Rasenproblem oder nicht?

S

Sascha_CH

Neuling
Guten Tag zusammen
Nach langer Zeit als stiller Leser freue ich mich nun erstmals auf eure Meinungen und Ideen zu meinem Rasenproblem. :)

Folgendes Problem:
Mein Rasen sieht "von weitem" und auf den ersten Blick ganz ok aus. Bei näherer Betrachtung wirkt er jedoch nicht wirklich top. Es sind mehrere braune Grashalme sichtbar. Zudem wirken einzelne Halme dick und "verholzt".

Informationen:
- Rasen-Neuanlage vom Sommer 2020
- Ich mähe den Rasen auf 5,1 cm im Sommer (aktuell), ansonsten auf 4,2 cm.
- Der Sommer in der Schweiz war nicht gerade prickelnd und eher nass. Der Boden (lehmig) war deshalb sicherlich immer genügend feucht. In letzter Zeit zeigten sich nach Feuchteperioden immer wieder Pilze.
- Gedüngt (organisch-mineralisch) wurde erstmals am 11.04.2021 mit einem Frühling-Starterdünger (Wirkdauer gemäss Hersteller: 4 - 6 Wochen). Die zweite Gabe folgte am 21.05.2021 (Wirkdauer gemäss Hersteller: 2 - 3 Monate).
- Es wurde nie vertikutiert.

Gibt es eurer Meinung nach irgendwelche Massnahmen, welche sich aufgrund der Fotos empfehlen?

Über zahlreiche Meinungen, Idee und Vorschläge freue ich mich sehr und bedanke mich jetzt schon vielmals für die Mithilfe.(y):)

Wünsche einen schönen Tag
Sascha
 

Anhänge

  • P

    Platero

    Mitglied
    Ja. Die Messer des Mähers nachschärfen.
    Das Gras wirkt eher gerupft, als geschnitten. Das macht einen grossen Teil des "braunen" Eindrucks aus, weil sich die Spitzen dann braun verfärben.

    "Dick und verholzt" halt ich für normal. Das Gras versucht Blütenstängel zu schieben, die natürlich standfester sein müssen.

    Etwas abgestorbenes, altes Gras hast Du auch dabei, das stimmt. Aber nicht in dem Aussmass, dass man da unbedingt was tun müsste.

    So meine Meinung.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ich stimme zu und würde noch dazu empfehlen, einen Bodenaktivator auszubringen. Die Mikroorganismen helfen, das Abgestorbene schneller zu verarbeiten.
     
    S

    Sascha_CH

    Neuling
    Bereits jetzt schon vielen lieben Dank für die prompten Rückmeldungen! (y) :)

    Ich habe mich zwischenzeitlich bereits nach einem Bodenaktivator umgeschaut. Bei einem in der CH bekannten Gartencenter habe ich ein Produkt mit folgender Zusammensetzung gefunden:

    Zusammensetzung:

    Bimssand, Tongranulat
    Speichert Wasser und fördert das Wurzelwachstum und die Durchlüftung des Bodens.

    Lavasand
    Sorgt für gute Wasseraufnahme und -speicherung, optimiert den Wärmehaushalt des Bodens, versorgt den Boden nachhaltig mit Spurenmineralien

    Qualitätskompost in superfeiner Absiebung
    Fördert die Humusbildung und belebt den Boden durch Mikroorganismen. Zusätzlich versorgt er den Rasen mit Nährstoffen und Spurenelementen.

    Hochwertiger Eisen/Stickstoff-Dünger (38% N-Gehalt)
    Für einen dichten, sattgrünen Rasen
    Verbessert die Konkurrenzkraft des Rasens gegenüber unerwünschten Moosen und Beikräutern

    Tönt oder liest sich das nach einem Bodenaktivator? :unsure:Das Produkt ist nämlich nicht als solchen bezeichnet.

    Zudem stellt sich mir die Frage, ob ich aufgrund des enthaltenen Düngers eine Überdüngung riskiere bzw. bei der jetzigen Anwendung eines Bodenaktivators dann aber auf die nächste Düngabgabe in einem Monat verzichten sollte.:unsure:
     
  • merls

    merls

    Foren-Urgestein
    habe gute Erfahrung mit Oscorna Bodenaktivator gemacht.

    den von dir geposteten würde ich als ersatz für eine Düngung mit deinem bisherigen Dünger nehmen.

    miss ruhig mal den PH Wert an den stellen wo die Pilze Sprießen. Häufig ist der Boden dort etwas zu sauer.
    Dann vorsichtig aufkalken.
     
  • S

    Sascha_CH

    Neuling
    Vielen Dank für eure Tipps.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Rasen sich wöchentlich verschlechtert. Nun sind auch grössere braune Flecken zu erkennen.

    Soll ich bereits jetzt wieder düngen? Oder zuerst den PH-Wert messen und bei Bedarf aufkalken?

    rasen2-jpg.684321
    rasen3-jpg.684322
     
  • P

    Pluto

    Mitglied
    Da liegt wohl Rotspitzigkeit vor. Bei dem derzeitigen Wetter kein Wunder. Dagegen soll eine stickstoffbetonte Düngung helfen.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom