Sind die Tomaten noch zu retten?

sarkuma

sarkuma

Foren-Urgestein
Guten Abend!

Meine selbstgezogenen Tomaten mussten als Versuchskaninchen herhalten.. und haben leider viele Anfängerfehler über sich ergehen lassen müssen. Beispielsweise habe ich sie viel zu lange in absolut nährstoffarmer Erde gezogen...

Nun sind sie leider sehr schmächtig geworden. Das möchte ich ausgleichen, indem ich sie einfach etwas tiefer einbuddel. Ausserdem sehen die Stengel irgendwie krank aus.. Kommen die weissen Flecken von der sonnenlosen Fensterseite und kann ich sie bedenkenlos einpflanzen? Ich habe ein wenig Angst mir die Pest ins Beet zu holen, würde sie aber ungerne "gehen lassen". Ein paar andere sind unten dünn und braun (s. Foto).

Die oben nachwachsenden Blätter sehen schön grün aus und der Garten bekommt ihnen ganz gut.. kann ich es wagen, sie ein zupflanzen?

Vielen Dank :cool:
 

Anhänge

  • C

    Chrisel

    Guest
    Pflanz sie doch in einen anderen Topf und da , wie du schon gesagt hast, etwas tiefer.
     
    sarkuma

    sarkuma

    Foren-Urgestein
    Ne, sie sollen direkt in ein überdachtes Beet. =) Nur habe ich gelesen, dass man nach manchen Krankheiten das Beet erst mal nicht mehr für Tomaten verwenden kann.
     
    Simone 23

    Simone 23

    Foren-Urgestein
    Sehen die Stängel alle so aus?

    Wie sehen die Blätter aus? Sind die unteren vertrocknet, abgefallen?

    LG
    Simone
     
  • sarkuma

    sarkuma

    Foren-Urgestein
    Mehr oder weniger. Also die ist schon das extremste Beispiel. Die anderen haben deutlich weniger Flecken. Die unteren Blätter haben gelbe Flecken, aber das lag wohl am Magnesium-/Eisenmangel (sagt google ^^). Sie sind nicht von alleine abgefallen, ich habe sie aber leicht ablösen können. Oben wachsen sie dunkelgrün nach und sehen fit aus.
     
  • sarkuma

    sarkuma

    Foren-Urgestein
    Leider konnten meine Gartennachbarn mir auch nicht helfen und sagen, ob sie "verseucht" sind oder es einfach Nähstoffmangel ist/war, der behoben werden kann :(
     
  • FrauSchulze

    FrauSchulze

    Foren-Urgestein
    Geb doch Dünger dazu. Wenn es besser wird war es Nährstoffmangel, wenn nicht was anderes.
     
    Highländer1

    Highländer1

    Foren-Urgestein
    Sieht für mich nach ner Milbenatacke aus. G..gle mal nach "Milben Tomaten" und schau dir die Bilder an.
     
    sarkuma

    sarkuma

    Foren-Urgestein
    Guten Morgen :)

    Ich kanns mir heute mal mit einer Lupe ansehen, aber sieht mir nicht danach aus. Die Blätter sind gesund, es breitet sich nicht rasend schnell aus.. bin wirklich ratlos :confused:

    Würde ich nicht evt. im nächsten Jahr Probleme mit einer Krankheit bekommen können, würde ich es drauf ankommen lassen uns sie bedenkenlos ins Beet pflanzen
     
    Simone 23

    Simone 23

    Foren-Urgestein
    Gerd,

    ich bin Deiner Meinung.
    Ich hab das nur nicht geschrieben weil es wieder heißt: wo sieht die denn überall Milben? Ich hab keine! :d

    Sarkuma, diese Verfärbungen auf dem Stängel sind symptomatisch. Die Milben sind sehr, sehr klein, die siehst Du mit dem bloßen Auge nicht.

    LG
    Simone
     
  • sarkuma

    sarkuma

    Foren-Urgestein
    Oh, würde ich nie sagen!! Bin ja froh, wenn mir jemand helfen kann.. auch wenn ich das grad war fies find und nicht meinem Freund sagen darf :D
    Aber das klingt ja so, als wären sie noch zu retten.

    Könnte es auch auf den braunen Stengel zutreffen? Der ist einfach nur unten so braun, nichts weisses oben.

    Danke euch! :cool:
     
    Simone 23

    Simone 23

    Foren-Urgestein
    Ja es ist fies wenn man sich die Viecher vorstellt. Unterm Mikroskop sehen se auch nicht besser aus.

    An dieser Stelle mache ich mal unverfroren Werbung für meinen Blog: Schau mal HIER

    Also es ist so: zuerst treten die hellen Verfärbungen auf, bei Rostmilben schlägt es dann in diesen rostbraunen Ton über.

    LG
    Simone
     
    sarkuma

    sarkuma

    Foren-Urgestein
    Danke, Simone für die Seite :) Hast aber wirklich viel Ärger gehabt!

    Ich werde heute noch mals genauer die Tomaten untersuchen. Läuse, Milben, anderes Ungeziefer konnte ich noch immer nicht feststellen und die Blätter bleiben grün und wachsen schön dunkelgrün nach. Die gelben Punkte rühren wahrscheinlich aus einer Mangelerscheinung heraus.

    Da sonst keiner eine Idee haben könnte, was es evt ist, werde ich den Versuch wagen und sie ins Beet schmeissen. Es scheint ja weder Wurzel- noch Braunfäule zu sein?! Und Milben etc dürften sich ja nicht nachhaltig schlecht auswirken (spätestens der Winter sollte ihnen den Gar ausmachen?). Ich lass es drauf ankommen, der Sommer ist bei mir eh katastrophal! :D
     
    samsarah

    samsarah

    Foren-Urgestein
    Ich denke eher die Milben sind schlimmer als Braunfäule, weil sie auch unter Dach auftreten.
    Und wie gesagt, ohne Mikroskop siehst du sie nicht...

    Und Danke Simone, für diese guten Aufnahmen ! :eek:
    Mich gruselts bei dem Anblick, -aber trotzdem, sehr interessant.
     
    sarkuma

    sarkuma

    Foren-Urgestein
    Ne, ich meinte eher "schädlich fürs kommende Jahr". Hab gelesen, dass manche Krankheiten die Erde verseuchen und man danach keine Tomaten mehr dort pflanzen soll.

    Für dieses Jahr ists wahrscheinlich langsam auch egal, ob Milben, Fäule, Sonnenbrand oder Frost.. :d Da mal ich mir kaum mehr was aus *und es regnet mal wieder...*
     
    Nostalgie

    Nostalgie

    Mitglied
    Du hat doch keine Alternative mehr, also rein ins Beet, eh es ist zu spät! Tomaten entwickeln bei idealem Standort genügend Selbstheilungskräfte! Das Zimmer ist nie der ideale Standort, dort bekommen sie allerhand Zipperlein, die nach dem Auspflanzen schnell verschwinden. Meine Freilandtomaten sind nach dem Pflanzen Mitte Mai kaum gewachsen und bekamen durch Nässe und Kälte gelbe Blätter. Seit 10 Tagen legen sie los wie die Feuerwehr, verdoppelten ihre Höhe , haben gesunde Blätter und kleine Früchte. Optimismus ist das Grundprinzip eines Gärtners.Goethe Faust 1: ...weiß doch der Gärtner, wenn das Bäumchen grünt, dass Blüt und Frucht die künft´gen Jahre zieren.
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Ich weiß nicht, auch wenn ich mich unbeliebt mache :grins:
    - aber ich würde da nicht zwangsläufig Milben sehen, zunächst mal sehen die Pflanzen halt etwas kümmerlich/verwahrlost aus, da kann es schonmal vorkommen, dass die unteren Blätter wegtrocknen (habe ich auch schon erlebt, und das ganz ohne Milben).

    Ich würd die Pflanzen einfach eingraben und schauen was daraus wird -
    das kann nämlich ebenso was Gutes werden.
    Ich hatte auch eine komplett verwahrloste Tomate, die so kümmerlich war, weil ich sie - experimentehalber - in Kokohum angezogen hatte... ohne Dünger... die Arme hat einiges ertragen müssen, und sah im Endeffekt, wie gesagt, nicht viel besser aus als deine.

    In nährstoffreicher Erde hat sie sich dann aber super entwickelt und neu ausgetrieben - und jetzt hat sie im Garten die ersten Früchte angesetzt.


    Würdest du uns evtl. mal ein Foto der ganzen Pflanze(n) zeigen, Sarkuma..?


    Ich denke, dass das grün auf dem foto einfach schlecht getroffen ist (kenn das von unserer Kamera) - wenn die Pflanzen schwächlich sind, und das Licht nicht optimal, und wenn die Pflanze am kahlen Stiel schon anfängt, Wurzeln zu treiben, kann das auf Fotos schnell mal komisch aussehen, ohne dass da irgendetwas dramatisches dahinterstecken muss...


    Meine Pflanze hatte so komische olivgrüne Verfärbungen übrigens von einer Art Mangel-Erkrankung (durch den Nährstoff-Mangel) - kaum hatte sie eine Weile lang gut gedüngte Erde war alles wieder weg... (was dann ganz eindeutig gegen Milben jeglicher Art sprach...)


    Du könntest die Pflanze ja auch erstmal in einen Topf mit frischer richtig guter Erde setzen, wenn du wegen des Beetes Bedenken hast. Und schauen, ob sie wird.
    Und wenn sie wird, die Pflanze dann erst ins Beet in die Freiheit entlassen. ;)
     
    sarkuma

    sarkuma

    Foren-Urgestein
    Sooo...

    ... wie angekündigt habe ich die Tomaten ins Beet gesetzt. Die alten Blätter (gelb und unschön) habe ich zum Teil entfernt, da sie fleissig Geiztriebe gebildet haben. Eine trägt sogar eine Tomate. Winzig, aber hey :)

    Diese "Stengelkrankheit" hat sich augenscheinlich nicht weiter ausgebreitet, werde es aber weiter beobachten müssen.. nach ein paar Sonnentagen, wird man sicherlich mehr wissen :cool:

    @Lauren: Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich ständig vergesse die Tomaten zu fotografieren :rolleyes: Ich denke hoffentlich am WE mal dran. Aber immerhin machen sie sich zur Zeit ganz gut :cool:
     
    sarkuma

    sarkuma

    Foren-Urgestein
    3 Pflanzen blühen... hoffentlich werden alle noch ordentlich wachsen. Freitag kommen Oma, Mutti und Schwiegermutter... da wären ein paar cm nicht schlecht :D
     

    Anhänge

  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    B Was haben meine Tomaten? Sind die noch zu retten? Tomaten 5
    K Tomaten sind schlapp und die Blätter hängen bis zum Boden Tomaten 12
    R Und raus sind die Tomaten... Themen ohne Antworten 0
    S Die Nacktschnecken sind wieder los - welche sind das? Tiere im Garten 8
    D Vertikutierer - Sind die Messer scharf? Rasen 1
    Rosabelverde Warum sind die großen Fotos so groß? Supportforum 77
    Opitzel Die wilden Störche sind wieder da! Nützlinge 713
    C Feuerbohnen. Sind die reif? Obst und Gemüsegarten 3
    D Sind die Frühlingsknotenblumen noch zu retten? Zwiebelpflanzen 3
    Z Triebe die nicht ausgegeizt worden sind? Tomaten 2
    Eisenkraut Feuer-Anzünder selbstgemacht,- sind die schädlich? Haus allgemein 2
    L Walnüsse sind zu hart zum knacken - Warum ist die Schale so hart? Laubgehölze 23
    L Hilfe - Sind die beiden Pflanzen noch zu retten? Pflanzen allgemein 2
    bonifatius Zitrone wie überwintern, wann sind die Früchte reif? Zitruspflanzen 48
    B sind das die gewünschten wurzeln? Zimmerpflanzen 3
    Jazz Brazil Und? Wie ist das Wetta? - Oder: Wo sind nur die Socken hin? Small-Talk 13708
    Jazz Brazil Wo sind die denn?? Pflanzen allgemein 17
    Timberlander Wo sind denn die Amseln? Nützlinge 20
    V Sind Ameisen die Ursache? Tiere im Garten 5
    O.v.F. sind das die Eisheiligen Small-Talk 48

    Ähnliche Themen

    Top Bottom