Sind das gute Bonsais?

N

Nicolas1

Neuling
Hallo,
kurz zu meiner Person.
Ich bin Nico und 37 Jahre alt umd seit einem Jahr Besitzer eines Gartens. Ein Bekanter hat mich mit seinen Bonsais angesteckt. Ich habe jetzt schon viel über dieses Thema gelesen und möchte es jetzt selbst versuchen. Ich habe die gelegenheit ein paar Bäume von meinen Bekannten zu erwerben und möchte es auch gern tun. Ich bin mir jedoch unsicher ob die Bonsais gut sind und Potential haben. Ich würde mich freuen wenn ihr mir ein paar Tips geben könnt und vielleicht auch die Bäume einschätzen könnt.
Vielen Dank

1. Jap. Lärche ca. 40 Jahre
2. Neuseeländischer Ahorn ca. 60 Jahre
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Es ist ein guter Anfang oder soll ich sagen schlechter Anfang?

    Ich wollte mich auch mal damit beschäftigen - meine Mutter war damals dagegen:

    Bonsai bedeutet Pflanzen künstlich zu verstümmeln und zu misshandeln. Stell Dir vor jemand käme auf die Idee dich mit Gewalt Hungern zu lassen und einige Zehen abzuschneiden weil es schön aussieht. Du magst dies wohl für weit hergeholt haben, aber tatsächlich gibt es auch solche verrückten Vorstellungen bei Menschen z.b. die weltweit geächtete Beschneidung von Frauen.

    Tatsächlich gibt es auch "echte Bonsais". Das sind Minipflanzen die in zerklüfteten Gebirgen nur einen sehr kargen Lebensraum haben und deswegen kleinwüchsig bleiben.

    Ziel eines Gärtners sollte es eher sein, Pflanzen zu hegen und zu pflegen.

    ------------------------------------------------------------------------------
    Aber wenn ich doch mal in die Welt der Bonsais gedanklich einsteige, dann würde ich es wie folgt bewerten:

    1. Die Pflanzen sehen recht gepflegt aus.
    2. Die Pflanzen sehen sehr einfach aus. Ich hab sicher schon langweiligere gesehen aber ihr besonderer Wert ergibt sich lediglich aus deren Alter.

    Die wertvollsten Bonsais sind diejenigen, welche besonders verschlungen sind

    Bild 1 und 3 sind ein wenig besonders durch den schrägen Stamm
    Bild 4 und 6 wohl zeichnen sich durch das tolle Wurzelgebilde aus

    Wenn du nun selber Bonsais machen willst, dann geht es nicht nur um die Wurzelbeschneidung, Kronenrückschnitt etc. was man braucht um einen Bonsai am Leben zu erhalten, sondern gleichzeitig darum durch Draht oder andere Aufbauten die Pflanze selber in eine Form zu zwingen die besonders interessant ist. Dies macht letzlich Bonsais so wertvoll.

    Faszinierend finde ich auch Obstbäume als Bonsai. Hab mal einen einfachen Apfelbaum gesehen mit Minifrüchten. Sieht genial aus.

    Letzlich ist es ein ziemlich langweiliges und ggfs. teures Hobby, weil man kaum Erflge sieht. Um einen echt wertvollen Bonsai zu erschaffen musst du letzlich fast hundert Jahre alt werden. Ich kann nur abraten.

    Bitte vergiß nicht, Bonsais müsssen mehrfach am Tag eingesprüht werden, damit die Blätter nicht vertrocknen.

    Mach es wie ich kauf Dir Bonsais als Kunstpflanzen, als Plastik und Co dass tut niemandem weh und ist pflegeleicht.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    kurz zu meiner Person.
    Ich bin Nico und 37 Jahre alt umd seit einem Jahr Besitzer eines Gartens. Ein Bekanter hat mich mit seinen Bonsais angesteckt. Ich habe jetzt schon viel über dieses Thema gelesen und möchte es jetzt selbst versuchen. Ich habe die gelegenheit ein paar Bäume von meinen Bekannten zu erwerben und möchte es auch gern tun. Ich bin mir jedoch unsicher ob die Bonsais gut sind und Potential haben. Ich würde mich freuen wenn ihr mir ein paar Tips geben könnt und vielleicht auch die Bäume einschätzen könnt.
    Vielen Dank

    1. Jap. Lärche ca. 40 Jahre
    2. Neuseeländischer Ahorn ca. 60 Jahre
    Hallo Nicolas!

    Ich meine deine Bonsai´s sind Prachtstücke, die ich auch gerne hätte....!
    Ich habe auch ein paar..
    Aber warte noch, es meldet sich vielleicht der User Rentner, der ist hier unser Bonsai´Fachmann und der wird dir die richtigen Tipps geben, also noch etwas Geduld.;)
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Hallo Nico

    Auch ich finde, diese beiden Bonsais sind echte Prachtstücke, die im Laden schon einiges an Wert haben dürften.

    Zur Pflege kann ich nichts sagen, da müsstest du mal Rentner fragen. Aber mit diesen Bonsais kannst du auf jeden Fall beginnen.

    Und klar, was Thomash schreibt, hat schon auch etwas für sich. Aber es gibt in der Natur auch Bonsais, die von der Natur so geformt wurden.
     
  • N

    Nicolas1

    Neuling
    Hallo Zusammen,
    Ich danke euch für eure Antworten und Gedankengänge. Ich werde mir wohl noch ein paar Tage mit der Entscheidung Zeit lassen. Vielleicht kommen ja noch ein oder zwei Tips.
    VG Nicolas
     
  • Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Hallo Nicolas,

    wenn ich morgen Zeit habe, schreibe ich ein paar Zeilen zu deinen Bonsai.

    Ein Hinweis vorweg!
    Den Text von Thomash bitte mit großer Vorsicht zur Kenntnis nehmen.
    So viele konzentrierte Unwahrheiten, gepaart mit gefährlichem Halbwissen, habe ich in meinen 31 Bonsaijahren bisher noch nicht verdauen müssen.
    Da schwillt einem echt der Kamm..:d

    Gruß,
    Pit
     
    N

    Nicolas1

    Neuling
    Hallo Pit,
    das werde ich machen. Vielen Dank!
    Gruß Nicolas
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Ich verstehe dann nicht, wie man mit wenig Wissen über Bonsai´s jemandem Tipps geben will....:confused:
     
  • H

    Herr Hübner

    Guest
    Bonsai bedeutet Pflanzen künstlich zu verstümmeln und zu misshandeln. Stell Dir vor jemand käme auf die Idee dich mit Gewalt Hungern zu lassen und einige Zehen abzuschneiden weil es schön aussieht. Du magst dies wohl für weit hergeholt haben, aber tatsächlich gibt es auch solche verrückten Vorstellungen bei Menschen z.b. die weltweit geächtete Beschneidung von Frauen.
    .

    Dies ist, mit Verlaub, die schlimmste Analogie die ich habe in den letzten Tagen lesen müssen.


    Ich empfinde Bonsai als sehr interessant. Hege, Pflege und Tradition faszinieren.
    Auch die Inszenierung der Pflanzen sind äußerst ansprechend. Mein Wissen zu diesem Thema habe ich nur aus Literatur und keine eigenen Erfahrungen. Deswegen lese ich ab hier still mit
     
    N

    Nicolas1

    Neuling
    Hallo Zusammen,

    ich habe ein wenig Bedenken (schlechtes Gewissen)! Ich wollte mit meinen Fragen und meinen ersten Kommentar hier im Forum keine Diskussion auslösen. Mein Gegühl sagt mir gerade, dass es in die andere Richtung geht. Ich möchte nicht der Grund für einen Streit sein. Ich wollte gern wissen ob ich mit den Bäumen etwas falsch machen kann. Da diese ja auch ordentlich etwas kosten und ich als Anfänger die ein oder ander Sache vielleicht übersehe bei der ihr vielleicht von abraten würdet oder mir noch ein paar Hinweise geben könntet.

    VG
    Nicolas
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Wir streiten nicht wir diskutieren.

    Das gehört dazu.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Guten Morgen Nicolas,

    dann wollen wir uns doch mal auf das Wesentliche konzentrieren.

    Die Altersangabe deiner Bäume scheint mir etwas zu hoch angesetzt zu sein.
    Ich würde beide Bäume auf etwa 20-25 Jahre schätzen. Dafür spricht gerade bei dem Acer palmatum "Shirazz" das noch sichtbare Rindengrün knapp unterhalb der Veredelungsstelle.

    Ansonsten müssen die Lärche (Larix kaempferi) und der Japanische Ahorn (der heißt so, auch wenn er in Neuseeland aufgewachsen ist) dringend ausgelichtet und in Form gebracht werden.
    Beide sind äußerst unstrukturiert und wirken sowohl in der Grob- als auch in der Feinverzweigung ungepflegt und wenig überzeugend.
    Da muss, wenn die Zeit dafür gekommen ist, einiges weg.

    Der Ahorn ist darüber hinaus viel zu hoch gepflanzt und sollte im sichtbaren Wurzelübergang (Nebari) entwirrt werden.

    Potenzial haben die Bäume, da kann man schon etwas daraus machen.

    Darf ich fragen, wo in etwa der Kaufpreis der beiden liegt?

    Gruß,
    Pit
     
    M

    mikaa

    Guest
    Bonsai bedeutet Pflanzen künstlich zu verstümmeln und zu misshandeln. Stell Dir vor jemand käme auf die Idee dich mit Gewalt Hungern zu lassen und einige Zehen abzuschneiden weil es schön aussieht. Du magst dies wohl für weit hergeholt haben, aber tatsächlich gibt es auch solche verrückten Vorstellungen bei Menschen z.b. die weltweit geächtete Beschneidung von Frauen.

    Das ist nicht weit hergeholt ,das ist der grösste Bullshit den ich hier seit einigen Jahren gelesen habe .....sag mal geht's noch ...:schimpf::schimpf:
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    @Nicolas

    Wir können uns gerne mittels PN über die Thematik unterhalten.

    Gruß,
    Pit
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Würde ich schade finden, da ich auch ein paar Bonsais habe und deswegen gerne Tipps zur Haltung lese. :(

    Den Bull***t von thomash kann man ja einfach ignorieren und sich auf die Tipps von Pit konzentrieren....
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ich würde sagen: auf das Bashing von Thomash's Post können wir doch jetzt langsam verzichten, wir wollen nämlich auch gerne an den Tipps von Rentner teilhaben, aber ich kann Rentner verstehen, wenn er das lieber per PN macht, damit Nicolas sich nicht durch all die Posts, die eigentlich nicht dazu gehören, durchkämpfen muss.

    Es ist Tomash's gutes Recht, seine Meinung kundzugeben, wie es auch unser gutes Recht ist, diese Meinung abzulehnen. Das haben wir hiermit getan und gut ist.

    Nun können wir uns den Bonsais zuwenden, zumindest hoffe ich es.
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Ich hab nur ein Posting gemacht indem ich darauf hinwies , dass man sich mal Gedanken machen soll ob man nicht nur Tierquälerei ächtet, sondern auch überlegt was man Pflanzen antun soll oder darf.
    Bislang hab ich noch keine Bonsaizuchtfarmen überfallen und deren Jungbäume befreit und in der Natur mit ausreichend Dünger ausgesetzt, halte dies aber für die Zukunft nicht ausgeschlossen. FREIHEIT DEN PFLANZEN ;)

    Ich werde mich dazu hier nicht mehr weiter äußern, ihr könnt demnach ruhig weiter sachlich diskutieren .
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    @ Thomash

    ich hätte nach deinem ersten Beitrag zu diesem Thema nicht gedacht, dass es soweit kommt.....
    Aber zu dieser Aussage:


    Ich werde mich dazu hier nicht mehr weiter äußern,
    erhältst du meine vollste Zustimmung. :D
    Und nun würde ich mich wirklich freuen, wenn Pit noch den einen oder anderen Bonsai-Tipp in diesem Fred und nicht per PN posten würde. Das Interesse daran scheint mehr als groß zu sein! ;)
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    N

    Nicolas1

    Neuling
    Hallo Zusammen,

    vielen Dank nochmal für eure Beiträge und Empfehlungen. Aufgrund einiger Tips habe ich mich gegen die Bäume entschieden. Gründe hierfür waren u.a.

    1. Die Altersangabe (nach optischer Beurteilung sind diese deutlich jünger als angegeben) s.o. Beitrag
    2. Wurzelbildung und Zustand der Bäume s.o. Beitrag
    3. Unter Berücksichtigung des Alters und optischen Zustand ist dann schlussendlich der Preis Lärche 400€ und Ahorn 700€ nach Einschätzung zu teuer.

    Ich bin froh, dass ich von euch Unterstützung bekommen habe. In der Zwischenzeit konnte ich mit etwas Hilfe, meinen ersten Bonsai aussuchen. Diesen werde ich euch sobald er angekommen ist und vom Weihnachtsmann freigegeben ist, hier mal vorstellen.
    Bis dahin Wünsche ich ein paar schöne Tage und ein frohes Fest.

    VG
    Nicolas
     
    N

    Nicolas1

    Neuling
    Ach so....., habe ja noch etwas vergessen.

    an TK67
    Ich wohne in der Nähe von Freiburg
    VG
    Nicolas
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Nicolas, in diesen Thread vom Gartenforum könntest mal rein schauen, enthält viel Wissenswertes über Bonsai´s - ;)

    Bonsaischule
     
    N

    Nicolas1

    Neuling
    Hallo Zusammen,

    ich bin nun stolzer Besitzer eines Bonsais.
    Wie versprochen möchte ich euch nun kurz meinen ersten Bonsai vorstellen. Es ist ein Juniperus Chinensis (14 Jahre) geworden. Derzeit steht er bei mir Windgeschützt unter einem Vordach. Sobald es in den Frühling geht soll er langsam an die Sonne gewöhnt werden. Standort wir Sonnig (südlich) sein. Dann möchte ich ihn in diesem Jahr eigentlich in Ruhe lassen. Lediglich düngen, ein wenig zupfen und den Draht im Auge behalten und evtl. entfernen wo notwendig. Vielleicht kommen nun noch ein oder zwei Bonsais dazu. Ich habe jemanden in der Nähe gefunden der ein paar abgeben möchte. Aber dazu später mehr.
    Ich danke euch jedenfalls nochmal für eure Unterstützung.
    VG
    Nicolas

    PS. Bild ist von Weihnachten
     

    Anhänge

    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Guten Morgen Nicolas,

    schönes Bäumchen, dem man sofort ansieht, dass es aus fachlicher Hand kommt.
    Raffiabast und exakte Drahtwindungen findet man nun mal nicht an Bäumen aus dem Baumarkt oder aus dem Gartencenter.

    An deiner Stelle würde ich das Bäumchen an frostfreien Tagen direkt ins Freie stellen und erst bei tieferen Minustemperaturen wieder geschützt ans Haus rücken.
    Wacholder sind absolut robust, lieben aber auch an milderen Wintertagen Regen bzw. Schnee und Sonne, soweit vorhanden.

    Gruß,
    Pit
     
    N

    Nicolas1

    Neuling
    Guten Morgen Pit,

    habe deinen Rat befolgt und den Baum ins freie gestellt. Habe ich dich richtig verstanden, solange wie tagsüber Plusgrade herrschen kann ich den Baum getrost im freien stehen lassen?

    Ps. Bei uns in der Region gibt es selten Temperaturen die Tagsüber unter Null liegen. Nachts vielleich mal bis max minus 4°C (aber auch eher selten). Bekommen immer etwas Luft aus dem Süden ab.

    VG
    Nicolas
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Hallo Nicolas,

    Bonsai, mit Ausnahme der sogenannten "Indoors", gehören in unseren Breitengeraden grundsätzlich immer ganzjährig ins Freie.
    Sie brauchen Kälte, Wärme, Sonne, Wind und Regen um gesund wachsen zu können.

    Der Winter-Standort einiger meiner Koniferen an der Hauswand (dort dem Regen ausgesetzt).



    Ein anderer Platz für eine Bergkiefer



    Gruß,
    Pit
     
  • Ähnliche Themen

    Ähnliche Themen

    Top Bottom