Rollrasen Probleme ein Jahr nach Anlage

  • Ersteller des Themas Mark891
  • Erstellungsdatum
M

Mark891

Neuling
Hallo zusammen,

Ich brauche dringend Hilfe. Ich wohne im Neubaugebiet und ein Gärtner hat letztes Jahr Rollrasen verlegt ohne nochmal Mutterboden zu verwenden. Leider ein großer Fehler. Ich habe jetzt den Rasen vertikutiert da sich doch eine Menge Rasenfilz angesammelt hat. Dafür habe ich von Gardena einen Handvertikutierer benutzt. Es kommt auch viel Rasenfilz raus. Aber wie man auf den Fotos sieht ist dort immer noch Rasenmoos oder vergleichbares am Boden zu erkennen. Bin da überfragt. Meine Frage jetzt wie gehe ich weiter vor???? Ich habe jetzt erstmal 6qm vertikutiert. Ich bin leider total überfragt ob ich jetzt weitermachen sollen. Da der Vertikutierer beim ersten Mal durchgehen extrem harkt. Erst beim zweiten Mal komme ich gut durch.

Vielen Dank für eure Unterstützung und Tipps
 

Anhänge

  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    wann im letzten Jahr wurde er gelegt?
    Wie hast du ihn gepflegt, heißt gemäht, gewässert, gedüngt?

    Vertikutieren ist nicht gut, schon gar nicht bei einem relativ frisch verlegten Rasen.
     
    M

    Mark891

    Neuling
    Hallo,

    letztes Jahr im Juni wurde er gelegt. Anschließend Bodenaktivator und Dünger benutzt. Im Sommer zweimal die Woche gewässert. Alle 2 Wochen gemäht auf 3 bis 4 cm. Im Herbst dann Herbstdünger benutzt. In diesem Jahr habe ich ihn noch nicht gewässert.
    Ja die Probleme mit dem vertikutieren in Verbindung mit einem neuen Rasen habe ich gelesen. Deswegen habe ich auch erstmal an einer Stelle nur vertikutiert. Allerdings ist der Rasen insg. so verfilzt, dass viele Rasenhalme im Untergrund wachsen und sich lange Halme bilden. Die irgendwann zum Vorschein kommen.

    Bin ein bisschen überfragt, was ich jetzt am besten machen sollen.

    Erstmal nur Bodenaktivator und Dünger für den Gesamtrasen benutzen und die kaputte Stelle mit Rasenerde und einem Vertikutiermix reparieren?

    Danke euch
     
    P

    Pluto

    Mitglied
    Da schein viel vertrocknet zu sein. Das tote Gras zu entfernen ist sicher richtig, aber vertikutieren schadet auch dem noch vitalen Gras. Auf den Bildern 2 und 3 glaube ich das Wurzelwerk der Gräser emporgewühlt zu sehen. Ohne viel Wasser und einer dünnen Schicht Erde wird wohl auch das noch lebende Gras eine schwere Zeit haben.

    Ich habe hier auch jedes Jahr viel abgestorbenes Gras im Rasen und harke es zweimal jährlich aus. Dafür geht allerdings sehr viel Zeit drauf und es beleibt trotzdem einiges Braunes zurück.

    Wahrscheinlich würde eine häufigere Bewässerung, vielleicht auch Düngung, helfen.
     
  • M

    Mark891

    Neuling
    Okay Also meinst du ich solle nur mit einer Hake 2x im Jahr erstmal durchgehen und es dann mit Bodenaktivator und Dünger erstmal versuchen.

    Was mache ich mit der kaputten Stelle? Rasenerde und Vertikutiermix drauf?
     
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Hallo zusammen,

    Ich brauche dringend Hilfe. Ich wohne im Neubaugebiet und ein Gärtner hat letztes Jahr Rollrasen verlegt ohne nochmal Mutterboden zu verwenden. Leider ein großer Fehler. Ich habe jetzt den Rasen vertikutiert da sich doch eine Menge Rasenfilz angesammelt hat. Dafür habe ich von Gardena einen Handvertikutierer benutzt. Es kommt auch viel Rasenfilz raus. Aber wie man auf den Fotos sieht ist dort immer noch Rasenmoos oder vergleichbares am Boden zu erkennen. Bin da überfragt. Meine Frage jetzt wie gehe ich weiter vor???? Ich habe jetzt erstmal 6qm vertikutiert. Ich bin leider total überfragt ob ich jetzt weitermachen sollen. Da der Vertikutierer beim ersten Mal durchgehen extrem harkt. Erst beim zweiten Mal komme ich gut durch.

    Vielen Dank für eure Unterstützung und Tipps
    Mit welchem Gerät wurde der Rasen gemäht? Wurde ein Fangsack verwendet oder das Gras liegen gelassen.?
    Alle 2 Wochen mähen ist definitiv zu wenig, Rollrasen sollte mindestens 1x die Woche, am besten sogar zweimal gemäht werden...
    2x die Woche gewässert, wieviel? Der Rollrasen braucht am Anfang im Sommer (er wurde im Juni verlegt?)fast täglich Wasser bei hohen Temperaturen..
    Da scheint ihr viel nicht richtig gemacht zu haben...
    Klar dass der Rasen jetzt verfilzt ist - alles / das meiste rausrechen mit einem Rechen/Vertikutierrechen, dann Starterdünger mit Rasensaat streuen und die Fläche sollte immer leicht feucht sein - heißt manchmal auch dreimal am Tag wässern bis die Grashalme dicht sind..
    Das Um und Auf für einen schönen Rasen ist 1x die Woche mähen, düngen und wässern bis er schön eingewurzelt ist und dicht wächst.
     
  • M

    Mark891

    Neuling
    Rasenmäher mit Fangkorb
    Du meinst den Vetikutierrechen den ich benutze s. Foto?
    Oder lieber einen normalen Rechen, da dieser schonender ist?

    Wenn ich das gemacht habe, Rasenerde als Grundlage und dann starterdünger mit saat benutzen?
    Und dann am anfang wöchentlich düngen? Z.b. mit . Rasendünger oscorna?
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom