Reis-Kartoffel-Diät bei Verdacht auf Nahrungsmittelunverträglichkeit

Elkevogel

Elkevogel

Foren-Urgestein
Hallo zusammen,

meine Kurze soll eine Reis-Kartoffel-Diät machen um hoffentlich die Ursache für die seit Wochen bei/nach wirklich jeder Mahlzeit auftretenden Bauchschmerzen zu finden.
Ein 7 Tage lang geführtes Ernährungstagebuch hat nichts gebracht - es ging/geht ihr immer schlecht, egal was sie gegessen hat.
Ultraschall heute hat auch kein Ergebnis gebracht.
Vorsorglich haben wir schon einen Termin bei Gastroenterologen gemacht. Da dieser aber erst am 24.09. ist, soll sie nun zunächst die o.g. Diät machen.

Sie ist heute mit Jasminreis (in Salzwasser gekocht) angefangen und hat nach einer kleinen Portion bereits wieder Magenprobleme :oops:
Morgen gibt es Naturreis.
Kartoffeln habe ich im Garten:) - wann können wir die in die Diät mit aufnehmen?

Hat jemand Erfahrung damit und kann uns unterstützen?

Ganz vielen lieben Dank und Grüße

Elkevogel
 
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Auf jeden Fall den Reis gut waschen und in viel Wasser kochen, das hinterher weggeschüttet wird!
     
    G

    gartenerde

    Mitglied
    V ielleicht hat sie reitzdarmsindrom, hatte ich mal ganz lange,gibt aber gute medizin dafür.
    lg. gartenerde
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    @Tubi
    reicht das waschen auch nach dem Kochen?

    Der Naturreis für morgen ist gekocht (sonst dauert es fürs Frühstück zu lange ;))
    Aber ich kann den auch anderweitig verwenden und koche noch mal neu.
    Und klar kippe ich das Wasser weg.

    @gartenerde
    wie wird dieses Reizdarmsyndrom diagnostiziert?

    @all
    Ich vergaß: eine Stuhlprobe muss die Kurze morgen abgeben.

    Lieben Dank und viele Grüße
    Elkevogel
     
  • Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Soll keine Ferndiagnose sein, aber wenn die Beschwerden nach jedem Lebensmittel auftreten klingt das mehr nach gereizter Magenschleimhaut, evtl. auch Galle/Dünndarm etc.

    Anstatt Lebensmittel wegzulassen wäre es besser, die gastroenterologischen Untersuchungen vorzuziehen. Gibt es sicher keine andere Praxis in der ihr bei akuten Beschwerden schneller einen Termin bekommen könnt?
    Oder besteht die Möglichkeit über die Warteliste nachzurücken?

    Alles Gute für eure Kurze erstmal. Magen-Darm-Beschwerden unklarer Genese sind unschön. Hoffe, dass ihr bald mehr Klarheit habt.
     
  • scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Eine Kollegin hatte vor Jahren so eine Auslassdiät machen müssen. Immer eine Woche nur das gleiche Lebensmittel und erst dann das nächste dazu.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Soll keine Ferndiagnose sein, aber wenn die Beschwerden nach jedem Lebensmittel auftreten klingt das mehr nach gereizter Magenschleimhaut, evtl. auch Galle/Dünndarm etc.

    Anstatt Lebensmittel wegzulassen wäre es besser, die gastroenterologischen Untersuchungen vorzuziehen. Gibt es sicher keine andere Praxis in der ihr bei akuten Beschwerden schneller einen Termin bekommen könnt?
    Oder besteht die Möglichkeit über die Warteliste nachzurücken?

    Alles Gute für eure Kurze erstmal. Magen-Darm-Beschwerden unklarer Genese sind unschön. Hoffe, dass ihr bald mehr Klarheit habt.
    Hallo @Taxus Baccata
    Danke :paar:
    Einen schnelleren Termin werde ich morgen versuchen zu bekommen.
    2 Praxen haben mich letzte Woche ohne Überweisung und klare "Arbeitsanweisung" eiskalt abgewiesen.
    Aber nun haben wir eine Überweisung.

    @all
    Wird es schlimmer, fahren wir ins Krankenhaus!
    Zur Not ist sie dann schlimmer dran, als es wirklich ist.
    Schauspieltalent ist vorhanden

    Und hey,
    die Kurze geht ab 15.09. hoffentlich (Corona ?) wieder regulär in die Schule.
    Ab diesem Tag zählt jede Note fürs Abi.
    Maske im Unterricht wäre schon schlimm genug, aber dazu auch noch Magenprobleme:eek:
    Und die gesunden Kilos gehen weg wie warme Semmeln - 3,5 sind es schon.
    Sie war doch so stolz auf ihre wohlproportionierte Figur (ich auch- grins).

    LG
    Elkevogel
     
    Caramell

    Caramell

    Foren-Urgestein
    Elkevogel, ich wünsche Deiner Tochter alles Gute und vor allem das man bald etwas findet.
    Zu der Diät kann ich leider nichts sagen.
    Ein Rat noch, sollte es noch schlimmer werden, was ich nicht hoffe, bleibt wohl nur das KKH, auch wenn das nicht so schön ist. Da sollte die Untersuchungen schnell gemacht werden können.

    Es gibt auch dringende Überweisungen nur stellen die Ärzte die nicht so gerne aus.
     
  • Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Elkevogel, das ist gut, mit Überweisung geht es bedeutend einfacher. Ich wünsche euch, dass euch schneller geholfen wird, und es ist heute leider wirklich überall so... bedient wird wer am lautesten schreit. Liegt mir auch nicht so, dann muss man gutes Sitzfleisch haben oder es darf eben wirklich nicht eilig sein.
    Andernfalls lohnt etwas schauspielern sicherlich, wenn man es kann und es einem wirklich schlecht geht.

    Ich drücke euch fest die Daumen - dass eure Kurze trotz Corona & Co bald wieder fit in ihr letztes (?) Schuljahr starten kann.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Reis sollte immer sehr gründlich vor dem Kochen gewaschen werden, gerade Vollkornreis.

     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ja, genau darauf bezog ich mich @Pepino.
    Reiswaffeln esse ich deshalb nicht mehr.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Ich drücke euch fest die Daumen - dass eure Kurze trotz Corona & Co bald wieder fit in ihr letztes (?) Schuljahr starten kann.
    Es ist das vorletzte Schuljahr.
    Sie geht nach der Mittleren Reife auf ein 3-jähriges Wirtschaftsgymnasium und hat somit G9.
    Wir hatten "Glück im Unglück", dass das vergangene Schuljahr als Einstiegsjahr lief: alle Schüler auf ein gemeinsames Level zu bringen...
    Aber dennoch - es reicht nun langsam :mad:
    In der 10. kurz vor der mittleren Reife Pfeiffersches Drüsenfieber, jetzt die Magenprobleme.
    Zwischendrin GöGa mit dem 2. Herzinfarkt und der Lebensmittelvergiftung.

    LG
    Elkevogel
     
    Caramell

    Caramell

    Foren-Urgestein
    Elkevogel, ich kann gut verstehen, das es Euch reicht, aber da muss man durch, auch wenn es noch schwer ist. Ich hoffe dann immer, das es jetzt endlich besser wird, anders kommt man damit nicht klar.

    Ich drücke weiter die Daumen.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Elkevogel, das ist viel, vor Allem für einen Teenager. Ich bin mir nicht sicher, glaube aber dass eine Freundin von mir Reizdarm als Folge des Pfeifferschen Drüsenfiebers hatte. Das kann wohl einiges nach sich ziehen, und das über Jahre. Muss aber natürlich nicht sein, und ich hoffe für euch, das etwas gefunden wird, das gut behandelbar ist.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    In meinem eigenen Threat darf ich sicher auch spämmen:

    Die Kurze hat sich für Mini-Jobs in verschiedenen Geschäften einer neuen Shopping-Mall beworben.
    Und heute - schon 2 Tage nach Absendung der Bewerbungen - 2 Einladungen zu Vorstellungsgesprächen bekommen.
    Einmal für ein Telefonat und einmal persönlich (bei ihrem Favoriten)
    Die Bauchschmerzen sind davon nicht weg, aber ihrer Psyche geht es prima:cool:
    Ich freue mich so sehr.:love:
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Elkevogel, das ist doch erfreulich und wird die Genesung sicherlich bald unterstützen.
    Drücke die Daumen, dass eure Kurze ihren neuen Job dann frisch und munter antreten kann wenn's soweit ist.
     
    C

    Coldy

    Mitglied
    Stichwort Psyche.. Drüsenfieber, Coronavirus, Abi, Papa krank...
    Das ist viel Stress für die ganze Familie. Wenn bei den Körperlichen Untersuchungen nichts rum kommt, würde ich mal in diese Richtung denken.
    Mein Sohn hat bei Stress auch ganz schnell heftige Magen Darm Probleme
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    @Coldy
    Danke für den Hinweis, der gewagt, aber sicher nicht abwegig ist :paar: .
    Drüber gesprochen haben wir in der Richtung auch schon.
    Aber: 2 Jahre Therapie bei einer Kinder-/Jugendpsychologin hatten wir schon bis März 2020.
    Die Kurze ist absolut der festen Überzeugung, dass es damit nichts zu tun hat.
    Und sie ist sicher, dass sie die Therapie abgeschlossen hat.
    Auch wenn noch ein Termin und das Abschlussgespräche Corona zum Opfer gefallen sind und die Krankenkasse nun meint, die Therapie sei abgebrochen worden:rolleyes: (da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen!)
    Es ist ganz sicher ein physisches Problem:mad:

    Cool, dass Du ein leider immer noch heikles Thema angesprochen hast.
    Das traut sich nicht jeder!

    LG
    Elkevogel
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Die Psyche ist immer eine Beachtung wert, aber leider gibt es auch Infekte (besonders virale Infekte) und andere Einflüsse, die Magen und Darm schwer zusetzen können.
    Wir hatten Ende 2010 die Schweinegrippe (ärztl. diagnostiziert), danach hatte ich erstmals mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Kommt leider vor.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Es ist ganz sicher ein physisches Problem
    Das glaub ich dir uneingeschränkt, aber physische Probleme können von psychischen ausgelöst oder verschärft oder modifiziert werden. Da gibt's immer eine mehr oder weniger vertrackte Wechselwirkung. (Drücke die Daumen für deine Tochter. (y) (Mit 17 ist man aber auch nicht mehr die Kurze, hm? ;)))
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    (Mit 17 ist man aber auch nicht mehr die Kurze, hm? ;)))
    Hey Rosa,
    einen "Namen", der nun seit bald 18 Jahren nicht nur hier sondern auch sonst überall im Familien- und Freundeskreis verwendet wird - den änder ich doch nicht einfach nur weil sie schon fast erwachsen ist.
    Genauso, wie sie immer meine liebste Lieblingstochter bleibt, wird sie auch immer ein Stück weit die Kurze an der Backe haben :D

    Und rein unter uns als Familie gibt es noch einen anderen Namen: Fräulein (Nachname).
    Immer dann, wenn es wirklich ernst wird!
    Das war schon der Entwicklungsname, nachdem ich beim 3D-Ultraschall einen Stempel bekam: Mädchen bestätigt!
    Andere rufen dann nicht nur den "normalen" Ruf-Vornamen sondern den so gerne verwendeten Doppelnamen:
    Maria-Antonia
    Lisa-Marie
    Abby-Lee.
    Mangels Doppelnamen wurde eben Fräulein... draus.
    Funzt immer noch bestens:D

    Amüsierte Grüße vom
    Elkevogel
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Ansonsten werden wir uns in alle Richtungen darum kümmern, dass wir rausfinden, was der Kurzen fehlt.

    Aber nun doch mal zurück zur ersten Frage:

    Wie geht das mit der Reis-Kartoffel-Diät?
    Montag und heute bis Nachmittag gab es Reis pur.
    Als Abendessen habe ich ein paar kleine selbst geerntete Kartoffeln in wenig Wasser als Ofenkartoffeln gegart.
    Dazu etwas Murray River Salt Flakes.
    Die Kurze meinte nur "himmlisch" nach dem ewigen Reis.
    Zur Arbeit morgen nimmt sie wieder Jasmin-Reis mit (der probierte Naturreis schmeckt kalt gar nicht)

    Wie weiter?
    Wann dürfen wir weitere Lebensmittel hinzufügen und welche dann am besten?

    Lieber erstmal mit etwas Öl als Beigabe zu Reis/Kartoffeln oder eher mit Gemüse das sie mag: Zucchini, Mais, Erbsen?
    Tomaten hätte ich im Angebot - endlich:D
    Oder was sonst?
    LG
    Elkevogel
     
    Caramell

    Caramell

    Foren-Urgestein
    Elkevogel, wenn dann würde ich immer nur einen Teil dazu geben, also erst etwas Öl., wird das vertagen dann etwas Gemüse. Zu viel auf einmal ist sicher nicht gut.
    Ich denke so wie es bei Deinem Mann war, ist auch eine gute Hilfe, also keinen Kohl usw.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Ich bin mir nicht sicher, glaube aber dass eine Freundin von mir Reizdarm als Folge des Pfeifferschen Drüsenfiebers hatte. Das kann wohl einiges nach sich ziehen, und das über Jahre. Muss aber natürlich nicht sein, und ich hoffe für euch, das etwas gefunden wird, das gut behandelbar ist.
    Danke Dir:paar:.
    Ja, das Pfeiffersche sollten wir unbedingt nochmal beim Arzt ansprechen.
    Das es da Folgeerkrankungen geben kann hatte ich tatsächlich nach fast 1 1/2 Jahren verdrängt:mad:
    Und eigentlich nimmt man ja mittlerweile auch an, dass der Hausarzt sowas aus der Akte (Apple digital) ersieht und berücksichtigt. Aber naja... :oops:

    Was schon im direkten Abklingen des Pfeifferschen auftrat war Erythema nodosum (Knotenrose).
    Beginn vom Pfeifferschen war kurz vor Sylvester 2018/2019.
    Schule dann erst wieder ab Mitte Februar.
    Die Knotenrose tauchte Anfang März auf und blieb bis Ende September (in leichter Form).


    Nochmal lieben Dank für den Hinweis:love:.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Elkevogel, wenn dann würde ich immer nur einen Teil dazu geben, also erst etwas Öl., wird das vertagen dann etwas Gemüse. Zu viel auf einmal ist sicher nicht gut.
    Ich denke so wie es bei Deinem Mann war, ist auch eine gute Hilfe, also keinen Kohl usw.
    Danke Dir :love:
    Ja, alles einzeln und dann erstmal wieder mind. 1 Tag abwarten ist schon klar.
    Und ja, instinktiv wäre ich auch erstmal mit Olivenöl (oder besser Sonnenblumenöl?) angefangen.
    Das macht Reis und Kartoffeln schon sehr viel schmackhafter:D
    Die Kurze liebt Nudeln - daher wäre das für mich gerne der nächste Schritt.
    Vielleicht mit bissle Knoblauch im Öl?
     
    C

    Coldy

    Mitglied
    Man nimmt wirklich immer nur eine Zutat mehr. Also nur Nudeln mit dem schon verwendeten Öl. Als nächsten Schritt kannst du dann Knoblauch dazu geben. Am besten ist ihr führt ein „Tagebuch“ . Was wurde gegessen und wie hat sie reagiert.
    @Coldy
    Danke für den Hinweis, der gewagt, aber sicher nicht abwegig ist :paar: .
    Drüber gesprochen haben wir in der Richtung auch schon.
    Aber: 2 Jahre Therapie bei einer Kinder-/Jugendpsychologin hatten wir schon bis März 2020.
    Die Kurze ist absolut der festen Überzeugung, dass es damit nichts zu tun hat.
    Und sie ist sicher, dass sie die Therapie abgeschlossen hat.
    Auch wenn noch ein Termin und das Abschlussgespräche Corona zum Opfer gefallen sind und die Krankenkasse nun meint, die Therapie sei abgebrochen worden:rolleyes: (da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen!)
    Es ist ganz sicher ein physisches Problem:mad:

    Cool, dass Du ein leider immer noch heikles Thema angesprochen hast.
    Das traut sich nicht jeder!

    LG
    Elkevogel
    Danke! Ich denke das Thema wird von immer größerer Bedeutung werden.
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Und die kann überall Unfrieden stiften, wenn sie nicht rund läuft. Ein ganz wichtiger Tipp von @luise-ac.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    @Elkevogel: Nachdem du jetzt doch relativ unwissend fragst, vermute ich mal das mit der Eliminationsdiät kam nicht von einem Arzt bzw. max vom Hausarzt sondern ihr oder euer Hausarzt probiert das jetzt mal auf gut Glück ohne euch die entsprechende Vorgehensweise an die Hand zu geben.

    Also prinzipiell sollte man sich doch 5-7 Tage NUR von Kartoffeln / Reis ernähren - einfach darum, da es bis zu 3 Tage dauern kann bis sämtliche Nahrungsmittel ausgeschieden sind. Es kann nämlich durchaus sein, dass die Reaktion nicht unverzüglich im Magen sondern erst bei der Passage durch den Darm auftritt.
    Und dann wäre es gut, wenn man noch ein bisschen Puffer lässt, den gerade, wenn in der letzten Zeit massive Probleme hat, ist der komplette Magen-Darm Trakt gereizt und auch an und für sich problemlose Lebensmittel können zu Problemen führen. Ein bisschen Salz, Kräuter oder Pflanzenöl ist erlaubt (aber wirklich nur ein bisschen, gerade Salz und Öl können bei einem gereizten Magen auch wieder zu Problemen führen).

    In weiterer Folge dann alle 3 Tage ein weiteres Lebensmittel hinzufügen - 3 Tage wieder aufgrund der Passagezeit. Ich würde dann aber nicht gleich Nudeln oder Weißbrot hinzunehmen, denn das sind ja Kohlenhydratreiche LM und die führt sie mit Reis/Kartoffeln ohnehin zu. Besser mit Obst / Gemüse beginnen. Gut wäre etwas mit viel Fruchtzucker (Banane, Ananas oder gerade jetzt Weintrauben) - wenn das geht, kann man nämlich eine Fructoseintoleranz ausschließen. Danach kommt in der Regel Milch / Naturjoghurt dazu - zwecks Lactoseintoleranz. Wenn auch das ohne Probleme geht, etwas Weizenhältiges (Zöliakie).

    Stark verarbeitet, technologische (Fertigpizza oder ähnliches, Eiscreme, Limonade, ...) lang gereifte Produkte (Hartwurst, Sauerkraut, Wein, Käse,...) bitte erst am Ende. Das könnte dann noch eine Sorbit- oder Histaminintoleranz sein - beides wird heute aber über Atemgas- bzw. Provokationstest ermittelt.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Zwischenzeitlich wurden sowohl Stuhlprobe wie auch Blutabnahme veranlasst.
    Heute gab es das Ergebnis der Stuhlprobe: Campylobacter jejuni!
    Wie bei GöGa😏
    3 Tage Antibiotikum soll helfen - warten wir ab.
    Blutwerte kommen erst morgen.
    Die Eliminationsdiät wurde abgesetzt, da es der Kurzen damit noch schlechter ging😢
    Es gibt mehrere kleine Mahlzeiten am Tag und das passt soweit: genug zu essen ohne Bauchschmerzen.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Und sie hatte kein Fieber und keine Bauchkrämpfe?
    Hoffentlich bekommst du es nicht auch noch.
    Wünsche euch alles Gute.
     
    Caramell

    Caramell

    Foren-Urgestein
    Elkevogel, das Ergebnis ist nicht schön, aber man weiß was es ist. Ich hoffe die Antibiotika helfen und sie kann bald wieder ohne Probleme essen.
    Kleine Mahlzeiten und sie ist satt und hat keine Bauchschmerzen, das ist schon mal ein Erfolg.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Elkevogel, gut dass die Ursache gefunden wurde und sehr gut, dass sie behandelbar ist! Bestimmt wird es eurer Kurzen bald wieder besser gehen, ich freue mich für sie, dass sie nicht weiter Auslassdiät halten und hoffentlich auch künftig nicht auf Dinge verzichten muss, die sie gerne isst. Gute Besserung! (y)
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Alles negativ :cry:
    Das Antibiotikum hat nicht gegen die Magenschmerzen nach dem Essen geholfen.
    Hätte mich auch gewundert: warum soll ein Darmbakterium was mit Magenschmerzen zu tun haben:oops:
    Indirekt vielleicht schon, aber so direkt nach jeder Mahlzeit???
    Am 24.09. steht der Termin beim Gastroenterologen an. Dann sehen wir weiter und hoffen....
    LG
    Elkevogel
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Elke, gute Besserung für euch.
    Das ist ja wirklich eine langwierige Sache.
    Ich drück ganz fest die Daumen!
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Liebe Elkevogel, das tut mir leid. Ich hatte für euch gehofft, dass mit dem Campylobacter der Schuldige gefunden wäre.
    Hoffentlich kann die Gastroskopie Aufschluss geben. Falls nicht, lasst euch nicht abspeisen. Gibt einige entzündliche Magen-Darm-Erkrankungen, die Gastroenterologen nicht standardmäßig auf dem Schirm haben. Solltet ihr nach der Untersuchung so eine Aussage bekommen wie "die Schleimhaut ist gerötet, aber das sagt nichts, von unserer Seite aus ist die Patientin kerngesund", melde dich per pn bei mir falls du möchtest.
    Ich drücke eurer Kurzen fest die Daumen.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ach so was doofes. Wenn das Kind (Kind bleibt immer Kind, egal welchen Alters)betroffen ist, geht es mindestens 2 schlecht. Euch alles Gute.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Drück die Daumen, dass ein (gutes) Ergebnis heraus kommt.
    Habt ihr auch schon mal an Stress-bedingen Magenschleimheit-Entzündung gedacht?
    Ich kenn das aus Examenszeiten:-(
     
    Sanjassi

    Sanjassi

    Mitglied
    Was sie auch probieren kann. Warmes Wasser, Honig auflösen und Apfelessig dazu. Apfelessig macht im Darm Keime kaputt, hilft gegen Blähbauch. Mal goggeln👌
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Liebe @Elkevogel anlässlich deines letzten Beitrags im Corona-Thread wollte ich an dieser Stelle nachfragen ob euer Termin beim Gastroenterologen erfolgreich war und für die Kurze langsam alles wieder läuft wie es sollte..? Hoffentlich alles besser/gut..?
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    @Taxus Baccata,
    Danke der Nachfrage, aber Ne, nix ist gut😟
    Lach, ich wollte euch heute sowieso ein Update geben.
    23.09. Termin beim Gastroenterologen
    9.10. Labortermin für Blutabnahme und Stuhlprobe (die konnten wir jederzeit direkt im Labor direkt abgeben und haben es auch gemacht)
    Wartezeit ca. 3 Wochen auf das Ergebnis (vorher wird kein neuer Termin gemacht!)
    27.10. Ergebnisse da; kein Befund; neuer Termin am 23.11.!!
    Die Schmerzen werden immer heftiger; lernen, Klausuren unter Corona-Bedingungen schreiben...😢
    Die Praxis hatte kein Erbarmen was den Termin angeht😬
    So haben wir einen anderen Gastroenterologen angefragt.
    Und siehe da: es gibt doch Ärzte, die kurzfristige Termine anbieten können: 4.11.
    Nun muss die Kurze Pantoprazol nehmen und am 24.11. ist Termin für eine Magenspiegelung.
    Dafür fahren wir sehr gerne auch die 50KM nach Konstanz.
    Drückt uns bitte die Daumen, dass 1. schon das Medikament hilft und 2. die Magenspiegelung uns endlich eine Diagnose liefert🥰
    LG
    Elkevogel
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Liebe Elkevogel, die Daumen sind gedrückt!
    Wurden eigentlich auch die Bauchspeicheldrüsenwerte gecheckt?
    Ich frage, weil ich eine Weile mit ähnlicher Symptomatik herumlief, bei mir war das Ergebnis eine chronische BSD-Entzündung. Anfangs aber 'leider' mit unauffälligen Lipase- und Amylase-Werten, daher konnten die Ärzte die Symptomatik nicht zuordnen. Lt. meinem Gastroenterologen kommt das nicht selten vor.
    Wäre auch noch ein Ansatz. Jetzt erst einmal alles Gute und viel Erfolg für die Untersuchung!
     
    D

    Dorotheatalk

    Mitglied
    Ich wusste das auch eine lange Zeit nicht, aber Reis sollte wirklich jedes Mal vor dem Kochen gewaschen werden
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    scilla Was lebt da im Reis ? Essen Trinken 6
    M Reis => welcher Zehrer? Obst und Gemüsegarten 3
    Salsa1 Anbau von Reis Obst und Gemüsegarten 8
    Wasserlinse Kartoffel- und Nachtschattenzöglinge 2022 Obst und Gemüsegarten 296
    Sunfreak Kartoffel- & Nachtschattenzöglinge 2021 Obst und Gemüsegarten 229
    Supernovae Kartoffel- & Nachtschattenzöglinge 2020 Obst und Gemüsegarten 84
    N kartoffel wurden erst ende juni gesetzt Obst und Gemüsegarten 4
    S Kartoffel in diesem Stadium einpflanzen? Pflanzen allgemein 14
    Eisenkraut Wohin mit den alten Kartoffel-Keimen,- auf den Kompost? Obst und Gemüsegarten 1
    abelonee Kartoffel- & Nachtschatten-Zöglinge 2018/2019 Obst und Gemüsegarten 101
    Sunfreak Kartoffel- & Nachtschatten-Zöglinge 2017 Obst und Gemüsegarten 191
    Sunfreak Auberginen-, Kartoffel- & Nachtschatten-Zöglinge 2016 Obst und Gemüsegarten 117
    turtlefriend Kartoffel einlegen im Garten Obst und Gemüsegarten 13
    Himbaer Kartoffel? Wie heißt diese Pflanze? 5
    D Kartoffel- und Tomatenanbau auf der Terasse Obst und Gemüsegarten 7
    D Frage zum Kartoffel- und Bohnenanbau Obst und Gemüsegarten 5
    bonifatius Kartoffel vorkeimen lassen, Obst und Gemüsegarten 5
    K Kartoffel- Laub komplett verkrüppelt Obst und Gemüsegarten 2
    W Kartoffel in Kübel wachsen unterschiedlich hoch Obst und Gemüsegarten 4
    Sunfreak Kartoffel-Zöglinge 2014 Obst und Gemüsegarten 187

    Ähnliche Themen

    Top Bottom