Riesige Blätter, keine Stockrose, kein Salat :)

verbus

verbus

Mitglied
Hallo, ich lass mal diese Fotos aus einem anderen Thread rüberwachsen.
Was ist das für eine Pflanze? Die Blätter sind tw. 30 cm groß, dunkelgrün, "ledrig-gewellt".
Danke :)

20190425_193137.jpg
p5.jpg
 
  • verbus

    verbus

    Mitglied
    Kennt niemand diese Pflanze? :(
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Mir kommt dieses Blatt irgendwie bekannt vor - aber ich komm nicht drauf.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Geht mir genauso... :unsure:
     
  • verbus

    verbus

    Mitglied
    @hofergarten Ich bin noch unschlüssig, werde sie mal morgen vergleichen.
    Die Blätter erinnern an Rhabarber
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • verbus

    verbus

    Mitglied
    @hofergarten @Supernovae Ich hab mal im Garten nachgeschaut ... Große Klette scheint es auch nicht zu sein. Die Rippung der großen Unbekannten ist stärker und welliger, die Farbe dunkler und die Ränder sind stärker gezackt. Ich tendiere inzwischen eher zu einem Zierrhabarber ... wobei die, die ich gesehen habe, noch stärker gezackt sind. Und ich frag mich, ob jede Rhabarber-Art rote oder rötliche Stängel hat, das hat meine Pflanze nicht. Hm.
    Kron-Rhabarber, Sibirischer Zier-Rhabarber, Chinesischer Rhabarber
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Könnte es vielleicht auch Pestwurz sein? Hatte Deine Unbekannte bereits Blüten oder bekommt sie welche?
     
    verbus

    verbus

    Mitglied
    @Orangina Pestwurz könnte es tatsächlich sein! Blüten hat sie noch keine. Mal sehen, ob sich das Rätsel dann lösen lässt. Nachtrag: Ich lese gerade, dass Pestwurz vor dem Blatt- mit dem Blütenaustrieb beginnt. Sie müsste bereits geblüht haben. Keine Ahnung. Vielleicht ist es auch ein nichtblühender Pestwurz-Klett-Rhabarber :(
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Und? Wie sieht das Ding jetzt aus? Ist es gelöst worden?
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    Ehrlich gesagt, bei mir sehen viele Stockrosen so aus, sicher, dass es keine ist?
     
    Chrisel

    Chrisel

    Mitglied
    Die Stiele der Blätter an der Stockrose sind rund. Die Stiele der Blätter von Verbus haben eine Kehle, was sehr stark für wilden Rhabarber spricht.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Jetzt muss ich mich doch mal hier einklinken, aber leider nicht mit Antworten, sondern mit Fragezeichen. Hab nämlich auch an verschiedenen Stellen im Garten solitäre Pflanzen mit großen Blättern. Bis vor kurzem dachte ich, es wären Silbertaler/Lunaria annua, die bald blühen würden, aber seit dem letzten Regen sind die Blätter enorm gewachsen. Meine Silbertaler haben mit noch viel kleineren Blättern längst geblüht bzw. liegen in den letzten Zügen. Blütenmäßig tut sich aber nichts bei diesen rätselhaften Pflanzen, und für Silbertaler-Sämlinge find ich sie entschieden zu groß.

    Stockrosen ist unwahrscheinlich, die hab ich woanders im Garten und kann daher vergleichen. Kletten glaub ich eher nicht, die wachsen hier weit und breit nirgends. Gut, was letztlich nicht viel heißt. die Samen sind ja ziemliche Rumtreiber. Dreißig Zentimeter groß sind die Blätter bei mir bisher nicht, aus dem gartenüblichen Rahmen fallen sie aber trotzdem.

    (Fotos muss ich noch von der Kamera holen.)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich habe zur Bestimmungshilfe mal ein paar Bilder aus dem botanischen Garten mitgebracht.
    Zum einen die Pestwurz: Christa, meintest du diese mit dem wilden Rhabarber?

    P1120525.JPGP1120526.JPGP1120527.JPG

    Und zum anderen den Meerkohl:

    P1120581.JPGP1120582.JPGP1120583.JPGP1120584.JPG

    @verbus , wie sieht deine Rätselpflanze denn inzwischen aus?
     
    verbus

    verbus

    Mitglied
    @hofergarten Genau weiß ich es immer noch nicht. Tendiere zu "Pestwurz". Ich habe die Großblättrige inzwischen umgepflanzt und sie ist angewachsen. Allerdings sind die Blätter jetzt klein und auch etwas angefressen. Mal sehen, ob sie im kommenden Frühjahr austreibt / blüht.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Dann achte im Frühjahr mal drauf.
    Pestwurz treibt so aus:

    P1090223.JPG

    Ich hab jetzt auf die Schnelle nur ein Bild vom Austrieb im Wasser gefunden, das ist natürlich nicht nötig. Kurz danach blüht die Pestwurz weiß.

    P1090378Pestwurz.JPG

    (Hier mit etwas Bärlauch an den Füßen.)
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich hatte diesen Thread ganz vergessen und hätte jetzt beim erneuten Betrachten der ersten beiden Fotos ganz sicher auf wilde Malve getippt. Die habe ich nämlich auch im Garten und die Blätter sehen genau so aus.
    Allerdings hätte die in diesem Jahr ganz sicher geblüht, also wird es wohl etwas anderes sein, ich bin sehr gespannt wie sich das Rätsel am Ende (im nächsten Jahr) auflöst.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich kann mir auch nicht recht vorstellen dass es sich um den Pestwurz handelt. Egal wie oft ich die Bilder ansehe... etwas in mir sagt Malve. :grinsend:
    Gab es denn nicht einmal Blütenansätze, @verbus?
    Wann hast du die Pflanze denn umgesetzt?
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Und vorallem: gibts nochmals ein Foto?

    Ich hätte auch auf Malve getippt.
     
    verbus

    verbus

    Mitglied
    Ich hab sie Anfang Juni umgepflanzt. Erstmal sind alle Blätter gewelkt, hab alles runtergeschnitten und jetzt sind ein paar gekommen, allerdings wurden sie ganz schön angefressen und durchlöchert. Ob uns das so bei der Diagnose hlft? Blütenstände gab's gar keine dieses Jahr.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Anfang Juni ist nicht unbedingt der ideale Zeitpunkt um eine Stockrose oder Malve umzusetzen, kann gut sein dass sie deswegen nicht geblüht hat (falls es eine wäre).
    Da bleibt nichts anderes übrig als die nächste Saison abzuwarten. ;)
    Mir ist gerade eingefallen, dass ich auch schon Stockrosen hatte, die unter Nährstoffmangel/am falschen Standort in einer Saison nicht geblüht haben... man kann es vermutlich nur abwarten.
    Ich bin neugierig.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Und ich erst!

    Hab heute neue Fotos von meiner Pflanze mit den großen Blättern gemacht, die ich hoffentlich nachher oder morgen hier einstellen werde.

    Wahrscheinlich ist es das gleiche Gewächs wie deins, @verbus, und ich bin ebenso ahnungslos, um was es sich handelt, denn die Blüte, die mir das verraten sollte, ist ausgeblieben. Offenbar gibt's die erst im nächsten Jahr.

    Ich bin nur sicher, dass es keine Pestwurz ist. Deren Blüte wär mir nicht entgagen, da ich jeden Tag mehrmals an der Stelle vorbeikomme.
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Ich habe mich auch an diese Frage erinnert, deshalb hab ich die wieder vorgeholt und jetzt lässt uns Verbus so hängen :)
     
    verbus

    verbus

    Mitglied
    @hofergarten @Rosabelverde Und mich lässt der Rhabarber-Malve-Pestwurz hängen ;)
    Dieses Jahr hat das Ding nicht geblüht.
    Auf die Auflösung werden wir wohl noch mindestens ein halbes Jahr warten müssen ....
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Verbus, googel doch mal nach "Malve Blatt", das wäre vielleicht nochmal einen Blick wert.

    Malvenarten kommen in wirklich vielen Farben und Formen daher - auch die Blätter... nur weil die in Nachbarsgarten anders aussehen, muss es nicht heißen, dass deine Blätter nicht zu einer Malve gehören. ;)

    Die Blätter meiner wilden Malve sehen genauso aus wie die Blätter auf deinen Fotos. (Was aber natürlich auch nichts heißen muss.)
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Als du die Pflanze umgesetzt hast, was waren da für Wurzeln? Ist der Stiel kantig?
    ich hat die Farbe des Stiels immer an etwas erinnert. Gerade ist es mir eingefallen.
    Könnte es evtl die große Klette sein?. Die blüht in der Regel auch erst im 2. Jahr.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Zwei aktuelle Bilder von meiner Pflanze mit großen Blättern. Ob es die gleiche Pflanze ist wie deine, @verbus, wage ich nicht zu entscheiden.

    Okay, die Blätter sind jetzt kleiner. Die ganz großen hab ich nämlich schon lange abgemacht, weil sie auf den Gehweg ragten. Das etwas gammelige Blatt hier ist noch eines von den alten großen.

    2019nbknnt09.JPG

    Die Pflanze ist noch im Wachsen begriffen. Ganz innen drin, wo es zu Fotografieren zu dunkel ist, kommen immer noch kleine Blätter nach.

    2019nbknnt08.JPG

    Der Stiel ist nicht rund, sondern hat eine Kehle, wie Christa oben als Unterscheidungsmerkmal von Stockrosen erwähnte.

    Die Pflanze scheint gut mit Trockenheit zurecht zu kommen, jedenfalls besser als mein ehemals schönes Streifengras im Hintergrund.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    @Rosabelverde, das sieht aber sehr nach großer Klette aus. Hast du die Pflanze erst seit diesem Jahr?
    Wenn ja, musst du ganz schön tief graben, um sie rauszubekommen. Aussamen würde ich sie auf keinen Fall lassen. Sonst hast du bald nichts anderes mehr im Garten.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Oh je, große Klette? Ja, die hab ich erst seit diesem Frühjahr. Tief graben kann ich hier gar nicht, weil es da, wo diese beiden Pflanzen stehen, nicht mal 40 cm sind, bis der Felsen kommt.

    Schade, ich hatte auf was Schönes gehofft ... zumal ich hier in der Nähe gar keine Kletten kenne. Werden die auch von Vögeln gesät?
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Wie oben in dem Video, ausgraben und Essen :)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ja, gehen soll das wohl ... habe vorhin Große Klette im Netz ein bisschen nachgelesen und war überrascht, für was die alles gut sein soll. Als Medizin und als Gemüse ... wenn auch nur die Hälfte davon stimmt, wünscht man sich fast einen Klettengarten! :giggle:
     
  • Top Bottom