Samenwichteln Neue Runde 2020/2021 Kommunikation

T

Tomatenfan

Mitglied
Hallo zusammen,

ich bin durch mit dem Wichtelpaket und habe marmande gerade die Sendungsnummer mitgeteilt. Morgen geht das Paket wieder auf die Reise.

Es war auch dieses Jahr wieder schön, mit euch. Vielen Dank an alle!!

Eine Frage habe ich aber noch: In den ersten Jahren, in denen ich mitgemacht habe, gab es nur ein Paket und waren wir sehr viel mehr Teilnehmer, so dass manche trotz aller Eile und frühem Beginn erst sehr spät im Frühjahr an das Paket kamen und nicht mehr alles aussäen konnten. So kam es zu dem zweiten Paket, damit jeder zum Zug kam. Da wir jetzt viel weniger sind und jeder beide Pakete haben kann, frage ich mich, warum es überhaupt noch zwei Pakete bekommt. Wäre es nicht sinnvoll, wieder auf ein Paket umzusteigen? Wir würden viel Aufwand, Paketherumschickerei und Porto sparen und man hat gleich einen besseren Überblick (wenn man z.B. nur 2 Sorten Tomaten haben möchte, kann man die aus der gesamten Auswahl nehmen und muss nicht beim ersten Paket spekulieren, was wohl noch kommt). Man muss auch das eigene Saatgut nicht auf zwei Pakete verteilen. Was meint ihr?

Viele Grüße
Tomatenfan
 
  • Primel

    Primel

    Mitglied
    Hallo,

    ich habe die Samen umverpackt in einen stabileren Karton. Als er bei mir ankam war er schon so instabil und total verbeuelt. Geht heute noch auf die Reise zu ostseeboy.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Eine Frage habe ich aber noch: In den ersten Jahren, in denen ich mitgemacht habe, gab es nur ein Paket und waren wir sehr viel mehr Teilnehmer, so dass manche trotz aller Eile und frühem Beginn erst sehr spät im Frühjahr an das Paket kamen und nicht mehr alles aussäen konnten. So kam es zu dem zweiten Paket, damit jeder zum Zug kam. Da wir jetzt viel weniger sind und jeder beide Pakete haben kann, frage ich mich, warum es überhaupt noch zwei Pakete bekommt. Wäre es nicht sinnvoll, wieder auf ein Paket umzusteigen? Wir würden viel Aufwand, Paketherumschickerei und Porto sparen und man hat gleich einen besseren Überblick (wenn man z.B. nur 2 Sorten Tomaten haben möchte, kann man die aus der gesamten Auswahl nehmen und muss nicht beim ersten Paket spekulieren, was wohl noch kommt). Man muss auch das eigene Saatgut nicht auf zwei Pakete verteilen. Was meint ihr?
    Ich habe das erste Paket ja nicht gewollt, da schwäble die Inhaltsliste schon vorab geschickt hatte.
    Da war für mich nur wenig interesantes drin und so habe ich mir das Porto gespart.

    Ich finde die Idee großartig, @Tomatenfan

    Zudem würde ich dann gerne noch anregen, ob es vielleicht nicht eine gute Praxis wäre, alles Saatgut vorab an Karl zu schicken.
    Das hätte den Vorteil, das alle den selben Inhalt bekämen.
     
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Es gab sogar Klopapier, das ist m.E. in diesen Zeiten nicht wirtschaftlich darstellbar.
     
  • S

    schwäble

    Foren-Urgestein
    Hallole,
    Diesen Vorschlag hatte ich schon vor Jahren gemacht.
    Beim ebenfalls von mir organisierten wieder zum Laufen erweckten TTP (TomatenTauschPaket) in gartenforum.de wird dies schon immer so gemacht. Ich erhalte vorab das gesamte Saatgut, erstelle eine Liste und eine Laufliste.
    Nachdem dies damals bei diesen 2 Paketen keinen grossen Widerhall fand beliess ich es bei den 2 Paketen. Würde es hier bei dem bisherigen Verfahren bleiben hätten bei 1 Paket die ersten Empfänger ein wenig den Zappen. Denn sie würden nicht an den Saatgutspenden der Nachfolgenden partizipieren.

    Ich bin offen das Verfahren wie folgt abzuändern:
    + Alles Saatgut vorab zu mir. Dafür reicht in der Regel ein Grossbrief.
    + Dann nur noch 1 Paket.

    Was denkt ihr übrigen Mitwirkenden?

    Grüssle aus dem verschneiten "Tor zur Oberlausitz"

    Karl


    Ich habe das erste Paket ja nicht gewollt, da schwäble die Inhaltsliste schon vorab geschickt hatte.
    Da war für mich nur wenig interesantes drin und so habe ich mir das Porto gespart.

    Ich finde die Idee großartig, @Tomatenfan

    Zudem würde ich dann gerne noch anregen, ob es vielleicht nicht eine gute Praxis wäre, alles Saatgut vorab an Karl zu schicken.
    Das hätte den Vorteil, das alle den selben Inhalt bekämen.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Bin dafür, allerdings gibt es ein Risiko. Das Tauschpaket ist vor Jahren einfach mal verschwunden. Hier kennen wir uns aber und es gibt nur ehrliche Verbrecher.
     
    twiggli

    twiggli

    Mitglied
    Auch wenn ich wie die letzten 2 Jahre eigentlich garnicht mitmachen will *hüstel* finde ich die Idee mit einem Paket und das Vorab hinschicken ganz gut. Wenn sich danna uch noch der aufwand mit der auflistung gemacht wird ist zwar die Überraschung kleiner/dahin aber man kann dann eher sagen ob man mitmachen will oder nicht.
     
    JGosub

    JGosub

    Foren-Urgestein
    Heute kam die 2.Runde an... da werde ich später mal durchschauen.
     
    T

    Tomatenfan

    Mitglied
    Hallole,
    Diesen Vorschlag hatte ich schon vor Jahren gemacht.
    Beim ebenfalls von mir organisierten wieder zum Laufen erweckten TTP (TomatenTauschPaket) in gartenforum.de wird dies schon immer so gemacht. Ich erhalte vorab das gesamte Saatgut, erstelle eine Liste und eine Laufliste.
    Nachdem dies damals bei diesen 2 Paketen keinen grossen Widerhall fand beliess ich es bei den 2 Paketen. Würde es hier bei dem bisherigen Verfahren bleiben hätten bei 1 Paket die ersten Empfänger ein wenig den Zappen. Denn sie würden nicht an den Saatgutspenden der Nachfolgenden partizipieren.

    Ich bin offen das Verfahren wie folgt abzuändern:
    + Alles Saatgut vorab zu mir. Dafür reicht in der Regel ein Grossbrief.
    + Dann nur noch 1 Paket.

    Was denkt ihr übrigen Mitwirkenden?

    Grüssle aus dem verschneiten "Tor zur Oberlausitz"

    Karl
    Für mich ist das vorher an dich schicken und dafür nur ein Paket okay. Ich fände es aber auch egal, ob man früh oder spät in der Reihe ist, weil ja genug Saatgut vom Jahr davor im Paket ist (solange nicht der letzte vom Vorjahr der erste ist ;-))
    Gerade für Neue macht das ja gar keinen Unterschied.,,
     
    S

    schwäble

    Foren-Urgestein
    Ich denke wir ändern die Verfahrensweise ab Herbst 2021.
    Ich werde rechtzeitig das neue Thema eröffnen.
    Alle Teilnehmer erhalten nach Anmeldung meine Adresse und lassen mir ihr Saatgut bis zu einem festgelegten Stichtag zukommen. Ich katalogisiere dieses und sortiere es entsprechend in 1 Paket ein.
    Mein Vorschlag zur Reihenfolge:
    Wie wäre es wenn diese das eine Jahr von der niedrigsten zur höchsten Postleitzahl und demzufolge das andere Jahr von der höchsten Postleitzahl zur niedrigsten Postleitzahl laufen würde?

    Grüssle
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Das ist nicht schlecht, allerdings bin ich dann immer in etwa in der Mitte dran. So habe ich nicht zu lange zu warten und trotzdem nicht zu früh schon die ganzen wundervollen Sachen, die unbedingt in die Erde wollen. Fragen über Fragen
     
  • Top Bottom