Ruhmeskrone (Gloriosa superba)

R

Randolph

Mitglied
Und hier nun mein Stand: Wie in den letzten Jahren auch, habe ich sie ja
an frisch geschnittenen Haselruten hochgezogen, zur Sicherheit aber noch
an der Hauswand fixiert.
Ihr erkennt deutlich die zweite Austriebswelle, die sich gerade nach oben
arbeitet. Das sind vor allem Jungpflanzen.

Ruhmeskron 08.jpgRuhmeskron 09.jpgRuhmeskron 10.jpg

In oberen rechten Bild erkennt Ihr ein fehlendes Staubblatt ... das kam
im Bild unten zum Einsatz ... mit guter Hoffnung auf neue Saat. Man sollte
sich allerdings nicht täuschen lassen: die ein oder andere Schote ist zwar
schön entwickelt, aber dann doch leer... vielleicht versucht Ihrs auch mal?!

Es bleibt bei der Ruhmeskrone eben immer spannend =)

Beste Grüße, Rudi
 
  • Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    ...Für die generative Vermehrung muss auf jeden Fall künstlich bestäubt werden, was in manchen Jahren auch von Erfolg gekrönt ist...
    ... mit guter Hoffnung auf neue Saat. Man sollte
    sich allerdings nicht täuschen lassen: die ein oder andere Schote ist zwar
    schön entwickelt, aber dann doch leer... vielleicht versucht Ihrs auch mal?!

    Klar, Rudi,

    ich hoffe, dass diese Schote keine leere Hülse ist. Bei der Bestäubung habe ich mich definitiv rausgehalten.



    Gruß,
    Pit
     
    bobbycharly

    bobbycharly

    Foren-Urgestein
    Na, schön langsam neigt sich der Sommer für die Ruhmeskrone dem Ende zu.
    Ich kann sagen, mit meiner Pflanze war ich sehr zufrieden und hab mich an ihren Blüten, die schön nacheinander gekommen sind sehr erfreut.
    Die letzte ist jetzt noch zu sehen und an einer der vorigen Blüten scheint die
    Samenschote größer zu werden. Da hoffe ich, wie Pit auf ein Samenkörnchen.


    DSCN4591.jpg DSCN4587.jpg

    Bei Erfolg werde ich euch berichten.

    Nochmal vielen Dank bei Rudi für die hilfreichen Ratschläge, die auch weiterhin gerne angenommen werden.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Hallo Rudi,

    hast du deine Knollen für den Winter schon bettfertig gemacht?

    Gruß,
    Pit
     
  • R

    Randolph

    Mitglied
    Huhu,

    vor geschätzt zwei Wochen reingeholt zum langsamen Eintrocknen ... wobei ich
    noch bis in den September hinein Knospenbildung hatte, fiese. Einige trieben wie
    beschrieben erst so spät aus =(

    Ich werde ihnen aber vielleicht morgen noch einmal eine kleine Thomaskali-Dusche
    verabreichen ... das könnte die Knollen gut stärken! Nach Jahrzehnten kann ich
    ja mal etwas experimentieren ,-)

    Gruß, Rudi

    PS: Einige Schoten haben sie gebildet ... aber noch frischgrün. Brauchen immer
    recht lange. Bei mir aber nach wie vor (nur durch Handbestäubung und) sehr
    unregelmäßig, da die großen Schwärmer hier an der Norddeutschen Westküste
    fehlen.
    Ich bin fast sicher, dass sie von Kolibris bestäubt werden, habe nur noch nichts
    Entsprechendes finden können ...
     
  • Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Danke für die Info, Rudi.

    Patentkali hatten meine bereits, allerdings stehen sie noch im Garten.
    Werde sie morgen ins Haus holen und dabei die Schoten inspizieren.

    Gruß,
    Pit
     
  • bobbycharly

    bobbycharly

    Foren-Urgestein
    Hallo Pit, hallo Rudi,

    interessant eure Einwinterungs-Berichte zu lesen.
    Meine Ruhmeskrone steht seit gut einer Woche im Keller. Sie war bis auf einen kleinen Trieb ganz welk. Eine Samenschote ist dran, die aber auch noch grün ist. Ich hab sie einfach mal dran gelassen. Das normale Düngen ließ ich, nach dem alle Blüten verblüht waren, aus schleichen.
    Das mit dem Thomas- bzw. Patentkali ist für mich neu.
    Wie macht ihr das?
    In Wasser auflösen und damit gießen oder auf die Erde streuen?
    Nur im Herbst?
    Einmal oder öfters?
    Macht es Sinn, wenn ich meiner jetzt im Keller noch so etwas gebe?

    In der Hoffnung auch nächstes Jahr wieder ein schön blühende Pflanze zu bekommen, bin ich um jeden Rat dankbar.
     
    R

    Randolph

    Mitglied
    Hallo,

    Kalium fördert unter anderem die Fotosyntheserate und den Transport der Assimilate,
    also vor allem des Zuckers. Daraus resultieren speziell bei Knollen- und Zwiebel-
    pflanzen größere Knollen und Zwiebeln. Damit ist die Wirkung für die Ruhmeskrone nur
    förderlich.

    Meine Beobachtung ist, dass die Knollen, auch wenn oben schon alles abgetrocknet
    ist, immer noch weiter reifen ... auch wenn damit keine Assimilate mehr kommen, klar,
    ist eine Gabe sicherlich dennoch geeignet, weil dadurch auch die Zellfestigkeit gesteigert
    wird und die Blühfähigkeit.

    In diesem Fall zerkleinere ich so gut wie möglich, löse und gieße einfach ...

    Beste Grüße

    Rudi
     
    bobbycharly

    bobbycharly

    Foren-Urgestein
    Danke Rudi,

    dann gieß ich sie noch ein letztes mal mit dieser Düngerlösung, bevor ich sie dann trocken stehen lasse.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Nach der letzten frostigen Nacht habe ich eben die Knollen ausgebuddelt.
    Die haben sich sehr gut entwickelt, wie ich finde.



    Jetzt kommen sie ins Haus.

    Mit den Schoten bin ich auch zufrieden, erste Samen sind schon zu entdecken.



    Lieben Dank noch mal, Rudi.
    Ich werde mich schon noch revangieren.

    Gruß,
    Pit
     
  • bobbycharly

    bobbycharly

    Foren-Urgestein
    Hallo Pit,

    Nach der letzten frostigen Nacht habe ich eben die Knollen ausgebuddelt.
    Die haben sich sehr gut entwickelt, wie ich finde.

    Das finde ich auch.

    Jetzt kommen sie ins Haus.

    Mit den Schoten bin ich auch zufrieden, erste Samen sind schon zu entdecken.

    Da kannst du sicher was ernten.

    Meine bleiben den Winter über im Topf in der Erde.
    (Ich will sie ja noch ein klein wenig mit Patentkali füttern)
    Ich buddel sie erst aus, wenn sie im zeitigen Frühjahr wieder in neue Erde kommen.
    Na, dann wünsch ich allen Knollen einen guten, erholsamen Winterschlaf, auf daß sie sich im neuen Jahr wieder gestärkt zu neuer Pracht entwickeln mögen.
     
    R

    Randolph

    Mitglied
    Also, lieber Pit,

    einfach nur s u p e r !

    Aber nicht nur die Vermehrung der Knollen, sondern auch der schön kompakte
    Wuchs Deiner Pflanzen im Sommer!

    Gruß auch an Bobbycharly!

    Rudi
     
    R

    Randolph

    Mitglied
    Ich habe eben einmal geerntet ... bei allerdings schlechter Befruchtungsquote. Ich
    hatte bestimmt 20 bis 30 Blüten bestäubt, nur 4 oder 5 haben dann auch tatsächlich
    (zumeist unvollständig) Samen ausgebildet ...

    Jetzt die Samen antrocknen lassen und in Erde ... im Frühjahr oder gleich, beides geht,
    so meine Erfahrung.

     
    bobbycharly

    bobbycharly

    Foren-Urgestein
    Wahnsinn!
    Rudi, da hast du ja eine reiche Ernte gemacht.
    Glückwunsch.
    Wenn die alle aufgehen, kannst nächstes Jahr einen Handel mit Ruhmeskronen aufmachen.

    Deine tolle Nachricht hat mich sofort in den Keller getrieben, um nachzusehen, ob von meinem mickerig kleinen Baby auch noch was zu finden ist.
    Und siehe da, immerhin habe ich Zwillinge bekommen.
    Bei genauem Hinsehen kann man sogar erkennen, daß noch einige winzige Ansätze für weitere Nachkommen in den vertrockneten Schotenresten sind, die sich nicht ausgebildet haben.


    DSCN9775.jpg
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Wir starten 2018 einen Wettbewerb. Wessen Samen als erster keimt, bekommt die Ruhmeskrone aufs Haupt.
    Die Krönungszeremonie findet dann Mitte Juli statt.

    Gruß,
    Pit
     
    R

    Randolph

    Mitglied
    Na dann ... ich bin dabei!!! =)

    Gruß, Rudi

    PS: Bobbycharly, Gratulation auch Dir!
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    So,

    gestern habe ich ausgesät, mal sehen...

    So sehen übrigens meine Überwinterer aus:



    Die liegen in einem Karton im dunklen warmen Heizungskeller und fangen bereits an zu treiben. Wieder mal der Beweis, dass in erster Linie die Wärme und nicht das Licht der Motor ist.

    Gruß,
    Pit
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Update:

    Von den Sämlingen ist noch nichts zu sehen, dafür hat der erste Trieb das Licht der Welt erblickt. Der Topf steht nun schon seit ca. 3 Wochen im Freien.



    Gruß,
    Pit
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Update:

    Bisher keine Sämlinge, dafür aber insgesamt sechs Triebe. :cool:



     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Knappe 3 Wochen später, ich zähle insgesamt 23 Blütenknospen, die erste beginnt sich zu öffnen:

     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Toll sind die, Pit!

    Ich habe meine dieses Jahr etwas spät aus ihrem Lager geholt, aber Blütenansätze habe ich jetzt auch.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Es geht wieder richtig los, mittlerweile habe ich 3 Pötte damit bepflanzt.
    In der vollen Sonne (die letzten Tage hier um die 37°C) geht die richtig ab.

     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ich hatte meine schon wieder im Lager vergessen und komme jetzt auf 20cm.

    Jetzt schaue ich ihr beim wachsen zu!
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    Traumhaft schön. Irgendwann schaffe ich mir auch noch eine an, obwohl ich mir schon oft geschworen habe, nix mehr zum überwintern anzuschaffen....
    Die Farbe sieht so burgunderrot aus, ist die so en nature?
    Grüße schreberin
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Burgunder nennst du das?
    ...Ich würde da noch ein bisschen Magenta mit rein mischen.

    Melde dich nochmal im Herbst, ich kann sicher was abgeben.
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    Auweia! Verführung pur. Auf Burgundermagenta können wir uns sicher einigen....😊
    Aber vielen Dank für dein Angebot!
     
  • Top Bottom