Sehr hohe Luftfeuchtigkeit erreichen

  • Ersteller des Themas Prototyp206
  • Erstellungsdatum
P

Prototyp206

Neuling
Hey, ich habe Zyperngras (Cyperus diffusus Haspan) welches im Topf trotz Untersetzer (mit Moos & Wassser gefüllt) trockene Blätter erhält.

Ich besprühe sie zwar morgens, scheint jedoch zu wenig zu sein. Obwohl sie nicht direktes Sonnenlicht erhält oder Heizkörper in der nähe sind.
Wie kann man die Luftfeuchte sonst noch erhöhen?
 
  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Wie hoch ist denn die Luftfeuchtigkeit?

    Es könnte ja auch andere Gründe haben, z. B. Schädlinge.
    Hast du mal geschaut? Spinnmilben zum Beispiel?
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Kann man nicht so gut erkennen auf den Bildern , sind an den Spitzen mancher vertrockneter Bätter
    so weiße Knubbelchen - oder sieht das nur auf den Bildern so aus.

    Ich hatte solche Pflanzen auch schon und nie durch gebracht, meisten haben ihnen Schädlingen
    den Garaus gemacht.
    40 % ist eher wenig Feuchtigkeit - 60 % eher die Obergrenze von dem was du im Haus haben solltest.
     
  • P

    Prototyp206

    Neuling
    Nein, knubbel sind keine. Auch keine gespinste oder sontiges krabbelzeug auf der Erde bzw. Pflanze. Nur die Spitzen verwandeln sich eben in stroh.
    Zu trocken kann sie nicht sein, Erde ist immer nass (steht ja auch in 3 cm Wasser). Oder sollte die Pflanze komplett im Wasser stehen, wie hier?
     

    Anhänge

  • P

    Prototyp206

    Neuling
    Ja danke. Diese Pflegeseiten habe ich schon durchforstet.
    Mal steht "sie mag Wasser bis zum Hals", mal max. 5-10cm Wasser ... Aber wie gesagt, weiß nicht ob es von zu trockener Erde kommt.

    Sollte ich mal den Wasserstand auf 8 cm erhöhen?
    Der Topf ist 18 cm hoch und die Erde darin 15 cm.
    Möchte sie ja nicht ersaufen, falls dass bei ner Sumpfpflanze geht.

    Zumindest der Schwertfarn ein paar meter weiter hat kein Problem mit trockenen Blättern o.ä., obwohl der noch viel seltener besprüht wird (~3x im Monat).
     
    Konstanze

    Konstanze

    Mitglied
    60% Luftfeuchtigkeit im Wohnraum geht eigentlich gar nicht.

    Wir haben eine Art "Wintergarten" für Orchideen, dort arbeite ich mit Luftbefeuchtern. Einer läuft via Zeitschaltuhr etwa 8 Stunden täglich auf mittlerer Stufe, dabei erreicht die Luftfeuchte so um 45%.
    Und dass fühlt sich durchaus feucht an im Gegensatz zu den anderen Räumen.
    Lässt man den länger bzw. volle Pulle laufen (da bläst der schon mal 2, 3 Liter Wasser durch) kann man natürlich 60% und mehr erreichen, dann tropft's aber auch von den Scheiben und früher oder später ist der Schimmel da.

    VG
     
    P

    Prototyp206

    Neuling
    Könnte ja auch sein, das dass Teil falsch anzeigt.
    amazon.de/dp/B07D5QL9BK/ref=dp_cerb_1

    Aber ja, Kondenswasser muss ich im Winter immer von den Scheiben wischen. Habe vom Ex 35 verschiedene Pflanzen rumstehen, nur einen Umluft-Dunstabzug und Wäsche muss auch drinnen getrocknet werden. Zum lüften komme ich fast zu wenig. Morgens um 05:00 ist es noch eiskalt und abends um 17:00 Lüfte ich so lange wie möglich. Schimmel gibts trotzdem keinen
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Wenn du so viel Feuchtigkeit in der Wohnung hast, kommt der Schimmel bestimmt,
    wenn nicht jetzt dann eben im nächsten Winter.


    Für manche Pflanzen hat man einfach nicht die richtigen Voraussetzungen damit sie
    gut gedeihen.
    Da wäre mir dann eine Wohnung mit angenehmen 45% Luftfeuchte aber lieber als
    in so einem Treibhausklima zu leben.
    Den Pflanzen denen es nicht gefällt, fliegen halt raus.
     
  • P

    Prototyp206

    Neuling
    Wäre jetzt der 3. Winter. Unter der Woche bin ich fast nur zum Schlafen daheim. Wenn ich nicht da bin, kann eben keiner lüften =). Am Wochenende sieht dass wieder anders aus.

    Aber ist ja nicht permanent 60%. Am Wochenende 35-50 und aktuell auch "nur" bei 42. Power-lüften jede stunde hilft da schon relativ gut.
    Leider bläst am Abluft-anschluss meiner Wohnung die Luft von anderen Wohnungen rein, trotz Rückschlagklappe. Deshalb muss der dicht verschlossen bleiben.

    Vllt. probier ichs mal mit höherem Wasserstand. Wenn sie stirbt, ist es halt so. Kann nicht 3x täglich besprühen ...
     
    Chris Arndt

    Chris Arndt

    Mitglied
    Mit einer Vernebelungseinrichtung mit Zeitschaltuhr könnte man die Luftfeuchtigkeit nach Wunsch
    erhöhen. Das Ergebnis ist aber offen.

    LG Chris
     
    P

    Prototyp206

    Neuling
    Wäre auch eine Idee.
    Diese stangen mit den büscheln oben sehen einfach so witzig aus, möchte ich nicht wegschmeißen ^^

    Den Wasserstand zu erhöhen war jedenfalls nicht gut. Von den neueren trieben sind nach gut 1 1/2 tagen alle gelb, weich und schlaff geworden.
     
  • Top Bottom