Schattenpflanzen, Schattengärten gestalten

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

gardener02

Guest
"Schattenpflanzen für naturnahe Gärten", Johannes Käfer, 2.Aufl. 2010, av Buch
"Schattengärten gestalten", Oliver Kipp, 2012 Gräfer und Unzer Verlag

Zwei Bücher, ein Ziel; mich endlich etwas geplanter an die Pflanzengestaltung meines Teilzeit-Schattengartens zu machen. Das kleine, handliche Buch von Johannes Käfer hätte ich ganz gern etwas früher in den Händen gehabt. Es vermittelt die Grundlagen des Schattengärtnerns einfach und knapp und stellt auch eine gute Auswahl von Pflanzen vor. Ein gutes Einstiegsbuch.

Und wenn man etwas mehr Wissen und v.a. auch Sehen möchte, ist das Buch von Oliver Kipp zu empfehlen. Der Lebensraum Schattengarten wird erklärt und auf die verschiedenen Schattengartenstile wird eingegangen. Es werden konkrete Pflanzvorschläge gezeigt, in Plan und Bild. Wenn man durch die Gartensituationen im Buch blättert wünscht sich jeder einen Schattengarten, traumhaft schön sind die gezeigten Fotos! (Und jeder hat ja schattige Bereiche in seinem Garten, glücklicherweise...)
Im zweiten Teil des Buches werden mögliche Pflanzen für den schattigen Garten in Wort und Bild vorgestellt: die Blütenstauden sind nach Frühling, Sommer und Herbst hilfreich eingeteilt, Gräser und Farne fehlen nicht und auch Rhododendron und Co. sind erwähnt, sowie andere schattenverträgliche Gehölze.
Ich werde mich im kommenden Frühling gern an den Pflanzen- und Gestaltungsvorschlägen des Buches anlehnen!
 
  • H

    Herbstrose

    Guest
    Hallo Uschi,

    das Buch "Schattengärten gestalten" von Oliver Kipp steht auch in meinem Bücherschrank.
    Immer wieder nehme ich es gerne zur Hand, schon wegen der schönen Abbildungen von Beeten und der ausführlichen Beschreibung der Pflanzen.
    Es hat mir bei der Gartengestaltung weiter geholfen und einige interessante Tipps habe ich von diesem Buch für meinen Garten übernommen.
     
    G

    gardener02

    Guest
    Hallo Ingrid

    Steht bei dir noch ein anderes, empfehlenswertes "Schattenbuch" im Regal?
     
    H

    Herbstrose

    Guest
    Hallo Uschi,

    Ich habe noch das Buch "Was pflanze ich wo" von Roy Lancaster (Neuausgabe von 2010). Darin sind unter anderem auch Ideen für schattige Lagen. Dieses Buch zeigt Pflanzen für verschiedene Lagen und stellt insgesamt 1800 Garten- und Zimmerpflanzen vor.

    Andere Schattenbücher habe ich nicht.

    ;)
     
  • N

    niwashi

    Guest
    hätte da auch noch was:

    W. George Schmid
    An Encyclopedia of Shade Perennials
    Timber Press, Portland, Oregon, USA 2002

    ca 370 Seiten 7000 Arten und Sorten aus 180 Gattungen Schattenstauden vom Feinsten - auf zahlreichen Bildern - das ultimative Schattentauden-Buch

    n.
     
  • H

    Herbstrose

    Guest
    Uschi, das geht mir genauso.

    Ich war am Anfang vom Sommer in Frankreich in einem öffentlichen Garten und dort war ein großes Stück als Schattengarten gestaltet und ich war ganz begeistert.

    Hier zeige ich einige Bilder davon:







     
    G

    gardener02

    Guest
    @niwashi: Ich nehme an, dass Buch ist in Englisch? (So gut bin ich darin nämlich nicht..,
    wenn es viele Bilder hat geht es...)

    @Herbstrose: !!!!!!, so sind die Bilder! Ob ich mich in meinem Garten da jemals, wenigsten ein bisschen, Annähere? Der Weg ist das Ziel, bin daran, mich Warmzulaufen...
     
    B

    Bercru

    Neuling
    So einen hatte meine Großmutter damals in der Eifel. Die Dinger sind echt wunderschön. Deiner sieht aber auch schon toll aus ;)
     
  • G

    gardener02

    Guest
    Vielleicht kennt ihr diesen Garten ja schon alle längst: www.berggarten-hannover.de
    Er zeigt schöne Unterpflanzungen unter Bäumen und das Beobachten der Veränderungen im Laufe der Jahreszeiten finde ich sehr eindrücklich. Macht wirklich Spass und Staunen, durch diesen Garten gehen zu dürfen!

    P.S.: Betr. Unterpflanzung von älteren Bäumen ist mir noch eine Frage gekommen: In den Büchern lese ich immer, dass man beim Unterpflanzen die Wurzeln der Bäume nicht verletzen sollte. Das leuchtet mir zwar ein, praktisch kann ich mir das aber nicht so vorstellen. Wie macht das ein Profi, wenn er eine grössere Fläche unterpflanzen muss? Alles von Hand und ganz vorsichtig?
     
    Zuletzt bearbeitet:
    H

    Herbstrose

    Guest
    Heute Morgen habe ich entdeckt, dass die Hortensie neben dem Schattenbeet schon neue Austriebe hat.

    Schade, denn die werden bei starkem Frost erfrieren.

     
  • Status
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    Top Bottom