Schaumiges Wasser aus dem Schlauch den ersten Moment...

R

reaction187

Mitglied
Hallo,

ich habe einen Kärcher Premium Schlauch und eine Gardena Premium Multibrause.

Jedes mal wenn ich über längere Zeit, z.B 1 Tag, das Wasser nicht benutze und dann das erste mal wieder anstelle, habe ich so ein Schaumbild:


Und das riecht auch irgendwie komisch.

Nach einer Minute oder vielleicht auch etwas kürzer, ist das dann mit einem mal weg und es wird alles klar:


Das ist jetzt schon länger so und ich wüsste gerne mal was das sein kann.
Das kann doch eigentlich nicht vom Schlauch kommen. Wenn doch, ist das normal?
 
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Das habe ich so noch nicht gesehen.

    Sieht aus als hätte man Spülmittel mit drin.

    Nimmst du das Wasser aus der Leitung einem Brunnen oder von einer Regentonne?
     
    R

    reaction187

    Mitglied
    Das ist eigenes Wasser aus einem Brunnen.

    Woanders habe ich das aber nicht, also im Haus.

    Ich werde morgen mal gucken wie das Wasser aus dem Hahn kommt, wenn der Schlauch nicht angeschlossen ist. Wenn das am Schlauch liegt, was könnte das sein? Ein Fehler?

    Ist doch total merkwürdig. Es ist so als wäre das Wasser was sich noch im Schlauch befindet, am nächsten Tag so schaumig...
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    das habe ich hier auch:p
    Schlauch und Brause vom Discounter und ob das Wasser aus der Regentonne oder dem Bach kommt - egal, es schäumt immer erstmal.
    Gezapft wird mit Hauswasserautomat.

    Das Wasser riecht auch erstmal seltsam (leicht faulig). Aus der Tonne nur kurz, beim Bach kann es auch mal länger dauern. Aber das liegt wohl eher am Bach und der mangelnden Fließgeschwindigkeit/dem Niedrigwasser der letzten Monate.

    Es stört mich nicht wirklich (und die Botanik auch nicht:D), aber ich schließe mich mal an und würde auch gerne wissen, woran das liegen könnte.

    LG und neugierige Grüße
    Elkevogel
     
  • R

    reaction187

    Mitglied
    Aber das darf doch nicht sein bei Qualitätsmaterialien. Irgendwas muss da chemisch passieren, dass es immer wieder schäumt. Als ob sich da irgendein Stoff vom Schlauch löst und in das Wasser zieht... das ist doch nicht normal. An der Brause kann es ja eher nicht liegen.

    Ich probier das mal morgen ohne Schlauch, oder mit einem extra kurzen anderen Stück schlauch.
     
  • H

    Herr Hübner

    Guest
    Andererseits könnte sich auf den Kunststoff Materialen durch Verwendung ungeklärtem Wassers ein Biofilm aus verschiedensten Bakterien gebildet haben, der nun lustig vor sich hin Stoffwechselt. Soll es auch bei Waschmaschinen und Geschirrspüler geben.
    Viel Erfolg bei der Erforschung diesen Phänomens
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Genau, das sind Bakterien, die auf dem Kunststoff und natürlich auch im Wasser, welches im Schlauch drin ist, wachsen. Wenn du dann das Wasser anlässt, fliesst zuerst einmal dieses kontaminierte Wasser und bildet beim umrühren den Schaum, weil diese Bakterien wie Seife reagieren. Nicht gefährlich für die Pflanzen, aber natürlich ärgerlich, solltest du einmal einen Pool oder so ähnlich befallen wollen.

    Nach einer kurzen Zeit ist alles Wasser aus dem Schlauch raus und es kommt das frische Wasser nach. Stellst du ab, haben die restlichen wenigen Bakterien wieder Zeit um sich zu vermehren und fröhlich zu wachsen.

    Dagegen hilft nur den Schlauch mal gründlich zu desinfizieren, was aber eigentlich nicht unbedingt notwendig ist.
     
    R

    reaction187

    Mitglied
    Das hatte ich aber nicht bei dem Schlauch der vorher dran war! Das muss also am Schlauch liegen?!
     
    H

    Herr Hübner

    Guest
    Jupp. Wenn das Phänomen bei Setup I nicht Auftritt wohl aber bei Setup II, würde ich den anderen Schlauch dafür verantwortlich machen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    kurzes Update von hier:
    es ist deutlich kühler geworden und das Bachwasser aus dem Schlauch schäumt gar nicht mehr (auch nicht aus stehendem Wasser im Schlauch).
    Und gemüffelt hat heute auch nichts mehr - der immer noch niedrige Wasserstand und die geringe Fließgeschwindigkeit am Bach sind somit eher unschuldig.

    Kann es daher evt. weniger am Material als mehr an der Sommerhitze liegen?
    Das der Biofilm zumindest 1 Schaumverursacher ist, ist vermutlich sicher.
    Und je wärmer, desto....

    Ach ja, ich habe so einen Schlauchautomaten, der den Schlauch einzieht. Vor dem Einziehen wird er so gut es geht entleert - trotzdem hat es im Sommer geschäumt.
    Der Biofilm klebt an der Schlauchwand und wird bei Nutzung zum Leben erweckt?

    LG
    Elkevogel
     
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Wir haben an der Wand so einen Schlauchaufroller hängen, das Wasser hat bei großer Hitze auch unangenehm gerochen, aber geschäumt hat es nicht....
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Elkevogel, genau so ist es. Im Schlauch ist es feucht, auch wenn das Wasser entleert wird. Und der Biofilm benötigt offensichtlich kein Licht, um zu überleben. Die Bakterien wachsen munter und wenn dann wieder Wasser durchfliesst, werden sie mitgespült und bilden dabei den Schaum (eine Reaktion durch Bewegung). Nach einer Weile sind alle Bakterien weg und der Rest ist glasklares Wasser mit vielleicht noch ganz wenigen Bakterien, deren Anzahl zu gering ist, um sichtbaren Schaum zu bilden. Stellst du das Wasser ab, haben die übrig gebliebenen Bakterien Zeit, sich wieder fröhlich zu vermehren. Auch aus ganz wenig Bakterien kann sich innert kurzer Zeit wieder eine grosse Kolonie bilden, die dann wieder schäumt.

    Die Wärme kann dabei auch eine sehr grosse Rolle spielen. Bei kühleren Temperaturen wachsen die Bakterien nicht mehr so stark, dass für Schaumbildung die Anzahl nicht reicht.
     
    C

    Christineneu

    Neuling
    Ich habe das gleiche Problem mit dem schäumenden Wasser am Anfang der Benutzung. An Bakterienanlagerung kann es eigentlich nicht liegen, da schon bei der allerersten InBetriebnahme des brandneuen Schlauches von Gardena der Schaum da war. Irgendwie finde ich das verdächtig, sind es Weichmacher? Schadet das den Pflanzen oder dem Teich? Hat die Firma Gardena schonmal was dazu gesagt (außer dass sie natürlich wahnsinnig umweltfreundlich sind...)?
     
    H

    Herr Hübner

    Guest
    Guten Tag.

    Haben sie die Firma Gardena hinsichtlich ihres Problems schon kontaktiert?
     
    B

    Baku

    Neuling
    Ich habe genau das gleiche Problem mit einem neuen Schlauch von Gardena und habe gestern die Firma zu diesem Problem befragt. Sie antworteten mit Verweis auf den Biofilm und die Ungiftigkeit... auf meine Antwort, der Schlauch wäre ganz neu und wird nur mit Leitungswasser mit Trinkwasserqualität betrieben, blieben sie bei der Begründung (Biofilm), boten mir aber einen Umtausch des Schlauches aus Kulanz an. Das hilft mit natürlich nicht wirklich, wenn es ein prinzipielles Problem dieses Schlauches es ist. (Gardena classic)
    Und ich wüsste schon gerne den Grund, ich bewässere mit diesem Wasser meinen Nutzgarten.
    e55b55d3-be89-41a9-9082-7c26bf6e946f-jpeg.675091
    926cc50b-72a7-4f64-9a01-831aad64c1b1-jpeg.675092
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Na, bei so einem Schaum würde ich aber auch ganz klar intervenieren. Das ist nicht normal finde ich.
     
    H

    Herr Hübner

    Guest
    Ich wäre gespannt, ob der Ersatzschlauch auch dieses Bild zeigt.
     
    M

    marlur

    Neuling
    Ich habe genau das gleiche Problem mit einem neuen Schlauch von Gardena und habe gestern die Firma zu diesem Problem befragt. Sie antworteten mit Verweis auf den Biofilm und die Ungiftigkeit... auf meine Antwort, der Schlauch wäre ganz neu und wird nur mit Leitungswasser mit Trinkwasserqualität betrieben, blieben sie bei der Begründung (Biofilm), boten mir aber einen Umtausch des Schlauches aus Kulanz an. Das hilft mit natürlich nicht wirklich, wenn es ein prinzipielles Problem dieses Schlauches es ist. (Gardena classic)
    Und ich wüsste schon gerne den Grund, ich bewässere mit diesem Wasser meinen Nutzgarten.
    Den Anhang 675091 betrachtenDen Anhang 675092 betrachten
    Genau so sieht es bei mir auch aus, Am Wasser liegt es nicht, ich konnte es ganz klar auf den Gardena Schlauch eingrenzen.
    Habe einen Schlauchaufroller knapp ein Jahr alt, wird das Wasser einige Stunden oder einen Tag nicht benutzt riecht es erstmal chemisch und schäumt.
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Das Problem kenne ich auch. Wir haben es darauf zurückgeführt, dass in den Schläuchen ja Weichmacher drin sind (sein müssen). Lässt man den Schlauch dann unter Druck in der Sonne, heizt sich das Wasser darin bis fast zum kochen (naja, also jedenfalls sehr heiss!) auf und löst die Weichmacher raus.
    Seitdem wir den Schlauch immer leerlaufen lassen wenn fertig gegossen ist, gibt es das Problem nicht mehr.
     
    M

    marlur

    Neuling
    Gardena hat sich gemeldet sie schieben es auf einen Biofilm. Das könnte ich bei Geruch nach fauligen Eiern ja verstehen, jedoch nicht bei diesem beissend chemischen Geruch nach geplatztem Kondensator.
     
    M

    Maschi

    Neuling
    Habe das gleiche Problem mit dem 25m Gardena- Schlauch auf einer Trommel und Trinkwasseranschluss. Am Anfang kommt schäumendes Wasser. Bereits das 3. Jahre im Gebrauch. Gehe davon aus, dass diverse Chemikalien dafür verantwortlich sind. Kein schöner Gedanke seine Beete mit Weichmachern und ähnlichem zu Wässern die ja dann im Erdreich verbleiben und auch von Nutzpflanzen aufgenommen werden und schließlich wieder auf dem Teller landen.
    Das Problem werden wohl viele Kunststoffschläuche aus dem Baumarkt haben. Im Fachhandel gibt es extra für Trinkwasser Schläuche, die die strengen Anforderungen der DVGW, Arbeitsblatt W 270, sowie der KTW, Kategorie A zugelassen nach DVGW, Arbeitsblatt VP 549 (Registrier-Nr.: DW-0309BT0053) erfüllen.
    Ob das jedoch im Garten immer sinnvoll ist sei dahingestellt. Möchte auch keine Panik verbreiten.
    Werde mich mal nach Alternativen aus Gummi umsehen. Keine Ahnung was da alles frei gesetzt werden kann.
    Wahrscheinlich ist auch hier der Grundsatz: Am billigsten und dann noch in China gefertigt keine gute Option. Aber vielleicht schäumt das gezapfte Wasser bei Gummi dann nicht mehr.
     
    lutzDD

    lutzDD

    Mitglied
    Hi, wir haben dieses Problem auch, allerdings erst seit diesem Jahr und mit 2 verschiedenen Schläuchen.
    Liegt also wohl nicht an der Marke und vielleicht auch nicht am Schlauch, denn Beide sind nicht neu!
    Wir vermuten, das irgend was im Wasser ist!?

    Gruß Lutz
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Gummischläuche sind m.W. aber recht schwer, richtig?
    Habe mir zumindest auch schonmal überlegt, einen auf die 35m Schlauchtrommel zu wickeln, nur ob die das aushält?

    Habe aber auch schon seit Jahrzehnten mehr oder weniger ein Schaumproblem und schiebe da ebenso auf einen Biofilm. Bei den Schläuchen und Rohre die sich den ganzen Tag in der Sonne befinden, ist es am schlimmsten ... gegossen wird aber auch erst, wenn kein Schaum mehr kommt.
     
    M

    MaxiMuth

    Neuling
    Habe mir gerade einen nagelneuen 40m Schlauch der Firma Rehau gekauft - das Premiummodell. Der schäumt ebenfalls wie verrückt - speziell wenn der Schlauchwagen in der Sonne stand. Ein Biofilm im nagelneuen Schlauch würde ich mal ausschließen. Allerdings verwende ich Wasser aus dem Regenwassertank (Betonringe). Sauer kann das Wasser eigentlich nicht mehr sein (siehe Betonringe). Ich gehe davon aus, dass hier eher der Weichmacher im Schlauch durch die Hitze freigesetzt wird. Es scheint so, dass ich damit meinen wilden Wein umgebracht habe. Der hat nämlich unmittelbar nach dem Gießen mit dem Wasser alle Blätter hängen gelassen und ist nun hinüber. Auch ein frischer Ableger aus dem Garten an gleicher Stelle gepflanzt, lässt schon wieder die Blätter hängen.
    Mein alter Schlauch (garantiert mit Biofilm) hat nie geschäumt und der Wein hat nie die Ohren hängen lassen ... gesund kann das Zeugs aus dem Schlauch nicht sein ... mal sehen, was die anderen Pflanzen dazu sagen.
     
    NorsKitsune

    NorsKitsune

    Mitglied
    Hallo im Forum und an Euch,

    bei Kunststoffschläuchen direkt nach Neuerwerb tippe ich auf Rückstände eines (fertigungsbedingten) Trennmittels für die Produktion, nach längerem Gebrauch allerdings unwahrscheinlich, dass es daran liegt.

    Bakterien- oder Mikroorganismuswachstum in Abhängigkeit von Schlauchmaterial, Sonnen-/UV-Einwirkung, vorhandenem Biomaterial im Wasser, Temperatur .. ist über den ganzen Nutzzeitraum möglich, sobald das Wasser für Stunden bis Tage im Schlauch ruhen und abstehen kann (ohne Austausch).

    Für Trinkwassernutzung wird selbst im Haus mit darauf ausgelegten Leitungsstandards nach 2-3 Wochen Abwesenheit ohne Wasserentnahme ein längeres Durchfließen empfohlen, ein paar Minuten sollten es schon sein. Keine Leitung bleibt komplett davor verschont, selbst bei Trinkwasserqualität nicht.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Elkevogel Sumpftomaten retten? GWH steht unter Wasser :-( Tomaten 16
    S Kirsche krank oder zu viel Wasser nach umtopfen? Obst und Gemüsegarten 10
    N Kein Wasser aus Schwengelpumpe Bewässerung 2
    B Problem Rainbird (ESP-RZXe) / Wasser drückt stark durch die Sprenklerköpfe Bewässerung 6
    H Wasser in Steckdosenleiste Technik 14
    M Welches Wasser zum Gießen? Diesmal in der richtigen Rubrik :) Obst und Gemüsegarten 9
    U Bewässerung - Wasser im Ventilschacht Bewässerung 7
    S Zitronenbaum vertrocknet weil zu wenig Wasser Zitruspflanzen 8
    Buchsenzo Pressluft Schnellkupplungen auch für Wasser geeignet? Gartengeräte & Werkzeug 4
    wilde Gärtnerin 30. Juni Ablesen von Wasser-, Gas- Stromzählern Haus allgemein 8
    A Hunter i-20 verlieren Wasser Bewässerung 3
    Fini Wasser in Zisterne riecht übel Obst und Gemüsegarten 11
    C Wie oder wo kann man Wasser von zisterne für Pool testen lassen? Bewässerung 3
    T Wasser auffangen und umleiten Bewässerung 0
    C Wasser in Spülmaschine Haus allgemein 6
    G Wasser aus 2 Quellen in einen Schlauch Bewässerung 3
    Q adapter für wasser anschluss Heimwerker 32
    S Gardena Anschlussdose mit Kies unterfüttern, wieviel Wasser geht durch? Bewässerung 3
    C Garten-Pumpe zieht kein Wasser nachdem sie ausgeschaltet ist Bewässerung 2
    A Bewässerungsanlage pfeift und verbraucht Wasser trotz ausgeschaltet Bewässerung 13

    Ähnliche Themen

    Top Bottom