Seltsame Streifen und Ablagerungen im Rasen

D

Delgada

Neuling
Hallo,
ich bin neu hier und wende mich an euch, weil ich ein Problem mit unserem Rasen habe.

Unser Rasen wurde im Frühjahr vom Gärtner vertikutiert und neu eingesät. Allerdings sind an vielen Stellen die Samen nicht aufgegangen trotz Wässerung und die Erde war so richtig fest verbacken. Man sah auch so kleine weiße Kristalle.
Heute nach einem starken Regen haben sich dann im Rasen dunkle Wellenlinien gezeigt, als ob ein Tier darunter wäre - die Erde war aber nicht aufgehäuft, sondern sah nur aus wie aufgeraut. Und dazwischen sah man ganz deutlich immer wieder ca. handtellergroße Flecken mit weißen Körnern, wie Kristalle oder vielleicht Tierabscheidungen (?), die an den "verbackenen" Stellen lagen.

Ich schicke mal die Bilder mit. Vielleicht hat jemand eine Idee, was da los ist?

Vielen Dank schon mal für die Antworten!

Delgada
 

Anhänge

  • verbus

    verbus

    Mitglied
    Das sieht aus, als ob der Rasen auf Kies gesät worden wäre und sich die obere Erdschicht durch den Regen einfach gelöst hätte (Geröll). Bei Dir sieht es ein wenig wie an der Ostsee aus, die wellenartigen Formationen entsteht durch größere Wassermengen, aber sicherlich nicht durch Tiere. Ausscheidungen sind es erst recht nicht, es sei denn, das Tier hat ein massives Nierenstein-Problem ;)
     
    D

    Delgada

    Neuling
    Danke für deine Antwort!
    Aber Kiesel ist es definitiv nicht ...
    Es ist viel kleiner, kommt auf dem Foto vielleicht größer raus, weil ich nah rangegangen bin. Am besten sieht man's vielleicht auf der großen Aufnahme.
    VG
     
    verbus

    verbus

    Mitglied
    Weißt Du denn, wie die Erde / der Rasen vor der Bearbeitung aussah und welche Erde darunter war? Es gibt ja auch sehr feinen Kies. Sieht fast wie Salzkristalle / Streusalz aus ... Hm, ich kann mich wirklich täuschen, aber ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass das tierischen Ursprungs ist. Hast Du die Ablagerungen mal genauer inspiziert? (Geruch, Haptik ...)
     
  • D

    Delgada

    Neuling
    Wir haben den Rasen schon seit vielen Jahren. Hatten im letzten Jahr sehr viel Unkraut, dann vertikutiert, neu angesät. Da ging's schon los mit den kleinen verbackenen Stellen, in denen der Samen nicht aufging. Dieses Jahr im Frühjahr wieder sehr viel Unkraut, wieder viel vertikutiert, neue Erde drauf, neuen Samen drauf. Und jetzt ist's ganz schlimm. Nach dem heftigen Regen hat man jetzt auch die dunklen Wellen gesehen und ganz deutliche Nester mit den weißen “Bröseln“ oder was das auch ist. :-(
    Vielleicht muss ich mal einen Gärtner holen?

    VG
     
  • verbus

    verbus

    Mitglied
    Jetzt bin ich selbst neugierig, was das sein könnte. Hier sind ja viele fitte Leute, evtl. kommt da eine brauchbare Antwort :) Einen Gärtner würde ich evtl. auch zurate ziehen ...
    Viel Glück! :)

    Edit: Was meinst Du genau mit "Nester"?
     
  • M

    MyManu

    Mitglied
    Was habt ihr denn für Erde auf den Rasen gegeben, irgendwelche Sackware?
    Wie fühlen sich das weiße Zug in den Fingern an und knackt es beim zerdrücken oder ist es weich?
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Für mich sieht es schlicht und einfach nach Sand aus. Und da ihr offenbar nur eine dünne Erdschicht obendrauf gestreut habt, wurde beim Regen die leichtere Erde weg geschwemmt, die in den Grasbüscheln hängen geblieben ist (sieht man auch oft bei Waldwegen, wo eine dünne Schicht Erde auf einem Mergelbelag war und durch einen kräftigen Regen weg geschwemmt wurde) und der schwerere Sand bleibt liegen und wird nun sichtbar.
     
    D

    Delgada

    Neuling
    Hi, guten Morgen,
    danke für eure Antworten.
    Also das Zeug sieht tatsächlich aus wie grober Sand. Wir haben uns jetzt auch mal so weiter ein bisschen eingelesen: Könnten es Rasenameisen sein, die in großen Kolonien unter dem Rasen leben?
     
    verbus

    verbus

    Mitglied
    Das denke ich nicht, wir haben einige Ameisenkolonien und das sieht anders aus. Sie "häufeln", du hast ja nicht Sandhügel oder dicke aufgewölbte Erdnester im Rasen. Ich bleibe bei der Theorie "Rasenerde auf Kies / Sand gestreut und durch Regen aufgeschwemmt", das erklärt auch die Wellen. Wasserlinse beschreibt es ja ganz gut.
     
  • merls

    merls

    Mitglied
    Ich finde das sieht aus wie Streusalz. Macht natürlich wenig Sinn aber exakt so sieht grobes Streusalz auf den Gehwegen aus wenn es nicht gleichmäßig verteilt wurde.

    Da keiner freiwillig Streusalz auf den Rasen kippt, bleibt eigentlich nur noch finer Kies aus Bergkristall ähnlichem Material der durch Auswaschung zum Vorschein kommt.

    Die Wellen kommt schlicht von einer super schlechten Drainage der Erde.
    Das Wasser kann nicht durchsickern weil die erde zu lehmhaltig ist und das schwemmt die Dünne Erdschicht obdrauf einfach weg.
    Hier würde ich dringend empfehlen die Fläche zu aerifizieren (Löcher hineinzustanzen), Die auswürfe zu entfernen,
    gewaschenen Rheinsand einzukehren/einzurechen, nachsähen und alles mit einer dünnen 0,5-1cm dicken Schicht gesiebtem Feinkompost oder gesiebter Pflanzerde aus der Kompostieranlage abzudecken und regelmäßig zu wässern.
    Bodenaktivator zu verwenden und jedes Jahr im Frühjahr beim Nachsähen wieder eine dünne Schicht gesiebten Feinkompost auf den Rasen aufbringen um die Bodenstruktur zu verbessern und einen bessere Drainage zu erreichen. Zusätzlich kann man im Frühsommer wenn der neue Rasen ein paar mal gemäht wurde 5kg Sand aufbringen und einrechen und das gleiche nochmal im Herbst.
    Das hält den Boden lockerer. In Verbindung mit dem Kompost habt ihr in 1-2 Jahren wieder eine optimale Bodenstruktur.

    Im September/Oktober dann mal den PH Wert messen und entsprechend der Anleitung aufkalken.

    Lieben Gruß
    Torsten
     
    D

    Delgada

    Neuling
    Hallo Thorsten,
    danke für die ausführliche Antwort! Das klingt alles sehr logisch und nachvollziehbar - allerdings auch nach viel Arbeit 😕. Aber hilft ja nix ...

    VG
    Delgada
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Was soll ich dir sagen Delgada,
    von NIX kommt NIX :) Klar es ist nen Haufen Arbeit, aber wenn ich jetzt nach 3 Jahren auf meinen Rasen schaue
    wie er sich Golfplatzmäßig vor meiner Terasse entwickelt, empfinde ich tiefe Befriedigung *grins*
    Weicher Boden, saftiges Gras, ein gefüjl wie auf einem Hochfloorteppich zu laufen. Meine kleine ganz persönlich Wohlfühloase.
    Manchmal klau ich der Kleinen für ein paar Stunden die Schaukeln und hänge meine Hängematte auf... das is wie Urlaub :)

    Viel Erfolg es lohnt sich.

    Lieben Gruß
    Torsten
     
  • Top Bottom