Schimmel am Holzhaus

F

flo_585

Neuling
Moin Leute.
Ich benötige dringend eure Hilfe. Vielleicht kennt sich ja jemand in Sachen Schimmel aus.
Jedes Jahr ab Herbst, wenn es draußen deutlich feuchter wird, legt sich auf unser Holzhaus eine Art oberflächlicher Schimmel ab. Er ist bisher nur oberflächlich und lässt sich mit normalem Wasser und erheblichen Aufwand abwaschen. Die Wetterseite ist auch deutlich am stärksten betroffen.
Gibt es irgendetwas was dem vorbeugen könnte? Ich hab nämlich wenig Lust das Haus jeden Frühling per Hand abzuwaschen.

Ich hoffe auf den Fotos erkennt man etwas.
Vielen Dank.
 

Anhänge

  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Sprühe die Panels mit Grünbelagsentferner ein, das sollte wirken.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Sicher, dass das Schimmel ist? Nicht gewöhnlicher Dreck aus der Luft? Wenn man Fensterscheiben lange nicht putzt, sehen die genauso aus, und Glas schimmelt nicht, soweit ich weiß.

    Falls es aber wirklich Schimmel sein sollte, würde ich neu streichen, und zwar nicht mit einer Billigfarbe, sondern mit einem qualitativ hochwertigen Produkt. Mein Holzhaus schimmelt auch nach 3 Jahren noch nicht. Ist allerdings auch blau, das heißt, Dreck aus der Luft (haben wir hier aber eh wenig), falls es das wär, sieht man nicht so leicht.
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Die oben gezeigten Bilder zeigen eindeutig keine Schimmelpilze sondern sind Flechten.

    Flechten gibt es so gut wie überall. Im Wald an den Bäumen, an Gartenzäunen, auf Steinen, Mauern und sogar auf Glas oder Blech sind sie anzutreffen. Sie ertragen viel Hitze und Kälte. Am wohlsten fühlen sie sich dann, wenn es für uns Menschen etwas kühl ist. Flechten sind also nicht anspruchsvoll, was den Lebensraum oder die Temperatur betrifft, doch auf verschmutzte Luft reagieren sie schlecht.
    Flechten nehmen Schmutz aus der Luft auf, können ihn aber nicht wieder abgeben. Deshalb gibt es dort, wo die Luft schlecht ist, keine Flechten. Ist die Luft etwas weniger verschmutzt, wachsen nur Krustenflechten. Wenn es aber Krustenflechten und Blattflechten hat, ist die Luft schon weniger schlecht. Am besten ist die Luft dort, wo Strauchflechten wachsen, und dort gefällt es den übrigen Flechten auch.

    Im übrigen hat Rosabelverde schon auf einen neuen Farbanstrich hingewiesen.
    Mein Palmengarten (19 Jahre alt) ist auch aus Holz und ist mit einer weissen Farbe gestrichen.
    Die Glasplatten auf dem Dach haben bereits Flechten, das Holz noch nicht.
    Allerdings: Vor 10 Jahren haben wir die Holzteile mit der Original Farbe noch einmal gestrichen, danach hatten wir beiden Männer auf der Haut viele rote Pusteln.
     
  • Top Bottom