Rasen wird immer höher

C

cubase

Mitglied
Vor drei Jahren habe ich den Rasen neu angelegt und die Erde hier für ebenerdig mit einem bestehenden Weg und den Rasenkantensteinen eingeebnet. Durch den Aufwuchs (Rasen) war er von vornherein ca. 4 cm höher als der Weg/Rasenkantensteine. Der Rasen wird vier mal im Jahr gedüngt und dreimal die Woche mit einem Roboter gemäht.
Leider wird der Rasen immer höher so dass ich mittlerweile einen Höhenunterschied zwischen Rasen und Weg/Rasenkantensteinen von circa 8 cm habe. Ich vermute dass es am Mulchen liegt. Der Roboter schafft an manchen Stellen den Höhenunterschied zu den Rasenkantensteinen nicht mehr richtig.
Was kann ich tun? Rasen oder Weg neu anlegen würde ja nur vorübergehend helfen. Ich bin ratlos.
 
  • Frau B aus C

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Rasenmulch ist auch Dünger. Vielleicht solltest Du weniger düngen!
     
    S

    Spezialist

    Mitglied
    4 Mal im Jahr Düngen wäre mir zu oft. Natürlich freut sich der Rasen über die Nahrung und wächst. Ich dünge 2 Mal im Jahr.

    Wässern ist fast wichtiger als Düngen.

    Fährt der Roboter per Fahrt alles ab? Dann sind 3 Mal in der Woche ausreichend. Wenn er es nicht schafft, warum lässt Du ihn nicht häufiger fahren? Regel ist, wenn der Rasen häufig geschnitten wird, dann wächst er in die Breite und wird dichter.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Das kennen die meisten Roboter- Besitzer.
    Ich behelfe mir so: Mit einem "Rasenbesen", die Breite auf meine Fußlänge eingestellt, ziehe ich die Rasenkante von den Kantensteinen weg und trete sie in Richtung Rasen um.
    Dadurch steht sie gut aufgerichtet, so dass ich sie mit dem niedrig eingestellten Benziner sauber wegschneiden kann.
    Der bereitstehende Benziner wird jeweils angeworfen, wenn ich etwa 15 Fußlängen "vorbereitet" habe.
    Das klingt etwas mühsam, aber je nach Anspruch reichen etwa 4 "Begehungen" im Jahr für ansehnliche Kanten aus. Ohne Fußarbeit und nur mit dem Benziner gibt es kein zufrieden stellendes Bild.
    PS: Im Gegensatz zu spezialist dünge ich trotz der Robotermulchung 4 mal, mit Herbstdüngung also 5 mal.
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    4 Mal im Jahr Düngen wäre mir zu oft. Natürlich freut sich der Rasen über die Nahrung und wächst. Ich dünge 2 Mal im Jahr.

    Wässern ist fast wichtiger als Düngen.
    Die Gesamtheit macht es...

    Zweimal im Jahr düngen ist eine Einzelmeinung die von Usern die sich einen schönen Rasen wünschen, bitte nicht praktiziert werden sollte.... auch nicht wenn sich der Tippgeber ääähhh „Spezialist“ nennen sollte...

    Und „wässern“... ja, das ist wichtig, wobei ich in den letzten gut zehn Jahren meinen Rasen damit „erzogen“ habe Tiefenwurzeln zu bilden... in 2018 habe ich einmal den Sprenger angestellt, in 2019 zweimal... trotz der Hitze.

    Ich habe bis heute eine durchgehend grüne Fläche, die Nachbarn die die letzten zwei Jahre fast täglich ihren Sprenger anhatten, haben eine gelbe Fläche und sind zur Zeit am vertikutieren und neu aussäen...
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Linserich
    Mitarbeiter
    Das mit dem Wässern kann ich nur bestätigen, ich habe - damals, als ich einen Rasen zu pflegen hatte - praktisch nie gewässert. Er blieb dennoch relativ grün trotz Trockenheit.

    Beim düngen kommt es eigentlich vorallem auf die Bodenbeschaffenheit drauf an. Meine Eltern beispielsweise haben ihren Rasen seit 45 Jahren nie gedüngt und er gedeiht immer sehr gut. Klar, es ist kein englischer Rasen, aber er ist immer dicht und wächst auch gut.
     
  • C

    cubase

    Mitglied
    Also, ich dünge 3x plus einmal Herbstdüngung und gewässert wird auch zwar per Beregnungsanlage, die lasse ich bei Bedarf wässern und zwar so lange bis auch die tiefen Bodenschichten etwas abbekommen dafür aber im Sommer nur 1-Max 2x pro Woche. Der Rasen sieht auch gut aus nur wird die Erde halt immer höher. Rasenfilz habe ich nur wenig.
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Der Roboter schafft an manchen Stellen den Höhenunterschied zu den Rasenkantensteinen nicht mehr richtig.
    Cubase, ich hab das gleiche Problem . Ca. alle 2 Jahre nehme ich alle Rasenkantensteine raus, und passe
    sie dem erhöhten Rasen an, indem ich mit Sand auffülle und die Steine wieder reinlege.
    Einen anderen Weg weiß ich auch nicht :rolleyes:
     
    S

    Spezialist

    Mitglied
    Die Gesamtheit macht es...

    Zweimal im Jahr düngen ist eine Einzelmeinung die von Usern die sich einen schönen Rasen wünschen, bitte nicht praktiziert werden sollte.... auch nicht wenn sich der Tippgeber ääähhh „Spezialist“ nennen sollte...

    Und „wässern“... ja, das ist wichtig, wobei ich in den letzten gut zehn Jahren meinen Rasen damit „erzogen“ habe Tiefenwurzeln zu bilden... in 2018 habe ich einmal den Sprenger angestellt, in 2019 zweimal... trotz der Hitze.

    Ich habe bis heute eine durchgehend grüne Fläche, die Nachbarn die die letzten zwei Jahre fast täglich ihren Sprenger anhatten, haben eine gelbe Fläche und sind zur Zeit am vertikutieren und neu aussäen...
    Statt zu meckern wäre vielleicht ein Tip gut, wie der Rasen zum Tiefwurzeln erzogen werden kann. Wie oft soll gedüngt werden? Und spannend wird es, wie ein Rasen, der den ganzen Tag bei 40 Grad der prallen Sonne ausgesetzt ist, 4 Wochen überleben soll. Da gab es hier in der Gegend keinen Rasen mehr. Außer bei @feiveline natürlich.

    Auweia, warum ich mich Spezialist nenne ist Dir noch nicht aufgefallen. Schade.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Diese Tipps findest Du hier hundertfach, einfach mal lesen...
     
  • S

    Spezialist

    Mitglied
    Diese Tipps findest Du hier hundertfach, einfach mal lesen...
    Diese geniale Antwort kann man natürlich unter jeder Anfrage hier im Forum setzen.

    Dann lass doch einfach Deine Kommentare, die nur etwas ganz Dolles behaupten, aber sonst ohne jegliche Substanz sind. Solche kann man tatsächlich hundertfach, nein millionenfach, im Internet finden.
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Rasen zum Tiefwurzler erziehen?
    Hatte noch nicht gewusst, dass so etwas geht.
    Da frage ich mich nur, warum man Fichten nicht zu Tiefwurzlern erzieht?

    Ich denke, dass diese Theorie keinen Nachweis bringen kann. Einfach nur ein schöner Traum.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Für diese Kraftwerk und für die Wurzeln, die bei einzelnen Arten bis auf 150 cm tief gehen, benötigt man viel Futter in Form von Dünger.

    Wer seine Wurzeln so tief hat, kommt auch im heißesten Sommer noch an Wasser ran...
     
    S

    Spezialist

    Mitglied
    Wer seine Wurzeln so tief hat, kommt auch im heißesten Sommer noch an Wasser ran...
    Bloßes Düngen reicht also? Wo liegt dabei genau die Erzeihung des Rasens.

    Den Sommer letzten Jahres macht kein Rasen ohne Sprengung mit. Auch nicht eine spezielle Mischung, die auf Trockenheit ausgelegt ist. Natürlich kommt er wieder. Aber um das geht es hier nicht.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom