Sichtschutz aus Riesenchinaschilf erstellen

B

Biggi16

Neuling
Hallo,
ich hoffe mir kann jemand helfen.
Bin absoluter Garten Anfänger und möchte nun beginnen Chinaschilf als Sichschutz um unser Grundstück zu pflanzen.

momentan ist noch Gras angesäht. Das müsste ja erst mal weg. Nur wie am besten?

Dann möchte ich auf einer Länge von ca. 15 m Chinaschilf pflanzen. Wie muss ich da im einzelnen vorgehen? Habe überhaupt keine Ahnung, welche Schritte ich machen muss und was ich alles dazu benötige.

Hoffe, dass Ihr mir helfen könnt!

Biggi 16
 
  • Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    Hallo Biggi,
    herzlich willkommen im Forum.:):eek:

    Zwei Aspekte müsstest du vor der Pflanzung bedenken:

    1) Bei 4 m Höhe musst du einen ziemlich breiten Grenzabstand zum Nachbarn berücksichtigen.

    2) Im Frühjahr muss das Schilf auf ca. 10 cm gekürzt werden, damit es Luft und Licht gibt für die neuen Triebe. Der Sichtschutz ist dann wochenlang weg.

    Wäre nicht evtl. eine immergrüne Hecke daher günstiger als Sichtschutz, z.B. Liguster?

    Es grüßt
    Moorschnucke:eek:
     
    B

    Biggi16

    Neuling
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Wir sind nicht die typischen Hecken-Liebhaber. Das Chinaschilf hat uns beeindruckt durch die Größe und das ausßergewöhnliche. Wir haben noch eine Mauer (die auf unserem Grundstück gerade zur Grundstücksgrenze verläuft vor der geplanten Bespflanzung) zu der Einfahrt, die ca. 70 cm unter unserem Grundstück verläuft. Ich dachte da ist genug Platz zum Bepflanzen. Sicher bin ich mir natürlich nicht. Wie weit wuchert der denn in die Einfahrt rein.
     
  • H

    Heidelbeere

    Mitglied
    Hallo!

    Das Chinaschilf braucht sehr lange, bis es wieder auf 1,70 - 1,80m angewachsen ist. Meines zumindest.
    Auch muß man vielleicht bedenken, dass es eine Menge Abfall gibt jedes Frühjahr, wenn 15m Chinaschilf abgeschnitten wird. Und Chinaschilf wird natürlich immer breiter. Nach ein paar Jahren musst Du, wenn Du es nicht zu weit im Garten haben willst, abstechen. Das geht nicht so einfach und ist eine wahnsinns Arbeit.

    Viele Grüße
    Heidelbeere
     
  • B

    Biggi16

    Neuling
    Erst mal Danke für den Link.
    Und natürlich auch die Bedenken bezüglich des Schilfs. Für mich war es bisher eine gute Alternative zu einer normalen Hecke. Da wir aber keine Hecke haben möchten aber trotzdem einen Sichschutz (der nicht unbedingt zu dicht sein muss), wir aber keine Stellwände stellen können, da dies der Bebauungsplan von uns nicht zulässt!! habe ich bisher keine andere Möglichkeit.

    Wer kann denn eine Alternative anbieten?
    PS.: Habe nicht viel Zeit um mich um Garten zu kümmern.
    Muss pflegeleicht sein und auch für ein wirklichen Anfänger durchführbar
     
  • H

    Heidelbeere

    Mitglied
    Hallo!

    Etwas Arbeit macht eigentlich jede Pflanze im Garten.
    Ich persönlich würde verschiedene Sachen pflanzen, wie z. B. Säulenäpfel. Die bleiben vom Wuchs her schmal, man muss sie kaum schneiden und man hat im Herbst Äpfel zum Essen. Es gibt schon gute resistente Säulenäpfel zu kaufen. Anderes Säulenobst kann ich nicht empfehlen.
    Wenn man andersfarbiges Laub haben will, ist die "Dunkelrote Blasenspiere 'Diabolo' " auch sehr schön.
    Säulenzypressen machen auch kaum arbeit, da sie schmal wachsen.
    Aber es ist ja auch immer eine Frage des Geschmacks, was man pflanzt.
    Vielleicht solltes Du Dich jetzt im Frühling einfach mal in einer Baumschule beraten lassen.

    Viele Grüße
    Heidelbeere
     
    seemannsbraut

    seemannsbraut

    Mitglied
    Oder Spalierobst?

    Falls ihr gerne Obst esst. Habt ihr halt im Winter keinen Sichtschutz, aber mit der Zeit kann das sehr dicht werden und so hoch, wie ihr wollt.
     
    Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    Sorry, aber was ich so lese...
    ich muß da mal was zum Chinaschilf sagen, bzw. der Link spricht für sich.

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/pflanzen-allgemein/34128-pampasgras-hilfe.html#post631849

    Im März gut auf 10 cm zurück geschnitten, etwas seitlich weg stechen, damit er in Form bleibt, gut und tief ausharken, damit gut Luft an die Pflanze kommt.. das ist eine einmalige Arbeit im Jahr.. Mehr Arbeit macht er nicht!

    Heute würde ich allerdings doch mit einer Sperre arbeiten

    Mo, die ihn sehr mag und mehrfach darüber schrieb...
     
    H

    Heidelbeere

    Mitglied
    Hallo!

    Mo9, ich mag das Chinaschilf auch und habe es in Einzelstellung im Garten. Aber als 15m lange Heckenbepflanzung würde ich es nicht wollen.

    Viele Grüße
    Heidelbeere
     
  • Mo9

    Mo9

    Foren-Urgestein
    ..... ich mag das Chinaschilf auch ...als 15m lange Heckenbepflanzung würde ich es nicht wollen.
    Viele Grüße
    Heidelbeere

    Mojn Heidelbeere,
    siehst Du, genau darum geht es ja... Du würdest nicht! - nicht falsch verstehen!

    Sie möchte ihn
    und Deine Antwort

    Das Chinaschilf braucht sehr lange, bis es wieder auf 1,70 - 1,80m angewachsen ist.
    ist für einen Anfänger etwas undurchsichtig, was heiß da "lange brauchen" - verstehst? Was aber Leute unterschiedlich sehen, hier gibts das schon, Grundstücke umsäumt mit Miscanthus....

    Normal ist er Anfang Juni bei mir immer auf 1,80 hoch - der Miscanthus.. hab selber aber nur einen Winkel von 3x2 m bepflanzt

    Ich habe letztens auch einen Hain und eine Hecke, bestehend aus Spalierapfelbäume gesehen, das sieht einfach immer wieder toll aus, doch es braucht auch seine Zeit des Wachsens, der Pflege.. hat aber auch seine Vorzüge, da geb ich dir natürlich Recht..

    Mo, die auch einen leckeren Apfelpfannkuchen, ein herrliches Kompott, oder einen frisch gepflückten Apfel vom Baum gerne isst! ;)
     
    H

    Heidelbeere

    Mitglied
    Hallo!

    Mo9, Du hast natürlich recht. (Habe eben nochmals die ursprüngliche Frage gelesen).
    Ich will niemanden von seinem Vorhaben abbringen.

    Also, ich habe damals nur die Grassonden abgetragen, den Boden mit der Grabgabel gelockert und das Chinaschilf eingepflanzt. Mehr nicht. Einmal im Jahr wird es gedüngt und bei Trockenheit gewässert.

    Viele Grüße
    Heidelbeere
     
    B

    Biggi16

    Neuling
    Vielen Dank für eure Kommentare, Bedenken, Tips etc.

    Ich glaube, ich werde erst mal eine Ecke mit dem Chinaschilf bepflanzen und dann weiter sehen.

    Die Vorbereitungen dauern ja sowieso noch ein bisschen.

    Und ich werde mich wirklich in einer Baumschule erst mal kundig machen.

    Vielen Dank
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    wie wäre es denn mit Bambus (fargesia murielae - verschiedene Sorten als Mischhecke)?

    Da hättest Du ganzjährig einen weitestgehend dichten Sichtschutz (sortenabhängig) und sparst Dir das Schneiden.
    Alle paar Jahre - je nach Platz und Wachstum - müssten die Ballen jedoch auch geteilt werden.
    Das gäbe dann aber entweder ein Stück neue Hecke oder Tauschableger für's Forum;)

    Auch eine Kombination mit Chinaschilf wäre denk-/machbar.

    Viele Grüße
    Elke
     
    B

    Biggi16

    Neuling
    Hallo Elke,

    genau wie du geschrieben hast, so werde ich es auch machen.

    War gestern bei unserem Bambusonkel, der hat mir genau das gleiche geraten und die Kombination zwischen Schilf und Bambus kann ich mir jetzt auch sehr gut vorstellen.

    Wie du schon sagst, Bambus ist auch im Winter grün und ich habe gestern Pflanzen gesehen, die waren wirklich schon 2 m hoch während der Schilf noch abgeschnitten war und so im Frühjahr wirklich keinen Sichtschutz bietet.

    Vielen Dank für den Hinweis.
     
    N

    ninalena

    Mitglied
    Hallo Biggi,

    letztes Jahr standen wir vor einem ähnlichen Problem.
    Wenig Zeit und Ahnung. Auf keinen Fall eine Hecke, aber auf jeden Sichtschutz.
    Wir haben unserenGarten ziemlich neu gestaltet und dann um unsere Terrasse ca. 40cmAbstand Randsteine . Dann zwischen Randsteine und Terrasse verschiedene Gräser : Pampasgras, Zebra- und ich glaube Lampenputzergras gepflanzt. Darauf schwarze Unkrautfolie gelegt (natürlich für das Gras Löcher reingeschnitten) und darauf dann groben Rheinkies. Ausgesehen hat es super. Sichtschutz ist ausbaufähig, war ja aber auch das erste Jahr . Anfang März habe ich alles zurückgeschnitten, ziemlich radikal und hoffe nun auf neuen Austrieb, der an manchen Stellen schon zu sichten ist.
    Kann Dir also keine Lanzeitergebnisse schreiben. Aber den Versuch ist es allemal wert. Ach ja: Wir wollten wegen der Rhizome auf gar keinen Fall Bambus.

    lg
    nina:cool:
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    N Sichtschutz, aus welchem Material? Hausbau 23
    Gaensebluemchen_ immergrüner Sichtschutz aus Kirschlorbeer, wo finde ich ca. 15 Pflanzen günstig? Pflanzen allgemein 11
    M Sichtschutz aus Bambus Small-Talk 2
    Luna Sichtschutz aus Kunststoff Haus allgemein 9
    H Sichtschutz aus Blauregen - funzt das? Stauden und Kletterpflanzen 15
    Luna Sichtschutz aus Bambuswänden Gartenpflege allgemein 5
    R Sichtschutz mit 2-3 m Höhe - Wer kennt sich damit aus? Gartenpflege allgemein 1
    W Suche Hecken/Sträucher als Sichtschutz Gartenpflege allgemein 8
    G Immergrüner Sichtschutz, blühend und frosthart? Laubgehölze 3
    S Winterharte Schilfpflanze als Sichtschutz im Kübel Pflanzen allgemein 14
    G Nutzpflanzen als Sichtschutz auf dem Balkon Obst und Gemüsegarten 24
    D Sichtschutz im Topf Klettergehölze 8
    M Hecke für Garten Trennung / Sichtschutz Hecken 34
    Natur24 Chinaschilf oder Pampas als Hecke / Sichtschutz? Stauden 50
    M Strauch als Sichtschutz Gartengestaltung 12
    B Miscanthus giganteus als Sichtschutz... Hecken 2
    T Sichtschutz in Pflanzsteine, eventuell Glanzmispel ? Gartengestaltung 25
    C Kletterpflanze für Rauten-Sichtschutz gesucht Klettergehölze 15
    B Pergola mit Sichtschutz auf Dachterrasse Heimwerker 37
    K Sichtschutz für offene Terrasse Pflanzen allgemein 22

    Ähnliche Themen

    Top Bottom