Sauerstoffmangel durch Hitzewelle

  • Ersteller des Themas Unregistriert
  • Erstellungsdatum
U

Unregistriert

Guest
Hallo!

Ich habe hier vor der Tür einen recht großen Gartenteich, der allerdings voll in der Sonne liegt.

Seit gestern habe ich Probleme mit 2 meiner etwa 20 - 30 cm langen Rotbarben, die japsend auf der Seite schwammen. Ich habe sie erstmal in die Badewanne umquartiert, weil ich mir nicht anders zu helfen wusste, und sie sehen auch schon wieder besser aus.
Die anderen Fische im Teich (einige Kois, Goldfische, . . .) sind allesamt kleiner und scheinen auch noch nicht betroffen zu sein.

Was kann ich nun aber langfristig tun, damit mein Teich auch bei Hitze ausreichend Sauerstoff für die Fische bietet?
 
  • Stephanie174

    Stephanie174

    Mitglied
    Hallo,

    Wasserpflanzen!

    Ich weiß nicht, in wieweit dein Teich bepflanzt ist, aber du solltest für Schatten sorgen
    (Seerosen, Pflanzen in der Uferzone z.B. Iris, Froschlöffel... und Schwimmpflanzen z.B. Wassersalat)
    und es gibt auch Pflanzen, die unter Wasser für Sauerstoff sorgen
    beispielsweise das Nadelkraut (od. -gras?).

    Außerdem gibt es auch Sauerstoffpumpen oder man legt sich nen Wasserfall zu.

    VG, Stephanie
     
    U

    Unregistriert

    Guest
    Vielen Dank für die rasche Antwort. :]

    Leider (nein, eher zum Glück) ist all das schon vorhanden. Es gibt einen kleinen Wasserfall, einen Sauerstoffsprudler und neben einer großen Seerose auch massenweise Uferbepflanzung. Dieses Nadelkraut werde ich mir aber auf jeden Fall besorgen.

    Ich sollte vielleicht auch dazu sagen, dass der Teich seit ca 10 Jahren besteht und dass bisher alles einwandfrei war.

    Momentan ist er leider voller Braunalgen, also ziemlich trüb. Ich denke, es liegt einfach am Wetter.

    Übrigens scheint es meinen Badewannenexilanten doch nicht allzu gut zu gehen, obwohl ich ständig frisches Wasser zuführe. Die Wanne ist auch einfach zu klein für die beiden großen Fische, aber ich trau mich auch nicht, sie wieder in den Teich zu setzen. Was mach´ ich nur?!?

    Aus dem Teich pumpe ich grad Wasser ab, um Frischwasser zuführen zu können. Ist das erstmal richtig oder mach ich da was falsch?

    Bitte helft mir, liebe Teichfreunde, ich weiß nämlich so langsam nicht mehr weiter!
     
    M

    mellymel

    Neuling
    Hallo Stephanie,

    wir haben aufgrund dessen, daß unser Teich auch den ganzen Tag in der prallen Sonne liegt, ein großes Nadelgehölz am Teich stehen, welches etwa ab Mittag ein schöner Schattenspender ist. Die Fische halten sich dort auch sehr viel auf.
    Die Temperatur kühlt dies jedoch nicht herunter...
    Sauerstoffspender sind bei uns neben Pflanzen ein kleiner Wasserfall in den Teich und ein Gestell aus flachen Steinen, über die das Wasser von allen Seiten in den Teich läuft.
    Sehr gut soll auch ein Strohballen sein, da sich in den Zwischenräumen sehr viel Sauerstoff sammelt, wir haben aber aufgrund des Schmutzes, der dann wieder verursacht wird, davon Abstand gehalten.

    Sonnige Grüße :cool:

    Melanie
     
  • M

    mellymel

    Neuling
    ...die Frischwasserkeule haben wir auch schon angewendet. Geschadet hat es offebar nicht, man sollte jedoch nicht zuviel Wasser austauschen...
     
  • Stephanie174

    Stephanie174

    Mitglied
    Hallo,

    es liegt vielleicht wirklich an diesem Sommer...
    Vielleicht solltest du auch wie Melanie einen Schattenspender daneben pflanzen.
    Wir haben zu zwei Seiten Konniferen gepflanzt.
    Bei Laubbäumen muss man vorsichtig sein, weil die Blätter in den Teich fallen
    und dort verfaulen.

    ...die Frischwasserkeule haben wir auch schon angewendet. Geschadet hat es offebar nicht, man sollte jedoch nicht zuviel Wasser austauschen...
    Wir führen auch immer wieder neues Wasser zu (Brunnen- und Regenwasser).

    Bei deinen Fischen in der Badewanne solltest du umbedingt darauf achten,
    dass da keine Reinigungsmittelrückstände o.Ä. ist.
    Was für Wasser führst du denn da zu?
    Unser Leitungswasser ist da nicht so sehr geeignet wegen dem Chlor usw.
    Deshalb benutzt man ja auch für Aquarien Wasseraufbereiter.
    Ich hoffe, du hast die Fische mit Teichwasser in die Badewanne gesetz...
    Extremer Wasserwechsel ist auch nicht gut bis tödlich (von Teich- zu sterilem Leitungswasser)

    LG, Stephanie
     
  • M

    mellymel

    Neuling
    Hallo,

    sorry Steffi, daß ich an dich schrieb. War natürlich an unbekannt gerichtet.
    Wir haben auch eine "Direktverbindung" von der Dachrinne zur Regentonne zum Teich.
    Sobald in der Regentonne das Wasser höher als 50cm steht, läuft es über einen dicken Schlauch in den Teich. Somit stört auch das übermäßige Verdunsten nicht.

    Sonnige Grüße :cool:

    Melanie
     
    U

    Unregistriert

    Guest
    Dankeschön für die vielen Tipps, ich hoffe, es wird besser werden . . .
     
    Nymphaea

    Nymphaea

    Neuling
    Kann man nicht auch mit den richtigen Pflanzen und Tieren im Teich etwas erreichen?
    Ich habe gelesen, Bitterlinge, Silberbarsche und "Nasen" fressen Algen weg und z.B. Wasserpest sorgt für Sauerstoff im Gartenteich.
     
    Stephanie174

    Stephanie174

    Mitglied
    Hallo,

    Bitterlinge sind eher gegen Mücken, da Mückenlarven ihre Leibspeise sind.
    Silberbarsche kenn ich nicht. Ist das ein anderer Name für den Gras- oder Amurkarpfen?

    VG, Stephanie
     
  • Top Bottom