Smoky ist tot.

  • Ersteller des Themas Gartenneuling diana
  • Erstellungsdatum
G

Gartenneuling diana

Mitglied
Muss mal meinen Kummer hier loswerden.

Heute Morgen gegen 9 Uhr bin ich auf unsere Terasse um eine zu rauchen und habe dabei Ausschau nach unserem seit Stunden nicht mehr gesehenen Kater Smoky gehalten . Da lag er wie ein häufchen Elend am Rande der Terasse , ich seinen namen gerufen, keine Reaktion, komisch dachte ich der kommt doch sonst gleich angeflitzt. Ich also zu ihm, hab ihn gestreichelt, kein schnurren oder auf den Rücken schmeissen wie er es sonst immer getan hat. Ich hab ihm Wasser angeboten weil er so komisch geschmatzt hat dabei fiehl er mit dem Kopf fast in die Schüssel. Daraufhin hab ich Ihn dann mit reingenommen mich mit ihm auf dem Schos hingesetzt mit ihm geredet, gestreichelt es kam ein ganz leises schnurren, aber alles war anders als sonst. Ich hab ihn dann nach ein paar Minuten nochmal vor den Wassernapf in der Küche gestellt er stand da wankte setzte sich hin und stützte seinen Kopf mit der Nase auf dem Boden ab. Meine beiden Hunde kamen dazu, unsere kleine Sissi bellt ihn sonst immer an will ihn zum spielen animieren doch diesmal standen beide ganz ruhig neben Ihm, haben ihn zärtlich abgeschleckt blieben bei ihm sitzen.

Ich hatte eigendlich Vormittags einen Arzttermin , aber mir war nicht wohl bei dem Gedanken Ihn jetzt so alleine zu lassen, also beschloss ich meine Gesundheit kann warten ich muss wissen was mit meinem Kater ist.
Ich holte also seine Transportbox vom Schrank er hasst diese Box, immer wenn er dort rein sollte hatte er 12 Beine und ich hinterher blutige Arme, doch diesmal war alles anders. Ich nahm ihn auf den Arm und er lies sich ganz ruhig in die Box legen, ich ahnte böses.

Ich also mit ihm los zum Tierarzt, dort angekommen mussten wir noch 45 min warten weil soviel los war, 3-4 mal hat mein Kater leise gemaut mich mit leeren trurigen Augen angeschaut. Mir war klar es wird unser letzter gemeinsame und so schwerer Weg.

Als der Tierarzt ihn aus der Box nahm, fragte er gleich wie alt der Kater ist, ich sagte 15 Jahre. Er sagte er hat akutes Nierenversagen, war schon ganz ausgetrocknet, und seine Leber würde auch nicht mehr arbeiten was man an den gelben Ohren sehen kann.
Mann könne ihn an den Tropf hängen ein paar Spritzen geben, vielleicht hilft Ihm das ein paar Tage. Aber er würde ihn lieber jetzt sofort einschläfern.

Ich nickte, sagte wir hatten 15 schöne Jahre, ich will nicht das er sich jetzt am Ende noch so quält. Er fragte ob ich dabei bleiben möchte wenn er ihm die Spritze gibt, ich sagte ja...ich war bei seiner Geburt dabei und ich werde auch in seiner letzten Minute bei ihm sein...
Er gab ihm erst eine Spritze damit er einschläft, ich hab ihn dabei seinen Kopf gekrault, und bevor er einschlief hob er diesen noch einmal an und schaute mich mit großen traurigen Augen an. Mir liefen die ersten Tränen über die Wangen.
nachdem er eingeschlafen war gab er ihm die erlösende spritze und nachdem er sich vergewissert hat das sein Herz nicht mehr schlägt hat er ihn in einen Karton gelegt und ihn mir mit gegeben damit ich ihn in userem Garten begraben kann.

Wir werden ihn vermissen, er war so viele Jahre an meiner Seite, hat soviele gute und auch schlechte Zeiten mit mir durchgestanden. Er hat mich freudig berüßt wenn ich nach hause kam, er hat mit mir zusammen Fernsehn geschaut und so manche Nacht in meinem Bett geschlafen. Er wird mir fehlen , alles an Ihm wird mir Fehlen.

Wir haben in Garten ein Grab für ihn errichtet, meine Tochter hat einen Engel auf sein grab gestellt und ich eine Kerze.

Ich hoffe es geht ihm gut wo er jetzt ist.

Eine sehr traurige Diana
 
  • A

    Aurikelchen

    Guest
    Das tut mir sehr leid...
    Ich habe selber zwei Katzen und kann Dir Deine Trauer gut nachfühlen.

    Vielleicht ist das im Moment kein Trost, aber er hat bestimmt ein wundervolles Katzenleben bei Dir gehabt. Und Du hast ihn bis zum Ende begleitet...

    Ich finde daß Du eine gute Entscheidung getroffen hast ihn nicht mehr länger leiden zu lassen.

    Da wo er jetzt ist geht es ihm bestimmt gut.
     
    A

    Angi

    Neuling
    Hallo

    Bin zwar Blutneu hier im Forum, aber an solche Beiträge kann ich nicht vorbei gegen.

    Ich weiß wie du dich fühlst und das ist bitter.

    Ich habe meine Gina auch im alter von 19 Jahren an Nierenversagen verloren.
    Sogar anfang des Jahren meine Nala von 7 1/2 Jahren an Diabetis.

    Aber dein kleiner hatte auch schon ein stolzes alter und er hatte ein gutes und schönes leben.
    Sogar mit freilauf ....

    Aber ist schon schwer, ihn nicht mehr wie gewohnt zu sehen. Selbst Haustiere hinterlassen eine Lücke, weil sie einen Jahrelang begleitet haben.

    Hier ..... für Dich


    Bin ich einst gebrechlich und schwach

    Und quälende Pein hält mich wach

    Was du dann tun musst - tu es allein,

    Die letzte Schlacht wird verloren sein.

    Dass du sehr traurig, verstehe ich wohl,

    Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.

    An diesem Tag - mehr als jemals geschehen,

    muss deine Freundschaft das Schwerste bestehen.

    Wir lebten in Jahren voller Glück.

    Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.

    Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei

    Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei!

    Begleite mich dahin, wo ich hingehen muss,

    Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluss.

    Und halte mich fest und red mir gut zu,

    bis meine Augen kommen zur Ruh.



    es war deine Liebe, die du mir erwiesen,

    Vertrauender Laut ein letztes Mal -

    Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

    Und gräme dich nicht, wenn du es einst bist

    - der Herr dieser schweren Entscheidung ist.

    Wir waren beide so innig vereint,

    Es soll nicht sein, dass dein Herz um mich weint.




    Alles liebe für dich

    Angi
     
    Heide

    Heide

    Foren-Urgestein
    Ich fuehle mit Dir, Diana.

    Ich hab zwar noch keine Katze hergeben muessen, aber Wolf, unsren Hund.

    Ich weiss wie schwer es ist, ein liebes Tier gehen lassen zu muessen,

    aber es war wohl gut so. Denn Leiden sollte man einem Tier ersparen.

    Einen mitfuehlenden Gruss

    Heide
     
  • Dackel

    Dackel

    Foren-Urgestein
    Ach Diana, das tut mir so leid. Ich konnte vor lauter Tränen nicht zu Ende lesen.
    Fühl Dich umärmelt von
    Gabi
     
  • UTE

    UTE

    Foren-Urgestein
    gelöscht ......
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    ...alles an Ihm wird mir Fehlen.

    Wir haben in Garten ein Grab für ihn errichtet, meine Tochter hat einen Engel auf sein grab gestellt und ich eine Kerze.

    Ich hoffe es geht ihm gut wo er jetzt ist.

    Eine sehr traurige Diana
    Oh weh, Diana,


    ich kann das so gut nachfühlen. Ich finde es gut und tapfer, dass Du bis zum Ende bei ihm warst (ist ein schwerer Gang, ich weiß das, bin ihn auch gegangen), aber gerade das hat mich im nachhinein (zusammen mit dem Gedanken das Tier nicht unnötig leiden zu lassen) auch immer getröstet. Der Gedanke halt: Ich war bei ihm. Und: Er soll nicht leiden müssen!

    Mitfühlende Grüße von
    Gabi
     
    venediger

    venediger

    Mitglied
    Guten Morgen Diana,

    hab gerade deinen Tread gelesen.
    Auch mir stehen Tränen in den Augen.
    Hab eine meiner Katzen genau an meinen 50ten Geburtstag einschläfern müssen.
    Ist verdammt schwer der Weg.
    Aber ich habe meine Leli auch bis zur Regenbogenbrücke begleitet.
    Vor ihr war es unsere Schäferhündi - die ist zu Hause gestorben.
    Voriges Jahr habe ich meine andere Katze - die Puppi - tot im Garten gefunden, sie konnte
    ich leider nicht begleiten, das tat mir auch weh.
    Da zur gleichen Zeit unser Nachbarhund totgefahren wurde, hat der Bauer beide auf die Alm mitgenommen und dort begraben.

    Einer meiner Hasen hat den letzten Wurf leider nicht überlebt. Sind zwar Nutzhasen, aber
    es trifft mich immer wieder, wenn einem was zustößt.

    In diesem Sinne, Dein Smoky ging über die Regenbogenbrücke und hat dort sicher
    viele neue Freunde gefunden.
     
    lara

    lara

    Mitglied
    Ach Diana, ich fühle mit dir!
    Smoky ist jetz im Katzenhimmel und dir dankbar, dass er so viele Jahre dein Freund sein durfte.
    Ich verstehe deine Traurigkeit so gut, ich habe anfangs Jahr meine 6 Katze hergeben müssen. Nach einiger Zeit darf man sich aber wieder von einer neuen trösten lassen.
    Da ist halt einfach der Weltlauf!

    Viel Kraft und heule doch einfach, wenns dir danach ist!
     
  • Mondtänzerin

    Mondtänzerin

    Mitglied
    Liebe Diana!

    Es tut mir total leid!

    Ich habe auch vor 3-4 Wochen meinen jungen Kater einschläfern lassen müssen. Ich war total traurig weil er erst ein Jahr alt war und ich als er geboren wurde ihm das Leben gerettet habe.
    Ich habe jetzt noch 4 Kater. Bei uns sind schon viel gestorben. Leider. Aber wir haben viele alte Katzen aufgenommen und so haben wir schon viele begraben.
    Es tut immer total weh!
    Unser Wisky (auch ein Kater) ist krank und braucht immer seine Tabletten.....habe jeden Tag aufs neue Angst das er tot da liegt oder nicht mehr nach hause kommt!
    Der ist auch erst 3 Jahre alt. Voll schlimm!!!

    Liebe Grüße Sandra​
     
    Xena

    Xena

    Foren-Urgestein
    Ohje wie traurig....mir steht auch das Wasser in den Augen...!:(:(:(
    Aber ich finde es schön, daß du in nicht schon tot gefunden hast und ihn auf seinem letzten Weg begleiten durftest!!!!

    Fühl dich umärmelt!!!!!!!!
     
    ChrisChris

    ChrisChris

    Mitglied
    Fühl Dich auch von mir mal fest in den Arm genommen.
    Ich musste meine Katze auch aufgrund von Nierenversagen mit 16,5 J gehen lassen.
    Es ist schön, dass Du ihm in seinen letzten Stunden besteiehn konntest.
     
    KiMi

    KiMi

    Foren-Urgestein
    Diana,

    mir kommen schon die Tränen jetzt beim Lesen Deines Posts... erinnert mich alles an meinen Jerry... ich fühle mit Dir!

    Wie schön, dass Ihr so lange Zeit miteinander verbringen durftet...

    ich weiß gar nicht, was ich noch sagen soll... nichts kann Dich jetzt wirklich trösten, aber ich weiß, obwohl Du ihn vielleicht immer ein wenig vermissen wirst und er immer in Deinem Herzen sein wird, der Schmerz vergeht!
     
    G

    Gartenneuling diana

    Mitglied
    Vielen Dank für die vielen lieben Worte von Euch sie spenden doch ein wenig Trost.

    Ich habe wenig geschlafen heute Nacht , hatte immer das gefühl ich höre meinen Smoky miauen.
    Heute morgen war nix wie es soooooo viele Jahre war. Kein Kater der schnurrend um meine Beine schleicht und auf sein Frühstück wartet. Lieb gewonne Rituale die nun einfach nicht mehr da sind und die einem soooo fehlen.

    Mir kommen schon wieder die Tränen, es sind jetzt genau 24 Stunden die vergangen sind....ich denke immer an unsere letztenStunden Minuten Sekunden von gestern zurück.

    Vielles steht hier was an ihn errinnert. Ich überlege ob ich alles einpacken soll und es zu Tino (Tiere in Not Odenwald) fahren soll , da haben wir unsere Hündin Sissi vor 9 Monaten her, aber ich weiß nicht ob es gut ist jetzt schon alles herzugeben.


    traurige Grüße diana
     
    Xena

    Xena

    Foren-Urgestein
    Das mit dem Wegräumen verstehe ich...aber hast du vielleicht schon mal drüber nachgedacht dir einen anderen KAter zu holen....ich weis es ist noch früh...aber irgendwann dann vielleicht mal.....
     
    S

    schweden-geli

    Guest
    guten morgen diana

    grad hab ich die zeilen gelesen.
    ich drück dich ganz fest.

    mein felix hat seit 5 jahren niereninsuffizienz....er ist inzwischen
    ca. 16 jahre alt.vielleicht auch 17....

    ganz liebe grüße von geli...die vor diesem tag soooo angst hat
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Hallo Diana,

    auch ich möchte Dir Trost spenden und Dich umarmen.
    Wir haben im vergangenen September unser Zwergkaninchen Lucky im Garten begraben. Mein Sohn hat den Käfig in den Garten gebracht und ich konnte trotzdem den ganzen Tag nichts essen, wenn ich den leeren Platz gesehen habe. Als ich dann aus dem Bad kam, wollte ich noch mal nach ihm sehen, da hatte mein Mann schon alles erledigt und ihn begraben. Das habe ich ihm noch tagelang vorgeworfen und die Stelle, wo er begraben ist, um die mache ich jetzt noch einen großen Bogen. Ich weiß zwar, daß er tot ist und nichts spürt, hoffe aber mein Mann hat ihn nicht einfach so in die Erde gebuddelt.
    Ich glaube, beim Tierarzt hätte ich im Warteraum bleiben müssen.
    Ich finde das alles schrecklich traurig.
    Wir haben zwar wieder ein Kaninchen, aber jedes Tier ist anders und kein Ersatz.

    Liebe Grüße Martina
     
    hemaru53

    hemaru53

    Mitglied
    wie traurig, ich dachte gestern auch schon wir müssten unseren Hasen einschläfern lassen, er ist 10. Gottseidank hat er nochmal die Kurve gekriegt. Aber ich hab gestern den ganzen Tag nur geschluckt und kann mir deshalb gut vorstellen wie es Dir grade geht.
    Fühl dich von allen getröstet.
     
    Roxi

    Roxi

    Foren-Urgestein
    Hallo Diana

    ich möchte dir sagen, wie leid es mir tut, lass dich ganz fest umarmen...

    Leider ist es so, dass man sobald ein Tier ins Haus kommt weiß, dass man sich eines Tages wieder trennen muß. Meistens wird dieser Gedanke ganz weit weg geschoben.
    Mit einem mal ist dieser Tag da und es tut so unendlich weh.

    Bei meinem 12 1/2 jährigen Hund wurde vor einigen Monaten Herzinsuffizienz festgestellt. Jetzt bekommt er Tabletten...hoffentlich bleibt er noch lange bei uns, denn vor diesem Tag habe ich solche Angst...

    Liebe Grüsse Roxi
     
    Muecke

    Muecke

    Foren-Urgestein


    Von mir auch eine dicke Umarmung und viel Kraft .
     
    G

    Gartenneuling diana

    Mitglied
    Das mit dem Wegräumen verstehe ich...aber hast du vielleicht schon mal drüber nachgedacht dir einen anderen KAter zu holen....ich weis es ist noch früh...aber irgendwann dann vielleicht mal.....

    Xena,

    als mein Kater vor 4 Jahren schwer krank war(Blasensteine) habe ich zu meinem Mann und meiner Tochter gesagt wenn er mal nicht mehr ist, kommt keine neue Katze ins Haus.
    So einen bekomme ich nie wieder, ich hatte vor ihm schon 2 Kater klar hatte ich die auch lieb aber so wie mein Smoky war keiner, man konnte mit ihm sprechen, er hat immer geantwortet, er hat gemerkt wenn ich traurig war und hat sich an mich gekuschelt, er hat, er hat, er hat....
    So einen Kater bekomme ich nie wieder ...
    Meine Mutter Züchtet Katzen es wäre so einfach sich einen neuen auszusuchen, er ich möchte ihn nicht ersetzen.

    Vielleicht würde ich anders denken wenn meine beiden Hunde nicht wären, aber auch die brauchen meine ganze Liebe weil beide aus Tierschutzinitiativen und für jeden Augenblick den ich mehr Zeit für sie habe dankbar.

    Wer weiß vielleicht wenn ich mal alt und grau bin und meine beiden Hundedamen auch lange ihren letzten Weg gegangen sind, vielleicht findet dann doch nochmal ein Kater einen Platz in meinem herzen, man kann es nie wissen.

    traurige grüße diana
     
    Xena

    Xena

    Foren-Urgestein
    JA das kann ich verstehen DIana....dann solltest du aber die Schüssel und alles was dich erinnert schön verstauen !!! Ich glaube das dann immer wieder zu sehen tut noch mehr weh....

    DAnn war dein KAterchen wirklich was besonderes!!!!!!!!!!!!!!!
    Wer weis vielleicht findet dich eines Tages ein neues Kätzchen oder KAterchen was eure Liebe gewinnen kann...

    ANsonsten tröste dich gaaaaaaanz dolle mit deinen HUndchen und dein KAterchen wirst du sicherlich in liebevoller ERinnerung behalten...

    Ich hatte mal einen HUnd...auch so eine Seele....ist schon 12 Jahre verstorben..sein Bild hängt immer noch bei mir!!!!!!!!!
     
    T

    talita

    Neuling
    Hallo

    Habe erst gerade gelesen das dein kater tot ist tut mir wirklich leid ich kann das voll nachvoll ziehen unser Hund ist erst vor 2 wochen überfahren worden der schmerz ist erst am anfang sehr groß dann gehts aber etwas besser trotzdem denke ich noch oft an unseren hund wir hatten leider nur 4 jahre mit ihm aber das waren schöne jahre ich denke Smoky hatte es toll bei euch und ihr hatet es mit ihm toll das ist immer ein kleiner trost ich denk an euch.



    Lg

    Talita
     
    L

    lavendula

    Guest
    diana, er ist erlöst und schaut vom katzenhimmel auf dich runter...
    es war die richtige entscheidung. und schön, dass du ihn begleiten konntest.

    liebste grüsse und viel kraft und sonnenschein die nächsten tage für dich.:eek:
     
    H

    Hobbiegärtner

    Guest
    Hallo Diana,
    Ich kann mitfühlen wie schwer es ist ein so lieb gewonnenes Tier zu verlieren,mein Kater "Tarzan " wurde vor 2 Wochen überfahren ,er war so vorsichtig hat sich immer an die Strasse gesetzt und nach links und rechts geschaut bis nichts kam. Wie mir Augenzeugen berichtetten hat er es auch an diesem Tag gemacht und eine Autofahrerin hielt an um ihn rüber zulassen,aber der Gegenverkehr hielt nicht sondern rasste mit 50-60 kmh in der 30er Zonne vorbei. Na ja den Rest kann man sich denken! Ich kamm 5 Minuten später nach Hause ,mein Tarzan sass nicht an der Tür und ich ahnte schlimmstes,da er immer pünktlich war! Ich ging zur Strasse ,da lag er! Wir haben ihn auch begraben,aber es ist so schlimm für uns er kommt nie wieder.So ein Tier wächst einem so sehr ans Herz.Wir heulten Tagelang über unser Verlust als hätten wir ein Kind verlohren.
    Du hast meine ganze Anteilnahme.
    Gruß
    Klaus
     
    O

    omrani

    Mitglied
    hallo

    du hast das einzig richtige getan.
    ich kann sehr gut nachfühlen wie es dir geht.wir haben vor 4 jahren unseren ferdi auf die gleiche weise verloren.ferdi war ebenfalls 15 jahre alt und auch solange bei uns

    vor 5 jahren ging er vor schmerzen mit dem kopf an der erde. wir haben ihn dann bei einem hiler behandeln lassen(ich selbst war dort in behandlung) zu verlieren hatten wir ja nichts mehr.rein mußten wir ihn tragen,hinterher ist er weider von allein auf das obere bett vom etagenbett der kinder gesprungen.
    1 jahr hat er dadurch noch gehabt,dann mußten wir ihn erlösen.

    wir haben wieder neue kater bei uns einzihen lassen.damals lebte noch eine schwer diabtes kranke katze bei uns und einer der neuen kater war schon von geburt an krank.ihn haben wir im nov.07 erlösen lassen,mit gerade mal 3 jahren.

    heute leben hier 2 kater,einer davon genetisch kran und eine katze,ebenfalls krank(vermutlich mal unter ein auto gekommen)

    die entscheidung weitere katzen in unser leben zu lassen haben wir nie bereut.
    trotzdem tut der gedanke gerade an ferdi oft noch weh.

    ich wünsch dir ganz viel kraft für die nächste zeit.


    lg kirsten
     
    kmh1412

    kmh1412

    Foren-Urgestein
    Hi Roxi!
    Mein alter Hund wurde mit Herztabletten 18 1/2 Jahre. Vielleicht kleiner Trost.:cool:

    Hi Diana!
    Als ich gestern deine Zeilen gelesen habe, musste ich gaaanz tief schlucken:(. Ich glaube vor diesem Tag graut jedem, der ein Tier hat. Mein Hund ist jetzt 10 und ich hoffe noch viele schöne Jahre vor ihr. Meine Merries sind 5 also gerade Mittelalter, aber man weiß nie und meine Häsin 1 Jahr, aber ihre Schwester ist im Frühjahr von einer Minute auf die Andere umgefallen und....:(

    Lass dich gaaanz lieb drücken wird in ein paar Tagen besser sein und vielleicht braucht ja eines Tages, wenn du am wenigsten damit rechnest ein Kätzchen/Katze einen schönen Platz:rolleyes:....

    Lg

    Karin:eek:
     
    UTE

    UTE

    Foren-Urgestein
    gelöscht ......
     
    Zuletzt bearbeitet:
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Sag mal Frank,
    ganz dicht kannst du doch nicht sein, auf einen Beitrag von 2008 Deinen Senf dazu zu geben. Hoffentlich hat sowas wie du hier bald ein Ende :mad:
     
    T

    (>Tiarella<)

    Guest
    Na, irgendwie muss er doch seine 20 Beiträge vollkriegen, damit er endlich seinen Link posten darf...:rolleyes:
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Das war jetzt sein 20 ster Beitrag :d
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    MC Totengräber aka. Frank der Entstauber ist wieder am Start.

    Hast du kein schlechtes Gewissen, Gefühle aufzuwühlen wenn du sowas nochmal aus den Tiefen des Internets hochholst?
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Frank,

    ich glaube, du wirst Forumgeschichte schreiben. Ich verwette meinen Hintern, dass jede Menge User nur darauf warten, dass du deinen Werbelink absetzt und sie dich melden dürfen.

    So etwas pietätloses ist mir unter euch elenden Werbefuzzies noch nie untergekommen. :schimpf:
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Oh man!
    Was muss das für ein link sein für den man sich solche Mühe macht!
    Die 20 Beiträge sind ja jetzt voll und ich hoffe besagter user ist ganz alleine auf dem Radar der Admins.

    So was pietätloses hab ich noch nicht erlebt.
    Habe bei der Geschichte um das arme Kätzchen und der Dosenöffnerin weinen müssen!
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Für mich war bei diesem Thread die Grenze der Geschmacklosigkeit überschritten....
    Man kann seine 20 unsinnigen Beiträge auch mit Gartenthemen füllen.
    Die haben wir ja reichlich, aber wahrscheinlich hat Frank dazu nix beizutragen.:d

    Joa,
    auch den Link nun sehnlichst erwartend.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Der Link war schon da (Baby hat ihn "erwischt") und der liebe Frank (plus sein Link) ist Geschichte... ;)
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Danke Feive, das wurde auch Zeit.
    Allein beim Lesen dieses Themas war ich erst einmal richtig erschrocken.:schimpf:
     
    ilona22

    ilona22

    Mitglied
    Ich habs garnicht gesehen das es so alt war habs gelesen und mit kullerten die Tränen und dann erst hab ich es gesehen. Gut das es nun weg ist :mad:
     
  • Top Bottom