Samenwichteln Neue Runde 2017/2018 Kommunikation

S

schwäble

Mitglied
#1
Liebe bisherige Mitwichtlewr,
Liebe Interessenten am Samenwichteln,
Lange bevor ich die neue Runde im Herbst 2017 starte (und damit rechtzeitig) will ich einen Vorschlag zur Änderung der Verfahrensweise zur Diskussion stellen. Denn IHR ALLE seid schliesslich Diejenigen, von welchen eine solche Aktion lebt!!

Was haltet Ihr davon, wenn ich vor Beginn der Runde sämtliches Saatgut für die beiden Samenwichtelpakete zentral "einsammle" und unterschiedlich in die beiden Pakete verteile? Sodaß es sich weiterhin für Jeden lohnt, beide Pakete zu erhalten.
Dies hat sich in einem ähnlich gearteten Paket in einem anderen Forum sehr gut bewährt. Denn damit haben ALLE, egal ob Derjenige in der Reihenfolge der Empfänger zu Beginn oder erst am Ende steht, so gut wie dieselben Bedingungen hinsichtlich Saatgutauswahl. Und mit dem zeitigen Start im Herbst sollte Jeder rechtzeitig vor Saisonbeginn 2018 "sein" Saatgut gefunden haben.

Grüssle
s'schwäble

PS: Es werden sicherlich 2 noch interessantere Pakete werden, da sich einige User bereit erklärt haben, von Reisen interessantes neues Saatgut mitzubringen. Auch Ich habe meinen Bekanntenkreis angespitzt, Ausschau zu halten. Womit sich hinsichtlich Paketinhalt die "Bandbreite" deutlich erweitern sollte/könnte.Vielleicht wäre dies auch eine Möglichkeit für andere User unseres Forums, diese Mitmach-Aktion zu unterstützen ???
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    #2
    Ich glaube, ich mache da auch mal mit.
    Im Juli sind wir wieder in Italien. :grins:
    Was wäre denn von Interesse und wie funktioniert es genau?
     
    S

    schwäble

    Mitglied
    #3
    Ich glaube, ich mache da auch mal mit.
    Im Juli sind wir wieder in Italien. :grins:
    Was wäre denn von Interesse und wie funktioniert es genau?
    Hallole @Marmande,
    Von Interesse ist eigentlich ALLES; nicht nur Tomaten und Chili/Paprika!
    Im Besonderen aber solches Saatgut, welches in Deutschland nicht oder nur erschwert zu bekommen ist. Ich denke da z.B. an Gemüse, Hülsenfrüchte, Kräuter, Salate.....
    Italien und Spanien zum Beispiel bieten dazu noch den Vorteil, daß die Inhalte der "normalen" Saatguttüten bei meist vergleichsweise moderaten Preisen deutlich grösser sind. Auch die Schweiz, Österreich oder Ungarn sollten interessant sein.

    Die Verfahrensweise ist einfach:
    Es gibt 2 Samenwichtelpakete welche in einer von mir, in der Reihenfolge der Anmeldungen, festgelegten Reihenfolge ihre Runden drehen. Nach Ende der jeweiligen Runde erhalten die bisherigen Teilnehmer des Samenwichtelpakets No.1 in derselben Reihenfolge auch das Samenwichtelpaket No.2; und umgekehrt. Durch die unterschiedlichen Inhalte sollte für den einzelnen Teilnehmer der Erhalt beider Pakete von Interesse sein.

    s'schwäble
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #4
    Im Herbst wäre ich gerne diesmal auch dabei, auch wenn ich nicht so exotisches Saatgut beisteuern kann. Von meinen Tomaten nehme ich natürlich dann deutlich mehr Samen, als ich sonst für mich allein sammeln würde.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
  • T

    (>Tiarella<)

    Guest
    #5
    Vergesst bitte die Sommerblumen und Stauden nicht! Es sollen schließlich keine reinen Gemüse- und Kräuterpakete werden, oder? ;)
     
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    #6
    Du sammelst also erstmal Alles ein und dann kann sich jeder Teilnehmer bedienen! ?
     
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    #7
    Ich schaue in Cervia auf dem Markt, was ich Schönes ergattern kann.
    Die Qualität des Saatgutes ist prima, die Quantität ist es eh.
    Meistens verkaufen sie Sachen von Franchi.
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    #8
    Mich würde das auch interessieren. Ihr seid allerdings alle aus Deutschland und ich aus Österreich. Da kommt ja noch dazu, dass mir zwar bewusst ist, wenn ich das Paket nach D versende, dass die Versandkosten höher sind, doch sind auch User bereit, die höheren Versandkosten von D nach Ö in Kauf zu nehmen?
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    #9
    Viele Schweizer haben meine Postlageradresse in D.
    Vielleicht gibt es das auch bei euch.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    #10
    Habe dich gerade mal gegoogelt. Das ist ja echt weit zur Grenze und wird so nicht funktionieren.:)
     
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    #12
    Das würde ich auch nicht. So nahe an Wien und dem See muß es herrlich sein.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #13
    Mal als Anregung: Scarlet ist ja nicht die einzige österreichische Userin hier. Vielleicht könnte man die Päckchenrunden so organisieren, dass jedes Päckchen auch einmal eine Schleife durch Österreich dreht, so dass man den teuren postalischen Grenzübergang nur einmal hätte? Vielleicht finden sich ja auch Freiwillige, die die "Grenzsendungen" übernehmen?
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #14
    Schwäble, finde ich gut, dass du das verschicken und den Inhalt überdenkst...
    So als einwurf von mir: Wie wäre es denn die Päckchen ein mal von vorne und von hinten zu schicken und alle "neuen" nach einer Deadline in die Mitte zu setzen?!
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    #15
    Mal als Anregung: Scarlet ist ja nicht die einzige österreichische Userin hier. Vielleicht könnte man die Päckchenrunden so organisieren, dass jedes Päckchen auch einmal eine Schleife durch Österreich dreht, so dass man den teuren postalischen Grenzübergang nur einmal hätte? Vielleicht finden sich ja auch Freiwillige, die die "Grenzsendungen" übernehmen?
    Oder es finden sich hier noch einige aus Ö und wir machen ein Ö-Paket.
     
    T

    (>Tiarella<)

    Guest
    #16
    Schwäble, finde ich gut, dass du das verschicken und den Inhalt überdenkst...
    So als einwurf von mir: Wie wäre es denn die Päckchen ein mal von vorne und von hinten zu schicken und alle "neuen" nach einer Deadline in die Mitte zu setzen?!
    Meinst du, dass ein Paket die Teilnehmerliste von vorn durchgeht und eins die Teilnehmerliste von hinten durchgeht? Das hatte ich auch schon überlegt, vorzuschlagen. Halte ich für eine gute Idee.
     
    S

    schwäble

    Mitglied
    #17
    Mich würde das auch interessieren. Ihr seid allerdings alle aus Deutschland und ich aus Österreich. Da kommt ja noch dazu, dass mir zwar bewusst ist, wenn ich das Paket nach D versende, dass die Versandkosten höher sind, doch sind auch User bereit, die höheren Versandkosten von D nach Ö in Kauf zu nehmen?
    Hallole Scarlet,
    Diesen Part würde ich übernehmen.
    Vielleicht dazu 2 Vorschläge zur Handhabung, welche ich aus ähnlichen Aktionen in anderen Foren kenne:
    + Ich mache ein Inhaltsverzeichnis der beiden Pakete, sende Dir dieses als Mailanhang zu, Du wählst aus, ich entnehme dein gewünschtes Saatgut und sende Dir dieses ausserhalb des Wichtelverlaufs zu. Was aber nur geht wenn ich vor Start zentrale Sammelstelle bin.

    + Ich setze Dich ans Ende der Runden und sende Dir den Inhalt der beiden Pakete in 1 Paket. Da ich die Runden bereits im Herbst starte sollte es für fast alle Aussaaten noch zeitig genug sein. Und die längere Postlaufzeiten wprde dann auch keine Rolle mehr spielen.
    Ausnahme wäre (falls überhaupt derartiges Saatgut im Paket vorhanden), daß Du Chilis der Gattungen c.chinense aussäen willst. Auch für die Gattungen c.baccatum, c.frutescens und c.pubescens könnte es etwas enge werden.

    Vielleicht fänden sich aber auch noch einige andere österreichische Mitglieder, welche am Samenwichteln teilnehmen wollen!?

    Grüssle
    s'schwäble
     
    S

    schwäble

    Mitglied
    #18
    Sodele,
    Den Vorschlag, ein Paket bei den ersten Usern und das andere Paket bei den Letzten in der Liste beginnen zu lassen finde ich persönlich nicht schlecht.

    Dann möchte auch ich meinen, bereits mal geäusserten, Änderungsvorschlag nochmals zur Diskussion stellen:
    Ich bin vor Beginn der Runden zentrale Sammelstelle sämtlichen Saatguts für die beiden Wichtelpakete. Als Deadline würde ich den 07.10. (bei mir eingehend) vorschlagen. Ich sortiere sodass die neuen Runden am 16.10. starten könnten. Jeder gibt was er abzugeben hat.....

    + Es gibt weiterhin 2 Pakete welche jeweils, wie gehabt, 2 Runden drehen. Die Teilnehmer werden, ebenfall wie gehabt, wieder in 2 Gruppen eingeteilt. Dabei würden die Inhalte der beiden Pakete von mir garantiert jeweils unterschiedlich gewichtet sein. Damit Jeder auch beide Pakete als interessant empfinden kann.

    + Oder ich teile die angemeldeten Teilnehmer in 2 Gruppen und mache 2 ähnlich gewichtete Pakete. Der Vorteil wäre daß die Runde deutlich kürzer würde.


    Was haltet Ihr davon?

    Grüssle
    s'schwäble
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    schreberin

    Mitglied
    #19
    Also ich hätte auch wieder Interesse , finde allerdings Anfang Oktober für den Start etwas früh, zumindest für mich. Ich habe viel selbstgesammeltes Saatgut, dass ist oft Anfang Oktober noch nicht vollständig getrocknet.
    Gruß schreberin
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #20
    Schwäble!
    Den Vorschlag mit den beiden unterschiedlichen Päckchen finde ich gut.
    Das du das Saatgut vorher sammeln und sichten würdest ist super. Ich befürworte es! (ich mag aufgeräumte Kisten lieber ;-)- dazu hätte ich auch einen Vorschlag, den ich dir dann gerne per PN schreibe...)

    Würde es im Umkehrschluss heißen, dass man automatisch auf der Wichtelliste ist, wenn man dir was schickt? (und ist die Reihenfolge mit der Ankunft des Saatgutes dann direkt festgelegt oder muss man dann nochmal Meldung geben?)

    Generell würde ich als neue Teilnehmerin gerne wissen: Wenn man Saatgut entnimmt, sollte man dann bedenken das noch X Teilnehmer nach einem kommen, so das jeder auch was von dem Saatgut haben kann?

    Was wäre mit Saatgut, das man nach dem Fälligkeitstermin noch über hat?
    Gibt es in der Schachtel dann noch ein Extrafach das so zu dir kommt?
     
    T

    (>Tiarella<)

    Guest
    #21
    Ich wäre auch gern wieder dabei.

    Ich finde zwei unterschiedliche Pakete auch gut. Nicht gut finde ich, wenn ich mein Saatgut erst zu schwäble schicken soll, das wäre dann ja gleich dreimal Porto. Das Saatgut kann ich doch auch ins Paket packen, wenn es bei mir ankommt.
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    #22
    Hallole Scarlet,
    Diesen Part würde ich übernehmen.
    Vielleicht dazu 2 Vorschläge zur Handhabung, welche ich aus ähnlichen Aktionen in anderen Foren kenne:
    + Ich mache ein Inhaltsverzeichnis der beiden Pakete, sende Dir dieses als Mailanhang zu, Du wählst aus, ich entnehme dein gewünschtes Saatgut und sende Dir dieses ausserhalb des Wichtelverlaufs zu. Was aber nur geht wenn ich vor Start zentrale Sammelstelle bin.

    + Ich setze Dich ans Ende der Runden und sende Dir den Inhalt der beiden Pakete in 1 Paket. Da ich die Runden bereits im Herbst starte sollte es für fast alle Aussaaten noch zeitig genug sein. Und die längere Postlaufzeiten wprde dann auch keine Rolle mehr spielen.
    Ausnahme wäre (falls überhaupt derartiges Saatgut im Paket vorhanden), daß Du Chilis der Gattungen c.chinense aussäen willst. Auch für die Gattungen c.baccatum, c.frutescens und c.pubescens könnte es etwas enge werden.

    Vielleicht fänden sich aber auch noch einige andere österreichische Mitglieder, welche am Samenwichteln teilnehmen wollen!?

    Grüssle
    s'schwäble

    Hi Schwäble,

    das sind beides gute Vorschläge und für mich gangbar auch. Ich würde Dir dann das Saatgut, das ich beisteuern kann, vorab zusenden und wenn ich am Schluss bin, dann reicht es mal, wenn ich per Mail erfahre, was alles drinnen ist und ich dann auswählen kann. Dann ist es nicht notwendig, die/das Paket nach Ö zu schicken, sondern eben nur die von mir gewählten Samen. Von mir wird es hauptsächlich Paradeisersamen geben, falls schon fertig dann auch Gurke, Kürbis, Zucchini und ev. auch Winterheckenzwiebel.


    edit:
    Chili baue ich eh nicht an :)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #26
    Nicht gut finde ich, wenn ich mein Saatgut erst zu schwäble schicken soll, das wäre dann ja gleich dreimal Porto. Das Saatgut kann ich doch auch ins Paket packen, wenn es bei mir ankommt.
    Mir ist bei dem letzten Päckchen aufgefallen, dass die User vor mir den Adressaufkleber aus der Post verwenden- das kostet 6,99€. Die Onlinefrankierung ist 1€ günstiger.
    Ich bezweifle, dass du mehr Saatgut verschicken möchtest als in einen Maxibrief passt, oder?

    Die Idee von Schwäble, war ja das Saatgut im vorhinein zu sichten...
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    #28
    Ich schaue mal nach Zichorien und diesen wunderbaren Kohlsorten. Nach normlem Salat und Tomaten sowieso.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    #29
    Hallo,

    *räusper* klingt ja interessant. Gibt es irgendwo eine Übersicht wie das ganze funktioniert?

    Samen hätte ich verschiedene aus der letzten Ernte. Wieviele Samen muss man wenigstens mitbringen? Gehen auch Knollen oder Zwiebeln? Wieviele Pakete verschickt man im laufe des wichtelns?

    Fragen über Fragen ;) Gruß Rumble
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    #30
    Hallo,

    *räusper* klingt ja interessant. Gibt es irgendwo eine Übersicht wie das ganze funktioniert?

    Samen hätte ich verschiedene aus der letzten Ernte. Wieviele Samen muss man wenigstens mitbringen? Gehen auch Knollen oder Zwiebeln? Wieviele Pakete verschickt man im laufe des wichtelns?

    Fragen über Fragen ;) Gruß Rumble

    Hier sind die Regeln :)

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/wettbewerbe-and-termine/41897-regeln-fuers-samenwichteln.html
     
    Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    #31
    Merci :)

    *Edit*

    Regeln gelesen und verstanden. Bis dahin sollte ich 3 Monate dem Forum zugehörig sein und würde somit gerne mitmachen :)

    Gruß Rumble
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    #33
    Habe Laciniato Nero di Toscana, Cicoria di Chioggia, Cima di Rapa und eine Kräutermischung eingekauft. Den Kohl werden ich noch mit ein paar Körnchen in dieser Saison ausprobieren.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #35
    Bisher habe ich Saatgut von blauer Akelei und gelbem Waldscheinmohn, den ich beisteuern könnte.

    Bei den Tomaten auf dem Balkon tanzt so der Spinnmilbensamba, dass ich gar nicht weiß, ob ich dieses Jahr überhaupt Saatgut nehmen soll. :(
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    #36
    Ich hab auch schon bei einigen Paradeisersorten fertig, heute geht noch eine Runde zur Trocknung. Weiters hab ich Samen von Tagetes in verschiedensten Variationen, Akelei hab ich auch, Bartnelken usw. Die Zucchini sind noch am Reifen, da geht noch nix, das wird sicher noch ein - zwei Wochen dauern, bis die komplett überreif sind, dass ich die Früchte dann abnehme und das Saatgut reinige und trockne. Schnittlauchsamen hab ich schon fertig und die Petersilie ist eben am Ausreifen.
     
    T

    (>Tiarella<)

    Guest
    #37
    Bei mir hinkt außer der Akelei leider noch alles hinterher. Rittersporn, Dost, Fingerhut, Mutterkraut, Phlox und Co. sind noch nicht soweit. Ich bezweifel, dass das noch alles rechtzeitig reif wird. :(
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #39
    Hallöchen an alle Wichtel 😉

    Ich bin so gut wie durch mit meiner Samensammlerei.

    Schwäble, die Liste hast du nun ja schon überarbeitet.
    Wie machen wir das denn jetzt mit dem Versand?
    Sammelst du das Saatgut vorher oder machen wir es wie im Frühling?

    Interessierte Grüße
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    #40
    Ich bin auch so ziemlich durch hier :)
    Einzig die Zucchini traue ich mich noch nicht abnehmen, eine ist eh schon schön gelb. Da ich Zucchini erstmals gemacht habe und auch richtig mit Verhüten und so, will ich da echt nichts gefährden. Vielleicht hat mal jemand einen Tipp für mich in der Richtung.
     
    Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    #42
    Wobei mir hier noch was einfällt grade zur Abwicklung, weil ich ja als Einzige aus A bin. Ich habe eine Freundin in Berlin, die kommt mich Anfang November besuchen und auch über Silvester ist sie wieder bei mir zu Gast. Da könnte man das ja mit dem Versand dann so machen. Ich bekomme eine Liste, was an Samen drinnen ist, meine Samen schicke ich direkt vorab an Schwäble dann. Dann muss das Paket nicht nach Ö versendet werden, sondern an meine Freundin in Berlin und sie schickt es dann für mich weiter. Wir dealen da öfters mal so, gibt ja Dinge, die ich nicht dringend brauche aber doch bestelle und die lasse ich dann zu ihr senden und entweder fahr ich nach Berlin oder sie kommt runter.
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    #43
    Mein Saatgut ist auch nur teilweise getrocknet, deswegen möchte ich das neue Verfahren gerne noch einmal zur Diskussion stellen. Klar ist gekauftes Saatgut toll, aber ich habe aus den vergangenen Päckchen schon viele tolle Samen bezogen die selbst angebaut waren. Wenn die jetzt teilweise wegfallen fände ich das sehr schade.
    Diverse Stauden, Einjährige und z.B. Bohnen sind bei mir noch nicht soweit.
    Grüße schreberin
     
    T

    (>Tiarella<)

    Guest
    #44
    Ich habe nichts gegen gekauftes Saatgut, denn dann kann man mal neue Sorten ausprobieren, ohne gleich eine ganze Packung Saatgut kaufen zu müssen. So bin ich z.B. auf den leckeren Forellenschluss-Salat gekommen. Hier gibt es den leider nicht zu kaufen, da muss man schon im Internet suchen. Aber den dann teuer (da kommt dann ja auch noch das Porto dazu) zum Ausprobieren zu kaufen ist nicht mein Fall. Bei Blumen/Stauden finde ich es hingegen schön, wenn es selbstgeerntetes Saatgut ist. Ich habe es schon oft erlebt, dass gekaufte Saat nicht vernünftig aufkam, aber bei selbstgeernteter Saat ist das nur selten der Fall. Die kommt meistens ohne Probleme auf und ich finde, die Pflanzen daraus sind irgendwie auch viel robuster (kann ich mir aber auch einbilden).

    Übrigens ist mein Saatgut auch noch nicht soweit. Ich fände es wirklich besser, wenn jeder die Saat ins Paket legt, wenn es bei ihm ankommt. Wenn ich Pech habe, kann ich nicht mitmachen, weil meine Saat noch nicht so weit ist. Hier an der Küste blüht immer alles später als z.B. am Rhein und dementsprechend gibt es auch erst später Saat. Außerdem finde ich es umständlich, wenn ich die Saat extra wegschicken soll (kostet ja auch wieder Geld und es gibt ja auch Leute, die einen sehr schmalen Geldbeutel haben). Ich finde es auch schön, wenn die Pakete dadurch unterschiedlich bestückt sind. Warum sollte ich auch beide Pakete haben wollen, wenn da eh das gleiche drin ist?
     
    S

    schwäble

    Mitglied
    #45
    Hallole,
    Ich habe eure Anregungen und Bedenken weitestgehend berückischtigt.
    Alles geht aber nicht.
    Es wird auf jeden Fall Alles wie im Frühjahr bleiben; Ich werde NICHT bei mir sammeln.
    Die Regeln für diese Runde2017/2018 stehen hier:
    http://www.hausgarten.net/gartenfor...-2018-teilnehmer-und-verlauf.html#post1797666
    Es ist der 4. Post in diesem Thema.

    Es könnten sich durchaus noch Einige mehr anmelden. Unter Anderem werden noch weitere Teilnehmer aus Österreich gesucht; denn bisher ist Scarlet die Einzige.

    Ich könnte mir vorstellen daß auch am Samenwichteln nicht Interessierte Saatgut zur Verfügung stellen!? Dann bitte bis Mitte Oktober 2017 an mich; dann bitte PN an mich und meine Adresse kommt schnellstmöglich von mir per PN.

    Und jetzt los.

    Grüssle
    s'schwäble
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    schwäble

    Mitglied
    #46
    Hallole schreberin,
    Natürlich sollen die Inhalte aus Saatgut aus eigenem Anbau bestehen. Dies ist und soll auch der Sinn dieses Samenwichtelns sein und bleiben!!!
    Das gekaufte Saatgut soll nur als eine Art Bereicherung und Abrundung der Inhalte der beiden Pakete dienen. Hier stimme ich auch mit einer Vorrednerin überein; Vielleicht liebäugelt der/die Eine oder Andere mit etwas Neuem will aber nicht gleich eine ganze Tüte Saatgut kaufen. Und findet aber dadurch die Gelegenheit, einen Probeanbau zu wagen.

    Grüssle
    s'schwäble

    Mein Saatgut ist auch nur teilweise getrocknet, deswegen möchte ich das neue Verfahren gerne noch einmal zur Diskussion stellen. Klar ist gekauftes Saatgut toll, aber ich habe aus den vergangenen Päckchen schon viele tolle Samen bezogen die selbst angebaut waren. Wenn die jetzt teilweise wegfallen fände ich das sehr schade.
    Diverse Stauden, Einjährige und z.B. Bohnen sind bei mir noch nicht soweit.
    Grüße schreberin
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #48
    Danke Schwäble für die Infos.

    Da die Runde am 23.10 startet würde ich meinen dass der 20.10 reicht...
    (bei mir war es aber im Frühling kein Problem auch noch reinzugrätschen als die Runde schon lief...)
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    #50
    Ich bin Anfang Oktober noch einmal am Comer See. Mit etwas Glück finde ich dort erneut interessantes Saatgut.
     
  • Top Bottom