Rollrasen auf alten Rasen?(Sandwichbauweise)

M

Matzemops

Neuling
Moin Gartenliebhaber!
Ich bin neu hier im Forum und hoffe auf nützliche Tipps oder sogar Erfahrungswerte.
Mein vor 6 Jahren per Streuwagen ausgesäter Rasen besteht mittlerweile aus 50% Moos(kein Schatten),von den vielen kahlen Stellen ganz zu schweigen.
Nun möchte ich die knapp 200qm 2-3 mal längs und quer vertikutieren ,vorhandene mulden mit einem Sand/Mutterboden mix ebnen und dann Rollrasen drauf legen.
Einige Rollrasenanbieter und Galabauer geben an das dieses bedenkenlos machbar ist.Mindestens genausoviele raten dringlichst davon ab,genau wie der Rollrasenanbieter in meiner Nähe von dem ich ihn kaufen will .
Ich steh nun da und weiss nich“Wat denn nu??“
Ich hoffe hier weiterzukommen.
Vielleicht hat es schon jemand so gemacht?
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Dann frag doch den Rollrasenanbieter in deiner Nähe, warum. Der kann dir das sicher besser erklären als wir hier. Oder du bequemst dich und befolgst Feiveline Rät zu befolgen. Ohne genauere Vorgeschichte können wir auch nicht sagen, warum ja oder warum nein.
     
    M

    Matzemops

    Neuling
    Asche auf mein Haupt!
    Ich muß ja zugeben das ich mich die letzten Jahre nicht besonders um meinen Rasen gekümmert habe,gewässert schon regelmäßig 2x die Woche 1,5 Stunden.Düngen,naja eher so 4-5x auf 6 Jahre verteilt.Mähen alle 14 Tage.
    Ich weiß das es insgesammt zuwenig des guten ist und gelobe besserung.Hätte ich öfter gedüngt und regelmäßiger gemäht wäre ich nicht an dem Punkt angekommen wo ich jetzt bin.Der Rollrasenanbieter sagte der neue Rasen würde eventuell nicht richtig anwachsen können,ich sollte besser komplett Umgraben.Wiederum geben andere an das es sehr gut funktioniert.
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Stell doch mal ein paar Bilder der jetzigen Fläche ein... Moos geht mit regelmäßiger Nährstoffgabe fast von selber wieder weg, da es ein Anzeiger für Nährstoffmangel ist.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom