Rosen umpflanzen - Tipps zum Umsetzen

M

Morgenrot

Guest
Hallo und einen schönen Sonntag an alle Gartenfreunde

leider müsssen wir in diesem Jahr umziehen.. bis spätestens Ende Mai.. und ich möchte meine Rosen gerne mitnehmen.. könnt Ihr mir Tipps geben, wie ich das anstellen soll.. leider will der Eigentümer das Grundstück schon VOR dem Auszug planieren und ich könnte die Rosen erst im Mai an neuer Stelle einpflanzen..;-((
Kann ich sie ausgraben und umbeschadet so lange zwischenlagern??
Danke für Eure Hilfe..
Schneeglöcken und Narzissen habe ich schon in Kübel und Schalen umgesetzt..
Hoffentlich über leben sie den Streß ;-((

Liebe Grüße
Morgenrot
Jetzt bin ich gespannt, wo mein Beitrag landet und ob ich ihn morgen wiederfinde.. habe gelesen, dass es auch einen Chat gibt? Vielleicht kann ich ja dort auch die Fachleute fragen.. danke an Euch
 
  • B

    blumenfee

    Neuling
    AW: Rosen umpflanzen

    Hallo Morgenrot,

    ich hatte ein ähnliches Problem mit meinen Gartenpflanzen und Rosen als ich umzog. Ich hatte Glück und hatte sehr große Blumenkübel (ca. 30 - 60 cm Durchmesser und genauso hoch). Ganz unten habe ich erst eine Drainageschicht aus grobem Kies gelegt (können auch Tontopfscherben sein). Ich habe dann ein Gemisch aus Gartenlehmboden und Kübelpflanzenerde mit Tonstückchen (oder mit Seramis mischen) mit etwas reifen Kompost in den Kübel gegeben und darin die Rosen eingepflanzt. Wichtig: Auch hier sollte die Veredelungsstelle unter der Erde sein und die Wurzeln sollten schön seitlich ausgefächert werden. Und dann gießen, gießen, gießen und immer wieder gießen (auch im Winter an frostfreien Tagen).

    Am besten, die Rosen jetzt schon in die Kübel pflanzen, da sie durch den milden Winter bereits beginnen auszutreiben. Ich habe die Rosen dann direkt nach dem Pflanzen relativ kurz geschnitten. Auch ist es wichtig, dass man den Kübel unten herum etwas schattiger stellt, damit die Sonne nicht direkt darauf scheint. Ein wasserdurchlässiger Rolluntersetzer erleichtert später das Hinundhertransportieren und saubermachen unten drunter.

    Der Großteil meiner Rosen (es waren ca. 20 Stück) haben so bereits 4 Jahre im Topf überstanden.

    Ein paar sind mir eingegangen, da ich diese in schwarze Töpfe gepflanzt hatte, die Veredelungsstelle weit oben herausgeschaut hatte und der Topf - leider - zeitweise in voller Sonne gestanden hatte.

    Die Erde lockere ich zeitweise mit einem sehr starken Metallstab, den ich nach dem reinstecken hin und her bewege.

    Es könnte sein, dass die Rosen im Topf etwas stärker zu Sternrußtau neigen. Wenn es gar zu arg kam habe ich gespritzt. Das Problem hat sich aber nach dem Einpflanzen in den Garten meist gegeben. Wichtig ist da, alle befallenen Blätter vorher zu entfernen (Mülleimer!!!) und vor dem einsetzen in den Garten (ca. 2 Wochen) die Stöcke zu spritzen, damit sich kein Pilz in den Boden übertragen kann.

    Ich hoffe, ich habe Dir etwas weiterhelfen können.

    Schöne Grüße

    blumenfee
     
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    AW: Rosen umpflanzen

    Hallo und einen schönen Sonntag an alle Gartenfreunde
    Kann ich sie ausgraben und umbeschadet so lange zwischenlagern??
    Danke für Eure Hilfe..
    Schneeglöcken und Narzissen habe ich schon in Kübel und Schalen umgesetzt..
    Hoffentlich über leben sie den Streß ;-((

    Liebe Grüße
    Morgenrot
    Jetzt bin ich gespannt, wo mein Beitrag landet und ob ich ihn morgen wiederfinde.. habe gelesen, dass es auch einen Chat gibt? Vielleicht kann ich ja dort auch die Fachleute fragen.. danke an Euch


    Hallo Morgenrot,
    es gibt diese Speißfässer (Rechteckig) im Baumarkt für wenig Geld und ich weiß nicht wie viele Rosen Du hast, aber die darein, müßte solange mit einer guten Drainage gehn!
    Und Du mußt vorher in die Kübel von unten ca 2 cm große Löcher bohren um das Restwasser abfließen zu lassen
    Dann achte bitte darauf, Veredlungsstellen gehören 5-10cm oberhalb der Erde, da sich der Edelreis frei macht und die Unterlage dann keinen Einfluss mehr hat. Nur im Winter wird sie dann angehäufelt um sie zu schützen. Ich mache das mit Tannengrün, Blättern und etwas Erde!


    Mo, die das fast 30 Jahre so macht und es auch von zuhause nicht anders kennt!
     
    M

    Morgenrot

    Guest
    AW: Rosen umpflanzen

    Vielen Lieben Dank,mit Euren Tipp kann ich schon gut was anfangen und werde das Auspflanzen so weit wie möglich nach hinten schieben, dass die Zwischenlagerung nicht so lange dauert...Danke nochmals und viel Spaß im Garten und bei der Gartenarbeit
     
  • hermann

    hermann

    Mitglied
    AW: Rosen umpflanzen

    Kann ich sie ausgraben und umbeschadet so lange zwischenlagern??
    Hallo
    kannst Du im neuen Garten schon ein ein kleines Stück benutzen,wenn Ja:
    Hebe dort einen kleinen Graben aus, ungefähr so tief wie eine Kartoffelfurche,stell die ausgegrabenen Rosenstöcke zur Hälfte hinein und den Graben wieder mit Erde zufüllen.
    Ist die einfachste Lösung
    gruß hermann
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom