Rasenneuanlage

  • Ersteller des Themas Jinzo95
  • Erstellungsdatum
J

Jinzo95

Mitglied
Moin zusammen, meine Aussaat ist nun 8 Tage alt und die ersten Halme haben schon gekeimt und es wird grüner :)
Allerdings war ich wohl zu voreilig.. durch das ganze wässern hat sich der Boden ziemlich gesetzt und ich war schockiert was da dann aufeinmal noch an Steinen hochgekommen ist. Durch das setzen hab ich nun natürlich keine schöne Ebene Fläche mehr :/
Wie sieht denn nun der restliche Ablauf aus ? Wann fang ich an mit der Pflege, das erste mal mähen, Düngen etc. Und noch wichtiger.. wann kann ich anfangen mit Sand langsam die Unebenheiten auszugleichen ? Wässern sollte ich weiterhin noch die nächsten 3-4 Wochen oder ?


lieben Gruß, Andreas
 
  • P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Ich verstehe es nicht. habt ihr alle zu viel Geld?
    Rasenansaat im Hochsommer? 😖

    Doch nun ist es schon passiert.
    Wässern langsam zurückfahren, und von oft und wenig auf selten, dafür mehr umstellen
    Mähen das erste Mal, wenn sich die Halme beginnen um zu legen, was bei etwa 10 cm der Fall sein wird.
    Mit Sanden kannst du erst anfangen, wenn der Rasen gut etabliert ist. Schätzungsweise im nächsten Jahr.

    Oder du buchst das jetzt als Fehlstart, ziehst Fläche neu ab, lässt den Boden sich setzen und säst im Herbst (!) neu an.
     
    J

    Jinzo95

    Mitglied
    Mit dem umstellen des wässerns jetzt schon anfangen ?
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Wenn du den Eindruck hast, dass ein Großteil der Saat aufgegangen ist, ja.
    Ziel ist es, den Rasen dazu zu bringen, die Wurzeln in die Tiefe zu schicken, wo das Wasser ist.
    Die noch jungen Halme haben im Augenblick nur sehr kurze Wurzeln, kannst ja mal einen rausziehen und gucken.
     
  • J

    Jinzo95

    Mitglied
    Keimen einige Samen nicht erst später ? Es sind ja verschiedene rasensorten in der Mischung drin.
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Linserich
    Mitarbeiter
    Ja, das ist es ja eben: einige Sorten keimen erst später.

    Du kannst zwar die Wasserzufuhr verändern, aber zumindest in den nächsten sonnigen und trockenen Tagen sollte die Erde immer noch stets etwas feucht sein. Verändere deine Wässerung langsam, aber stetig auf seltener und viel. Mindestens in den nächsten zwei Wochen sollte der Boden noch stets etwas feucht sein, danach darf er auch mal austrocknen, aber nicht knochentrocken werden.

    Es ist leider die ungünstigste Jahreszeit für eine Neuanlage. Im Mai und im Herbst ist jeweils die beste Zeit.
     
  • J

    Jinzo95

    Mitglied
    Ich melde mich nochmal. Also an einigen Stellen ist der rasen bereits ca 8cm hoch würde ich mal schätzen, an anderen ist er wiederum noch nicht so dicht. Also nun mal das erste mal mähen oder noch warten ? 🤔
     

    Anhänge

    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Ich würde ein wenig zuwarten. Zumindest, bis die aktuell angekündigte Hitzewelle mit bis 40 Grad vorüber ist. Ein längerer Rasen verkraftet sowas besser, als ein kurzer. Das gilt dann übrigens auch für später.
    Und beim ersten Mal mähen auf höchster Stufe mähen, erst nach und nach auf die gewünschte Höhe bringen.
     
    J

    Jinzo95

    Mitglied
    Hier im Norden wird es erst ab Montag warm, 28 und am Dienstag dann 31 grad laut wetterapp. Dann war’s das auch schon mit der Hitzewelle..
     
  • P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Ich kann es nicht gut genug erkennen, aber nach Quecke sieht es nicht aus. Eher nach Hirse.
    Die ist einjährig, das wichtigste ist, dass sie nicht blüht und aussamt.
    Das kannst du zum Teil durch mähen verhindern, aber nur zum Teil. Weil sie die blöde Angewohnheit hat, sich zu ducken und flach am Boden zu blühen, wenn sie gemäht wurde.
    Wenn du sicher gehen willst, jäte sie vor dem Mähen händisch aus. Sooooo viel ist es nun wieder auch nicht. Und jetzt kann man sie gut erkennen.

    Dann einen Tag warten, bis sich die plattgetretenen Gräser wieder aufgerichtet haben. Und dann, dann darfst du mähen ;)
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Mähen, ansonsten legen sich die Gräser um bei großer Hitze, dann wirds schwierig - aber nicht zu tief, so um die 5cm hoch ca.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    8cm mähen, das komplette Jahr. Die Kraft kommt aus dem Blattgrün! Unkraut sofort ausstechen. Jeden Tag! Dieses Jahr kein Sand oder sonst was. Kannst du im März anfangen und im April die Stellen neu säen.
     
    J

    Jinzo95

    Mitglied
    Ich hab gestern jetzt zum ersten Mal gemäht. Auf 8cm laut Einstellung. Höchste was ging mit dem Mäher den ich von meinem Vater bekommen habe 😁
    Mein Plan war jetzt morgen nochmal zu mähen mit einer Stufe niedriger ? Ich habe damals beim Sähen noch starterdünger aufgebracht, ist ne Menge von übergeblieben. Den kann ich doch problemlos für die nächsten Düngungen auch verwenden ?
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Ich hab gestern jetzt zum ersten Mal gemäht. Auf 8cm laut Einstellung. Höchste was ging mit dem Mäher den ich von meinem Vater bekommen habe 😁
    Mein Plan war jetzt morgen nochmal zu mähen mit einer Stufe niedriger ? Ich habe damals beim Sähen noch starterdünger aufgebracht, ist ne Menge von übergeblieben. Den kann ich doch problemlos für die nächsten Düngungen auch verwenden ?
    Starterdünger kannst ohne weiteres wieder verwenden, so düngen notwendig ist.
    Würde auch noch mal mähen, diesmal niedriger..

    Kommt halt auch drauf an, wie ihr die Fläche nützt, wenn ihr drauf rumgeht sind 8cm zu hoch...
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Jeden Tag 2 cm weniger ist zu stark. Lass dass bis Ende August auf 8cm. Mehr grün heißt stärkere Pflanzen...!
     
    J

    Jinzo95

    Mitglied
    Ich habe mich dazu entschlossen den rasen erstmal bei ca 6cm Länge zu lassen.
    Die Neuanfang ist inzwischen ca 5 Wochen her. Möchte jetzt anfangen mit 1x pro Woche „intensiv“ (15l/m2) zu wässern..
    Ich habe noch wie gesagt eine Menge von starterdünger übrig. Den möchte ich jetzt ausbringen. Ist die Reihenfolge richtig ? : erst mähen, düngen, Wässern. Was haltet ihr von meinen Plänen ? 😁
     
    K

    Kantenstecher

    Mitglied
    Starterdünger solltest du jetzt nicht mehr ausbringen, denn er besitzt einen viel zu hohen Phosphor Anteil, dass kann zur Chlorose führen. Also verwende besser einen normalen Dünger mit wenig oder auch ohne Phosphor.
    Nach dem mähen sollte man besser 1-2 Tage warten bis man den Rasen düngt.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ja, erst düngen, später mähen.

    Erst die Pflanze stärken, dann den Kopf abschlagen...
     
    J

    Jinzo95

    Mitglied
    Dann nach dem Düngen direkt im Anschluss wässern ?
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ja. Es soll ggf Düngerstaub von den Blättern runter. Der Dünger soll sich auflösen...

    Im übrigen kann man durch zuviel Wässern Nährstoffe ausspülen...
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Beim Düngen gilt…..nie auf nasses Gras Düngen. Also nach dem wässern warten, bis das Gras wieder trocken ist. Sonst bleiben die Kügelchen am Gras kleben. Verbrennungen.

    Die Düngekügelchen sind, wenn es trocken ist, wirkungslos. Das heißt, du könntest sie auch da am Boden liegen lassen und auf Regen warten. Oder Düngen kurz bevor ein kräftiger Regen angesagt ist.

    DasSchlimmste ist Düngen und dann nur wenig Regen, oder halbherzig wässern. Dann hast du konzentrierte Salzbrühe im Wurzelbereich, Verbrennungen sind die Folge.
     
    J

    Jinzo95

    Mitglied
    Kann ich den starterdünger denn garnicht mehr ausbringen ? Da ist noch ne ganze Menge von übrig geblieben..
    Und wie sieht denn jetzt die weitere Pflege des Rasens aus.. einfach regelmäßig mähen und 1x die Woche ausgiebig wässern ? Wie sieht es mit Düngen aus..
    Und danke schonmal für die bisherigen Antworten :)
     
    K

    Kantenstecher

    Mitglied
    Wie schon gesagt, Starterdünger ausbringen wäre jetzt keine gute Idee. Am besten ist es normalen Langzeitdünger aufzubringen , am besten vor dem nächsten natürlichen Regen.
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Jinzo,
    Dein Rasen ist gerade mal 5 Wochen alt. Die Wurzeln noch ganz zart. Mach mal halb lang!
    Wenn du keinen akuten Bedarf siehst (blassgrün, schwächlich) würde ich lieber erst mal gar nicht düngen.
    Du ärgerst dich schwarz, wenn du deinen Rasen jetzt gleich verbrennst! Das passiert sehr, sehr leicht.
    Außerdem dürfte dein Boden noch genug Nährstoffe haben, von Haus aus. Da war ja vorher kein Rasen drauf, oder?
    Wässern, mähen, Unkraut zupfen …… und dich freuen. Das war’s erst mal.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Und erstmal Zaun bauen? Das kann am Boden liegen, am Dünger, an der Saat... Such dir was aus, Laborbefund wäre abzuwarten.

    Wie alt war der Rasen?

    Ich sehe auf dem Foto mehr Baustellen als der Rasen :p Warum investierst du Zeit darüber zu grübeln?

    Ein paar nette Obstbäume fehlen zum Beispiel. Tine wittler hat noch nie Gärten Designt...
     
    J

    Jinzo95

    Mitglied
    Da hast du recht, da gibts noch n paar andere Baustellen. Mit dem Zaun warten wir aber noch bis die Nachbarn mit ihrem Bau fertig sind.
    Den rasen habe ich selbst ausgesäht, vor ca 7 Wochen. Rasana super von Eurogreen.
    Damals gleichzeitig starterdünger und bodenaktivator mit ausgebracht. Jetzt mache ich nichts außer regelmäßig mähen und hin und wieder etwas Unkraut händisch zu entfernen. Wässern tue ich auch einmal die Woche.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Linserich
    Mitarbeiter
    Wenn das 7 Wochen her ist, dann ist es jetzt wieder Zeit zum düngen. Allerdings musst du danach auch gut wässern.
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Ehrlich gesagt, wirken dein neuesten Bilder auf mich nicht wie akuter Düngermangel.
    Eher, dass es sich um verschiedene Gräser handelt. Die Bilder sind in der Vergrößerung nicht mehr scharf genug, aber das Helle wirkt auf mich anders, als das Dunkle. Feiner.
    In einer Rasensamenmischung sind immer unterschiedliche Gräser drin, die auch unterschiedlich schwer sind. Deshalb sollte man des Sack Samen erst mal in eine große Tonne leeren und gut durchmischen.
    Oder dein Boden ist an einigen Stellen „anders“ als an anderen und hat das Keimen von bestimmten Gräsern hier, und von anderen dort begünstigt.
    An Beidem könntest du zum jetzigen Zeitpunkt nichts mehr ändern.

    Wenn sich das bis zum nächsten Frühjahr immer noch so zeigt, dann noch mal mit der Mischung nachsähen, gut gemischt, natürlich. Und hoffen, dass genügend Samen von jeder Sorte überall aufgehen.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Die nachhesäaten Stellen sieht man dann auch wieder. Ich habe bei der Neuanlage in der Schubkarre gemischt. Nachsäen nur noch großflächig.
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Ja, das meinte ich doch auch, vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt. Über die gesamte Fläche noch mal nachsähen und hoffen, dass sich überall von jeder Sorte was dazwischen mogelt, so dass das Bild insgesamt einheitlicher erscheint….
     
    J

    Jinzo95

    Mitglied
    Ehrlich gesagt, wirken dein neuesten Bilder auf mich nicht wie akuter Düngermangel.
    Eher, dass es sich um verschiedene Gräser handelt. Die Bilder sind in der Vergrößerung nicht mehr scharf genug, aber das Helle wirkt auf mich anders, als das Dunkle. Feiner.
    In einer Rasensamenmischung sind immer unterschiedliche Gräser drin, die auch unterschiedlich schwer sind. Deshalb sollte man des Sack Samen erst mal in eine große Tonne leeren und gut durchmischen.
    Oder dein Boden ist an einigen Stellen „anders“ als an anderen und hat das Keimen von bestimmten Gräsern hier, und von anderen dort begünstigt.
    An Beidem könntest du zum jetzigen Zeitpunkt nichts mehr ändern.

    Wenn sich das bis zum nächsten Frühjahr immer noch so zeigt, dann noch mal mit der Mischung nachsähen, gut gemischt, natürlich. Und hoffen, dass genügend Samen von jeder Sorte überall aufgehen.
    Nächstes Jahr dann im frühjahr, lüften und die komplette Fläche nachsähen?
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Du kannst auch im Herbst nachsäen. Das ist auch kein. Thema. Du bist aber alles was das hier betrifft viel zu nervös. Ein Garten entwickelt sich, über Jahre...

    Den rasen den du willst schaffen nur Leute die im Leben nichts anderes haben. Die Rennen mit dem Spindelmäher alle 2 Tage drüber etc. Aber der Mäher kostet auch keine 75€...
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, was „lüften“ genau bringen soll. Kommt mir immer so vor, wie die „atmenden“Terracottaplatten und ähnlicher Quatsch.

    Die Beobachtung von SebDob, dass du zu ungeduldig bist, teile ich.

    „Komplett nachsähen“ heißt nicht „Neuanlage“. Weit entfernt davon. Es bedeutet lediglich, über die gesamte Fläche noch mal ein WENIG Deiner Rasensamen-Mischung aus zu bringen, in der Hoffnung, dass sich hellgrüne Pflänzchen im dunkelgrünen Bereich ansiedeln, und umgekehrt.

    Das auch nur, wenn meine Vermutung der unterschiedlichen Grassorten zutrifft. Wie gesagt, die Fotos gaben es nicht her, das genau zu sehen.

    Du kannst natürlich eben so gut im Herbst nach säen. Mein Gedanke war der Fläche Zeit zu geben sich zu etablieren. Einige Male mähen und düngen zu erleben, den Winter hinter sich zu bringen und dann mal schauen, wie sich die Situation zeigt.

    Ein Rasen ist NIE eine gleichmäßig grüne Fläche. Die Bedingungen sind auch nicht überall gleich (Schattenwurf).

    Entspann dich doch ma! Du hast noch den Rest deines Lebens, um am Rasen rum zu frickeln! Der ist nie fertig und liegt dann einfach nur grün rum. NIE!
     
    J

    Jinzo95

    Mitglied
    Moin zusammen, ein weiterer Part für den rasen ist bereit, geebnet, hab nochmal 2 Wochen gewartet damit sich alles setzen kann, alles vorbereitet. Meint ihr es ist schon zu spät jetzt noch den neuen rasen neu zu säen ?
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Nachttemperaturen ab 10 Grad sind optimal. Geht auch drunter, dauert aber langer.

    Wichtig ist nur, feucht halten, nicht austrocknen lassen...
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom