Rasen nach vertikutieren düngen

L

log11

Mitglied
Hallo liebe Gemeinde,

wir haben bei uns am Grundstück einige Rasenflächen die nach dem Winter ziemlich verfilzt mit Moos und Unkraut sind.
Ich möchte diese nun elektrisch vertikutieren und dann nachsäen.
Es sind gemischte Rasenflächen, teils mit Schatten und umrandet von Buchsbaum / Koniferenhecken.
Frage: Welche Dünger eignet sich da am besten? Die Auswahl ist ja gingantisch groß genauso wie du unterschiedlichen Zusammensetzungen.
Ziel ist es, einen kräftigen Rasen zu bekommen, das Moos zurück zu drängen und etwas weniger "Unkraut" zu haben.

Ich danke Euch.

PS: Wir haben hier ziemlich lehmhaltigen und verdichteten Boden.
 
  • D

    Drei

    Guest
    Welche Dünger eignet sich da am besten? Die Auswahl ist ja gingantisch groß genauso wie du unterschiedlichen Zusammensetzungen.
    Da kannst du Tomatendünger, Beerendünger oder Zitrusdünger oder halt ganz einfachen Rasendünger nehmen.
    (Gibt sogar Leute, die mit Kompostbeschleuniger ihren Rasen düngen.)

    Ich kann dir den Compo Expert Floranid Twin Permanent 16+7+15 (+2+8) Langzeitdünger Rasendünger Universaldünger empfehlen (kann man dann auch als Herbstrasendünger hernehmen).

    Ziel ist es, einen kräftigen Rasen zu bekommen, das Moos zurück zu drängen und etwas weniger "Unkraut" zu haben.
    Dagegen hilft aber auch kontinuierliches Rasenmähen (mind. 1x wöchentlich)!

    Nachtrag:
    Besser du düngst den Rasen vor dem Vertikutieren (mind. 10 Tage davor), damit er nach dem Stress (das Vertikutieren) direkt Aufbaumittel zur Verfügung hat!
    Oder gar nicht vertikutieren, sondern 'nur' lüften (mit der Lüfterwalze) - dann aber auch davor den Rasen düngen!
     
    L

    log11

    Mitglied
    Eine Lüfterwalze habe ich nicht. Einmal die Woche wird bei mir eigentlich immer gemäht. Das Vertikutieren mache ich alle 1 bis 2 Jahre, wenn der Rasen arg verfilzt ist.
    Klar sind dann einige Löcher drin, aber man ist zumindest das Moos und Unkraut los. Da habe ich so fieses Zeug, was sich in der Fläche ziemlich ausbreitet und auch weit verzweigte Wurzeln hat.
     
  • D

    Drei

    Guest
    Sind auf der Welle starre Metallhaken oder bewegliche Metalldrähte (ca. 3 mm stark)?
    Oder mach besser mal ein Foto davon und poste das hier.
     
  • L

    log11

    Mitglied
    @Drei , das sind so Metalmesser die beweglich auf der Welle hin und her schwingen können.
    Ich werde nachher mal ein Foto machen. Der Vertikutierer ist recht alt, schätze mal 10 bis 15Jahre.
     
    L

    log11

    Mitglied
    Genau, aber nichts mit Lüfter. Oder?
     
  • L

    log11

    Mitglied
    Hab jetzt mal mit meinem Gardena Hand Vertikutierer ein kleines Stück bearbeitet. Scheint auf jeden Fall schonender zu sein.Aber anstrengend. 😉
     

    Anhänge

    S

    Spezialist

    Mitglied
    Eine Lüfterwalze habe ich nicht. Einmal die Woche wird bei mir eigentlich immer gemäht. Das Vertikutieren mache ich alle 1 bis 2 Jahre, wenn der Rasen arg verfilzt ist.
    Klar sind dann einige Löcher drin, aber man ist zumindest das Moos und Unkraut los. Da habe ich so fieses Zeug, was sich in der Fläche ziemlich ausbreitet und auch weit verzweigte Wurzeln hat.
    Dann mach es lieber richtig und zwar mit Spoons und die Löcher danach mit Sand füllen. Es gibt nichts besseres für einen Rasen (nach Wässern, was jedoch nur eine Grundvoraussetzung ist).
     
    L

    log11

    Mitglied
    @Spezialist , sind das so Schuhuntersätze mit Nägeln? Oder wie kann man sich das mit den Spoons vorstellen?
    Der Boden ist wirklich steinhart, ich habe gestern mal einen Metallstab 15cm rein gedrückt. Das ging nur mit äußerster Kraft.
     
  • Ähnliche Themen

    Ähnliche Themen

    Top Bottom