Schneckenjahr 2021

  • Ersteller des Themas londoncybercat7
  • Erstellungsdatum
londoncybercat7

londoncybercat7

Foren-Urgestein
Hallo,
wie sieht's bei euch bisher mit den schleimigen Besuchern aus?
Bei uns ist es durch das feuchte Frühjahr noch viel schlimmer als sonst, es gibt fast keine Pflanze, die nicht angenagt oder gleich komplett aufgefressen wird.
Neu auf der Speisekarte sind dieses Mal sogar Giersch und Brennnesseln, außerdem verstärkt Iris, alle Glockenblumen, Rudbeckia und eigentlich gefühlt fast Alles (n):sauer:
Zucchini, Lobelien, Petunien, Fleißige Lieschen, Salbei und Sonnenblumen komplett aufgefressen
 
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Bisher läuft es gut. Ein paar Winzlinge haben Radieschen angeknabbert. Hosta etc . waren schon vor dem Austrieb durch Schneckenlinsen abgesichert, die Beete seit Kurzem auch. Da ich seit Jahren systematisch Schnecken bekämpfe ist es eh kein so großes Problem mehr.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Hier nimmt es leider auch schon wieder massiv überhand... kommt alles vom riesigen Feld, das an unseren Garten grenzt. Deswegen werden wir einmal - nur an der Grenze zum Feld entlang - die Ferramol-Keule schwingen.
    Ich kann sehr gut mit ein paar Verlusten leben, aber wenn Unmengen von Pflanzen vollständig aufgefressen werden, ist Schluss mit lustig. Und die Horden braunen Nacktschnecken, die vom Feld kommen, kann nachts auch keiner absammeln (und ich wüsste auch nicht wirklich wohin damit ohne jemand anderen zu ärgern). Was hier "regulär" im Garten unterwegs ist, darf bleiben, dort wird kein Ferramol gestreut. Die (überwiegend kleinen Häuschenschnecken) richten aber auch beileibe nicht solche Schäden an.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Hier gehts noch, ist alles noch überschaubar, hatte gestern 3 Nacktschnecken gesehen die in einer dichten Ecke waren die flogen dann weg, denn die ecke wurde geräumt, die hätten sich sonst was anderes gesucht, hab sie nebenan ins dichte geschmissen wo sowieso viel zu futtern ist
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Diesen Winter sind wirklich sehr viele dieser neuen Häuschenschnecke aus dem Mittelmeerraum erfroren und ich ich muss zugeben, ich war sehr erfreut. Leider haben sie anscheinend aber rechtzeitig für genügend Nachwuchs gesorgt, der für den Winter wohl einen guten Platz gefunden hat, denn es sind schon wieder sehr viele. Wer hat noch unter dieser Plage zu leiden? Sie haben ein dunkleres Häuschen und auch der Körper ist ziemlich dunkelgrau. Sie können keine Kalkplatte für den Winter bilden und sind deshalb eigentlich nicht gut gerüstet für längere Minusgrade - heißt es! Und sie sind enorm verfressen und begnügen sich nicht wie unsere Weinbergschnecken mit Angewelktem.
     
  • wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Den Häusleschnecken gegenüber bin ich eigentlich sehr tolerant eingestellt, aber manchmal wirds auch da zu viel......
     
    Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    Bei mir gibt es heuer auffallend wenige Schnecken - so gut wie gar keine. Ich denke, es liegt an den Temperaturen, es ist ja ständig kalt. Neue Pflanzen (wie der Rittersporn gestern) bekommen vorsorglich einen Ring aus Schneckenkorn. Aber es ist wirklich das erste Mal seit vielen Jahren, dass meine Hostas und Iris nicht angeknabbert sind....
     
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    Ich komme gerade von Schnecken beseitigen, 2 -5 Schnecken pro Echinacea und ich habe Echinacea.
    Die konnte ich direkt von den Blättern absammeln.
     
    londoncybercat7

    londoncybercat7

    Foren-Urgestein
    Bei uns gibt es dieses Jahr sehr viele Weinbergschnecken und kleine Schnecken mit gelblichen Häuschen, deswegen bin ich seeehr zurückhaltend mit Ferramol, denen will ich ja nichts tun und den Schnegeln auch nicht, aber ich komme mit dem Absammeln der roten nackigen gar nicht mehr hinterher, zumal Garten und Wiese aufgrund der vielen Niederschläge momentan sehr hochgewachsen und dschungelartig sind und man die Schnecken nicht so gut finden kann, nur deren Fraßschäden sind massiv.
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Momentan ists mit den Schnecken noch nicht so schlimm, aber ich glaube die nächsten Wochen wird die rote Nacktschneckenpopulation explodieren bei der feuchten Witterung.

    Wer hat Erfahrung von Kupferband auf Hochbeeten, vor GWH Tür.
    Vor kurzem war ich in einen Baumarkt wo ein Kunde sowas gekauft hat und die Beraterin meinte zu ihm das sowas sehr gut wirkt gegen Schnecken die zuziehen.

    lg
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Kann mich auch noch nicht beschweren, bis jetzt nur Tigerschnegel in den Beeten...
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Hier waren die kleinen, schwarzen Schnecken Nacktschnecken an den Radieschen. Andere habe ich noch nicht gesehen. Ich habe meine kleinen Schneckenringe gefüllt und punktuell aufgestellt. Seit dem ist Ruhe.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Bei uns gibt es dieses Jahr sehr viele Weinbergschnecken und kleine Schnecken mit gelblichen Häuschen, deswegen bin ich seeehr zurückhaltend mit Ferramol,
    Wir haben im vergangenen Jahr erstmals Ferramol eingesetzt und immer noch viele Häuschenschnecken und Weinbergschnecken im Garten. Vielleicht weil wir es im letzten Jahr auch so gemacht haben, dass wir es nur an der Grenze zum Feld eingesetzt haben.
    Mit den nackigen roten kommt leider wirklich keiner mehr hinterher! Die sind zu einer so ausgewachsenen Plage geworden (und nicht nur in unserem Garten), dass absammeln und aussetzen keine Option ist.
    Das Feld neben unserem Garten ist eine einzige rote Nacktschnecken-Brutstätte.
     
    K

    Karsten66

    Guest
    Jagd doch mal ne Horde Hühnern darüber. Hatte mal nen Nachbarn der hatte ein paar Hühner. Der schmiss seine Nacktschnecken denen immer hin und die haben die gefressen wie sonst was. Hab ich dann auch gemacht. Pech war wenn man zu spät dran war und die Hühner schon satt waren.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Toll die Hühner fressen nicht nur die nacktschnecken die verwüsten ganz schnell alles
     
    K

    Karsten66

    Guest
    Dann Hühner in ihrem Gehege lassen und Schnecken reinwerfen.
     
    W

    Weltkind

    Mitglied
    Hühner hätte ich wirklich gerne, geht hier aber nicht.
    Die Schnecken nerven fast so wie der Regen, Salat, Radieschen, was immer ich aussähte und sich aus dem Boden wagt, lassen die sich schmecken.

    Schneckenfallen müssen her - überdacht, wegen Regen. So kommt wenigstens das Bier weg, das noch im Keller steht.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Die Linsen sind bei Regen besser als normales Schneckenkorn.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Mit Bier lockst du Schnecken aus weiter Umgebung an, die sonst gar nicht in deinen Garten kämen. Habe ich früher auch mal probiert. Da ist nie eine drin ertrunken.......
    Tigerschnegel hatte ich immer sehr viele. Dieses Jahr leider noch keinen einzigen gesehen.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Tigerschnegel sind im "Anmarsch", überall, wo ich zu "arbeiten" beginne: Töpfe hervorholen, Dachplatten umschichten für ein Krabbler (etc)-Paradies...finde ich sie.

    Worüber ich mich gerade besonders gefreut habe: mitten im Polsterphlox im Kiesgarten hab ich eine Weinbergschnecke entdeckt: die gibt es kaum, oft Jahre lang nicht im Garten.

    P1280612.JPG


    LG
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Generell habe ich trotz des nassen Frühjahres, ziemlich wenige Schnecken (ich mag es natürlich jetzt nicht beschreien).

    Die Nacktschnecken (egal ob rot, Acker oder Weg) habe ich noch kaum gesehen.
    Am ehesten die Ackerschnecken.
    Das hat vielleicht mit den Schnee zu tun, der hier nach einem relativ warmen Februar dann nochmal für zwei Wochen den Winter zurückgebracht hat.

    Diesen Winter sind wirklich sehr viele dieser neuen Häuschenschnecke aus dem Mittelmeerraum erfroren und ich ich muss zugeben, ich war sehr erfreut. Leider haben sie anscheinend aber rechtzeitig für genügend Nachwuchs gesorgt, der für den Winter wohl einen guten Platz gefunden hat, denn es sind schon wieder sehr viele. Wer hat noch unter dieser Plage zu leiden? Sie haben ein dunkleres Häuschen und auch der Körper ist ziemlich dunkelgrau. Sie können keine Kalkplatte für den Winter bilden und sind deshalb eigentlich nicht gut gerüstet für längere Minusgrade - heißt es! Und sie sind enorm verfressen und begnügen sich nicht wie unsere Weinbergschnecken mit Angewelktem.
    Ja, von denen habe ich hier auch schon mehrere gesehen und ihnen einen Freiflug gegönnt...
    Zwar kleinere Exemplare, nicht so wie die letzten Jahre (da haben die Häuser 5-Markstückgröße gehabt)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Gesehen haben wir die Übeltäter nicht, aber die Fraßspuren sind eindeutig. Es müssen Schnecken im väterlichen Hochbeet sein und auch reichlich im Gemüsebeet. Die Möhren können gar nicht so schnell keimen, wie sie abgefressen werden, Rote Beete desgleichen. Von vier Sonnenblumenkeimlingen hat nur noch einer Blätter, die Kartoffelblätter sind angefressen, von 8 Lupinen habe ich nur eine wiedergefunden....man könnte die Wut bekommen.
     
    H

    Herr Hübner

    Guest
    Dieses Jahr scheint es im nördlichen Westfalen wirklich ein formidabeles Schneckenjahr zu sein.
    Die Population an Nacktschnecken ist hoch bis sehr hoch, Gehäuseschnecken hingegen beobachten wir weniger.
    Sehr schade ist, dass wir noch keine Tigerschnegel haben sichten können.
     
    W

    Weltkind

    Mitglied
    Mit Bier lockst du Schnecken aus weiter Umgebung an, die sonst gar nicht in deinen Garten kämen. Habe ich früher auch mal probiert. Da ist nie eine drin ertrunken.......
    Tigerschnegel hatte ich immer sehr viele. Dieses Jahr leider noch keinen einzigen gesehen.
    Darüber denke ich dauernd nach...
    In einem vorherigen "Handtuchgarten" ertranken die, viel Einwanderung ging nicht mangels Natur.
    Hier sieht das anders aus.
    Andererseits hst Schneckenkorn diesen Effekt auch, Chemie will ich eh nicht und nur auf Sammeln setzen, ich weiß nicht.


    Gesehen haben wir die Übeltäter nicht, aber die Fraßspuren sind eindeutig. Es müssen Schnecken im väterlichen Hochbeet sein und auch reichlich im Gemüsebeet. Die Möhren können gar nicht so schnell keimen, wie sie abgefressen werden, Rote Beete desgleichen. Von vier Sonnenblumenkeimlingen hat nur noch einer Blätter, die Kartoffelblätter sind angefressen, von 8 Lupinen habe ich nur eine wiedergefunden....man könnte die Wut bekommen.

    Geht mir genauso. Salat, Radieschen, Rote Beete, Mairübchen, Sonnenblumen, es mundet sehr. Mal abwarten, wieviel für uns bleibt.

    Morgen wieder eine Aussaat-Runde...
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Wir sind hier auch von Nacktschnecken geplagt, andererseits gibt es im Garten auch viele Weinbergschnecken und Tigerschnegel. Und da beginnt mein Zwiespalt, ich will die einen weg haben und die anderen dürfen bleiben.
    Mein Mittel: Ich sammel die Nachtschnecken in einen Eimer gebe etwas Schneckenkorn drauf und kippen den Inhalt dann in einen sonnigen Teil meines Gartens, wo ich noch nie Weinbergschnecken und Tigelschnegel gesehen habe und hoffe, dass ich so im Großen und Ganzen nur den Nacktschnecken den Garaus mache.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Orangina Fotowettbewerb September 2021 "Spiegelbilder und Spiegelungen" Wettbewerbe & Termine 16
    schwäble Samenwichteln Runde 2021/2022 Teilnehmer und Verlauf Wettbewerbe & Termine 0
    schwäble Samenwichteln Neue Runde 2021/2022 Kommunikation Wettbewerbe & Termine 49
    londoncybercat7 Pilze sammeln 2021 Small-Talk 31
    Orangina Abstimmung Fotowettbewerb August 2021 "Da bin ich Zuhause" Wettbewerbe & Termine 36
    freedom1 Pflanzenmarkt Marburg September 2021 Wettbewerbe & Termine 3
    Knofilinchen Der Thread für Winter-Aussaat-Verrückte 2021 / 2022 Pflanzen allgemein 120
    Tubi Die "dickste" Tomate in 2021? Tomaten 117
    Orangina Fotowettbewerb August 2021 "Da bin ich Zuhause" Wettbewerbe & Termine 32
    Orangina Abstimmung fotowettbewerb Juli 2021 "Sonnenblumen" Wettbewerbe & Termine 58
    elis Staudensichtungsgarten Weihenstephan/Freising 2021 Foto-Treff 22
    Fini Taglilien 2021 Stauden 99
    Orangina Fotowettbewerb Juli 2021 "Sonnenblumen" Wettbewerbe & Termine 28
    Orangina Abstimmung Fotowettbewerb Juni 2021 "Kuppeln und Gewölbe" Wettbewerbe & Termine 40
    Gartenfreund1985 Sturmschäden/Hagel/Höhere Gewalt im Garten 2021 Obst und Gemüsegarten 24
    Céline_lill Pfingstrose blüht nicht/Bilder von Pfingstrosen 2021 Pflanzen allgemein 47
    Elkevogel Forentreffen im Hegau - September 2021 Wettbewerbe & Termine 23
    Orangina Fotowettbewerb Juni 2021 " Kuppeln und Gewölbe" Wettbewerbe & Termine 25
    Orangina Abstimmung Fotowettbewerb Mai 2021 "Alles aus Holz" Wettbewerbe & Termine 29
    M19J55 Zuchinistart 2021 Gartenarbeit 4

    Ähnliche Themen

    Top Bottom