Richtiger Bodenaufbau für guten Rasen

  • Ersteller des Themas freekster666
  • Erstellungsdatum
F

freekster666

Neuling
Hallo,

habe aktuell im Garten meines Neubaus eine relativ ebene Fläche mit einem roten lehmigen Boden, der eine sehr schlechte Versickerungsfähigkeit aufweist. Da ich vom Bodenniveau sowieso noch gute 15-20cm zu tief bin, wollte ich eine ca. 15cm starke Schicht gelieferten Mutterboden aufbringen und darauf einen Rollrasen legen. Hierbei beschäftigen mich 2 Fragen:

1.) Sollte ich in den Lehmboden vor dem Aufbringens des Mutterbodens noch Sand mit einer Gartenfräse einarbeiten um eine bessere Versickerungsfähigkeit zu erlangen? Falls ja, welche Arbeitstiefe wäre hier sinnvoll und wieviel Sand/m² ?
2.) Sollte ich den geleiferten Mutterboden vor dem aufbringen des Rollrasens noch bearbeiten( Sand, Kalk etc.) ?

Danke schonmal vorab für jegliche Hilfe.
 
  • P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Den Lehmboden auf jeden Fall mit Sand durchlässiger machen. Wie viel, hängt von der Art Lehm ab. Da hilft nur ausprobieren. In einen Topf mit Löchern unten 3 Schaufeln Erde, 1 Sand, Wasser drauf, beobachten. Nächster Eimer 2 Erde, 1 Sand, danach 2 Erde, 2 Sand, usw. Daraus kannst Du etwa die Menge hoch rechnen, wenn Du weisst, wie tief die Fräse die du verwendest, arbeiten wird. Möglichst tief unterfräsen und gut vermischen.

    "Mutterboden" ist kein genormter Begriff. Es ist nur der Begriff für die obere Schicht Erde, die üblicherweise etwas mehr mit Humus durchsetzt ist, als tiefere Schichten. Aber auch mit Unkrautsamen aller Art.
    Mutterboden kann alles sein, wenn du Pech hast, kriegst du genau die lehmigen Ackererde, die Du eh schon hast. Ich sehe da keinen speziellen Sinn drin. Ist nur teuer.
     
    F

    freekster666

    Neuling
    Ich hätte jetzt schon die Hoffnung, dass der gelieferte Boden eine etwas bessere Qualtität hat als das, was ich hier habe. Vor allem einen größeren Humusanteil. Auffüllen muss ich ohnehin 15-20cm und habe dafür auch nichts mehr hier. Wenn der gelieferte Boden zu lehmig ist, dann müsste ich den am besten auch noch gerade mit Sand bearbeiten oder?

    Die Arbeitstiefe der Fräse, die ich hier mieten um die Ecke mieten kann ist 30cm. Das mit dem Eimer werde ich gleich mal ausprobieren und ein update geben.
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Wie gesagt, Mutterboden ist die oberste Erdschicht. Meist wird sie im Rahmen von Bauvorhaben abgeschoben. Und verkauft.
    Im Sinne kurzer Transportwege auch nicht kreuz und quer durchs Land. Sondern aus der Nähe. Deshalb wage ich zu bezweifeln, dass die strukturell so wesentlich anders ist, als das, was du hast. Aber fragen (und gucken) kostet nix.
    Bei Dir wird halt lediglich der nackte Unterboden da sein .... Dein Mutterboden wurde vor dem Hausbau abgeschoben ..... und an Jemand anderen verkauft. ;)
     
  • F

    freekster666

    Neuling
    Das ist absolut richtig. Mein Mutterboden wurde doppelt bezahlt. Einmal von mir für den Abtransport und einmal von einem anderen für den Kauf :)

    Bei mir ist die Bodensituation etwas ungewöhnlich. Mein gesamter Gartenbereich wurde beim Hausbau ausgeschachtet und locker 30-50cm tief Schotter eingebaut. Ich wollte damals keinen lehmigen Bereich im Garten. Als ich dann 1 Jahr später mit der Gartenanlage begonnen habe, hab ich entschieden einen ca. 50m² großen Teil des Gartens nochmal etwa 60cm anzuheben. Dabei habe ich den ganzen Unterboden verwendet, welcher ich bei diversen Fundamentgraben rund ums Haus ausgehoben habe und zum auffüllen verwendet. Diese Schicht besteht zum Glück nicht nur aus lehmigen Boden, da ich dabei schon diverse "Abfälle" von Schotter und Split damit vermischt hatte. Daher ist immerhin schon etwas Versickerungsfähigkeit gewährleistet denke ich. So schaut das ganze aus:

    2022-07-12_13-45-30_800-jpg.716196


    Und so sieht der Boden von nah aus:

    2022-07-12_13-30-24_512.jpg2022-07-12_13-30-31_280.jpg2022-07-12_13-30-34_081.jpg

    Das gute ist auch, dass vorne der Mauer eine Drainage liegt. Dort versickert das Wasser eh schon besser, weil da drüber schon sandiger Boden ist.
     
  • P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Wie wärs denn, wenn Du die Firma kontaktierst, die Dir den Rollrasen liefern soll, wie Du den Untergrund am Besten vorbereitest? Rasen ist da nicht sooo anspruchsvoll, bzw. braucht sowieso ständig Nachdüngung. Der kommt mit "Mutterboden" als Grundlage eh nicht weit.....
    Anspruchsvoller wären da Staudenbeete, oder Gemüseland.....
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    S Gründüngung - richtiger Umgang vor der Aussaat Rasen 2
    M Richtiger Zeitpunkt um Banane abzudecken Tropische Pflanzen 4
    H Schwebealgen- ein richtiger Plag!!!! Gartenteich und Aquaristik 8
    B richtiger Tomatenanbau...aus 1 mach 10...genial! Tomaten 3
    ZwillisMutti Richtiger Schnitt Oleander Gartenpflege allgemein 5
    F Richtiger Umgang mit Lehmboden Gartenpflege allgemein 3
    M Skeena Kirsche kein richtiger Blattwuchs Obst und Gemüsegarten 2
    T Richtiger Schnitt an Obstbäumen Obstgehölze 3
    P Ernte von Gartenkräutern (richtiger Zeitpunkt) Pflanzen allgemein 1
    G Mein erster richtiger Garten Mein Garten 1
    drakuleta Thuja Columna-richtiger Abstand beim pflanzen? Gartenpflege allgemein 4
    G Richtiger Standort für einen Brombeerstrauch? Pflanzen allgemein 5
    W "Maori"s richtiger Name Wie heißt diese Pflanze? 9
    K Gingkobaum richtiger Standort Gartenpflege allgemein 4
    Cerifera Biologische Düngung - richtiger Umgang mit dem Boden Biogarten 26
    K Richtiger Schnitt für Kirschlorbeer Gartenpflege allgemein 2
    A Richtiger Standort für Tomatenhaus Tomaten 1
    R Wein-(richtiger..)Stock-Pflege Stauden und Kletterpflanzen 10
    V Bodenaufbau Renovierung / Arbeiten am Haus 3
    C Neuanlage Gemüsebeet - Bodenaufbau Obst und Gemüsegarten 0

    Ähnliche Themen

    Top Bottom