Silikon statt Fensterkitt zur Abdichtung - Erfahrungen?

K

käferli

Guest
Hallo zusammen,

einerseits liebe ich unsere alten Holzfenster mit den Sprossen. Weniger liebe ich allerdings, dass sich der Fensterkitt alle paar Jahre in großen Brocken löst, und das Neu-Verkitten immer mit einer ziemlichen Sauerei verbunden ist.

Da kommt mir soeben die Idee, ob man an Stelle des Kitts nicht einfach Silikon zur Abdichtung verwenden könnte.

Hat vielleicht jemand von euch schon einmal Erfahrungen damit gemacht?
 
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Keine Ahnung, ob das geht. Allerdings ist das Arbeiten mit Silikon recht schwierig, d.h. viel Geschick ist gefragt. Und die Sauerei macht sich auch nicht gut weg.
     
    K

    käferli

    Guest
    Keine Ahnung, ob das geht. Allerdings ist das Arbeiten mit Silikon recht schwierig, d.h. viel Geschick ist gefragt. Und die Sauerei macht sich auch nicht gut weg.
    Fensterkitt legt sich ja auch nicht von selbst in die Kante...

    Silikonwurst in die Fuge drücken, mit dem Gummifinger nachziehen... es könnte klebrig werden.
    Vielleicht sollte man zuerst am Pappkarton üben.

    Ich frage mich nur, ob sonst noch etwas dagegen spricht.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Da wird nichts dagegen sprechen. Meine Holzfenster sind alle mit Silikon, war aber produktionsseitig schon so.
     
  • K

    käferli

    Guest
    Danke tina für die Info (so moderne Fenster hatte ich noch nicht, kannte bisher nur solche mit Kitt).

    Habe außerden gerade das vertrauensfördernde Wort "Fenstersilikon" gegoogelt, juchu.
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Dann wünsch ich mal erfolgreiche Baumaßnahme.:);)
    Ich hatte früher auch Fenster mit Kitt, bei jedem Putzen wurde der in den Ecken weniger.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Ich finde Silikon an Fenstern keine gute Lösung. Das Zeug ist der ideale Nährboden für alle möglichen Arten von Biofilm, dann wird's gelb oder schwarz oder zumindest fleckig, oder auch rot ... und dann versuch das mal abzukriegen!
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Braun, aha! :grins:

    Hätten wir vielleicht auch nehmen sollen, hätte bloß zu weißen Fenstern nicht so gut gepasst ... bloß dass ehemals weißes Silikon nach einiger Zeit eben auch nicht mehr passt :mad:
     
  • R

    ruppi

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    mit ein bisschen Wissen und Übung geht das mit Silikon einwandfrei.
    Düse schräg anschneiden, spritzen, mit Prilwasser ein sprühen und abziehen. Fertig.
     
    Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    Hi,

    Silikon lässt sich mit etwas Übung gut verarbeiten, aber an Holzfenster ein ungeeignetes Werkstoff. Fensterkitt ist eigentlich genausogut zu verarbeiten (eigentlich einfacher und sauberer). Ansonsten Glasleisten anfertigen (oder anfertigenlassen) und mit Kitt und Stifte fixieren (oder meinetwegen mit Silikon kleben.

    Das Silikonfuge bleibt aber eine Wartungsfuge und kann drohenden Schäden verschleiern.

    Gruß,
    Mark
     
    R

    Rentner

    Guest
    Ich finde Silikon an Fenstern keine gute Lösung. Das Zeug ist der ideale Nährboden für alle möglichen Arten von Biofilm,...
    Wir haben eine Terrassen-, eine Haus- und drei Balkontüre(n) und insgesamt 15 Fenster, darunter 4 Doppelfenster, alle aus Holz und allesamt mit Silikon verarbeitet und das seit nunmehr 19 Jahren.
    Probleme gab es bis dato keine. Ich würde mich wieder für Silikon entscheiden – natürlich für das richtige!
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Alte Fenster werden grunsätzlich eingekittet, 19 jahre ist nicht alt.;)
    Wenn man´s richtig macht (grundieren, kitten, streichen), hält das Jahrzehnte.
    Ich hab mal aus der not heraus (Scheibe kaputt, Sonntag, kein Kitt im Haus) so einem Fenster eine neue Scheibe mit Silikon eingesetzt.
    Ergebnis: Nach 4 oder 5 Jahren muss ich´s demnächst noch mal richtig machen,
    weil das Zeug sich langsam vom Holz löst.

    Grüße
    Stefan
     
    K

    käferli

    Guest
    Ich hatte früher auch Fenster mit Kitt, bei jedem Putzen wurde der in den Ecken weniger.
    Das kommt mir bekannt vor. Man putzt eh schon "mit Samthandschuhen", trotzdem zerlegt es einem nicht nur den morschen Kitt, sondern auch die Läppchen unter den Händen. Genau deswegen suche ich Alternativen für den Kitt.

    Düse schräg anschneiden, spritzen, mit Prilwasser ein sprühen und abziehen. Fertig.
    Danke ruppi für den Super Tipp mit dem Prilwasser. Werde ich mir merken.


    ... bloß dass ehemals weißes Silikon nach einiger Zeit eben auch nicht mehr passt :mad:
    Ob dann Acryl eine Alternative wäre? Das könnte man wenigstens überstreichen.

    Ich hab mal aus der not heraus (Scheibe kaputt, Sonntag, kein Kitt im Haus) so einem Fenster eine neue Scheibe mit Silikon eingesetzt.
    Ergebnis: Nach 4 oder 5 Jahren muss ich´s demnächst noch mal richtig machen,
    weil das Zeug sich langsam vom Holz löst.
    Könnte das an der Unverträglichkeit von Silikon mit Leinöl liegen (normaler Fensterkitt basiert soviel ich weiß auf Leinöl)? Das würde bedeuten, einmal Kitt, immer Kitt - es sei denn, die öligen Bestandteile wären (bei unseren uralten Fenstern) an den Oberflächen verdunstet.

    Auch das könnte für Acryl statt Silikon sprechen. Was meint ihr zu dieser Alternative?
     
    K

    käferli

    Guest
    Hi,

    Silikon lässt sich mit etwas Übung gut verarbeiten, aber an Holzfenster ein ungeeignetes Werkstoff. Fensterkitt ist eigentlich genausogut zu verarbeiten (eigentlich einfacher und sauberer). Ansonsten Glasleisten anfertigen (oder anfertigenlassen) und mit Kitt und Stifte fixieren (oder meinetwegen mit Silikon kleben.

    Das Silikonfuge bleibt aber eine Wartungsfuge und kann drohenden Schäden verschleiern.

    Gruß,
    Mark
    Hallo Mark,

    was sind bitte Glasleisten? Könnte man dafür beliebige Holzleisten verwenden?
    Die Fuge wird man aber trotzdem noch abdichten müssen, oder?
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    meine Fenster sind nun 38 Jahre drin und der Kitt hält immer noch wie am ersten Tag, man muss beim streichen nur darauf achten, dass der Spalt zwischen Kitt und Scheibe auch mit Farbe verschlossen wird!

    Sonst gibt es auch extra Fenstersilikon, dies überstreichbar ist, einfach die Stelle erst vorstreichen, Silikon rein und nach der Trocknung nochmals drüber streichen!
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    jola Fugenmörtel statt Silikon ??? Heimwerker 107
    P Oberfläche mit Silikon abformen. Heimwerker 41
    herbstrot Silikon stinkt nach Altöl Renovierung / Arbeiten am Haus 7
    B Glas - Holz und Silikon? Renovierung / Arbeiten am Haus 7
    A Hässliche Fliesen - Silikon Fugen entfernen ... Renovierung / Arbeiten am Haus 5
    pienzi Fliesen verfugen, erst Silikon? Renovierung / Arbeiten am Haus 11
    E Silikon härtet nicht aus Renovierung / Arbeiten am Haus 12
    T Teichfolie Steine befestigen Silikon? Gartenteich und Aquaristik 12
    christian-p Silikon auf Silikon Renovierung / Arbeiten am Haus 8
    S Estrich statt Trockenestrich Heimwerker 10
    S Gardena Micro-Drip - Absperrventil statt Basisgerät? Gartengeräte & Werkzeug 0
    D Impulsregner statt Getrieberegner? Bewässerung 2
    UweKS57 Blumensamenmischungen statt Rasen oder Stauden. Fragen Pflanzen allgemein 5
    Beates-Garten Erfahrungen Rasentrimmer mit Mähmesser statt Mähfaden Rasen 5
    T EPDM Folie statt PVC fürs Hochbeet Heimwerker 0
    Z Brennesseltee statt Brennesseljauche bei Blattläusen Kräutergarten 2
    G Tomaten: Blütenstand statt Haupttrieb Tomaten 11
    P Warum eigentlich immer Rasenmischung statt eine Sorte? Rasen 2
    Elkevogel Stangenbohne statt Buschbohne - Sorte? Obst und Gemüsegarten 18
    G Hangsicherung / Kunstrasenteppich statt Unkrautvlies Pflanzen allgemein 4

    Ähnliche Themen

    Top Bottom