Rasen schwer geschädigt? Noch zu retten?

S

sreese

Neuling
Hallo zusammen,

wir haben einen Rasen, der im folgenden Zustand ist.

20220805_090708_quality-jpg.718739


(von weiter oben)

20220805_090641_quality-jpg.718740


(Nahaufnachme)

Ist dieser Rasen noch zu retten? Oder müssen wir ihn neu anlegen?

  1. Falls er noch zu retten ist, wie gehen wir denn genau vor? In der Nacht hat es beispielsweise geregnet. Sollen wir nochmal ordentlich bewässern?
  2. Und wie gehen wir vor, falls er neu angelegt werden muss?
  3. Kriegen wir ihn vor Herbst noch hin?
Noch kurz zu unserem Abenteuer: Wir haben Stress mit dem Vermieter und plötzlich (nach einigen Jahren in der Wohnung) sind wir für einen Rasen verantwortlich, der scheinbar schon immer in unserer Verantwortung war (es steht nichts davon im Mietvertrag drin). Der Vermieter wünscht sich, dass wir den "Schaden" beheben und auch noch bis zum Herbst.

Gruss
Sherry
 
  • P

    Platero

    Foren-Urgestein
    So sehen viele Rasen im Moment aus!
    Es ist auch nicht Verantwortungsvoll, im Augenblick einen saftig grünen Rasen zu erzwingen.
    Normalerweise kommt der wieder, wenn es mehr regnet. Wenn vielleicht auch nicht überall ganz gleichmäßig.

    Bei uns ist Rasensprengen im Augenblick eh verboten. Das ist von Region zu Region unterschiedlich, dient aber eventuell als Argument gegenüber dem Vermieter….

    Mit „mal“ wässern ist es allerdings nicht getan, wenn das wirklich ein grünes Teil sein muss.
    Ihr könnt aber zumindest versuchen, den so halb am Leben zu erhalten, indem ihr ihn an der Kippe haltet.

    Ihr könnt im Herbst (bis Mitte Oktober, in einigen Regionen sogar länger) eventuelle Lücken nachsähen. Dazu muss nicht eine komplette Neuanlage gemacht werden.
    Einfach abwarten, was kommt und dann Samen auf den kahlen Bereichen ausbringen und feucht halten, wenn dies das Wetter nicht von selbst erledigt. jetzt hat das gar keinen Sinn.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Das ist angesichts der aktuellen Dürrelage wirklich sehr unverschämt von eurem Vermieter... in welcher Realität lebt er? Ist es bei euch überhaupt, wie @Platero sagt, erlaubt, den Rasen zu bewässern?

    Dann zu eurer Verantwortung als Mieter:
    Falls ihr Sondernutzungsrecht für den Garten habt, habt ihr natürlich Verpflichtungen. Aber die bestehen keinesfalls darin, den Rasen jetzt zu bewässern - falls ihr das nicht ausdrücklich so vereinbart und festgehalten habt.

    Ihr seid nur in der Verantwortung, den Garten so gut wie möglich zu pflegen, damit er nicht zum ggf. öffentlichen Ärgernis wird oder es Schäden gibt.

    Aber ob der Rasen während einer Dürreperiode grün ist...

    Wenn ihr auszieht müsst ihr alles in einwandfreiem Zustand übergeben.
    Da könnte der grüne Rasen tatsächlich eine Rolle spielen.

    Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann der Vermieter euch da gar nichts - es sei denn es wäre explizit so vereinbart gewesen.

    An eurer Stelle würde ich nochmal in Ruhe mit ihm sprechen und auf die aktuelle Wetterlage hinweisen. Und darauf, dass sich da vor Herbst nicht viel machen lassen wird.
     
    S

    sreese

    Neuling
    Ja, zugegebenermassen ist der Vermieter ziemlich daneben. Aber die Wohnungssituation in unserer Gegend ist nicht wirklich einladend und es ist schwer eine gute Wohnung zu finden. Darüberhinaus würden wir die Pflege des Rasens gerne übernehmen. Dort wo wir leben, ist die Bewässerung nicht verboten.

    Unsere Einladung zu einem Gespräch lehnt der Vermieter leider ab. Wir haben im Endeffekt die Wahl: Entweder "streiten" und dann wohl irgendwann ausziehen oder den Rasen flicken. Wir haben uns eigentlich für die 2. Option entschieden.

    In diesem Fall brauchen wir wohl eine Beurteilung eines Profis, die dann hoffentlich aussagt, dass der Rasen wieder kommt aber erst nächstes Jahr :/ Dieses "Zeugnis" stellen wir dann dem Vermieter zu.
     
  • Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    In diesem Fall brauchen wir wohl eine Beurteilung eines Profis, die dann hoffentlich aussagt, dass der Rasen wieder kommt aber erst nächstes Jahr :/ Dieses "Zeugnis" stellen wir dann dem Vermieter zu.
    Euer Dilemma ist nachvollziehbar, momentan ist es mit Wohnraum wirklich schwierig.

    Ich fürchte ein solches Zeugnis und eine Garantie wird euch keiner geben können.
    Auch kein Galabauer wird sich so weit aus dem Fenster lehnen zu sagen "ja, der Rasen wird im Herbst garantiert wieder top!" (Zumal die oft gerne noch was verkaufen würden und dann wohl eher sagen würden, dass er, wenn er wieder schön aussehen soll, neu angelegt werden muss.)

    Ihr könntet euch natürlich von einem Galabauer bestätigen lassen, dass es schwierig und kostenaufwendig ist und aus fachlicher Sicht absolut nicht zielführend, mitten im Hochsommer einen neuen Rasen anzulegen - und dass ihr das dann auf den Herbst vertagt.

    Aber mal ehrlich.. woher weiß der Vermieter eigentlich wie euer Rasen aussieht?
    Kann er auch kontrollieren ob ihr euren Wohnzimmerteppich regelmäßig saugt?
    Solange ihr keine baulichen Veränderungen am Garten vornehmt oder etwas verwüstet ist rein rechtlich gesehen zunächst eure Sache wie ihr mit der Nutzung des Sondereigentums umgeht - zumal der trockene Rasen ja höhere Gewalt ist, und nicht eure persönliche Präferenz und Teil eurer Gartengestaltung.

    Hoffentlich fallen dem Vermieter nicht noch andere lustige Dinge ein und er lässt euch mit der Zahnbürste die Fliesen des Küchenbodens schrubben oder neu verfugen, wenn dann nicht alles wie neu aussieht.
    Manche Leute haben schon Ideen...
     
  • P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Du könntest den Rasen aktuell mal wässern.
    Meist erholt er sich ziemlich rasch, wenn auch nicht vollständig und er sieht dann auch nicht aus, wie auf der Titelseite von „Mein schnöder Garten“.
    Aber ein bisschen grün wird dem Vermieter den Wind aus den Segeln nehmen, bevor der da ein Fass auf macht.
    Am Besten morgens, bevor die Sonne so richtig Kraft hat.
    Und nicht ganz so kurz mähen. Ein etwas längerer Rasen hat mehr Widerstandskraft, als ein kurzer….
     
  • jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Wir haben Stress mit dem Vermieter und plötzlich (nach einigen Jahren in der Wohnung) sind wir für einen Rasen verantwortlich, der scheinbar schon immer in unserer Verantwortung war (es steht nichts davon im Mietvertrag drin).
    Nutzt Ihr denn ganz alleine den Garten ? Steht die Benutzung im Mietvertrag ?
    Ihr seid nur in der Verantwortung, den Garten so gut wie möglich zu pflegen, damit er nicht zum ggf. öffentlichen Ärgernis wird oder es Schäden gibt.
    Nur, wenn die Benutzung des Gartens im Mietvertag steht.
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    sonst hätte der Vermieter doch auch längst mal da gewesen sein und sich um den Garten gekümmert haben müssen. (Rasen mähen, Hecke schneiden etc.)
    Nicht wirklich, eine Bekannte darf nur ihre Terrasse betreten, und nicht den Garten ,
    wut-gif.718757

    der gehört dem Vermieter, der oben wohnt.
    Blöderweise kümmert er sich nicht drum, und dementsprechend sieht der auch so aus.
     
    Kappesbuur

    Kappesbuur

    Mitglied
    Da ist mit Bewässerung leider nichts zu retten im Moment. Ganz normal bei dem Klima.
    Ich blicke ebenso noch nicht ganz durch, weil eine sehr wichtige Info weiterhin fehlt:
    ob ihr den Rasen laut Mietvertrag nutzen dürft, oder per Handschlag-Übereinkunft nutzt.
    Dann sollte man sich natürlich auch kümmern.
    Wer macht das? Irgendjemand muss den doch auch mal mähen?
    Wenn alle Antworten nein lauten, den Vermieter ignorieren.
    Sonst sehe ich euch demnächst auch noch den Keller streichen und die Regenrinnen säubern.

    Den Rasen neu verlegen lassen im Herbst, kann man machen der lieben Ruhe wegen.
    Aber dann habt ihr im nächsten Sommer dasselbe Problem wieder, entweder ihr bewässert
    auf eure Kosten und in eurer Freizeit, oder verlegt jeden Herbst neuen Rollrasen.
     
  • D

    Desperado

    Mitglied
    Du könntest den Rasen aktuell mal wässern.
    Meist erholt er sich ziemlich rasch, wenn auch nicht vollständig und er sieht dann auch nicht aus, wie auf der Titelseite von „Mein schnöder Garten“.
    Aber ein bisschen grün wird dem Vermieter den Wind aus den Segeln nehmen, bevor der da ein Fass auf macht.
    Am Besten morgens, bevor die Sonne so richtig Kraft hat.
    Und nicht ganz so kurz mähen. Ein etwas längerer Rasen hat mehr Widerstandskraft, als ein kurzer….
    Den Rasen in diesem Zustand noch zu wässern, ist wirklich rausgeschmissenes Geld, weil einfach viel zu viele Pflanzen schon abgestorben sind und ein Großteil des wassers einfach verdunstet.

    So in etwa sah es bei uns im Auswinterungsjahr 2012 aus. Da ist aber kaum mehr was gekommen, und jeder Tag, den man mit warten und hoffen verbracht hat, war ein Tag zuviel.

    Ich würd einfach warten, bis es mal regnet, und den Rasen Anfang September nochmal neu ansäen. Es reicht ja vollkommen aus, wenn man den Boden ganz flach fräst (so auf 2-3cm). So ne kleine Fräse und auch das Sägerät (wird's wohl auch von Gardena geben) kann man sich ja mal irgendwo ausleihen. Das ist alles kein Hexenwerk. Nach der Saat muss aber nochmal gewalzt werden.
     
    Joes

    Joes

    Mitglied
    Hab selbst schon und vom Nachbarn her die Erfahrung gemacht, dass der Rasen, obwohl total braun,
    immer wieder komplett gekommen ist. Ganz ohne Schadstellen.
    Drum denk ich, dass man die Wassernotzeit mit dem Regner verkürzen kann, bis die Regenzeit kommt
    und damit evtl. nicht sich generierende Schäden vermeidet.
    Rasenreparatur ist aufwendiger, als jetzt gießen.
    Jeder hat halt seine Meinung und Erfahrung.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Hallo zusammen,

    wir haben einen Rasen, der im folgenden Zustand ist.

    Den Anhang 718739 betrachten

    (von weiter oben)

    Den Anhang 718740 betrachten

    (Nahaufnachme)

    Ist dieser Rasen noch zu retten? Oder müssen wir ihn neu anlegen?

    1. Falls er noch zu retten ist, wie gehen wir denn genau vor? In der Nacht hat es beispielsweise geregnet. Sollen wir nochmal ordentlich bewässern?
    2. Und wie gehen wir vor, falls er neu angelegt werden muss?
    3. Kriegen wir ihn vor Herbst noch hin?
    Noch kurz zu unserem Abenteuer: Wir haben Stress mit dem Vermieter und plötzlich (nach einigen Jahren in der Wohnung) sind wir für einen Rasen verantwortlich, der scheinbar schon immer in unserer Verantwortung war (es steht nichts davon im Mietvertrag drin). Der Vermieter wünscht sich, dass wir den "Schaden" beheben und auch noch bis zum Herbst.

    Gruss
    Sherry
    Das dürre Gras mit einem Rechen herausrechen aus der Fläche, dann noch einmal mit dem Rechen drüber gehen und etwas die Erde auflockern, muss nur ganz leicht sein, Rasensamen streuen, Starterdünger geht jetzt auch noch und einmal wässern, soll ja jetzt nicht mehr so heiß werden und Regen dürfte auch im Anmarsch sein, egal ob ihr jetzt für die Fläche verantwortlich seid oder nicht, euch gefällt ja auch wieder etwas grün auf der Fläche, oder? ;)
    Ran an die Arbeit...:)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    soll ja jetzt nicht mehr so heiß werden und Regen dürfte auch im Anmarsch sein,

    Ich weiß ja nicht, wo @sreese sitzt, aber bei uns in NRW würde ich noch mindestens 2 Wochen warten, da steht die nächste Hitzewelle bis über 30°C schon wieder in der Prognose für die nächste Woche und Regen soll es nach heute auch kaum geben.

    Wenn der Vermieter Ärger macht, hat er einen Grund - abgesehen vom Rasen? Vielleicht wäre es angeraten "gut Wetter" zu machen und ihm dann zu erklären, dass ein Rasen im Sommer bei heißen Temperauren nicht anzulegen geht, ihr euch aber im Herbst an die Arbeit machen werdet.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Ich weiß ja nicht, wo @sreese sitzt, aber bei uns in NRW würde ich noch mindestens 2 Wochen warten, da steht die nächste Hitzewelle bis über 30°C schon wieder in der Prognose für die nächste Woche und Regen soll es nach heute auch kaum geben.

    Wenn der Vermieter Ärger macht, hat er einen Grund - abgesehen vom Rasen? Vielleicht wäre es angeraten "gut Wetter" zu machen und ihm dann zu erklären, dass ein Rasen im Sommer bei heißen Temperauren nicht anzulegen geht, ihr euch aber im Herbst an die Arbeit machen werdet.
    Warten wir einmal was sresse dazu meint, so Mitte August kanns schon mal wieder heiß werden, aber nicht anhaltend über Wochen, Nachts kühlt es schon ab und es ist Tau auf den Gräsern, Pflanzen..
    Also ich würds jetzt schon angehen, alles herrichten und wenn Regen in Anmarsch ist, keimt der Rasen ja schnell.
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Das kann sehr unterschiedlich sein, je nach Region. Bei uns ist bis zum Ende der Vorhersage heißes Wetter bis 36 Grad ohne jeden Tropfen angesagt……
     
    S

    sreese

    Neuling
    Vielen Dank für eure Antworten. Die Diskussion zur Beziehung zu unserem Vermieter ist nur eine Nebengeschichte und diese würde ich gerne auslassen. Fakt ist nun, dass wir den Rasen wiederbeleben müssen und aber auch wollen.

    Wir sind leider keine Experten was Rasen angeht und nun stehen einige Aussagen/Optionen bzw. Tipps im Raum.
    1. Jetzt (nur) wässern in den Morgenstunden.
    2. Nicht wässern, da lässt sich nichts machen. Anfang September nochmal säen (wohl nach der Dürreperiode).
    3. Jetzt schon mit dem Rechen drüber gehen, Erde auflockern, Samen rein, Dünger rein + wässern.
    So wie es aussieht wird es heute auch wieder regnen aber die Hitze geht erst in ca. 10 Tagen weg und unter 30°C.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Vielen Dank für eure Antworten. Die Diskussion zur Beziehung zu unserem Vermieter ist nur eine Nebengeschichte und diese würde ich gerne auslassen. Fakt ist nun, dass wir den Rasen wiederbeleben müssen und aber auch wollen.

    Wir sind leider keine Experten was Rasen angeht und nun stehen einige Aussagen/Optionen bzw. Tipps im Raum.
    1. Jetzt (nur) wässern in den Morgenstunden.
    2. Nicht wässern, da lässt sich nichts machen. Anfang September nochmal säen (wohl nach der Dürreperiode).
    3. Jetzt schon mit dem Rechen drüber gehen, Erde auflockern, Samen rein, Dünger rein + wässern.
    So wie es aussieht wird es heute auch wieder regnen aber die Hitze geht erst in ca. 10 Tagen weg und unter 30°C.
    Mit nur wässern erreichst du/verbesserst nichts, ich würde das Problem sofort angehn, wie ich schon vorhin schrieb..
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Die unterschiedlichen Empfehlungen beruhen im Wesentlichen darauf, wie der Einzelne User den aktuellen Zustand einschätzt.
    Bloß weil das Gras braun ist, muss es noch lange nicht tot sein. Es geht bei Trockenheit in die sogenannte „Dormanz“ und ist in der Lage, wieder neu aus zu treiben. Das hat allerdings auch eine Grenze. Wenn es zu lange in diesem Zustand war, ist es eventuell kaputt.
    Deshalb kann es sein, dass du mit einmal wässern (viel) schon einen Effekt erreichst. Oder eben auch nicht.
    Versuchen kannst du es auf jeden Fall, der aktuelle Regen bei euch tut ein übriges.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    So wie die Fotos aussehen, ist das Erdreich bestimmt 5cm oder mehr Staubtrocken, außerdem war der Rasen nicht dicht bewachsen, sehr schütter...
    Kommt auch darauf an, wie der Rasen in grünem Zustand aussah, ob da mal gedüngt wurde, wie alt ist der Rasen, ist es mehr eine Wiese statt Rasen, da bleiben viele Fragen offen - man kann nur von den zwei Bildern ausgehen und dem zu Folge würde ich alles Neu machen...
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Wie Moni anmerkt, kennen wir den Zustand vorher nicht. Einige Stellen sehen in der Tat durch vieles Begehen, mangelnden Dünger, verdichteten Boden usw. kahl aus. Auch vorher schon.
    Was wir ebenfalls nicht wissen, ist der Anspruch, den du hast und die Mühe, die du bereit bist zu investieren…

    Pragmatisch würde ich folgendermaßen vorgehen.
    1) versuchen, den aktuellen Rasen erst mal wieder zu beleben. Besser als vorher wird er bestimmt nicht, mit Glück in etwa so wie vorher. Keine Garantie.
    2) Wenn er sich einigermaßen berappelt und es nur um partielle Schönheitsoperation geht, dann im Herbst (!) mit dem Vertikutierer drüber Fetzen, um den Boden zumindest ein wenig auf zu reißen und aufnahmefähig für die Saat machen.
    3) Oder ihr fahrt das volle Programm. Inclusive Bodenlockerung und einebnen, komplette Neuansaat. Aber wenn, dann eilt das nicht. Rasensaat aktuell ist wenig Erfolgversprechend und nur mit einem irren Aufwand an Giesswasser halbwegs zu machen. Das ist weder billig, noch sinnvoll.
     
    Joes

    Joes

    Mitglied
    Um wieviel m2 handelt es sich insgesamt. Sind die Fotos nur von den schlimmsten Stellen, die aussehen, als wenn sie schon vorher ziemlich in "getreten" worden wären. ?
    Aber bis auf Rasenwege, hab ich noch nie erlebt, dass sich ein vorher gesunder Rasen
    nicht erholt hätte. Ich persönlich würd jetzt nicht in Hektik ausbrechen.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    So wie jetzt sah mein Rasen schon öfter aus.
    20220803_165158-jpg.718806


    Wenn es wieder regnet erholt der sich von selbst. Ich habe in all den Jahren mal hier und da etwas nachgesät, gewässert wird aus Kostengründen nicht . Ich würde in Zukunft nicht zu tief mähen und im Moment auf mechanische Beanspruchung wenn möglich verzichten.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Sreese, hab doch Geduld! Mit dem Rasen ist es in den meisten Gegenden so.
    Sobalb es mal richtigen Regen und niedrigere Temperaturen gibt, erholt sich der Rasen. Ist lun mal so.
    Und was Deinen Vermieter betrifft: der hat bestimmt Wichtigeres als den Rasen im Kopf.
    Sorry, ist so.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom