Rollrasen 4 Wochen nach Verlegung - Was ist zu tun?

  • Ersteller des Themas junapalm
  • Erstellungsdatum
J

junapalm

Neuling
Hallo zusammen!

Ein tolles Forum hier, ich habe die letzten Wochen viel gelesen und benötige nun eure Hilfe. Ich komme aus Bremen und habe vor
4 Wochen Rollrasen (ca. 20m²) auf unserem kleinen Gartenteil verlegt.

Bedingungen:

- sehr schattig
- ein großer Kastanienbaum wirft über das Jahr viele Blüten, Kastanien und Laub ab

Vorbereitungen:

- Boden wurde von Wurzeln und Steinen befreit und spatentief gelockert/umgegraben
- 1m3 gesiebter Mutterboden wurde darauf dann verteilt, er wurde gewalzt und konnte sich bei Regen ca. eine Woche setzen
- am Tag des Verlegens wurde Schwab Bodenstarter und Rollrasendünger aufgetragen und dann der Rasen verlegt (Bild 1)
- verlegt wurde Premium Schattenrasen inklusive anwalzen

Pflege:

- die ersten 14 Tage täglich gegossen, da kein Regen, immer so ca. 45 Minuten mit dem Sprenger (Messbecher hatte dann ca. 150ml Inhalt)
- erste Mahd 10 Tage nach Verlegen (Fotos 2-3) mit einem geliehenen Spindelmäher, allerdings ein älterer (unscharf?, das Ergebnis sah aber gut aus
- bei der ersten Mahd war der Rasen ca. 10 cm hoch, gemäht auf 5 cm (die 1/3 Regel ist mir bekannt, nun ist es zu spät :-(
- seitdem 2 mal gemäht (Gardena Handymower), leider war der Boden wohl zu nass und der Mulch bliebt im Mäher hängen)
- vorletztes Mähen vor einer Woche (Fotos 4-5)
- letztes Mähen gestern (Foto 6)
- ich mähe auf 5 cm runter

Insgesamt ist er nun nicht mehr wirklich dicht und hat einige Stellen. Das Wasser läuft nach dem Gießen ab, teilweise dauert es aber etwas.

Lässt sich nur anhand des Fotos von gestern (Foto 6) erkennen, was genau nicht geklappt hat? Die nächsten Schritte wären nun für mich:

-warten
-düngen mit Schwab Rollrasendünger

Direkt nach dem Mähen sah er recht gerupft aus, heute morgen etwas besser. Insgesamt ist es für mich schwer zu verstehen, warum er erst so schön dicht und grün war und jetzt so aussieht.

Dünge ich sofort? Die Empfehlungen im Netz gehen bei Rollrasen von 4 bis 6 Wochen nach Verlegung.

Danke für eure Tipps!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • J

    junapalm

    Neuling
    Moin!

    Jetzt aktuell, ich habe nach 4 Wochen noch einmal mit dem Schwab gedüngt, sieht der Rasen so aus wie auf dem aktuellen Bild.

    Es hat vermehrt geregnet, ich habe nur noch einmal gießen müssen. Der Dünger, vor ca. 1,5 Wochen aufgebracht, scheint erstmal keine Wirkung zu haben.

    Mittlerweile glaube ich, die ersten 2 Wochen zuviel gegossen zu haben.

    Ich habe jetzt Wolf Turbo-Nachsaat Schatten bestellt und werden den morgen einarbeiten und warten. Weiteren Dünger spare ich mir erstmal. Ich hoffe das wird.
     
    K

    Kantenstecher

    Mitglied
    Warum jetzt noch eine Nachsaat ? er sieht doch relativ dicht aus und wird auch mit der Zeit von selbst dichter.Ich würde mal einen Bodenaktivator auftragen zb. von Oscorna oder Compo.Die wirken wahre Wunder.Auch würde ich dir einen richtigen Mäher empfehlen wo man bei bedarf auch das Schnittgut auffangen kann.
     
  • K

    Kantenstecher

    Mitglied
    O das sind nicht gut aus. Ich würde jetzt trotzdem einen Bodenaktivator draufgeben.Ich hatte in einem Teilbereich meines Rasens auch immer schnell braune stellen, trotz bester Pflege.Dann habe ich in einem anderen Forum über den Oscorna (gibt auch noch Compo,Neudorff) gelesen das der wahre Wunder bewirken soll. Ich habe den vor gut 2 Wochen aufgetragen und mein sonst so schlechter Rasenbereich hat sich prächtig erholt und sieht endlich so gesund aus wie der Rest meiner Rasenfläche.
     
  • J

    junapalm

    Neuling
    Bodenstarter hab ich noch von Schwab. Den zusammen mit der Nachsaat aufbringen, heißt das dann?
     
    J

    junapalm

    Neuling
    Dann mache ich das morgen, danke! Melde mich dann in ein paar oder mehr Tagen mit einem neuen Foto.
     
    merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Ich würde sagen das du zuviel gegossen hast... Diese braunen platt liegenden Gräser sind ein Zeichen für verfaulte wurzeln.
    Ich weiss ja nicht wie gross dein Messbecher ist, tu mir mal nen gefallen fülle den Messbecher mal mit den 150ml
    und halte mal einen Zollstock rein und schreib mal wieviel mm wasserhöhe das sind. Hat der Messbecher gerade wände, so entspricht 10mm 10Liter pro m²

    Wenn du den Rasen täglich mit 10-20Liter oder mehr gewässert hast und das Wasser eher länger als kürzer zum ablaufen braucht war es einfach überflutet und die Wurzeln sind verfault.

    Bodenaktivator ist immer gut, er verbesser das Bodenleben und dieses sorgt für mehr Belüftung.
    Habt ihr zum gesiebten Mutterboden auch noch Sand aufgebracht? Falls nicht dürfte der Boden einfach zu lehmhaltig sein und das Wasser kann nicht nach unten durchsickern. Spatentief ist eigentlich auch zu wenig.

    Ich würde mit einem Belüfter (Metallfedern) erst mal all das abgestorbene Gras entfernen, gut abrechen.
    Bodenaktivator drauf 200g/m², nachsaat und mit einer hauchdünnen Schicht Erde/Sand Mischung (Rasenerde) abdecken. Dann täglich 2-3 mal für etwa 5min nass halten.

    Sobald nach 2-3 Wochen alles gekeimt ist auf 1mal Täglich 10min wässern drosseln
    und nach dem 2-3mal mähen nur noch 2mal die Woche 20min und nach 6 Wochen auf 1mal die Woche 45min am besten morgends ud nicht abends damit das Gras abtrocknen kann.

    Momentan vorbehaltlich deiner Messbecher Antwort. 45min ~ 150ml im Messbecher = wieviel mm Höhe

    Lieben Gruß
    Torsten
     
  • J

    junapalm

    Neuling
    Danke für deine aufschlussreichen Ausführungen!

    Nimmt man besser Rasenlüfterschuhe oder einen Handvertikutierer?
     
    K

    Kantenstecher

    Mitglied
    Bei einigen Vertikutieren kann man die Vertikutiereinheit gegen eine Lüfterwalze wechseln. Das nennt man auch striegeln.Du kannst auch mit einen Rasenrechen das abgestorbene Gras entfernen.
     
    J

    junapalm

    Neuling
    Ich habe eben mal einfach so versucht, ein Stück Rollrasen zu heben. Das Ergebnis: Keine Wurzeln, der Boden darunter ist relativ trocken.

    Ich nehme an, dass es fast überall so sein wird.
     

    Anhänge

    merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Wie lange lag der Rasen vor der Verarbeitung herum?
    Wurde der Unterboden angefeuchtet vor dem verlegen?
    Wurde der Rasen denn gründlich angewalzt?
    Sowas passiert häufig wenn Rasen und Unterboden keine optimale Verbindung haben,
    oder der Rasen zu lange gelegen hat vorher und die Wurzelenden eingetrocknet sind.

    Ich würde wohl dem Rollrasenhersteller mal dieses Bild schicken und fragen was er meint.
    Mit etwas Glück zeigt er sich kulant und bietet eine Nachlieferung an oder vielleicht einen besseren Preis.

    PS: vergiss nicht die füllhöhen angabe deines messbechers mit 150ml damit ich dir noch eien Tip zum wässern geben kann.

    Lieben Gruß
    Torsten
     
    J

    junapalm

    Neuling
    Moin Torsten,
    den Messbecher schau ich mir daheim nach der Arbeit an, gestern wurde mir das zuviel. :-(

    Der Rasen wurde mir 14 Uhr geliefert und sofort verlegt. Den Boden habe ich vorher angefeuchtet.

    Mit der mit Wasser gefüllten Walze bin ich gründlich drüber nach dem Verlegen.

    Sind die Wurzeln eventuell durch zuviel Bewässerung verfault? Es sind ja quasi keine Wurzeln zu sehen jetzt.
     
    merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Das kann gut sein, kann ich dir aber erst sagen, wenn ich weiss wieviel mm die 150ml im Messbecher sind :) Ich schau heute Abend nochmal rein.
     
    J

    junapalm

    Neuling
    Jetzt habe ich mich einige Tage nicht gemeldet. Mit dem Rollrasen habe ich abgeschlossen. Direkt an der Terrasse die erste Bahn war 0 angewachsen (zu feucht), da habe ich den Rollrasen entsorgt.

    Auf dem Rest (ganz gut angewachsen, habe ich getestet), habe ich Nachsaat (Wolff Schatten) gesät, der nach 5 Tagen gekeimt ist und nun nach fast 4 Wochen schon 2 mal gemäht wurde, erst von 10-12 cm runter auf 7 cm und gestern runter auf 5,5 cm. Am Wochenende gehe ich auf 4,5 cm und bleibe dann dabei.

    Danke für eure Hilfe!

    PS: Ich gieße nun nur noch Regenmesser, wenn überhaupt.
    PPS: Torsten, an deine Tipps zur Nachsaat habe ich mich gehalten. :)
     

    Anhänge

    merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Na das sieht doch prima aus. Freut mich das die Tips geholfen haben :)

    Vergiss das Düngen nicht 4-6 Wochen nach der Aussaht. Da braucht der Rasen Power für ne gute Wurzelbildung.
     
    J

    junapalm

    Neuling
    So, here we go again!

    Der Rasen aus meinem Posting 09.07.2020 ist leider inzwischen fast komplett weg. Gegen September wurde
    er immer dünner, die Kastanien haben ihm dann den Rest gegeben.

    Momentan ist die Fläche pure Erde. Kein Unkraut. Wasser bleibt teilweise in Pfützen stehen und fließt nur langsam ab.

    Ich mache jetzt erstmal einen PH-Test und schaue, ob ich kalken muss.

    Da das Wasser nicht gut abfließt, muss der Boden gelockert werden.

    Meine Frage dazu:

    Mein im letzten Jahr verlegter Rollrasen liegt ja noch, nur ohne Rasen. Bring es etwas, die Sode abzutrennen (lässt sich mit der Hand machen) oder grabe ich die ganze Fläche um und schachte die Sode unter den Mutterboden? Ich habe immer das Gefühl gehabt, dass durch die Sode schon kaum Wasser durch kommt. Ich habe noch einen Sandkasten stehen, der soll weg. Den Sand würde ich beim Umgraben in den Boden einarbeiten, alles begradigen und dann anwalzen.

    Freue mich auf Ratschläge, das wird ja langsam ein Dauerprojekt... :-(
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Sand tief einarbeiten. Ggf sogar noch Mehr besorgen. 0,2-2mm Körnung. Kein 0 Anteil.

    Bin nur drüber geflogen.
    Scheinbar überwässert. Zum Keimen bringen durch viele kurze wassergaben. Im Anschluss deutlich zurückfahren. Wurzelwachstum anregen!
    Das Problem am Rollrasen ist einfach. Er hat keine tiefen Wurzeln. Und du hast das mit viel wässern unterstützt.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Linserich
    Mitarbeiter
    Sorry, scheint in der Flut der anderen Threads untergegangen zu sein. Es ist ja ohnehin auch noch etwas früh für Rasenarbeiten.

    Zu deiner Frage mit dem Umgraben: warum sich noch die Mühe mit dem abschälen machen? Grab einfach alles unter. Du du offenbar verdichteten Boden hast, würde ich mit einer Motorfräse tief umgraben, Sand gleich mit darunter mischen. Wahrscheinlich reicht aber der Sand aus dem Sandkasten nicht. Ausserdem ist er meist etwas zu feinkörnig.

    Nach dem Begradigen den Boden bis im April brach liegen lassen, allfällig auflaufendes Unkraut auszupfen und dann die Neusaat machen, wenn die Temperatur auch nachtsüber ca. 8 Grad ist.
     
    J

    junapalm

    Neuling
    Danke für eure Antworten!

    Dann kann ich mir den Rasenspecht ja noch für nächstes Jahr aufheben. :)

    Der Sandkastensand ist 0-2mm (1m²), den vermische ich dann mit Rasensand von Bauhaus 0,3-1mm.

    Die Arbeiten kann ich ja in den kommenden Tagen machen und schauen, dass sich alles legt.

    Walzen würde ich dann erstmal nicht, nur glatt harken.

    Klingt das nach einem Plan?

    Zusätzlich teste ich noch den Ph-Wert und mische eventuell Kalk dazu.

    Wie viel empfiehlt ihr pro m² an Sand?
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Bevor ich "rasenspecht" Geld in den Rachen werfe, fallen mir noch 100 andere Möglichkeiten ein...

    Wenn du damit in den Boden kommst, brauchst du nichts machen. Toller Wiederspruch oder?! Ich geh mit einem 20mm Bohrer auf den rasen los. Ich komme nämlich nicht mit sowas in den Boden...
    Schau Mal beim Baustoffhandel. Die Haben sicher auch 0,5to im big BAG. Könnte mit liefern sogar günstiger kommen...

    Etwa 5kg/m². Wenn du Löcher füllen musst, steigt natürlich der Bedarf...
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    "Saison" für alle Arbeiten beginnt bei stabilen 8-10 Grad nachts. Also vor Anfang-mitte Mai gilt es nur die Füsse hoch zulegen. Da musst du dir die Zeit mit anderen Arbeiten vertreiben.
     
    G

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Der Sandkastensand ist 0-2mm (1m²), den vermische ich dann mit Rasensand von Bauhaus 0,3-1mm.
    Beides unzureichend bei Deinem wahrscheinlich hoch verdichteten Boden.
    Ich hatte in solchen Fällen pro Quadratmeter 40 - 60 Liter Estrichsand 0-8 mm (günstiger aber mit FeinAnteilen) oder Kies 2-8 mm untergefräst, damit die Verdichtung aufgehoben, eine Dränierung erreicht wird und der Boden eine höherer Standfestigkeit bekommt, also nicht mehr zusammensumpft.
    Splitt 2-8 mm ist auch gut verwendbar.
    Falls das Niveau dadurch zu hoch wird, muss das zu verdrängende Erdreich weg.

    Fertig gemischte Rasentragschichten haben meist eine Körnung von 0-3 mm, die halte ich aber für zu feinkörning um verdichteten Boden aufzulockern.
    Anschliesend einige Wochen stehen lassen, wie schon geschrieben wurde, auch um eine natürliche Setzung zu erreichen.

    Solche Erdarbeiten sind immer ohne Bodenfrost möglich. Wurzelwachstum von Rasen beginnt bei stabilen +1°
    Wenn Gewerbliche warten müsten bis es wesentlich wärmer ist, gäbe es nicht nur mehr Saison-Arbeitslose, auch könnte der Frührjahrsansturm der Kunden nicht bewältigt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    M

    mikaa

    Guest
    Die gebe ich zurück - 40 Jahre Erfahrung - Es geht nicht um das Keimen von Rasensamen, das bei ca. +10/12° anfängt
    Na dann..... 40 Jahre Erfahrung sind natürlich unschlagbar ..

    Für alle die es trotzdem nachlesen möchten...

    Graswurzeln funktionieren am besten bei Temperaturen von 10 bis 18 °C in der Wurzelzone. Bei Temperaturen unter 5 °C und höher als 25 °C (das ist abhängig von der Grasart) sind die Graswurzeln kaum noch aktiv.

    Quelle DRG
     
    J

    junapalm

    Neuling
    Muss ich denn unbedingt fräsen oder reicht ein gründliches Umgraben? Ich habe ja letzten April erst alles umgegraben und Steine und Wurzeln entfernt. Auf der umgegrabenen Fläche verteile ich dann Sand und harke alles glatt. Oder?
     
    G

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Na dann..... 40 Jahre Erfahrung sind natürlich unschlagbar ..
    Doch - von 50 Jahren ;)
    Graswurzeln funktionieren am besten bei Temperaturen von 10 bis 18 °C in der Wurzelzone
    Hat auch niemand in Frage gestellt, sondern:
    Wurzelwachstum von Rasen beginnt bei stabilen +1°
    ;)
    Muss ich denn unbedingt fräsen oder reicht ein gründliches Umgraben?
    Fräsen ist unabdingbar um eine gründliche Durchmischung mit dem Kies zu erreichen:sneaky:
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    "Saison" für alle Arbeiten beginnt bei stabilen 8-10 Grad nachts. Also vor Anfang-mitte Mai gilt es nur die Füsse hoch zulegen. Da musst du dir die Zeit mit anderen Arbeiten vertreiben
     
    G

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Ich lach mich schlapp :ROFLMAO: Wohnst Du an der Baumgrenze?
    Namenhafte Fertigrasen-Produzenten haben in Deutschland bereits mit dem Schälen begonnen !!!

    Ich vergaß - Die Rasenrollen werden mit bisher rumstehenden Cook-Reise-Fliegern ins warme Ausland verbracht ;)
     
    M

    mikaa

    Guest
    Mag ja sein das es wissenschaftlich fundiert nachgewiesenes mikrobiologisches Zellwachstum im Wurzelbereich des Rasens bei 1° gibt . Nur wen interessiert das ? Eine Wisschenschaftsshow ?

    Es ist für einen normal sterblichen Menschen der in seinem Garten werkelt überhaupt nicht von Belang .

    Bevor die Bodentemperatur nicht einigermaßen stabil bei 10 ° liegt passiert nichts mit dem Rasen was den Gärtner interessieren sollte.
     
    G

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Und wie sind die Wurzeln der Blumenzwiebeln gewachsen, die erst kurz vor dem Frost in den Boden kamen :unsure:
    ...muß ein Wunder sein...
    Es ist für einen normal sterblichen Menschen der in seinem Garten werkelt überhaupt nicht von Belang .

    Bevor die Bodentemperatur nicht einigermaßen stabil bei 10 ° liegt passiert nichts mit dem Rasen was den Gärtner interessieren sollte.
    ...und tausende Quadratmeter Fertigrasen (Rollrasen) die jetzt geschält wurden und werden sind wohl zum Ankleben gedacht :rolleyes: oder werden mit Rasenheizung ausgeliefert ;)
    Wie kann man sich nur so der Realität verweigern :unsure:

    Werde mich hierzu nicht weiter äussern - ist ein Kampf gegen Windmühlen
     
    M

    mikaa

    Guest
    Und wie sind die Wurzeln der Blumenzwiebeln gewachsen, die erst kurz vor dem Frost in den Boden kamen :unsure:
    ...muß ein Wunder sein...
    es ging um Rasen ..:rolleyes:

    ...und tausende Quadratmeter Fertigrasen (Rollrasen) die jetzt geschält wurden und werden sind wohl zum Ankleben gedacht :rolleyes: oder werden mit Rasenheizung ausgeliefert ;)
    Klar für Fußballstadien zum Beispiel...dort siehst du auch das die verlegten Matten noch lange nicht mit dem Untergrund verwachsen sind ...
    Wie kann man sich nur so der Realität verweigern :unsure:
    Realität betrifft mich als (Klein) Gärtner und dazu brauche ich keine wissenschaftlichen Abhandlungen


    Werde mich hierzu nicht weiter äussern - ist ein Kampf gegen Windmühlen
    Schade, kannst du es denn verantworten hier soviele Menschen dumm zurückzulassen ..
     
    J

    junapalm

    Neuling
    Es geht weiter, aufgrund eurer Tipps: Ende April kommt ein Betrieb mit Fräse, Sand/Kies, Bodenstarter und Rasensamen und macht alles in einem Schritt neu. Der Boden wird auch nicht extra gewalzt. Bin gespannt und poste dann Bilder.

    Den Boden hab ich dann auch noch getestet, er ist leicht übersäuert.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom