Rasenfläche neben bestehender Hecke begradigen

H

Hennewe

Neuling
Hallo zusammen,

ich hoffe auf eure Untersützung, denn auf dem Gebiet der Gartenpflege und -arbeit bin ich noch recht unerfahren. Es geht um die Begradigung unserer Rasenfläche und der besonderen Herausforderung einer bereits vor vielen Jahren gepflanzten Koniferenhecke.

Damit unser Rasenroboter einigermaßen zurecht kommen kann, müsste auf einer Länge von knapp 6 Meter ein Niveauunterschied von 25 cm auf 1,50m Breite ausgeglichen werden. Das Problem welches ich sehe, ist der Umgang mit der Koniferenreihe. Könnte ich einfach den unteren Bereich der Hecke von Ästen befreien und ebenfalls mit Mutterboden bedecken? Oder muss ich diese abgrenzen?

Bitte nicht über den arg verdörrten "Rasen" meckern - der ist nach dem Vertikutieren die letzten Wochen nicht weiter bearbeitet worden :)

Freue mich auf eure Tipps und Ideen.

Gruß
Hendrik
 

Anhänge

  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Ja, das geht gut. Viel Erfolg dabei!
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Wie Linserich schon schreibt, das geht. Ich würde aber alles Abgeschnittene häckseln, und dann unter der
    Hecke auf dem neuen Mutterboden verteilen. Dadurch, das da dann viel mehr Licht hinkommt, entsteht
    Unkrautwuchs. Den kannst Du dann mit der Mulchschicht unterdrücken.
     
    H

    Hennewe

    Neuling
    Super, danke für die schnellen Antworten. Hab zwar keinen Häcksler, aber hole dann nen Sack Mulch, guter Tipp. Bin nur mal gespannt, wie viel Mutterboden ich dazu benötige :-D. Kann ich den einfach drauf geben, oder soll ich die "Rasenschicht" vorher weitestgehend entfernen?
     
  • merls

    merls

    Mitglied
    so kurz mähen wie möglich damit die Erde nicht auf einem Luftpolster aus Gras liegt. Der Rasen unter der Erde zersetzt sich einfach. Kleiner tip dazu:
    Spann eine Schnur über den zu begradigenden Teil dann siehst du wieviel du auffüllen musst und kannst
    dir die Löcher abstecken. wenn du die fläche und die tiefe hast kannst relativ leicht ausrechnen wieviel du in etwa benötigst.
    Denk dran die Erde mit einer Rasenwalze etwas zu verdichten damit sie beim ausgiebigen wässern nicht wegläuft.
    Das ausgiebige wässern dient dfem setzen. Wenn du viel auffüllen musst würde ich nach dem Wässern 2-3 Tage warten und dann nochmal gerade abziehen und nivellieren.
     
  • H

    Hennewe

    Neuling
    Alles klar, dann wird's so gemacht :). Ich frage mich aktuell bloß noch, ob ich die hinter der Hecke befindliche Mauer "einfach" um ein paar Steine erhöhen kann, um die letztlich aufgeschüttete Erde abzufangen. Hat da Jmd. Erfahrung bzw. muss ich hier Lasten berechnen/beachten? Es wird letztlich wahrscheinlich bloß um vielleicht 15cm gehen...
     

    Anhänge

  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Ich würde sagen, das ist nicht nötig, vorallem wenn du die abgeschnittenen Zweige der Hecke quasi als Zaun zwischen die Stämme klemmst. Die fangen die Erde auf. Und bis sie verrottet sind, hat sich die Erde längst gesetzt und rutscht nicht mehr.
     
  • Top Bottom