Rollrasen: weißer Pilz - was tun?

H

half

Neuling
Hallo,

Wir haben in unserem kleinen Garten (55qm) am 10.05. Rollrasen verlegt bekommen. Inklusive einer Bewässerung die am Anfang auch eingestellt war auf jeden morgen für 30 Minuten. Wurde später auf 3 mal die Woche 40 Minuten umgestellt mit dem Ziel auf 2 mal die Woche mit 60 Minuten zu kommen.

Nach nun 2 Monaten wässern, düngen (Polysport 33 + 5 + 7) und 2 mal die Woche auf ca 6 cm mähen, stellt sich leider ein problem ein. An einigen stellen wird das Gras gelb, und in den Morgenstunden finden sich an diesen zum teil immer größer werdenden Flächen ein weißer Flaum ein. Auch sind diese stellen danach verklebt und sehr dicht mit "totem" Material. Hutpilze finden sich fast jeden morgen im Rasen, auch obschon wir zum Beispiel in den letzten 3 Tagen nicht mehr aktiv gewässert hatten. (Regen und feucht)

Ich habe auch mit eine rechen die Verdichtung gelockert in der Hoffnung so mehr Luft an den Boden zu bekommen da kommt vor allem totes Material raus. Leider breitet sich das Thema nun immer weiter im Rasen aus.

Bin etwas ratlos um ehrlich zu sein. Der gesamte Boden fühlt sich momentan morgens (ohne wässern) auch sehr klamm und feucht an.

Von der Lage liegt der Garten bis ca. 8:30 morgens im schatten und ist dann zu 90% komplett in der sonne bis abends. Angehängt mal ein paar Fotos.

Vielleicht hat jemand eine Idee wie ich hier weiter vorgehen könnte.

Vielen dank euch schonmal dafür.
 

Anhänge

  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Dann ist der Boden höchstwahrscheinlich zu dicht. Aerifizieren und sanden hilft. Auch etwas weniger wässern. Dann wird der Rasen dazu erzogen, tiefer zu Wurzeln, so kommt er selber zu Wasser.
     
    C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    Darf ich fragen; wie ist denn der Grund auf dem der Rollrasen ausgelegt ist ? ....
     
    H

    half

    Neuling
    Hi,

    War vorher Wiese / Gras mit sehr viel Unkraut. Der Gärtner hat alles ca. 2 Wochen lang mit Gift behandelt dann ca. 3-4 cm abgetragen. Frische Erde drauf und darauf der Rollrasen .

    Wasser bleibt nicht lange oben sichtbar zurück beim Gießen oder Regen .

    Gruß
     
  • H

    half

    Neuling
    Es war ein Komplettpreis, und der Grund war das dieses Grundstück über Jahre quasi einfach gewuchert ist. Was einerseits sehr schön war , aber halt nach unserem Einzug schafften wir es nicht gegen Unkraut anzukommen . Da war wirklich alles drin.

    Naja vielleicht dankt es mir die Natur ja mit dem Pilz .

    Gruß
     
  • C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    Das wird Dir nicht gefallen... das Problem ist nicht nur mit Sand zu beheben..der Feuchtigkeitskreislauf fehlt....d.h. es fehlt eine einfache Drainige... der Untergrund hätte eine Sand Erde Mischung sein müssen ca.8-10cm und sauber abgezogen und darauf den Rollrasen...auch sehe ich auf den Fotos starke Vermoosung....und dieses liegt an der Qualität des Rollrasens von Anfang an..biste nicht gut beraten worden. Der Gärtner war entweder pfiffig und hat mit dem Giften bei Dir viel Geld verdient oder er hat gar keine Ahnung....mit Kalk aufgelöst im Wasser im Abstand von einer 1 Woche; 2x angewandt, wäre wirksamer und preiswerter gewesen und besser für den Boden....da wartet viel Arbeit auf Dich...
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    @half was habt ihr denn für eine Lage?
    Wie ist die Sonnenausrichtung? Und wie häufig habt ihr Niederschlag?
     
    M

    MyManu

    Mitglied
    Als erstes stell mal deine bewässerung ab, dann Lauf jeden Morgen oder Abend über deinen Rasen. Bemerkst du, das sich das Gras nicht mehr aufrichtet, ist es Zeit zum wässern. Als Faustregel gilt ca. 15l bis 25l pro m2, das kannst du mit einem Messbecher ermitteln. Ansonsten würde ich deinen Boden wie schon erwähnt auch arifizieren und sanden, da gibt es im Internet ganz tolle Videos. Außerdem ssolltest du dich mit dem Thema Bodenbeschafenheit mal intensiv auseinandersetzen. Dies ist nämlich die häufigste Ursache für alle Rasenprobleme. Für deine Fläche zum arifizieren reicht auch eine Handgabel. Mineralischer Dünger hat auch den Nachteil, dass er auf Dauer zu Staunässe führt, da würde ich auch wechseln auf 3mal im Jahr organischen Dünger und 2mal im Jahr Bodenaktivator.
     
    H

    half

    Neuling
    Hi,

    wollte mal kurz updaten und mich bedanken für die Beiträge. Ich hatte vor 1 Woche Bodenaktivator ausgebracht (Naturen) und 1 Woche nicht gemäht, und nicht gewässert nach dem Initialen einregnen. (War aber Wetterbedingt unter der Woche 15L Regen hier in Süddeutschland. )

    Gestern war dann das mähen dran, und naja was soll ich sagen nach einer Woche hat sich mein Freund der Pilz fein verbreitert. Nun sieht man ihn morgens auch schön abgegrenzt vom anderen Rasen. Hab mal ein Foto gemacht da sieht man es quasi perfekt.

    Von der Feuchtigkeit ist er morgens um 8:00 patsch nass an der Oberfläche und auch zur Erde hin.

    Werde das Thema Aerifizieren jetzt angehen, und stück für stück dran arbeiten.

    Gruß
     

    Anhänge

  • Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    gugel mal nach "Schneeschimmel".
    Der trittt überwiegend bei feuchter kühler Witterung auf, kann aber dennoch ganzjährig in Erscheinung treten.

    Etwas weiter nach unten scrollen:

    Schneeschimmel
     
    merls

    merls

    Mitglied
    diese feinen gespinstartigen Pilze treten meist dann auf wenn es zu feucht, zu sauer und das Messer zu stumpf ist.

    Bitte als erstes mal das Rasenmähermesser begutachten und mit einer feinen Metallfeile oder einem schräfstein mal schärfen.

    Dann mal mit einem PH Tester den PH Wert messen und den PH Wert auf etwa 6-6,5 anheben mit Gartenkalk.

    Wässern auf 2mal die Woche 12,5mm einstellen. (2-3 Honig oder Marmeladengläse mit geradem Rand aufstellen und solange bewässern bis 12,5mm Wasserhöhe im Glas sind.) Dies ist deine neue Bewässerungszeit.

    Stell die Beregnungszeit mal so ein das sie erst dann beginnt wenn der Rasen in die Sonne kommt damit Rasen sofort abtrocknen kann. Das kostet zwar ein bisschen verdunstung aber du musst den Pilz durch schnelleres abtrocknen erstmal los werden.

    Dafür den Rasen auch mal vorerst auf 4cm mähen damit der feuchte Rasen nicht platt liegt und sich selbst am abtrocknen hindert.

    Bei Rollrasen so lange täglich oder 3mal die Woche zu bewässern war einfach zuviel. Nach 2 Wochen ist so ein Rollrasen i.d.R. gut angewachsen und das Bewässern kann auf einen normalen Wert eingestellt werden.
    Ziel sind immer ca 25Liter/m² pro Woche incl Regen (ausser wir haben 2 Wochen 35 Grad dann 30-35ll/m² pro Woche)

    im Abstand von 6 Wochen weiterhin düngen.

    Lieben Gruß
    Torsten
     
  • Top Bottom