aber dadurch ergibt das man die Wasseruhr und das verplomben bezahlen muss, und das muss man durch die 2,5€ Abwassergebühr/m³ erst mal wieder reinholen. Die uhr muss nämlich alle 5 Jahre getauscht werden weil die nur für 5Jahre geeicht sind. Ich würde aber behaupten das man schon ab 5m³ im jahr Sparen würde.

    Würde ich nur mit Trinkwasser wässern käme ich auf sicherlich 30-40m³ Wasserverbrauch im Jahr.
    der Rasen braucht etwa 2m³ pro Woche + Gemüsebeete nochmal etwa 1m³ die Woche.
    und 12-16Wochen müssen wir hier im Sommer regelmäßig wässern.

    8€/m³ ist echt brutal...
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Wir zahlen bei Trinkwasser 4,57 € pro Kubikmeter, dazu kommen 3,80 € pro Kubikmeter für Abwasser,
    Ja spinnen die denn, bei Euch ? Hier ist Trinkwasser bedeutend günstiger, als Abwasser .
    Wasser rein = 1,58 € m³ , und Wasser raus = 2,40 € m³.
    Dazu kommt noch 5,50 € Zählergebühr im Monat .
    Das sind für mich schon Wucherpreise, was die bei Euch nehmen.
     
    Kusselin

    Kusselin

    Mitglied
    was ist wenn man abends so um 23:00 wässert? ist das nicht so gut?
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Dafür ist das Land um einiges günstiger als in anderen Bundesländern.
    Ahhhh ja, und das ist dann die Berechnungsgrundlage für den Wasserpreis ? :rolleyes:
    was ist wenn man abends so um 23:00 wässert? ist das nicht so gut?
    Fragst Du das ernsthaft ? Falls es nicht so gut ist, erklär das doch mal dem Regen, der nachts fällt.
     
    Kusselin

    Kusselin

    Mitglied
    Nee jetzt ohne Blödsinn! Was spricht dagegen um 23:00 zu bewässern?
     
    Nobody_IS_perfect

    Nobody_IS_perfect

    Mitglied
    Ahhhh ja, und das ist dann die Berechnungsgrundlage für den Wasserpreis ?
    Nein das nicht. Aber wenn wir schob bundesspezifische Preisunterschiede ansprechen...
    Die allgemeine Empfehlung wie oft gewässert werden sollte, damit der Rasen sich wohl fühlt, berücksichtigt halt keine Wasserpreise. Wenn es in einigen Bundesländern teurer ist und/oder man sich die Bewässerung nicht leisten kann/will, dann ist es doch jeden selbst überlassen...aber eine allgemeine Empfehlung bleibt eben allgemein. Ähnlich wie die Empfehlung morgens zu wässern :Natürlich kann man den Rasen auch fern ab des Morgen wässern, ob es ihm und den Besitzern im Endeffekt gut tut ...ist dann eine ganz andere Frage.
     
    merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Nee jetzt ohne Blödsinn! Was spricht dagegen um 23:00 zu bewässern?
    Das der Rasen die ganze Nacht pitsch nass ist und es Pilze leichter haben einen nassen Rasen zu befallen als einen trocknen. Auch der Rasenmulch vom Mähroboter oder auch die nicht aufgesaugten Reste vom Mähen liegen auf der Erde. Bleiben diese zu lange nass gammeln sie. Bestes Beispiel dafür ist der Sack mit Rasenschnitt den man ne Woche nicht weggefahren hat und auf die es geregnet hat. Ne fiese übelriechende Pampe.
    Daher morgens wässern damit der Rasen zügig abtrocknen man aber gleichzeitig nichts durch verdunstung verliert.
     
    Kusselin

    Kusselin

    Mitglied
    Super erklärt, danke merls
     
    M

    Maththias

    Neuling
    Hallo,

    In diesem Fall rate ich Ihnen, mit dem Bewässern Ihres Rasens zwei bis drei Tage zu warten, damit sich das Grasstroh im Boden absetzen kann. Dann können Sie, wenn Sie möchten, natürlichen Dünger ausbringen, der Ihnen den ganzen Sommer über einen grünen Rasen ermöglicht. Achten Sie darauf, den Dünger nur bei nassem Wetter auszubringen, sonst kann Ihr Rasen durch das Produkt verbrannt werden.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Sommer? Ich denke, wir haben Herbst.:mad:
     
    flower_maggie

    flower_maggie

    Neuling
    Kurz und knackig:

    Ist es sinnvoll den Rasen nach dem mähen zu wässern oder besser 1/2 Tage zu warten damit die Grashalme die Wunden schließen können?

    Habt ihr da eine Empfehlung? Habe schon gegoogelt aber so recht nichts gefunden.

    Viele Grüße aus Rheinland-Pfalz :)
    Hallo :)

    Also ich stimme da Rasenguru vollkommen zu.
    Ich bewässere meinen Rasen im Herbst auch nur so 2 mal pro Woche, also je nach dem wieviel es regnet.

    Aber wenn ich den Rasen mähe, dann bewässere ich ihn auch erst Abends oder wie du sagst, 1/2 Tag mit dem bewässern zu warten.
    Also entweder Morgens oder spät Abends bewässern nach dem Rasen mähen.
    Achte auf jeden Fall auf das Wetter und ob wie Sonne stark scheint :)

    LG Maggie
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    2x die Woche im Herbst ist zuviel. Oder du haust nicht genug drauf in deinem bewässerungstakt.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom