Schneefanggitter montieren - worauf achten?

P

ponderosa

Mitglied
Huhu, auf was sollten wir bei der Wahl eines Schneefanggitters achten?Material? Beim Bau hielten wir das für unnötig, wurden natürlich letzten Winter eines Besseren belehrt :d
Wir haben leider keinen Schimmer und vielleicht kann ja jemand was dazu sagen.

Vielen Dank

Grüssle Dani
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    AW: Schneefanggitter

    Spontan würde ich sagen: als Material kommt nur Metall in Frage. Plastik und Kunststoff wird spröde, vorallem im Sommer auf dem heissen Dach.

    Als Schneefänge gibt's da so kleine "Gartenzäune", die ca. 10 cm hoch sind und meines Wissens auf die Latten, welche die Ziegel halten, geschraubt werden. Kommt natürlich noch drauf an, mit was euer Dach gedeckt ist. Und wie steil es ist.
     
    karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    AW: Schneefanggitter

    Das ist eine Sache des persönlichen Geschmacks. Die meisten haben Metallgitter, entweder aus verzinktem Blech oder verkupfert (rötlich scheinend und viel teurer) hält beides ewig. Schau doch mal was deine Nachbarn so haben. Muss auch irgendwie zum Charakter des Hauses passen.

    Gruß Karl
     
  • freedom1

    freedom1

    Foren-Urgestein
    AW: Schneefanggitter

    Hier ist ein verzinktes Gitter montiert.

    Als es um das Material ging, hat der Dachdecker dazu geraten.
    Die Holzbalken Version hat angeblich ein ca. 10 Jährige Haltbarkeit
    und war nur etwas billiger.
     
  • P

    ponderosa

    Mitglied
    AW: Schneefanggitter

    Guten Morgen, vielen Dank euch.
    Werde mal durch ein Neubaugebiet fahren und schauen.
    Leider hat hier kaum ein Nachbar ein Gitter dran.
    Oder nur so Haken an den Ziegeln dran.

    LG Dani
     
  • Roy Bär

    Roy Bär

    Mitglied
    AW: Schneefanggitter

    hier haben die meisten auch nur diese haken auf dem dach,
    einschließlich uns. wüßte auch nicht, was da dagegen sprechen sollte.
     
    S

    Sandor 2

    Mitglied
    AW: Schneefanggitter

    Wenn nur Haken auf dem Dach sind, dann sind das Dachleiterhaken und für den Kaminfeger gedacht, damit er Euch auf's Dach steigen kann.
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    AW: Schneefanggitter

    Wir haben seit 2014 eine PH-Anlage auf dem Dach.

    Obwohl das Flach extrem flach ist, hatten wir so ständig Lawinen.

    Der Vorteil: Der Schnee hält nicht auf der PH Anlage und so bestehen die Lawinen aus lockerem Schnee was nicht gefährlich ist im Gegenzug von Eislawinen.

    Die Hunde unserer Mieter hatten den größten Spaß mit den Lawinen und wir hatten viel zu lachen wenn diese dabei getroffen wurden;)
     
    Roy Bär

    Roy Bär

    Mitglied
    AW: Schneefanggitter

    Wenn nur Haken auf dem Dach sind, dann sind das Dachleiterhaken und für den Kaminfeger gedacht, damit er Euch auf's Dach steigen kann.


    so ein quatsch.
    das sind schneefanghaken und nicht für den kaminfeger gedacht.
    dachleiterhaken sehen schon etwas anders aus, die haben nämlich einen
    richtigen haken um die leiter einzuhängen.
     
  • Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    AW: Schneefanggitter

    Hier ist ein verzinktes Gitter montiert.

    Als es um das Material ging, hat der Dachdecker dazu geraten.
    Die Holzbalken Version hat angeblich ein ca. 10 Jährige Haltbarkeit
    und war nur etwas billiger.

    Wir haben Holzbalken, weil es besser (meinten wir) zum Hausstil passt.
    Nach 15 Jahren mussten wir die Balken auswechseln. Gespart ist da
    wirklich nichts.
     
    M

    marsusmar

    Guest
    AW: Schneefanggitter

    Wir waren gerade wieder mal im Erzgebirge, diesmal 6 km weg von Junior in einem kleinen Dorf, alles neugedecktes hatte Schutzgitter, alles romatisches Holzbalken.

    Passend zu den Häusern, Ganz einfach.

    Na und wo nur Haken waren, fehlten die Leitern oder gerade mal die Balken, den Unterschied sieht man doch selbst als Mitteldeutscher, wo es nur 1 x in 10 Jahren schneit.

    Suse
     
    P

    ponderosa

    Mitglied
    AW: Schneefanggitter

    Guten Morgen, haben gestern ein Angebot von einem Dachdecker bekommen. Er würde nur diese Schneestopphaken montieren. Er ist der Meinung, das sich damit der Schnee auf dem Dach besser verteilt.Der Preis ist natürlich sehr viel besser, als von einem Schneefanggitter.

    LG Dani
     
    Roy Bär

    Roy Bär

    Mitglied
    AW: Schneefanggitter

    die haken reichen auch vollkommen aus.

    da die haken ja auch in mehreren reihen gesteckt werden
    ist die schneelast auch besser verteilt.
     
    P

    ponderosa

    Mitglied
    AW: Schneefanggitter

    Ja,wir werden morgen den Auftrag erteilen.


    LG Dani
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    AW: Schneefanggitter

    da gibt es offenbar auch regionale unterschiede - hier bei uns, obwohl auch mehr oder weniger mitteldeutsches flachland, gibts nur schneefanggitter.
    haken, ich hab da extra mal drauf geachtet, hat hier keiner.
    ich seh das so, dass die vor allem zu vermeidung von dachlawinen sind, bei mir grenzt z.b. vorn ans haus ein bürgersteig.
    ich kann mich nicht erinnern, dass bei der neueindeckung unsere hauses die frage schneefanggiter oder haken oder nichts von der architektin überhaupt thematisiert wurde - von schneefanggittern wurde einfach ausgegangengen.
    die haben auch nur die häuser, deren dachneigung zur straße geht, also die traufständigen häuser (so wie meines). die giebelständigen haben das nicht. wobei die ja regelmäßi eine viel größere dachneigung haben. also scheint sinn und zweck wirklich die vermeidung von dachlawinen in den öffentlichen raum zu sein.
     
    Roy Bär

    Roy Bär

    Mitglied
    AW: Schneefanggitter

    also scheint sinn und zweck wirklich die vermeidung von dachlawinen in den öffentlichen raum zu sein.


    ähm, was meintest du, zu was es sonst gut sein soll?

    wenn da mal so ein schon vereister brocken runter kommt, und es steht vielleicht
    gerade jemand vor dem haus, das kann sehr böse ausgehen.
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    AW: Schneefanggitter

    Auch auf privatem Raum können die Gitter sinnvoll sein.
     
    M

    manu19

    Gesperrt
    AW: Schneefanggitter

    Habe auch schon gehört, dass es bessser sein soll, wenn es sich auf dem Dach verteilt
     
    M

    manu19

    Gesperrt
    AW: Schneefanggitter

    Allerdings weiß ich nicht so ganz genau, wem ich glauben soll :confused:
     
    M

    manu19

    Gesperrt
    AW: Schneefanggitter

    Aber wenn da wriklich solche großen Broken runterkommen, dann ist es wirklich ekelhaft
     
    M

    manu19

    Gesperrt
    AW: Schneefanggitter

    Diese großen Eisbroken können einen bestimmt auch ganz schön verletzen
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    AW: Schneefanggitter

    die haken reichen auch vollkommen aus.

    da die haken ja auch in mehreren reihen gesteckt werden
    ist die schneelast auch besser verteilt.

    Die Haken sollen nur für wenige cm Schnee geeignet sein, bei Schneeschichten sind sie auch ungeeigent < war zumindest eine Aussage von meinem Dachdecker.




    Wir haben Holzbalken, weil es besser (meinten wir) zum Hausstil passt.
    Nach 15 Jahren mussten wir die Balken auswechseln. Gespart ist da
    wirklich nichts.

    Dass die Balken nach Jahren gewechselt werden müssen, weiß man doch eigentlich vor dem Kauf.


    -----
    Hab aber auch Balken, doch die haben wegen der Rundung wenig Wirkung, da rutscht der Schnee eher drüber ... also wenn nur für flachere Dächer geeignet.

    Daher suche ich schon nach einer Alternative, wenn also jemand einen guten Tipp oder Rat hat, gerne her damit ....
     
    A

    Andre-as

    Neuling
    Geh in einen Bustoffachhandel und besorg dir Scheefanggitter inkl passender Stützen. Die gibts zum einhängen und Schrauben. Wenn du Dachziegel hast dann brauchst du welche zum einhängen, wenn du Biber hast dann die kurze Version.

    Die Schneefangstützen müssen nun in ca 50 bis 70cm Abstand eingebaut werden. Unter die Latte wo Sie eingehangen werden gehört eine "Doppellatte" das heißt zur Lastverteilung noch eine Dachlatte darunter anbringen.

    Die Ziegel müssen natürlich so abgeflext werden das ausreichend Überdeckung bleibt (Biber) oder eben an den Haken angepasst werden.

    Alles in allem keine Arbeit für einen Laien würde ich sagen.

    PS: Nimm kein Holz wenn es nicht unbedingt sein muss.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Ob zum einhängen oder nicht ist egal, wir haben die Geraden genommen. Die passen dann auch, wenn ein Balken an dessen Stelle im wege sein sollte und dessen Zusatzlatte muss nicht genau ausgerichtet werden (ordentliche Schrauben halten das ganze locker).
     
    A

    Architekton

    Gesperrt
    Es kommt natürlich sehr stak darauf an, was für ein Dach man hat und wo genau man lebt, denn je nachdem, wie viel Schneelast so ein Haus überhaupt zu tragen hat, können die günstigeren Haken bereits ausreichen. Wir sind lieber auf Nummer sicher gegangen und haben uns gleich für ein Schneefanggitter entschieden, ein verzinktes.

    Man muss beachten, dass nicht nur Gefahr für das eigene Dach droht, sondern je nach Lage des Hauses auch da Problem besteht, dass herabfallender Schnee Menschen in Hausnähe verletzen bzw. Autos oder ähnliches beschädigen kann. Neben den richtigen Vorkehrungen, um sich vor Schnee zu schützen, sind deshalb auch Versicherungsfragen von Interesse. Eine schöne Übersicht zu diesem Teil der Frage um Schneefanggitter und Co. findet man in diesem Artikel: https://www.schnittker-versicherungsmakler.de/blog/schneedruck-dachlawinen-versicherungsschutz/. Ich hatte bis jetzt zum Glück noch keine Probleme mit Schnee und Eis.

    Liebe Grüße,
    Architekton.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Z

    Zelda4

    Mitglied
    Toller Thread. Habe mir darüber nie Gedanken gemacht.
     
  • Top Bottom