Rasen nach Winter braun und fleckig

A

ako82

Neuling
Hi Leute, ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe meinen Rasen letztes Jahr im August angesät und er wuchs wirklich zu einem Augenschmaus heran! Saftig und makellos! Nur jetzt ist er fast zu 75% Braun und fleckig! Wenn ich den rasen anderer anschaue, sieht meiner aus wie komplett verdorrt!

Was soll ich machen? Ist er hinüber?

Bitte helft mir!

Grüße ako82
 

Anhänge

  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Willkommen im Forum

    Ja - er ist teilweise hinüber.

    Ich glaube kaum dass die großen braunen Stellen nochmals austreiben, aber aus meiner ANFÄNGERSICHT kein Problem.

    Snd mit Rasensamen vermischen ausbringen düngen und wässern.

    Ich vermute mal, dass die Rasensamen zu wenig Zeit hatten stark genug zu werden um den Winter zu überleben. Evt ist der Boden zu stark verdichtet.
    Ich vermute mal, dass sich dies nicht so extrem wiederholen wird. Wenn es aber nächstes Frühjahr wieder so aussieht sollte man nachgrübeln, woran es liegt.

    Warte aber noch andere meinungen ab. Ich bin purer Laie.
     
    S

    SunStar

    Mitglied
    Es gibt in dem Spiel jetzt viele Variablen - von der Frage, was für Dich im letzten Herbst ein Augenschmaus war, bis hin dazu, wie die Bodenbeschaffenheit ist und wie Du vorbereitet hattest.

    Zunächst mal würde ich es nicht ganz so pessimistisch sehen. Wenn die Temperaturen dauerhaft an bzw. über die zehn Grad sind, einen guten mineralisch-organischen Dünger verwenden und schauen, dass gut gewässert ist/wird. Den Rasen nicht betreten. Und dann schauen, was kommt. Dann lassen sich sinnvolle Maßnahmen planen - für deren Planung aber man mehr Infos bräuchte.

    LG SunStar
     
    Yukichan

    Yukichan

    Mitglied
    Sieht schon ungewöhnlich aus...

    Tja, da bin ich auch keine Expertin, schließe mich aber SunStar an. Der Rasen sieht ja eher wie im heißen Hochsommer partiell verbrannt aus. Ist das alles im letzten August neu gesäter Rasen? Unser Rasen sieht jetzt (logisch nach dem Winter) auch nicht doll aus, aber eben normal strapaziert, zur Herbstdüngung bin ich 2014 leider mal nicht gekommen, aber was solls, die Saison beginnt bald wieder, und wir müssen ohnehin neben anderen Gartenarbeiten noch nachsäen. Dann fängts halt alles mit Vertikutieren an (am Vertikutieren scheiden sich ja auch die Geister, aber auf unserem Grundstück haben wir recht unterschiedliche Bodenqualitäten) Normalerweise hätte ich gesagt, noch etwas abwarten, bis das Wetter wärmer und der Boden trockener wird, dann gut vertikutieren, kurz danach Neusaat mit Starterdünger in die ganzen Lücken, aber wenn das alles neuer Rasen vom August ist, dann lieber noch nicht vertikutieren, da der Rasen noch mehr als ohnehin schon strapaziert wird.
    Wahrscheinlich hilft am besten noch abwarten, und dann demnächst ein Frühjahrsdünger, wie hier empfohlen
    http://www.rasengesellschaft.de/content/rasenthema/2011/3.php
    (Das linke Bild ähnelt in etwa Deinem Beispiel...)
    Dann sieht man wahrscheinlich, sobald es in die wärmere Zeit geht, was überlebt hat und was nicht. Ich dachte auch schonmal, ein sehr spät ausgesäter Rasen sei komplett erfroren, war dann aber sehr erstaunt, als er im Folgejahr dann doch gut weitergewachsen ist. Dennoch sieht das eingestellte Bild von Dir schon arg aus. Irgendwie scheint die gesamte Nährstoffversorgung nicht funktioniert zu haben. Ich vermute auch, dass der Boden darunter zu verdichtet ist. Und lag da sehr lange viel Schnee drauf? Trotzdem: nicht verzweifeln...die Saison beginnt ja erst, und größere Lücken kann man tatsächlich recht zügig wieder schließen...LG
     
  • A

    ako82

    Neuling
    Hallo Zusammen,


    erstmal vielen lieben Dank für die herzliche Aufnahme ins Forum.


    Wenn Ihr Irgendwelche Details wissen wollt, über das Anlegen und die vorbearbeitung des Bodenas kann ich euch das mal gaaanz kurz schildern.


    Mein Haus wurde zwischen 2012 und 2013 gebaut. Das Grundstück hastte max. 5cm Humus bzw. Mutterboden. Danach kam beim Ausbaggern 3 m Tief nur noch Lehm! 350m³ purer Lehm. Da sich Lehm, nicht ganz so gut eignet zum Rasenansäen wurden überall 30 bis 40cm Humus aufgefüllt. von 2013 bis 2014 habe ich dann den Garten nicht angerührt. im März 2014 habe ich angefangen Meine Meterhohen Disteln, Sauerampfer, Gartenwinden in Handarbeit auszurupfen. Danach habe ich 450m² mit dem Spaten umgegraben und das restliche Unkraut mit RoundUp vernichtet. 3 Wochen Später wurde 4 malkomplett alles 20-30cm tief gefräst. am selben Wochendende wurde gesät und und gewalzt (Gartenbauer). am selben Tag noch kamen 25kg Starterdünger für Rollrasen drauf. Nach 5 Wochen war mein Rasen schon ca. 13 cm hoch und ich konnte oihn vorsichtig mähen. Jedoch war der Boden so weich dass ich aufpassen musste dass ich nicht eingesunken bin. Je öfters ich mähte, desto Fester wurde der Boden.
    Gemäht wurde nach Rasenpflegeplan.


    Was ich unter Augenschmaus verstehe? Sagen wir mal so: Der Nachbar mit seinem Frisch angelegten Rollrasen war bissl neidisch! Ne, also es war wirklich ein wunderschöner Rasen. Wenn ich zuhause bin, werde ich noch Bilder posten.


    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.


    VG ako82


    PS: Sorry für die Schreibfehler.... Bin im Geschäfft und musste schnell tippen! :eek:)
     
  • S

    SunStar

    Mitglied
    Hallo ako82,

    nach dem, was Du schreibst, wäre ich noch optimistischer als vorher, dass nur der überirdische Teil den Winter nicht gut verkraftet hat. Insofern: jetzt nicht belasten, sobald möglich ordentlich düngen, warten & hoffen.

    Schnellschüsse, Nachsäen, Vertikutieren o. Ä. sind erstmal nicht angebracht, finde ich.

    LG SunStar
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Es ist noch zu früh das Todesurteil zu sprechen.

    Mir scheint, der wurde vor dem Winter seehr kurz gemäht.

    Würde düngen und warten.
    Moos eventuell abharken und / oder Eisendünger benutzen.
    Sollte der Boden sauer sein ist eine Kalkung hilfreich.
    Nachsähen würde ich noch nicht , es ist noch etwas kalt.
     
    A

    ako82

    Neuling
    Hi Leute, anbei die versprochenen Bilder!

    Ach ja, die fette Mull welche den Rasen mäht bin ich!

    Lg ako82

    Das erste Bild zeigt den Rasen nach dem 2. Schnitt.
    Das zweite Bild vor dem 1. Schnitt.
    Das dritte Nach dem 1. Schnitt.
    Und das vierte Bild 3 Wochen nach dem einsäen.
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
    A

    ako82

    Neuling
    Anbei noch 3 Bilder.

    Wie man sehen kann, schön grün und saftig.

    Der Rasen wurde zuletzt mit 5 cm Länge gemäht. Jedoch habe ich Mitte Oktober schon helle Flecken bemerkt, als der Rasen das Wachstum einstellte. Andere Stellen wuchsen wie wild bis zum letzten Schnitt.
     

    Anhänge

  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    traumhaft schön gelungen

    Wie gesagt bin ich Laie, aber evt zu stark beschnitten für einen so jungen Rasen.
    Insbesondere mit den herkömmlichen Rasenmähern die an den Wurzeln zerren, anstatt Rasenroboter oder Hover Geräten.

    Wäre finanziell der Kauf eines Rasenroboters möglich? Das würde euch Arbeit sparen und einen Traumhaften Rasen sichern.
     
    A

    ako82

    Neuling
    Hi,
    Rasenroboter haben wir im Sinn, jedoch erst wenn der komplette Garten mit allen Elementen fertig ist.
    Ich habe mir neulich erst einen neuen Rasenmäher gekauft. Der alte war schon 15 Jahre alt und der Vergaser war defekt. Eigentlich war alles defekt. Hauptsache das Messer war scharf!

    Der Rasen ist sehr uneben. Macht es Sinn den Rasen im Frühjahr zu walzen?

    Vg ako82
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Ich habe vor meinen unebenen Rasen mit Sand Erdgemsich zu sanden. Der Rasen sollte dann wieder durchwachsen.
     
    S

    SunStar

    Mitglied
    5 cm sind völlig in Ordnung, ich finde eher relativ hoch, und Rasenmähroboter sind eine feine Sache, man kann aber auch mit einem normalen Mäher einen ordentlichen Rasen bekommen. Also schön locker bleiben. ;-)

    Ich schreib's jetzt noch ein letztes Mal: Wenn's Wetter okay ist düngen, dann abwarten und den Rasen nicht besonders belasten. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird dann alles wieder prima. Aber jetzt lass' ihn sich doch erstmal wieder erholen, bevor Du wälzen oder sonstwas strapaziöses mit dem Rasen anstellen willst!
     
    A

    ako82

    Neuling
    Ok, dann werde ich jetzt einfach mal meine Panik in die Ecke stellen und abwarten.
    Düngen würde ich so anfang April, wenn das OK ist.
    Dann einfach mal kommen lassen und schauen wie sich das Ganze entwickelt!

    Hoffe nur dass der Rasen wieder kommt! 800 Euro nur für Samen taten schon etwas weh! Wollte was "gescheites" haben.
     
    S

    SunStar

    Mitglied
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom