Rüsselkäfer?!

  • Ersteller des Themas SaBay
  • Erstellungsdatum
SaBay

SaBay

Mitglied
Hallo!
Ich hab vor der Terasse in meinem Blumenbeet so schwarze Käfer mit Rüssel?! Oder so was in der Art...
Die fressen mir meine ganzen Stockrosen zusammen! *heul* :evil:
Gibts da was ohne Chemie gegen das Viehzeug?
Kennt jemand von euch Waschnüsse?! Hab mit dem Sud schon Blattläuse bekämpft- ob das auch gegen die Käfer hilft???

Schönen Abend euch! 8)
 
  • P

    pere

    Guest
    Dickmaulrüssler

    Hallo SaBay,

    das habe ich beim googln gefunden:
    "Ein einfaches Absammeln ist aufgrund der Größe der Tiere und ihrer Flugunfähigkeit - insbesondere im Hobbygarten - möglich. Zu beachten ist jedoch, dass die Tiere dämmerungs- und nachtaktiv sind und sich bei Gefahr rasch fallen lassen. Tontöpfe, gefüllt mit feuchten Papiertüchern oder beblätterten Weinrebentrieben, in der Nähe der befallenen Pflanzen aufgehangen (Balkon/Terrasse), dienen den Tieren als mögliches Tagesversteck, sodass sie auf diesem Weg abgefangen werden können. Dies stellt keine spezifische Fangmethode dar, es lassen sich jedoch eine Reihe von Rüsselkäfern mit dieser Methode abfangen. Im Garten können des weiteren einfache, flach ausgelegte Bretter als Tagesversteck dienen."

    Hast du wahrscheinlich schon selbst entdeckt.

    Meine allerliebsten Stockrosen sind teilweise auch arg angefressen, aber der typische Dickmaulrüssler-Biß ist das nicht. Ich glaub, bei mir sinds nur Raupen - hoffentlich!!

    Wie sehen deine Bißstellen denn aus?

    Gruß
    Petra
     
    N

    niwashi

    Guest
    gegen die Raupe des Dickmaulrüssler gibt´s Nematoden zum Gießen

    niwashi, der das aber noch nicht gemacht hat
     
    P

    pere

    Guest
    @niwashi

    Ich habs auch nur gelesen:

    "Zur biologischen Bekämpfung der Larven und Puppen des Gefurchten Dickmaulrüsslers existieren im Handel erhältliche Nematodenpräparate (Gattung Heterorhabditis), die spezifisch in ihrer Wirkung und somit vollkommen unschädlich für andere Tiere oder Pflanzen sind. Die Nematoden, fadenförmige Tiere im mm-Bereich, dringen aktiv in die Larven und Puppen des Dickmaulrüsslers ein und geben im Innern ein mit ihnen in Gesellschaft lebendes Bakterium ab (für Warmblüter völlig ungefährlich). Diese Bakterien vermehren sich hier und führen zum Absterben der Larven/Puppen. Die Nematoden ernähren sich ihrerseits von den Bakterien und dem abgestorbenen Insektenkörper und verlassen schließlich ihren Wirt, um neue Larven/Puppen aufzusuchen. Die Nematoden sterben ohne ihre Nahrungsquellen ab, d.h. ein Dauerschutz ist durch eine einmalige Anwendung nicht zu erreichen. Ein Bekämpfungserfolg ist auch für den Laien rasch sichtbar, da sich die Larven/Puppen rotbraun verfärben. Als Anwendungstermin ist das zeitige Frühjahr (Mitte/Ende März) und der Spätsommer (Mitte August bis Anfang/Mitte Oktober) anzuführen."

    will jetzt hier nicht den link angeben, sonst fliege ich noch raus.....

    Petra
     
  • N

    niwashi

    Guest
    @pere
    ich denke, den Link darfst Du posten

    niwashi, der jetzt totaaal kulant wäre
     
  • S

    Schnuffy

    Mitglied
    Danke Pere,

    dass hilft mir hoffentlich weiter. Habe genau diese Anzeichen an meinem Rhododendron. :(
    War gestern erst im Baumarkt *mist*. Nun werde ich mir die Pflanze nochmal genauer ansehen, nachdem ich weis wonach ich suchen muss.

    Allerdings scheint die Behandlungszeit ja im Moment recht ungünstig.
     
  • Top Bottom