Rezepte und nur Rezepte

N

niwashi

Guest
in diesem Thread werden ausschließlich Rezepte gesammelt ... also keine Diskussionen, Spams, Flames und Dankesschreiben

niwashi, der das nicht bös sondern konstruktiv meint ...
 
  • Paliabella

    Paliabella

    Mitglied
    Mensch Obelix, wie kannst Du mir mit DEM Griechenklassiker zuvorkommen???

    Na gut, was anderes, was ICH sehr gern ess':

    Ein Huhn (man nimmt heutzutage eigentlich nur Hähnchen) in Wasser, 2 Zwiebeln und etwa 2 Knoblauchzehen (NICHT Zwiebeln!!!), Sellerieblättern, einem Schuß Olivenöl und Zitronensaft (nach Belieben, die Griechen nehmen immer sehr viel, ich eher nur von EINER Zitrone), Pfeffer und Salz - kochen! (Ich mach auch ein kleines bißchen Chili rein.)
    Wenn das Huhn gar ist, herausnehmen und in der Brühe 1 bis 2 Tassen Reis kochen.
    (Reismenge kommt drauf an, wie groß das Huhn... und wie fett... und wieviel Brühe man hat.)
    Wenn der Reis gar ist, den Topf von der Herdplatte nehmen.
    In einem Schüsselchen 1 oder 2 Eier verquirlen und mit einem Schöpflöffel langsam etwas von der Brühe dazugeben und weiter quirlen.
    Dann Ei-Brühe-Gemisch in die gesamte Reis-Brühe unterrühren.
    Das Ei sollte möglichst NICHT stocken!

    Man muß es paar Mal machen, bis man es so hat, wie's einem am besten gefällt.
    Die Griechen essen die Hühnerteile getrennt von der "Suppe" (es ist eher ein Brei), ich schneide die Hühnerfleischteile lieber klein (wie für Frikassee) und schmeiß die Fleischstückchen in den Brei rein.

    Meine Ex-Schwiegermutter schwört auf dieses Gericht bei allen möglichen Erkrankungen!
    "Avgolemono" heißt es. Übersetzung: "Eizitrone" (Huhn bleibt seltsamerweise ungenannt.)

    Kali Orexi (Übersetzung überflüssig, oder?!!!) !!!:-D
     
    Vita

    Vita

    Foren-Urgestein
    Tsatsiki, mal die ganz klassische, griechische Variante, Rezept von Fam. Ioanidis, ehemalige Restaurantbesitzer des Lokals 'Delphi', vor ihrer Rückkehr nach Thessaloniki abgekaspert:

    Man nehme n u r Joghurt (3kg Gebinde, sauer, vom Türken oder eine andere, saure, nicht milde Sorte), 3,5% Fett, binde es in eine Serviette/Küchentuch oder ein Mulltuch und läßt es über Nacht abtropfen, dazu 2 - 3 gepresste Knofelzehen, 1/2 Gurke (oder mehr), von der man mit Abständen die Schale mit der Économe (Sparschäler, dieses Metallklapperding) abgehoben hat, so, dass noch grüne Längsstreifen stehen geblieben sind, Gurke hobeln, Salz + Pfeffer, alles vermischen und über Nacht ziehen lassen - fertig!
    Cremig ...

    ausnahmsweise satte Grüße - um diese Zeit -
    Vita
     
    Paliabella

    Paliabella

    Mitglied
    Also denn - sag' ich doch noch was zu Tsatsiki:
    Wenn Schnittlauch drin ist, schmeckt's noch besser!
    :lol:
     
  • Zucchini

    Zucchini

    Mitglied
    Tomatenpesto :cool:

    ein halbes Glas in Öl eingelegte getrocknete Tomaten. Dazu 2-3 Eßl. geriebenen Parmesan, 1 Eßl. Tomantenmark, Olivenöl, Pfeffer und 1/2 Teel. Zucker. Alles zusammen pürrieren und nochmal mit Pfeffer und Zucker abschmecken. Salz ist eigentlich nicht nötig da die getr. Tomaten und der Parmesan ja schon salzig sind.
    Ist das Pesto zu dünn einfach noch etwas Parmesan zugeben, ist es zu fest mehr Olivenöl.

    Schmeckt prima auf geröstetem Brot!


    Grüße Zucchini
     
  • B

    bru

    Guest
    ToTo's Traum:

    [Wunderbare Nachspeise..]

    Grüne Bananen auf den Grill, solange bis sich dunkelbraune "Brandstellen" zeigen, oder diese sich bei leichtem Druck 'weich' anfühlen.
    Dann auf einem Flachen Teller servieren:
    Bananen längs aufschneiden, einen 'Klecks' Sahne oder Schmand, oder Creme fraiche sowie etwas Vanilieeis daneben plazieren, das ganze mit feinen Nuss Krümeln überstreuen oder mit Krokantraspel oder mit Mandeln. Dann das ganze mit (!) Meyer's Rum (!) betreufeln, nicht zu wenig (der Rum darf ruhig 'nen Millimeter dick auf dem Teller sein!), aber auch nicht ertränken... Das Ganze dann mit einem normalen Eis- oder Teelöffel genießen.
    Guten Appetit!
     
  • Marie

    Marie

    Foren-Urgestein
    Hilfe!!!!!!!!!!!! Ich brauche Kürbisrezepte, aber nicht irgendwelche abgeschriebenen, sondern Rezepte die ihr auch schon seit Jahren immer wieder selber benutzt. Habe gestern Kürbisbrötchen gebakcen, die schmeckten wie Klitschtorte ohne Zitronenguß, war allso nicht ganz das richtige. Es wurde Kürbis in Milch aufgekocht, und daraus ein Hef eteig zubereitet. Möchtet ihr das Rezept? Gruß M
     
    Heide

    Heide

    Foren-Urgestein
    FLIEDERBEER - LIKOER

    2 1/2 PFd FLIEDERBEEREN
    3/4 L WASSER AUFKOCHEN UND UEBER SIEB ABTROPFEN LASSEN

    1 1/2 Pfd ZUCKER ZUM SAFT GEBEN
    SCHALE 1 ZITRONE ( UNBEHANDELT )
    3 VANILLEZUCKER
    1 1/2 VANILLE - STANGEN

    ALLES AUFKOCHEN , ABKUEHLEN LASSEN ........

    DANN MIT 1 FLASCHE RUM ( WER'S MAG MIT 54 % ) ANSONSTEN 40 %
    MISCHEN


    FERTIG !!!!!!!!!!!!!!
     
  • Commander

    Commander

    Moderator
    Mitarbeiter
    Rinderschmorbraten in honig-senf-sesam-Kruste:

    das fleisch trockentupfen und salzen und pfeffern.
    dann die oberseite mit der honig-senf mischung bestreichen.
    (wir mischen immer 1:1 aber das ist geschmackssache. einfach probieren.)
    dann ein 2 tomaten und zwiebel grob zerkleiner und eine knoblauzehe schälen und
    nur mit dem messer einmal zerquetschen. das alles kommt dann mit dem fleisch
    zusammen in einen bratschlauch. dieser wird dann nach zugabe von ein wenig wasser geschlossen und in den bräter gelegt. das ganze wird jetzt bei 200 grad im backofen gedünstet. die garzeit hängt von der höhe ( !!! ) des fleischstücks ab.
    10-15 min. vor dem erwarteten ende der garzeit den bratschlauch aufschneiden und die sesamkörner aufs fleisch legen.
    mit dem sud aus dem schlauch kannst du dann eine lecker soße je nach geschmack zaubern.
    wir essen dazu meistens gewüfelte Buttermöhren und kartoffeln.

    guten appetit
     
    Z

    zaubernuß

    Mitglied
    Waldmeistersirup

    2 kg Zucker
    2 l Wasser 60 g Zitronensäure (Apotheke)
    3 Bio-Zitronen
    1Bündel Waldmeister

    Wasser mit Zucker aufkochen,Zitronensäure dazu geben abkühlen lassen,
    Zitronen in Scheiben schneiden dazu geben Waldmeister dazu,3 Tage kühl
    stellen,absieben und im Kühlschrank aufbewahren.:cool::cool:
     
  • Z

    zaubernuß

    Mitglied
    Quark-Joghurt-Dressing

    200g Quark, 1 Joghurt1/2 Bund Petersilie ,Schnittlauch ,1 gr.Blatt Sauerampfer
    Liebstöckel,1-2 gekochte Eier.

    Johurt u. Quark mischen Ei zerdrücken ,alle Kräuter fein schneiden ,alles
    unter den Quark rühren mit Salz ,Pfeffer ,Zitrone abschmecken.
    Mit kaltem od. warmen Spargel servieren
    Das Dressing paßt auch zu Blumenkohl,Fenchel Pellkartoffeln u.s.w.
     
    R

    ruppi

    Foren-Urgestein
    Holunderblütengelee

    Hallo,
    bestimmt sind unter Euch ein paar Besitzer von Holunderbäumen. Jetzt stehen sie in voller Blüte, dies ist jetzt die einzige Gelegenheit für Holunderblütengelee.
    Die Holunderblüten ausschütteln und vorsichtig abspülen, dann in ein Gefäß geben und Weißwein auf die Blüten gießen. Das Ganze lässt man für einen Tag durchziehen. Den Wein durch ein Tuch seien, den Saft von 1 Zitrone, abwiegen und entsprechende Menge Gelierzucker hinzufügen.4 Minuten sprudelnd kochen lassen. (eventuell Gelierprobe machen, aber eigentlich klappt das immer) in saubere, heiß gespülte Schraubgläser füllen, Deckel aufschrauben, Gläser für 3 Minuten umdrehen und fertig.
    Für Kinder: Statt dem Wein,den goldklaren (sieht einfach schöner aus) Apfelsaft auf die Blüten gießen.
     
    Z

    zaubernuß

    Mitglied
    Holunderblüten-Sirup
    1/2 l Weißwein
    15 g Zitronensäure (Drogerie)
    15 Holunderblüten
    3 Biozitronen
    1,5 kg Zucker

    Weißwein mit 1l Wasser u.Zitronensäure mischen ,Blüten ausschütteln und
    übergießen,Zitronen in Scheiben schneiden u. zufügen,zugedeckt 3 Tage
    kühl stellen, absieben und mit dem Zucker aufkochen ,5 min. sprudelnd .
    Heiß in Flaschen füllen.ca.6 Mon.haltbar.
    Erfrischend mit Mineralwasser,aber mit Sekt........super.:D
     
    Bia

    Bia

    Mitglied
    Nudelsalat mit Öl

    1 Paket Bandnudeln
    2 Päckchen gekochten Schinken
    2 Päckchen Salami
    1 Päckchen Gouda
    1-2 Paprika
    1-2 Gewürzgurken
    Öl, Schnittlauch, Petersilie, Salz, Pfeffer und
    Gurkentunke (alles nach belieben)

    Nudeln kochen, in der Zeit alles in kleine Würfel schneiden.
    Wenn die Nudeln abgeschüttet sind Öl nach belieben dazugeben, so das sie nicht anpappen.Wenn die Nudeln kalt sind alles untermischen.
    Ziehen lassen und fertig.

    P.S.: alle Zutaten nach eigenem Geschmack, man braucht sich nicht an die Angaben halten......
     
    venediger

    venediger

    Mitglied
    Hab heute einen super Essig gemacht.

    HOLUNDERBLÜTEN ESSIG

    Zutaten:
    2-3 frische Holunderblüten-Dolden
    1Fl. Weißweinessig

    Zubereitung:
    Die Dolden mit der Schere von den groben Stielen befreien.
    Die Holunderblüten in eine Flasche füllen und mit dem Weinessig übergießen.
    Den Ansatz 14 Tage zum Ziehen warm stellen.
    Dann abseihen, in Flaschen füllen und dunkel und kühl aufbewaren.


    Eignet sich für Salate und Fischgerichte


    VARIANTE:

    In den Essigansatz kann man noch eine Handvoll duftender Wildrosen (rosa rugosa) geben, das macht den Essig besondert aromatisch.


    Da ich eine begeisterte Köchin bin und immer wieder etwas neues ausprobiere, werde ich, wenn es Euch recht ist, meine bereits ausprobierten Rezepte hier einstellen.

    LG
    venediger
    Eva
     
    venediger

    venediger

    Mitglied
    Noch einen Essig.

    DUFTENDER BLÜTENESSIG

    Zutaten:
    1 Fl. Obstessig
    3 bis 4 frische Erdbeeren
    je eine Handvoll frische Blüten von:
    Veilchen
    Gänseblümchen
    Löwenzahn
    Klee
    Weißdorn
    Holunder
    Johanniskraut
    Ysop
    Salbei
    Lavendel
    Borretsch
    Thymian
    Duftrosen
    Königskerze

    Zubereitung:
    Der Obstessig wird in ein weithalsiges Glas gegeben.
    Vom Frühjar bis zum Herbst werden essbare Blüten gesammelt und in das Glas gefüllt - ähnlich wie beim Rumtopf.
    Der Blütenessig bekommt eine intensive rote Farbe und ein kräftiges Aroma durch die Zugabe frischer Erdbeeren.
    Im Herbst wird der Essig abgeseiht und in Flaschen gefüllt.

    Anwendung:
    Dieser duftende Blütenessig eignet sich für Salatmarinaden und, verdünnt getrunken, als stoffwechselanregendes und stimmungserhellendes Erfrischungsgetränk. Morgens nüchtern ein Glas Mineralwasser mit einem Eßlöffel voll Blütenessig.


    Wünsche gutes Gelingen.

    LG
    venediger
    Eva
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Hallo!:eek:

    Habe für Kimi die Cremsuppe nun doch noch schnell eingestellt.

    Zucchinicremsuppe mit krabben

    2 bis 3 zwiebeln
    eine mittlere Zucchini
    Gemüsebrühe
    frische Petersilie
    Salz, Pfeffer, evt. wenig Knoblauch
    1/2 Päckchen Kräuterschmelzkäse
    eine Hand voll Krabben

    die Zwiebeln kleinschneiden, anbraten. In der Zwischenzeit auch die Zucchini kleinschneiden und dazugeben. Die Brühe dazugießen und alles etwa 20 Minuten garen.
    Mit einem Pürrierstab pürrieren. Anschließend den Käse dazugeben und abschmecken.
    Die Krabben erst zu Schluß dazugeben und kurz garziehen lassen. Petersilie darüberstreuen.

    Guten Appetit

    luise
     
    Steffi82

    Steffi82

    Mitglied
    Petersilie - Herz - Honig - Wein

    10 Stängel frische Petersilie mit Blättern in 1 l Rotwein 5 Min aufkochen. 2 gr Eßl Honig und 2 Eßl Weinessig dazugeben und nochmal 5 Min aufkochen. Absieben und in sterile Flaschen füllen.

    Nach dem Essen ein "Stamperl" trinken.

    Mein erster Versuch ging leider schief. Bzw, ich war zu doof zum lesen und hab anstatt
    2Eßl Weinessig 2 l Weinessig genommen. Wurde ein superlecker Essig, den ich in jeden Salat gebe.

    Gruß und zum Wohl
    Steffi
     
    NETTE

    NETTE

    Gesperrt
    Hallo zusammen,

    meine Eltern haben gestern ein Schwein geschlachtet und meine Mutter dachte sie kann mich mit Fett beglücken :D.
    Eigentlich kann sie das ja auch, auf frischem Brot mit Einlegegurken - MEGALECKER!
    Dumm nur das sie mir das Fett in Form von Flomen (oder wie das heißt) gegeben hat :rolleyes:. Ich muss es also noch auslassen und eventuell würzen. ABER WIE???? Habt ihr das schon mal gemacht?

    LG Nette
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich lass das Fett erst aus, fisch die Grieben raus (die mag bei uns keiner) und dann kommen kleingeschnittene Zwiebeln, etwas geraspelter Apfel, Salz, Pfeffer, Lorbeer und ein wenig Majoran ran. Alles noch mal heiß werden lassen bis die Zwiebeln ein wenig braun sind, vom Herd nehmen, die Zwiebeln bräunen dann noch nach, Also aufpassen, sonst werden die Zwiebeln zu dunkel.
     
    O.v.F.

    O.v.F.

    Foren-Urgestein
    Hallo zusammen,

    meine Eltern haben gestern ein Schwein geschlachtet und meine Mutter dachte sie kann mich mit Fett beglücken :D.
    Eigentlich kann sie das ja auch, auf frischem Brot mit Einlegegurken - MEGALECKER!
    Dumm nur das sie mir das Fett in Form von Flomen (oder wie das heißt) gegeben hat :rolleyes:. Ich muss es also noch auslassen und eventuell würzen. ABER WIE???? Habt ihr das schon mal gemacht?

    LG Nette
    Hallo Nette,

    Flomen in Würfel schneiden und ab in die heiße Pfanne geben,
    würzen brauchst Du es nicht,
    aufs frische Brot streichen und etwas salzen, das reicht.

    Ich mache das morgen, aber ich dann Meiseknödel daraus,

    auslassen, etwas erkalten lassen, Haferflocken, und Erdnüsse dann zu einer Kugel formen.
     
    NETTE

    NETTE

    Gesperrt
    Ihr seid aber schnell, und unbezahlbar! :D
    Vielen Dank für eure Hilfe, dann kann ich ja gleich loslegen. Könnt ihr mir eventuell noch sagen wie lange das Fett haltbar ist? Ich will es in Schraubgläsern im Keller aufbewahren.

    LG Nette, die denkt, dass auch für die Piepmätze was über bleibt ;)
     
    little butterfly

    little butterfly

    Foren-Urgestein
    Hallo Nette,

    ohne Problem ein Jahr ;) falls dann noch was übrig ist :D

    LG little butterfly
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Hier für dich eine schnelle Suppe zum mitnehmen, sogar für 4 Personen,
    damit unterwegs keiner verhungert!!;);)
    Kohlrabi-Petersilien-Suppe:

    1 Zwiebel fein würfeln. Zwei mittelgroße Kohlrabi schälen, 2/3 grob schneiden,
    restlichen Kohlrabi klein würfeln. 1/2 Bund glatte Petersilie fein hacken.
    2 EL Butter erhitzen. Zwiebeln darin glasig dünsten. Grob geschnittenen
    Kohlrabi zugeben und kurz mitdünsten. Mit 750 ml Gemüsebrühe ablöschen.
    Mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt 15 Minuten garen.
    150 ml Schlagsahne zugießen, kurz aufkochen und die Suppe mit dem
    Schneidstab pürieren. Kohlrabiwürfel zugeben und 3-4 Minuten in der
    Suppe garen. Petersilie und 1 TL abgeriebene BIO-Zitronenschale kurz vor
    dem servieren untermischen!

    LG Lavendula:eek::eek:
     
    LunaServer

    LunaServer

    Mitglied
    klingt lecker, aber kohlrabi hat doch kaum eigengeschmack. wird der von der petersilie dann eher überdeckt oder unterstützt? :confused:
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Hallo Luna,
    Kohlrabi hat doch einen milden Eigengeschmack, und damit dieser
    nicht überdeckt wird, nimmt man von der Brühe und Petersilie weniger!!;)
    Die Suppe schmeckt tatsächlich total gut.;)

    LG Lavendula:eek:
     
    P

    pere

    Guest
    Zu der Kürbissuppe....

    ich nehm dazu noch etwas Ingwer und anstatt der Brühe nehme ich Kokosmilch, evtl. etwas Brühe, falls Flüssigkeit fehlt....

    Liebe Grüße
    Petra, die auch das Curry weglässt
     
    R

    Rosensammler

    Foren-Urgestein
    Hallo Ibo,

    sag mal, was machen die Türken mit roten Linsen? Ich hab mal welche gekauft, sollte Salat aus dem TV werden und nun ist das Rezept weg.

    LG tina1, weit und breit kein Türke zur Hand
    hi tina da habe ich schon mal ein rezept eingefügt entweder hier oder bei mir im garten fred

    die türken machen mit roten linsen nur suppe;)
     
    Teich-Volker

    Teich-Volker

    Foren-Urgestein
    Hallo zusammen!


    Ist hier Mutter`s Käsekuchen auch gefragt?
    Wenn Ja, dann bitte hier ist es.

    Nur dieser Käsekuchen schmeckt dem Volker, am besten noch mit Äpfel.


    Teig:

    80 Gramm Butter
    80 Gramm Zucker
    1 Ei
    ½ Päckchen Backpulver
    200 - 250 Gramm Mehl


    Creme:

    60 Gramm Butter
    200 Gramm Zucker
    4 Eigelb
    1 Päckchen Vanille - Puddingpulver
    750 Gramm Magerquark
    4 Eiweiß
    125 ml Milch
    1 Päckchen Vanillezucker

    Zubereitung Creme:

    Butter schaumig rühren, nach und nach Zucker und Eigelb zugeben. Puddingpulver unterrühren, den Quark auch nach und nach unterrühren. Eiweiß zu steifen Schnee schlagen und auf die Masse häufeln. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, zufügen und alles vorsichtig unterheben.

    Quelle: Abgeschreiben aus dem Rezeptbuch meiner Mutter. Woher meine Mutter es hat, kann ich leider nicht mehr sagen, den sie währe heute schon 89 Jahre und kannte das I-Net gar nicht.

    .
     
    Teich-Volker

    Teich-Volker

    Foren-Urgestein
    Hallo Mutts,

    sorry habe es total vergessen aber das lag nur daran, dass es alles noch in Altdeutsch geschrieben ist.

    Wie packst Du denn die Äpfel darein? Wie lang bei welcher Temperatur wird gebacken?
    Hier der Nachtrag:

    2 Äpfel gewürfelt und bei 175 °C ( vorgeheizt ) ca. 60 Min.
    Kann etwas länger dauern, jenachdem wie ( gold- ) braun er oben werden soll.
    ( Ich mag es schön dunkel aber nicht verbrannt )

    Guten Appetit

    Volker

    PS: Die Originalangaben waren für ein Gasherd die jetzigen Angaben sind von mir.
     
    philamia

    philamia

    Mitglied
    Genau das ist es ja, was ich meine!!! :D Kia ora

    Wer hat denn jetzt mal fuer uns ein absolut "eigenes" Rezept??? ;)
    Ich...

    Paprikasauce - passt alternativ zur Tomatensauce prima zu Spaghetti:

    - 1 rote Paprika waschen, entkernen und fein würfeln
    - 1 Zwiebel und 2 Zehen Knoblauch fein würfeln
    - alles zusammen in Okivenöl auf mittlerer Hitze anbraten
    - mit einem 1/2 Liter Wasser ablöschen und etwa 15 min. köcheln lassen
    - mit etwas Zucker, Salz, Pfeffer, Paprika nach Geschmack würzen
    - nach der Reduktion der Sauce nochmals 1/2 Liter Wasser auffüllen und ein Tube Paprikamark (Hengstenberg) unterrühren
    - nochmals reduzieren und Basilikum dazugeben

    Fertig...

    LG
    Phila
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    sabine65

    Guest
    Rischtisch Christa!!!:rolleyes:

    Sodele, dann werd mal ein Rezept einstellen:
    Zwar nicht von mir erstellt, dafür aber so häufig von mir getestet, das ich Euch es nicht vorenthalten möchte.

    Rübezahltorte:

    300 g gelbe Rüben
    6 Eier, getrennt
    4 El heisses Wasser
    250 g Zucker
    1 P Vanillzucker
    300 g gemahlene Mandeln oder Nüsse
    8 EL Semmelbrösel
    1/2 TL Backpulver
    1/2 Tl Zimt
    1 El Rum
    1 Zitronenschale

    Die gelben Rüben abschaben und auf einer feinen Reibe reiben.

    Aus den Zutaten einen schaumigen Bisquitteig rühren:

    Eigelb und Wasser schaumig rühren, nach und nach 2/3 des Zuckers und den Vanillzucker einrühren, cremig schlagen.
    Eiweiss steif schlagen, restlichen Zucker einrühren, Eischnee über die Eigelbcreme gleiten lassen.
    Darauf die gelben Rüben, Mandeln (oder Nüsse) Semmelbrösel, Backpulver, Zimt, Rum und Zitronenschale geben.
    Alles mit dem Schneebesen von Hand vorsichtig mischen.

    Den Teig sofort in eine gefettete Springform (26 cm) füllen.
    Im vorgeheizten Ofen bei 150 bis 180 Grad in ca 1 Stunde backen.

    Nach dem Erkalten aus der Form nehmen und mit einem Guss aus Puderzucker, Wasser und etwas Kakao bestreichen.
    (es gibt dort keine Mengenangabe, aber ich glaube, das kriegt Ihr schon hin:rolleyes:)

    Zum Schluss kann man den Kuchen noch mit kleinen Marzipanrübchen verzieren.

    Keine Angst, die gelben Rüben schmeckt man nicht raus.

    Ausserdem habe ich nicht den kompletten Thread durchgeackert, falls jemand schon ein ähnliches Rezept eingestellt haben sollte.

    Quelle: ein Kochbuch, das vor 25 Jahren von Hausfrauen unserer damaligen (Kirchen)gemeinde erstellt wurde.
    Ob das jetzt ein EIGENES Rezept ist..hmm keine Ahnung, aber ich betrachte es als solches, da mir es überliefert wurde. Zwar nicht von meiner Mutter, aber irgendeiner anderen.....

    Und wenn jemand das Rezept mit genau dieser Beschreibung im Internet finden sollte, dem spendier ich so eine Torte
    Also strengt Euch an! Es lohnt sich!:rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    M

    Mutts

    Foren-Urgestein
    gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Teich-Volker

    Teich-Volker

    Foren-Urgestein
    Ich geh mal wieder OnTopic:

    Moin Volker, das paßt mir g'rad gut, daß Du online bist:

    E-Herd oder Umluft für Deinen Käsekuchen?

    LG Mutts
    Sorry Mutts, das kommt davon, wenn man alte Rezepte in die jetzige Zeit übersetzen muß.

    Ich habe es auf normal Ober- und Unterhitze gemacht.
    Umluft habe ich mich noch nie bei Kuchen getraut.

    Ach und noch was, die letzten Minuten habe ich die Themperatur höher gedreht, wegen der Bräune.
    Ich weiß aber nicht mehr wie hoch.
    Jeder mag es ja auch vielleicht nicht so braun wie ich!

    .
     
    M

    Mutts

    Foren-Urgestein
    gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet:
    A

    aloevera

    Guest
    hallo!
    mir ist egal, ob die rezepte erfunden oder abgeschrieben sind,
    den weißkohlauflauf und die spaghettisoße habe ich ausprobiert,
    ist sehr lecker.
    nun möchte ich euch auch nicht mein kuchenrezept vorenthalten.
    aber bitte nicht fragen, welche quelle usw., stammt von einer
    arbeitskollegin, die hat es wieder von einer anderen usw. usw.
    also hier ist das rezept

    1 tasse mehl
    1 tasse milch
    6 eier
    1 tasse zucker

    1 glas kirschen
    1 päckchen tortenguß

    milch mit mehl anrühren und erhitzen, fleißig rühren, bis ein kloß entsteht,
    eigelb und zucker verrühren mit dem kloß vermischen.
    eiweiß schlagen und unterheben.
    in eine springform geben und bei 180 grad, untere schiene, 20 minuten
    backen. der kuchen fällt zur mitte etwas zusammen.
    wenn er abgekühlt ist, mit den kirschen füllen, den saft, der mit dem tortenguß aufgekocht worden ist, darübergeben.
    dazu frische schlagsahne.

    der kuchen kommt immer gut, ist, finde ich, auch nicht kompliziert.

    herzliche grüße aloevera:cool:
     
    S

    sabine65

    Guest
    :eek:Amerikaner:eek:


    ca 18 Stück

    100 g Margarine
    100 g Zucker
    1 P Vanillzucker
    2 Eier
    1 Pck Puddingpulver Sahne oder Vanille verrührt mit
    5 El Milch
    250 g Mehl
    3 gestr. Tl Backpulver

    Die Zutaten sehr gut vermischen.

    Mit zwei Esslöffeln Häufchen auf ein Backblech setzen, das mit Backpapier ausgelegt ist.
    Nach 10 Minuten jedes Häufchen mit kalter Milch in Form streichen.

    Bei 180 Grad ca 15 Min. backen.

    Nach dem Erkalten die Unterseite der Amerikaner nach Belieben mit Zuckerguss oder noch besser Vollmilchguss bestreichen.

    Für den Kindergeburtstag macht sich eine Verzierung mit Schokolinsen oder Gummibärchen sehr gut.

    Aber auch für Geburtstagsfeiern im Büro sehr gut geeignet.

    ..überliefert vor ca 15 Jahren von einer Kindergartenmutter:rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    Sabine, die werde ich ausprobieren!!

    Hatte mal ein Rezept da kam Hirschhornsalz rein, diese Amerikaner hatten den absolut "typischen" Geschmack, den ich aus meiner Kindheit kannte! Kia ora :cool:

    @ Rosensammler: Dieses tuerkische Kochbuch habe ich damals direkt aus der Tuerkei mitgebracht, natuerlich ist es in deutscher Sprache (wohl fuer ie Touristen extra uebersetzt ;) )
    AAAABER, ich habe auch ein Bamberger Kochbuch, nennt sich "Der Bamberger Topfgucker" , Untertitel: "eine hoechst vergnuegliche Rezeptesammlung von Buergern und Prominenten"
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Morgen zusammen,

    @ Ibo: Ich habe inzwischen einige Kochbücher in die engere Wahl genommen!
    Das türkisch-deutsche Kulturkochbuch
    Kochen und verwöhnen orig. von Erika Casparek-Türkhan
    Das türkische Kochbuch von Halici Nevin
    Den türkischen Apfeltee finde ich auch sehr lecker, egal ob kalt, oder warm,
    der hat was!!;);)

    LG Lavendula:eek::eek:
     
    Marcel

    Marcel

    Administrator
    Mitarbeiter
    Hallo liebe Rezept-Freunde,

    wenn das Thema Abmahnung im Internet auftaucht, handelt es sich beim Abmahngrund nicht selten um Rezepte, die in Wort oder Bild kopiert wurden.

    Hausgarten.net möchte nicht Empfänger von derlei Abmahnungen sein, nur weil Mitglieder durch Unwissenheit beim Schreiben von Rezepten und dem Kopieren anderer geschützter Werke im Forum dazu geführt haben.

    Daher werden alle Rezepte ohne Quellenangabe entfernt. Eine Quellenangabe a la "www" oder "Buch meiner Frau" genügt meines Erachtens nicht.

    Weiterhin empfehle ich folgende Seiten zu lesen:
    iRights.info - Urheberrecht in der digitalen Welt: Was noch ? -  Teil 1: Was sind Rezepte urheberrechtlich?

    Kurzum: ich bitte euch auf fremde Rezepte zu verzichten und nur eigens verfasste Rezepte zu veröffentlichen. Im eigenen Sinne und in Rücksicht auf Hausgarten.net.

    Marcel
     
    lebenslang

    lebenslang

    Mitglied
    Hallo liebe Rezept-Freunde,

    ..................

    Daher werden alle Rezepte ohne Quellenangabe entfernt. Eine Quellenangabe a la "www" oder "Buch meiner Frau" genügt meines Erachtens nicht.

    Dann wirds hier wohl bald sehr leer und einsam werden!

    ............................

    Kurzum: ich bitte euch auf fremde Rezepte zu verzichten und nur eigens verfasste Rezepte zu veröffentlichen. Im eigenen Sinne und in Rücksicht auf Hausgarten.net.

    Gibts das überhaupt? Jeder hat doch seine Rezepte irgendwoher, von der Nachbarin, von Oma und Mama, irgendwelchen Kochsendungen.... Wie soll man da denn noch die Quelle herausfinden? Denn auch die haben ihre Rezepte ja mal irgendwo gelesen oder überliefert bekommen.

    Marcel

    ......
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Marcel

    Marcel

    Administrator
    Mitarbeiter
    Hallo lebenslang,

    ja, wenn der Thread davon lebt fremde Inhalte zu veröffentlichen, dann halte ich das für gerechtfertigt.

    Wir reden nicht von überlieferten Rezepten. Ich habe heute zahlreiche Rezepte entfernt, die 1:1 von anderen Webseiten übernommen wurden. Mit Überlieferung hat das nichts zu tun ... überlieferte Rezepte, die man selbst niederschreibt, sind natürlich in Ordnung.

    Grüße,
    Marcel
     
    Teich-Volker

    Teich-Volker

    Foren-Urgestein
    Gut, dann gibt es ein Rezept was zu 100 % von mir ist!

    Stimmt nicht ganz: Meine Frau hat daran mitgewirkt.


    Putenbrust mit Pfirsichen

    400 Gramm Putenbrust
    1 gr. Dose Pfirsiche
    1/2 L Sahne
    250 g Schmelzkäse
    2 - 3 Teelöffel Curry
    20 gr. Tomatenmark
    250 gr. Gauder ( gerieben oder Scheiben )​

    Putenbrust in kleine Würfel ( 2 x 2 cm ) schneiden und mit Pfeffer und Salz würzen. In einer gefetteten Auflauform geben.
    Die Pfirsiche ín Spalten schneiden und auf die Putenbrust geben.

    Sahne, Schmelzkäse, Tomatenmark und Curry in einem Topf langsam erwährmen ( nicht kochen ).

    Alles jetzt in die Auflaufform geben und bei ca. 200 °C 30 Min. in den Backofen. ( Umluft )

    Danach den Gauder darüber streuen oder legen und noch einmal bei ca. 200 °C für 30 Min. in den Bachofen ( Oberfläche )


    Fertig!

    Dazu Reis oder Hartweizen.
    Auch nur Baguette ist lecker dazu.

    Aber Achtung!

    Bitte nicht an die Kalorien denken.
     
    S

    stilemie

    Guest
    Von mir dann ganz und gar selbsterfundenes Rezept :D

    Geht schnell zuzubereiten und Kinder lieben es öhm ,auch erwachsene Kinder :D


    "Ganze Mahlzeit Eierkuchen":

    250gr gekochte Nudeln (Spaghetti ,Spiralen oder Macaroni)
    4 Eier
    250ml Milch
    1 Tasse Erbsen
    1 Tasse bunte Paprikastreifen
    Fett für die Pfanne
    Pfeffer,Salz,Paprika Edelsüß und Curry


    Die Eier mit der Milch und den Gewürzen verquirlen.
    Erbsen und Paprika in der Pfanne bissfest garen.Die Nudeln dazu geben und mit der Eiermilch übergießen.
    In der Pfanne vorsichtig stocken lassen (es soll ja ein Riesenpfannekuchen werden)...wenn die Eiermilch an der Oberfläche fest wird, den Pfannekuchen auf einen Teller oder Deckel gleiten lassen und wenden.
    Wenn beide Seiten goldbraun sind ist der Pfannekuchen servierfertig.
     
    S

    sabine65

    Guest


    :eek: Bruschetta Belag :eek:


    überliefert von einer Freundin, natürlich selbst formuliert!


    100 g gek. Schinken
    100 g Salami
    100 g geriebener Käse
    1 Becher Schlagsahne
    1 Becher Schmand
    1 kleines Glas Tomatenpaprika
    Salz
    Pfeffer
    Kräuter der Provence

    Zuerst die Tomatenpaprika, Salami und den Schinken in kleine Würfel schneiden.

    Danach alle Zutaten mit dem Handrührgerät gut vermischen.

    Den Belag nach Belieben auf Ciabatta oder auch spezielles Bruschetta Brot streichen und ca 10 -15 Minuten bei ca 175 Grad im Ofen backen.

    Eignet sich hervorragend für Vorspeisen und auch kleinere Feste.
    Und bei Kindern der Renner!!
     
    hemaru53

    hemaru53

    Mitglied
    Joghurtbombe,
    absolut lecker.

    5oo g Joghurt ( ich benutze den 1,5 %, weil Sahne schon kalorienreich') 400 g Sahne
    120 g Zucker
    1 Päckch. Vanillezucker
    250 g Obst , tiefgefroren oder nach Saison. Ich bevorzuge Himbeeren Heidelbeeren

    Am Vorabend:
    Sahne steifschlagen.
    Johgurt mit den Zuckern verrühren,
    dann geschlagene Sahne darunter.
    Ein Küchensieb mit einem (sauberen :grin:)
    Handtuch auslegen
    auf einen Topf, (zum abtropfen)
    das Sahne-Joghurtgemisch rein
    und ab dafür in den Kühlschrank.
    Am nächsten Tag die etwas geschrumpfte Masse vorsichtig auf einen Teller
    oder Platte stürzen und mit den Früchten umlegen

    Ein Traum, kommt bei Gästen sehr gut an, ist schnell hergestellt.

    (aus Chefkoch)
     
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    Vitaminbombe a´ la Mo

    ½ Weißkohl waschen, vierteln, streifeln, mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen,

    2 Eßl. Öl in einen hohen Suppentopf geben und anschmoren

    2 Zwiebeln in einer kleinen Pfanne bräunen und dann hinzu geben,
    wenn alles schön angeschmort, folgendes

    500 gr. Kartoffeln schälen, waschen, würfeln,
    1 Walnuß -gr. Stck. Ingwer schälen, würfeln,

    2 rote Paprika säubern und streifeln
    2 Tomaten enthäuten, vierteln,
    1 gr. Chilischote säubern, entkernen, in kl. Ringe schneiden,

    je 1 Messerspitze Thymian, Piment, Koriander, Zimt
    frisches Basilikum eine Hand voll Blätter

    1 Lorbeerblatt hinzufügen

    Nach Bedarf! Nacken, oder Bauch, oder Dicke Rippe + Mettwürstchen mit kochen,
    dann heraus nehmen und in der Pfanne scharf anbraten, alles wieder in die Suppe geben


    1 Tel. Instandbrühe auf ¼ - 3/8 l Wasser, oder nur Gemüsefond übergießen
    und aufkochen lassen und dann 25 – 30 min schmoren lassen. Ab und an mal umrühren

    150gr. Saure Sahne mit

    1 Eßl. Speisestärke der Stärke verrühren und hinzu fügen, dann mit einer
    priese Zucker und noch mal Salz abschmecken!

    2 – 3 Eßl. ger. Cashewnüsse in die Suppe geben und

    ½ Bund Petersilie waschen, hacken drüber streuen, wenn der Teller aufgefüllt ist!


    Eine meiner Favoriten -


    [FONT=&quot]Bon appetie!!!!!

    Ach ja... selbst ist die Frau;)
    [/FONT]
     
    S

    stilemie

    Guest
    Nachdem wir letztes Jahr eine gewaltige Erdbeerernte hatten ,muß ich mir was einfallen lassen um die tiefgefrorenen Erdbeeren loszuwerden!
    Das Rezept ist ganz und gar von mir erfunden :D

    Quark -Erdbeerauflauf

    1,5 kg Quark
    4 Päckchen Puddingpulver Vanille
    2 Eier
    Zucker nach Geschmack
    3 Eßl Butter oder Margarine

    Mit dem Handrührgerät gründlich vermixen.

    Zwieback und ca. 500gr tiefgefrorene Erdbeeren.

    Eine Auslaufform oder feuerfeste Form ausfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.
    Eine Schicht Quarmasse einfüllen.
    Darauf kommt eine Lage Zwieback (der saugt die Feuchtigkeit der Erdbeeren auf) und auf den Zwieback kommen die Erdbeeren.
    Über die Erdbeeren kommt noch eine Lage grob zerkleinerter Zwieback und zum Schluß die restliche Quarkmasse!
    Das Ganze kommt für 1,5 Stunden bei 180 Grad in den Backofen (der war nicht vorgeheizt).

    Dann sieht es so aus:
    100_3730_600_450.jpg

    gestürzt so:

    100_3731_600_450.jpg

    und so angeschnitten:
    100_3734_600_450.jpg

    Der Auflauf läßt sich warm und kalt gut essen.
    Man kann ihn sicher noch mit Zugabe von Vanillepulver/zucker ,ev. einen Grand Marnier oder ähnliches verfeinern.
    Anderes Obst wie Himbeeren dürfte auch gehen!

    Guten Appetit!:cool:
     
    Dine2002

    Dine2002

    Mitglied
    Christa, hört sich gut an Dein Quarkauflauf.:D Wird gleich ausgedruckt aber wirklich 1 1/2 Std. in Ofen?
    LG Dine:cool:
     
  • Top Bottom