Rasen vom Beet aus bewässern?

Z

Zwobot

Neuling
Moin moin,

ich plane zurzeit meine Bewässerungsanlage und verfolge das Forum schon etwas länger als stiller Mitleser. Meist (immer?) werden die Regner im Rasen positioniert.

Spricht etwas dagegen sie in das angrenzende Beet zu stellen? (Siehe die Regner unten im angehängten Bild.) Sonst brächte ich sehr viele Regner um die Rundung der Raseneinfassung abzubilden. Diese hätten einen kleineren Radius, sodass ich auch noch Regner in der Rasenmitte bräuchte - was mir nicht so gut gefällt.

Weitere Hinweise zur Planung sind herzlich willkommen.

Noch ein paar Erläuterungen/Hintergrundinformationen:
- Maßstab: Gitter = 2m
- Oben grenzt der Rasen an Hochbeete (lila), darum wurden die Regner dort im Rasen positioniert
- Das blaue Rechteck im Rasen ist ein bodenebenes Trampolin. Eigentlich wäre es besser dies nicht mitzubewässern. Ich möchte aber auch keine Regner direkt am Trampolin haben, auf die man draufspringen kann.
- Mein Außenwasserhahn liefert sehr wenig Wasser; nur 0,24 m³/h bei 3,5 bar. Darum plane ich einen Brunnen bohren zu lassen

skizze-png.706952
 
  • ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Der Grund, warum die Regner meist im Rasen stehen, ist, dass die rechteckige Fläche dann am gleichmäßigsten bewässert werden kann. In Deinem Plan erkennst Du überlappende Flächen der Kreissegmente, die teils von 4 Regnern bedient werden, während andere Flächen nur von einem erfasst werden. Entweder letztere vertrocknen dir oder erstere werden hoffnungslos überwässert, was entweder pure Wasserverschwendung ist oder Dir, wenn Du es übertreibst, den Rasen killt.

    Für den Preis eines Brunnens könntest Du mal prüfen, ob die Leitung zum Außenwasserhahn nicht günstiger zu vergrößern ist. Warum kommt da sowenig raus? Der Druck passt ja...
     
    Z

    Zwobot

    Neuling
    Bei einer quadratischen Rasenfläche würde man doch auch in alle 4 Ecken Regner stellen, sodass ein großer Bereich in der Mitte von 4 Regnern bedient würde.

    Ich habe mich dabei ein bißchen auf den DVS Beregnungsplaner verlassen. Der zeigt ja farblich an wo zu viel und wo zu wenig Wasser ankommt. Zumindest laut dem Werkzeug bekommen nur einige kleine Stellen zu wenig Wasser ab. Das könnte ich sicher noch ein wenig optimieren.

    Wären mehr kleine Regner die bessere Lösung?
     
    Fjäril

    Fjäril

    Mitglied
    Unser Rasen wird immer vom Rand aus bewässert, damit er nicht betreten werden muss, um den Beregner weiterzurücken. Das geht gut, weil der Rasen ein Rechteck ist, und der Beregner ließ sich so einstellen, dass er nur zu einer Seite hin spritzt, also nicht vollständig hin und her schwenkt, und außerdem immer schön einen Streifen, nicht einen Halbkreis, bewässert.
    Bei Dir sieht das schon viel komplizierter aus. Aber vielleicht lässt sich mit Einstellungen zu viel Mehrfachbewässerung vermeiden.
     
  • S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Mit einer Bewässerungslage rückt niemand irgendwas weiter. Mehrfachüberlappung ist gewollt. 2-4fach.

    Deine geplanten mp800 rechts tauscht du gegen einen Regner aus. Keine 800ter verwenden.
    Vor dem Haus sicher weitere Regner.

    Planen nach dem Prinzip"Kopf zu Kopf". Ein Regner muss min den anderen erreichen.
    Weiterhin vorstellen, dass bei MP rotator die erste Hälfte nicht nass wird. Die 3 strahlen kommen ab der Hälfte.

    Die Hausinstallation prüfen. Gartenabgang sicher nach dem hauseigenen Druckminderer. Kann man natürlich umbauen.
    Weiterer Test bei 2 und 2,5 bar bitte.
     
  • Z

    Zwobot

    Neuling
    Danke für die Rückmeldungen.
    Die 800er habe ich entfernt. Und weil so wenig Rückmeldungen zum Thema "Bewässerung vom Beet aus" kamen, habe ich die Regner in den Rasen verschoben, wie es offenbar alle machen.
    Klassisch Kopf an Kopf finde ich wie im Eingangspost beschrieben ungünstig, weil ich dann auch Regner mitten im Rasen bräuchte.

    Kann man das so machen wie unten dargestellt?

    Die Ergebnisse waren auch bei weniger Druck sehr schlecht. Ich bin gerade dabei eine neue DN32 Wasserleitung in den Garten zu legen. Die geht dann vor dem Druckminderer ab. Eine 50m Brunnenbohrung war mir mit 6000€ doch zu teuer. Von meinem vorherigen Wohnort war ich andere Preise gewohnt, da war das Grundwasser nicht so tief.

    1651560091933-png.708238
     
  • S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Den 2000der vor dem Haus etwas rüber nach links. Dann teilst du in der Kurve rechts das besser auf, dann passt das.

    Warte erstmal das neue Rohr und den Umbau ab. Vllt gehen dann auch bessere Regner. Ins Beet geht schon. Solange du meine Gerade hast. So wie bei dir kein Thema. Dann aber nicht nur Kopf zu Kopf, sondern 50-100cm über den Nachbarregner.

    Die Frage mit dem Brunnen kann man auch anders Stellen. Grundwasser ist meist tief. Aber es würde auch Schichtenwasser reichen. Einfach mit dem Nachbarn reden, was die haben...
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom