(Riesen-)-Kürbis auf dem Misthaufen ziehen?

S

Syrah

Mitglied
Ich habe mir in den Kopf gesetzt, dieses Jahr nochmal zu versuchen, einen Riesenkürbis anzubauen. Wohl Atlantic Giant.

Der Plan heißt, jetzt in einen 30-Liter Eimer unten rein Pferdemist, oben drauf Erde. Das sozusagen als Anzuchttopf (Ehre, wem Ehre gebührt;-). Schön warm im Haus anziehen. Dann wollte ich ihn rauspflanzen. Die Frage ist, ob ich ihn auf einen Haufen (ein GROSSER Haufen!) Pferdemist pflanzen kann?

Ich meine, dass meine Oma früher Kürbisse gerne auf den Kompost gepflanzt hat. Der Pferdemist ist immer schön warm und hält auch im Hochsommer gut die Feuchtigkeit. Der Mist ist allerdings erst ca. 4 Wochen alt.

Kann ich das machen?
 
  • samsarah

    samsarah

    Foren-Urgestein
    Ich schätze das ist noch zu frischer Mist. Und pur eh nicht. Wäre mir jedenfalls zu riskant.

    Ich baue schon seit Jahren an einem Patch für Riesenkürbis aus Kompost, so 10m² habe ich schon geschafft...
     
    Sunny125

    Sunny125

    Mitglied
    Mein Opa hat früher immer Kürbisse auf dem Misthaufen angebaut und gut geerntet. :) Das war aber Rindermist.
     
    tihei

    tihei

    Foren-Urgestein
    Der Kürbis wird dir das Auspflanzen aus einem so großen Topf übel nehmen. Die Pflanze sollte so klein wie möglich ausgepflanzt werden, damit sie zügig und Unterbrechungsfrei weiterwächst. Am besten wäre die Direktsaat im Wanderkasten/Minifolienzelt (zB Loch in Styroporplatte mit Glasscheibe drüber für Temperatur bei Direktsaat).
     
  • S

    Syrah

    Mitglied
    Auch, wenn ich den gesamten Inhalt des Kübels mit auspflanze? Vielleicht dann den Kübel etwas kleiner, damit das besser klappt?

    Ich glaub, ich probier mal verschiedene Varianten. Mir war irgendwie so, als hätte meine Oma damit guten Erfolg gehabt. Aber wohl eher mit ganz normalem 'Hauskürbis'. Die Standard-Art eben, für süss-sauer einmachen. Ich fand das übrigens durchaus lecker. Bei ihr war es eher süss, nur leicht säuerlich, mit Zimt. Kochen konnte sie, meine Oma, und ihren Garten hatte sie auch viel besser im Griff, als ich meinen...
     
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Solange die Wurrzeln nicht übermäig gestört werden ist das Auspflanzen gar kein Problem.

    Auf dem Misthaufen würde ich ihn auf keinem Fall anbauen. Tatsächlich verträgt der Kürbis auch den scharfen Mist und wächst hervorragend. Allerdings ist dieser dann überdüngt und dies soll man angeblich (noch nie selbst probiert) auch schmecken können.

    Vor allem kann es auch passieren, dass er mehr Kraut als Frucht bildet (falls zuviel Stickstoff im Mist ist). Allerdings ist dies bei mir mit einem Zierkürbis nicht passiert.

    Angeblich auch nicht gesund für den Menschen sein solch überdüngtes Gemüse zu essen.

    Zuletzt laugt er den Misthaufen übermäißig aus und so ist der Mist später weniger Wert.

    Aber optisch sieht dies cool aus:)
     
  • samsarah

    samsarah

    Foren-Urgestein
    Auf dem Misthaufen würde ich ihn auf keinem Fall anbauen. Tatsächlich verträgt der Kürbis auch den scharfen Mist und wächst hervorragend. Allerdings ist dieser dann überdüngt und dies soll man angeblich (noch nie selbst probiert) auch schmecken können.
    Also wenn Kürbis tatsächlich die Eigenschaft hat auf nem frischen Misthaufen nicht zu "verbrennen" , dann hätte ich das gern früher gewußt...

    Aber das müsste ich echt genau wissen, denn mein Zögling darf nicht gefährdet sein.

    Wenn ich Atlantic Giant anbaue, interessiert mich der Geschmack nicht.
    Ich will mich einfach nur am Gigantismus ergötzen und meine Nachbarn beeindrucken :d
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Nicht jeder Misthaufen ist gleich zusammengesetzt und wie frisch der Mist ist, ist auch oft unbekannt. Daher kann Dir keiner eine Garantie geben.

    Ich hatte letztes Jahr einen Riesenkürbis auf einem meiner drei Misthäufen.

    Ja ich weiß, ich bin der größte Gegner davon, aber der kelien Kerl kam von selbst (im Misthaufen) und ich brachte es lange Zeit nicht übers Herz ihn rauszureißen.
    Er wurde aber nicht zur größten meiner Kürbispflanzen.

    Den größten Kürbis hatte ich auf dem Garagendach mit viel Sonne.
    Die größte Pflanze in meiner Möchtegern Obstbaumplantage.
     
    S

    Syrah

    Mitglied
    Ich werd's einfach probieren. Ich habe 10 Samen, die ich in verschiedenen Varianten einpflanzen werde. Mal sehen, wo's am besten geht!
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    ICh hoffe du hast einen großen Garten *smile*

    Mir gefallen die wilden Kürbisranken überall auch. Wir hatten mal einen einzigen Riesenkürbis, der wollte den ganzen Garten für sich alleine. einer unserer Hokkaidos letztes Jahr hatte riesige Ausläufer.... ich habe immer gelästert ... noch ein paar Meter weiter in diese Richtung dann kommt schon Afrika:)
     
  • S

    Syrah

    Mitglied
    Also, der Garten ist ziemlich groß. So rund 1500 qm, vielleicht noch ein bischen mehr, nur für den Bereich Obst und Gemüse. Aber der Misthaufen ist auch nicht klein, immerhin arbeiten da rund 30 Pferde dran;-) Es wäre schon praktisch, wenn die Dinger auf dem Misthaufen wachsen!

    Was den Geschmack solcher Kürbisse betrifft, weiß ich auch nicht, aber da ich noch genügend Samen rumliegen habe, könnte ich das ja auch mal mit einer anderen Sorte probieren, zwecks Vergleich.
     
    tihei

    tihei

    Foren-Urgestein
    Der Kürbis entwickel eine zentrale Pfahlwurzel mit sehr sehr langen Seitenwurzeln direkt unter der Oberfläche. Schon wenige Tage nach der Keimung ist der 30L Topf viel zu klein für eine ungehinderte Entwicklung. Verallgemeinernd kann man sagen: Je größer das Samenkorn, desto flotter geht's ab. Ja, der wächst im angerotteten Teil des Misthaufens wunderbar. Kürbisse vertragen sehr hohe Nährsalzkonzentrationen, aber je weniger uringetränktes Stroh, desto besser. Außerdem entwickeln sich zusätzliche Wurzeln dort, wo die Ranken die Erde berühren. Atlantic Giant schmeckt fade. Für ein wahres Monster lohnt der Blick in die Düngemittelabteilung für Dröhnpalmen.
     
    S

    Syrah

    Mitglied
    Hm. Ein paar Tage nach dem Keimen ist ein 30-Liter-Eimer zu klein?:d

    Was den Geschmack betrifft, nee, schmecken muß das Riesending nicht. Wobei das wohl auch 'Geschmackssache' ist;-) Aber ich glaube, ich werde da noch den ein oder andern Kürbis 'aussäen'. Einfach spaßeshalber und 'zur Probe', ob die tatsächlich anders schmecken/wachsen.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    B Setzabstand - Riesen-Chinaschilf Rhizome Tropische Pflanzen 1
    Beates-Garten Restliche Stuttgarter Riesen im Herbst stecken? Obst und Gemüsegarten 2
    W Riesen-Stauden-Hibiskus Stauden 6
    T Hilfe, kranker riesen Gummibaum und Benjamini Zimmerpflanzen 2
    M Wie kappe ich am besten Gewöhnliche Riesen-Waldrebe? Klettergehölze 4
    M Gelöst Ein riesen ding aus Vogelfutter Wie heißt diese Pflanze? 2
    L Riesen Garten, lange vernachlässigt - HILFE! Rasen 52
    Tinchenfurz' Tochter Welches riesen Monster ist es? Wie heißt dieses Tier? 3
    Fiefie S: Alocasia macrorrhiza / Riesen Elefantenohr Staude Grüne Kleinanzeigen 1
    K Riesen-Gewürztagetes Pflanzen allgemein 2
    J Was tun mit einem riesen Haufen Gras- und Baumschnitt? Gartenpflege allgemein 20
    M Hedelfinger Riesen, Befruchtungspartner, Reihenabstände Obst und Gemüsegarten 2
    K Miscanthus x giganteus - Riesen-Landschilf Laubgehölze 10
    Mr.Ditschy Riesen Sonnenblume Fred - Rekorde mit Infos und Bilder Pflanzen allgemein 3659
    tina1 Knollen von Riesen-Baumlilie abzugeben Grüne Kleinanzeigen 3
    S Hortensie mit Riesen-Blüten Stauden 3
    Mr.Ditschy Samen_extrem Riesen Soneneblume_über 4-5m mit Bild! Grüne Kleinanzeigen 13
    herbstrot Männer mit riesen Ösen im Ohr Small-Talk 172
    ismene08 ich suche Riesen-Hyazinthen-wer kann helfen??? Grüne Kleinanzeigen 0
    S Riesen Chinaschilf als Sichtschutz Gartengestaltung 2

    Ähnliche Themen

    Top Bottom