Rasen neu anlegen, inclusive automatischer Bewässerung

G

gizzy

Neuling
Hallo,

ich habe mich gerade ganz frisch angemeldet, nachdem ich vorher schon ein wenig gelesen habe.

Wir wollen auf unserem Grundstück den Rasen komplett neu anlegen (ca. 200qm) inclusive der oben erwähnten automatischen Bewässerung. Zum einen sieht der Rasen alles andere als schön aus...kahle Stellen, Unkraut und Unmengen von Moos. Und zum anderen wollen wir die Rasenfläche außerdem vergrößern. Wir haben die Hoffnung das die Moosbildung in Zukunft ein wenig geringer ausfällt, da unser Grundstück deutlich mehr Licht seit letztem Jahr bekommt. Da wurden einige hohe Bäume auf dem Nachbargrundstück entfernt.
Unser Plan sieht im Moment folgendermaßen aus.

-die Gräben für die automatische Bewässerung ausheben. Dafür wird uns ein kleiner Bagger zur Verfügung stehen:)
-Bewässerung installieren und Gräben wieder schließen
-sämltiche alte Grasnarbe entfernen. Ebenfalls mit Bagger.
-vorhandene Steine entfernen
-wieder eine gerade Ebene erstellen
- Ein wenig Torf auf der Fläche verteilen und einhaken
-walzen
-Begrenzungsleitung für späteren Rasenrobotereinsatz verlegen
-Samen ausbringen (RSM 2.3 Mischung)
-wieder walzen
-zweimal täglich sprengen
-warten:)

Macht das so Sinn? Oder haben wir irgendas wichtiges vergessen? Wir haben ja die Hoffnung das wir endlich ein schönen Rasen bekommen, durch die Bewässerung und durch das Mulchen vom Mähroboter.

Was machen wir dem Berg der alten Grasnarbe?

Sind für alle Anmerkungen bzw. Tipps dankbar
gizzy
 
  • hans-heinrich

    hans-heinrich

    Mitglied
    AW: Rasen neu anlegen, inclusive automatischer Bewässerung

    Hi gizzy, das hört sich hervorragend an, das könnt ihr auf jeden Fall so machen.
    Vor allem die Bewässerung und Mähroboter sind Weltklasse, kann Dir zu der Entscheidung nur gratulieren.
    Du wirst ab sofort nur noch mit einem entspannten Lächeln auf den Rasen blicken !!
    Bitte aber ab sofort häufiger und disziplinierter Düngen, das Moos entsteht ausschliesslich bei Stickstoffmangel.
    Was sonst noch so wichtig ist, findest Du in meiner Signatur.

    Wünsch Euch gutes Gelingen !!

    lg hh
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Beepo

    Beepo

    Mitglied
    AW: Rasen neu anlegen, inclusive automatischer Bewässerung

    Ein automatisches Bewässerungssystem mit Versenkregnern und Computersteuerung ist eine feine Sache, allerdings auch nicht ganz unkompliziert.

    Gardena bietet da so einiges an, allerdings habe ich auch schon viele Negativmeinungen diesbezüglich gehört, die in erster Linie aus der hohen Komplexität und des mangelnden Verkäuferwissens resultieren.

    Solltest Du so etwas im Sinn haben, schau Dich vorher ausreichend im Netz und hier im Forum um, damit Du hinterher keine böse Überraschung erlebst.
     
    M

    meingott

    Mitglied
    AW: Rasen neu anlegen, inclusive automatischer Bewässerung

    Ich hab vor 2 Jahren das Gardenasystem bei meinem Vater verbaut (Rasenversenkregner und höhere für die Beete). War komplett unproblematisch und hält immer noch.
    Man muss eben die Regner auf den Wasserdruck der Leitung abstimmen und das Auslaufventil (Frost) vernünftig verlegen.
    Nen Bagger brauchst du dafür aber nicht, das geht auch schnell mit nem Spaten
     
  • S

    sveni_lee

    Mitglied
    AW: Rasen neu anlegen, inclusive automatischer Bewässerung

    Hallo,

    ich habe grad unser Bewässerungssystem fertiggestellt. zum Ausheben der "Gräben" würde ich nicht unbedingt einen Minibagger nehmen da wir hier über eine Tiefe von 25-30cm reden.
    Ich würde auch nicht unbedingt auf Gardena setzen. Schau mal unter Hunter oder Rain Bird bei Tante Google.
    Woher nimmst du das Wasser für die Beregnung, eigener Brunnen oder Hauswasseranschluß?

    Ansonsten kann ich nur sagen, das ist schon eine feine Sache und man freut sich immer wieder die Beregnung in Aktion zu sehen...
    Es gibt hier im forum übrigens einen eigenen Bereich für Bewässerung...

    Gruß
    Sveni_Lee
     
  • G

    gizzy

    Neuling
    AW: Rasen neu anlegen, inclusive automatischer Bewässerung

    Da scheinen wir ja auf dem richtigen Weg zu sein:)

    Bei dem Bewässerungssystem habe ich mich allerdings schon für Gardena entschieden. Nicht unbedingt weil ich glaube das es das beste System ist (im Vergleich zu Hunter und Rainbird). Aber über Gardena bekommt man einfach am meisten Informationen und vor allen Dingen bekommt man die Teile auch in jedem Baumarkt wenn man mal schnell Ersatz braucht. Die Erstausstattung erwerbe ich allerdings nicht im Baumarkt, schließlich bezahlt man online ca.30% weniger.

    Das man nicht unbedingt einen Bagger ist uns auch bewusst. Aber wir können nun mal über einen frei verfügen und außerdem bekommt man damit auch gut und einfach die alte Grasnarbe runter;)

    Hm, an das kompostieren von der Grasnarbe hatte ich noch nicht gedacht. Wie lange mag denn das dauern? Einfach einen Berg aufhäufen?


    Achso, das Wasser wird vorerst aus dem Hausanschluß kommen. Gartenwasserzähler wird noch verbaut. Und dann mal sehen. Habe noch keine Ahnung wieviel Wasser da durchgehen wird. Falls es zuviel wird muss man sich noch Gedanken über einen Brunnen machen.

    Den Rasenblog von hh werde ich mir noch zu Gemüte führen;)


    gizzy
     
    S

    sveni_lee

    Mitglied
    AW: Rasen neu anlegen, inclusive automatischer Bewässerung

    Hallo Gizzy,

    ich wollte damit nicht Gardena schlecht machen, nur ist es verhältnissmäßig teuer... aber das ist Ansichtssache.
    Bei dem Wasseranschluss ging es mir nicht um die Kosten sondern um die Menge die zur Verfügung steht. Leider ist es so, dass der Gartenwasseranschluß oft nicht ausreicht um alles
    mit einmal zu bewässern. Da mußt dann eventuell mehrere Kreise aufbauen.
    Bei mir gehen zur Zeit ca. 3000l/h durch die Bewässereung bei 2,8bar (runtergeregelt).

    Ein Auslaufventil ist nicht unbedigt notwendig wenn du einen Druckluftanschluss verbaust. Ich kann mein System mit hilfe eines Kompressors im Herst "freiblasen" und brauchte beim Verlegen auf kein Gefälle der Leitungen achten.

    gruß
    Sveni_Lee
     
    G

    gizzy

    Neuling
    AW: Rasen neu anlegen, inclusive automatischer Bewässerung

    Ok, dann hatte ich dich bezüglich des Wasseranschlusses falsch verstanden.
    Ich habe diesen "10l-Eimer füllen"-Test gemacht.
    Ergebnis ist das ich drei Stränge haben werde. Zwei für die Rasenfläche und dazu noch ein Strang "Micro-Drip" für Blumenbeete.

    Entwässerungsventile habe ich vorgesehen. An das "freiblasen" mit Druckluft habe ich auch gedacht..war mir aber unsicher...mit wieviel Druck bläst du denn da rein?
     
    S

    sveni_lee

    Mitglied
    AW: Rasen neu anlegen, inclusive automatischer Bewässerung

    Also wieviel Bar ich das genau rein blase kann ich gar nicht sagen... Ist ein fahrbarer Industriekompressor mit ziemlich großem Kessel...
    Das mit dem Ablassventil war mir zu unsicher... Du mußt ja alle Leitungen genau ausnivlieren damit auch das Wasser an deinem Ablassventiel dann austritt.

    Gruß
    Sveni_Lee
     
  • Casi

    Casi

    Mitglied
    AW: Rasen neu anlegen, inclusive automatischer Bewässerung

    Mit dem Kompressor sollte man nicht mehr Druck reinblasen als die Wasserleitung als Druck hat.
    Es geht nur darum, das Wasser aus den Leitungen und Öffnungen zu drücken.
    Die Leistung des Kompressors richtet sich dabei nach der Größe des verbauten Systems.
    So man mehrere System hat, die duch Regulierer oder Magnetventile Getrennt sind, reicht ein "Normaler" 100€ Kompressor mit Kessel aus dem Baumarkt aus. Dieser wird mit Hilfe eines Schlauchadapters ( Durchsichtig ) und mit Kugelhahn von Druckluftanschluß auf die Wasserleitungsanschlüsse verbunden
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom