Rasen neu gesät und nun kommt etwas Unkraut

B

Bavilo

Neuling
Hallo liebes Forum!

wir haben vor ca. 2 1/2 Wochen unseren Garten komplett neu ausgesät mit RSM 2.3 Rasen. Vorher natürlich Starterdünger.
Das ganze sieht auch schon sehr schön aus. Leider ist jetzt so ziemlich von einen Tag auf den anderen Unkraut rausgekommen. Relativ gesehen vielleicht nicht viel aber wer weiß was da in den nächsten Tagen sonst noch alles raus kommt.

Was kann ich tun? Einfach warten bis ich mähen kann und hoffen dass das Unkraut somit eingeht? Oder soll ich was anderes tun?

Danke!
Michael


IMG_20190818_124111.jpgIMG_20190818_124057.jpgIMG_20190818_124105.jpg
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Etwas Unkraut ist fast immer dabei bei einer Neusaat. Du hast nicht übermässig viel Unkraut. Das wird sich beim Mähen geben. Jetzt gegen den Herbst hin kommen sowieso nicht mehr so viele Unkräuter. Und bis im Frühling ist der Rasen dann dicht genug, dass die Unkräuter keine Chance mehr haben.

    Vergiss einfach den Herbstdünger nicht, der hilft dem Rasen über den Winter und verhindert dadurch auch Unkraut.
     
    merls

    merls

    Mitglied
    wenn der Rasen Ende August fertig gekeimt ist und so 8-10cm lang ist und der erste Rasenschnitt ansteht kannst du sinnvollerweise die größten Unkräuter rauszupfen. Durch das kommende regelmäßige Mähen Anfang 1mal die Woche auf höchster Stufe nach 2 Wochen dann etwas tiefer und gerne auch ein 2.Mal pro Woche und nach 4 Wochen auf dein Wunschmaß wird der Rasen dichter werden und das Unkraut kommt schlechter durch.
    zusammen mit dem Herbstdünger sollte das über den Winter gut gehen.
    Im Frühjahr bereits im April ein niedrig Dosierte Ddüngung hilft dem Rasen sich direkt gegen die Unkräuter durchzusetzen ohne gleich Vollgas zu geben wärend es nochmal kalt werden kann.
     
    B

    Bavilo

    Neuling
    Hmm,

    Teilweise sind einige Stellen noch garnicht gekommen und andere sind wiederrum bis zu 18cm hoch. Soll ich jetzt schon Rasenmähen?

    Grüße
    Michael
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Ja.

    Mähen fördert auch die „Verzweigung“ der einzelnen Rasenpflanzen.
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Dort wo man die Erde sieht...
    Sind da überhaupt Samen, oder hattest du Starkregen?
     
  • B

    Bavilo

    Neuling
    Da sind noch Samen. Ich habe teilweise nochmal etwas nachgesät. Die Ränder sind schön geworden da sie dauerhaft feuchter waren. Die Mitte des Rasens wurde immer ziemlich schnell trocken.
     
    merls

    merls

    Mitglied
    18cm ist viel zu lang ab 10cm Höhe hättest du Mähen müssen.
    Also direkt auf höchster Stufe mähen wie ich es oben beschrieben habe.

    Trockene Stellen in der Mitte...
    wahrscheinlich kam dort beim Bewässern deutlich weniger Wasser hin als auf den anderen Flächen.

    Ich würde die Stellen an denen bisher nichts gekeimt ist mit einer Harke leicht aufrauen.
    nachsähen und mit etwas Rasenerde oder Blumenerde leicht abdecken. Wie immer gut feucht halten.
    Wenn der Rasen keimt hörst du mit dem Mähen mal für knapp 2 Wochen an den nachgesähten Stellen auf und mähst drum herum.
    Wenn der nachgesähte Rasen bei etwa 8 cm ist mähst du wieder auf der höchsten Stufe wie ich es oben beschrieben habe.

    Herbstrasendünger im November nicht vergessen um die jungen Pflanzen bestmöglich über den Winter zu bringen.

    Lieben Gruß
    Torsten
     
    K

    Kantenstecher

    Mitglied
    Ich würde noch mal komplett die ganze fläche Nachsäen.Aber erst den Restrasen auf niedrigste Stufe abmähen.Dann nachsäen und ganze mit einem Sand/Kompost gemisch (oder Rasenerde/Baumarkt) dünn drüber streuen. Dann wird das dieses Jahr noch was. (y)
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    @Kantenstecher , würdest Du die kahlen Stellen nicht vor dem Streuen mit dem Rechen
    aufrauen ? Oder erübrigt sich das, wenn man nochmal Erde daraufstreut. ? Auch müsste man
    den Samen festwalzen, meine ich.
     
  • B

    Bavilo

    Neuling
    Ich habe dir kahlen Stellen jetzt in der Tat etwas gelockert neu ausgesägt und Blumenerde drauf gemacht. Mal sehen wie es wird.
     
    K

    Kantenstecher

    Mitglied
    @Kantenstecher , würdest Du die kahlen Stellen nicht vor dem Streuen mit dem Rechen
    aufrauen ? Oder erübrigt sich das, wenn man nochmal Erde daraufstreut. ? Auch müsste man
    den Samen festwalzen, meine ich.
    Leicht aufrauen sollte man den Untergrund, so wurzeln die Rasensamen besser an.Dann sollte man dünn Rasenerde drüber streuen (verhindert Vogelfraß und zu schnelles austrocknen) und leicht anwalzen
     
    T

    top_gun_de

    Mitglied
    Die Kantenstechermethode wäre ein Neuanfang. Das steht nicht ür sehe ich keinen Grund.
     
  • Top Bottom