So entfernen Deutsche ihr Unkraut :)

H

hofergarten

Mitglied
#1
Hoffentlich nehmt ihr es nicht persönlich aber scheinbar macht man das in Deutschland so :)
Die Dame des Hauses kommentiert ihren Göttergatten, bitte Ton einschalten
 
Zustimmungen: TK76
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #2
    Ich versteh nicht, warum die Frau sich so aufregt ... man sieht doch, dass das Verfahren großartig funktioniert, da überlebt garantiert kein Unkräutchen. Die doofe Tanne stand doch eh nur im Weg. :rolleyes:
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    #4
    In einer TOP Zeit hat der gute Mann die Arbeit erledigt.
     
    Zustimmungen: TK76
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #5
    Warmsanierung des Gartens.
     
  • Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    #8
    Ich habe auch kein Unkraut gesehen und ansonsten zu dem Filmclip von mir nur verständnisloses Kopfschütteln.

    Das nicht. Du bist ja wohl nicht im Film zu sehen, oder?

    Ich hoffe nicht. Das dürfte kein Lebewesen in dem betroffenen Bereich überlebt haben. Auch keine Nützlinge. Und die Dame des Hauses hat es im letzten Drittel schon auf den Punkt gebracht. "Krank"

    Ich bin selber Brandschutzbeauftragter und mir sind natürlich sofort die gravierendsten Fehler aufgefallen:
    1. Nicht sofort die Feuerwehr alarmiert
    2. Viel zu kleiner Feuerlöscher (da kann ein Gartenschlauch mit Spritze mehr) und viel zu spät
    3. Im Brandrauch herumgestanden (3 Atemzüge können schon zur Bewusstlosigkeit führen)
    4. Der potentielle Helfer hat lieber gefilmt anstatt zu helfen
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    #9
    Wow. So etwas habe ich hier zum Glück noch nie gesehen.
    Warum hat der Mann Feuer auf seinem Grundstück gelegt? :oops:

    edit - ich fühle mich wirklich nicht auf den Schlips getreten oder so, und mache selbst gerne Witze auf unsere Kosten, aber wäre in diesem Fall anstatt "Deutsche" in der Überschrift nicht "Wahnsinnige" oder "Gestörte" treffender...?
     
  • Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    #11
    Warum hat der Mann Feuer auf seinem Grundstück gelegt?
    Er wollte sich wohl die Arbeit ersparen, das Federgras abzuschneiden und gemeint, das geht mit Feuer leichter. Ging es ja auch... irgendwie...

    aber wäre in diesem Fall anstatt "Deutsche" in der Überschrift nicht "Wahnsinnige" oder "Gestörte" treffender...?
    Absolut auch meine Meinung. Solche Vollpfosten gibt es überall auf dem Planeten. Auch in Österreich, da bin ich mir sicher. ;)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #13
    Du meinst, es könnte der missratene Filmclip eines Regieanfängers sein? ;) Dann hat der sich sein Drehbuch aber nach einer wahren Begebenheit zusammengehext. Voriges Jahr hat hier in der Region ein Unkraut-Abflammer zuerst die Thuja-Hecke des Nachbarn mitverfeuert, dann fing dessen Carport Feuer und am Schluß war auch sein Wohnhaus nur noch Schutt.

    Hier im Dorf hat auch schon mal ne Hecke gebrannt. (Pit, obwohl das meines Wissens hier ist noch nicht Norddeutschland ist. :giggle:)
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    #15
    Voriges Jahr hat hier in der Region ein Unkraut-Abflammer zuerst die Thuja-Hecke des Nachbarn mitverfeuert, dann fing dessen Carport Feuer und am Schluß war auch sein Wohnhaus nur noch Schutt.
    :verrueckt::verrueckt::verrueckt:
    Mir fehlen die Worte...

    Apropos Norddeutschland... ein guter Bekannter aus Kassel hatte schon immer das Dilemma, dass seine süddeutschen Bekannten sagen "na ja, du als Norddeutscher..." während seine Bekannten aus Norddeutschland sagen "Na ja, du als Süddeutscher..." :grinsend:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #16
    Das kam im Regionalfernsehen, denn so selten sind solche Unfälle gar nicht und die Bevölkerung musste wieder mal gewarnt werden. Vor allem Nadelgehölze gehen leicht in Flammen auf wegen ihres Gehalts an ätherischen Ölen.

    Als meine Schwester vor 3 Jahren mal mittels Abflammen Terrasse und Einfahrt unkrautfrei machen wollte, hat sie schon mehrere Kleinschäden verursacht, die sich erst einzwei Tage später zeigten. Man merkt das nicht sofort während der Arbeit, was da alles durch die enorme Temperatur leidet. Zum Glück gab's in der Nähe keine Thujas und so Zeug. 5 Häuser weiter südlich musste schon mal jemand seine Buchenhecke vor dem Haus erneuern ... (nicht derselbe Hausbesitzer, dessen brennende Hecke ich vorhin schon erwähnte).

    Den Flammenwerfer haben wir vorsorglich mal weggesperrt.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    #17
    Rosabel, wenn das bei euch so beliebt ist (hier in unserer Region definitiv nicht, aber hier ist auch jeder zweite bei der freiwilligen Feuerwehr) nehme ich doch glatt zurück, was ich weiter oben geschrieben habe! :verrueckt:
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    #18
    Eine Hecke hat meine Mama noch nicht mit dem Flambierer angesteckt, aber ihre ganze vertrocknete Wiese im Garten. Wie kann man nur auf einer vertrockneten Wiese dieses Ding benutzen? Danach hat sie das Ding entsorgt.

    LG Karin
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    #19
    Rosabel.
    Die Kamera von Anfang an in der richtigen Position und relativ stabil gehalten.
    Der nicht benutzte Wasserschlauch.
    Das Getexte der Frau, wie abgestimmt, vorbereitet und abgelesen.
    .... und dann noch Sorge um die Pflanzen der Schwiegereltern :lachend: also ich trau der Sache nicht.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    #20
    Joes, wenn ich die Berichte von Rosabel und Zero lese, könnt ich's glatt glauben. :verrueckt:

    Allerdings - dass man als Filmender auf sowas drauf hält ohne Hilfe zu rufen... andererseits: das ist heute leider so. Ein Unfall wird ja auch erstmal gefilmt und ins Internet gestellt bevor jemand auf die Idee kommt, zu helfen oder Hilfe zu rufen. :rolleyes:
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    #21
    Kann sein. Ich glaub aber die Dame des Hauses kennt ihren Pappenheimer. Das zünden war ja nicht dabei und bei dem Wind war es vorhersehbar was passieren wird.
    Ich glaub das es echt es, wenn man laut genug dreht hört man ihr UH als der Baum Feuer fängt.
    Hab das Video an der stelle hier abgelegt.
    Zitat
    Das macht der Schmidt mal eben so :) war auch der Hammer :)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #22
    Wozu postest du das Video jetzt ein zweites mal?

    Sonderlich glaubwürdig erscheint mir die Aktion nicht, ich schätze auch mal, das ist gestellt. Da stimme ich Joes zu.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    #23
    Mir sah es nicht gestellt aus, aber das spielt letztlich auch nicht wirklich eine Rolle.

    Viel erschreckender finde ich, dass es - laut mehreren Berichten hier - tatsächlich Leute gibt, die so etwas für eine sinnvolle Idee halten/hielten und tun bzw. taten.
    Da wird einem ganz anders.
     
    Zustimmungen: TK76
    H

    hofergarten

    Mitglied
    #28
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #30
    Gibts hier wenigstens nen anständigen Trollinger zu sauphen?
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #31
    Von der Scheurebe?
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #32
    Irgendsowat, wat irgendwo anner Hütte wachsen kann. Hauptsache Prozente..
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #33
    Alles unter 11% ist Limonade.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #34
    'Chorlchen mit 'Chechmak.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #35
    Erst eine Schorle und dann ab ans Unkraut.
    Frechheit dieser Wildwuchs.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #36
    Das nicht. Du bist ja wohl nicht im Film zu sehen, oder?
    Hihi...ja lol! Ist bestimmt @hofergarten
    Krkrkr

    Ich bin selber Brandschutzbeauftragter und mir sind natürlich sofort die gravierendsten Fehler aufgefallen:
    Der erste gravierendste Fehler ist gewesen das kack Pampasgras anzustecken!
    Aber ja...die Hecke brennt, da solltest du mal schnell die Weiß-Roten rufen.

    Und wer so bescheuert ist und so was stellt, der geht sicher nicht steil mit der Versicherung wenn das Haus brennt....
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    #37
    Brandrodung? Ich verstehe die Aufregung nicht. Eine Jahrtausende alte Technik. Wir wissen nicht, ob der Mann die Technik des Backburnings gut beherrscht. Mit einem kräftigen Gegenfeuer, dicht an der Hauswand, hätte er das souverän in den Griff bekommen.
    Spannend ist, daß die Kamera Frau auch bei den YouTube Kommentaren so schlecht wegkommt.
    Soll sie doch helfen, rufen die Schnarcher, die sich diesen Clip mit Sicherheit in voller Länge angeschaut haben.

    Obgleich die Bemühungen des gezeigten Gartenfreundes nicht so recht zielführend erscheinen, insgesamt muß man doch festhalten, dass die landwirtschaftlichen Aktivitäten Österreichs, unter denen der Bayern liegen. Wir wollen diesen einen Amateur Brandroder nicht „eingerieben“ bekommen. Die anderen beherrschen das alle wunderbar.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #38
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #40
    Und warum hat der aufgehört zu filmen, ehe das Spektakel eigentlich zu einem natürlichen Ende gekommen war? Doch noch Kamera aufs Sofa geworfen und die Feuerwehr gerufen?

    Für mich hört sich der Kommentar der Frau-im-Haus durchaus echt an. So einen dürren Text in so einer Tonlage kann man nicht faken.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    #41
    Viel erschreckender finde ich, dass es - laut mehreren Berichten hier - tatsächlich Leute gibt, die so etwas für eine sinnvolle Idee halten/hielten und tun bzw. taten.
    Zumindest was unseren Haushalt betrifft sowie den Heckengriller 5 Häuser weiter südlich kann ich dir das erklären, Lauren: man will Plattenwege und Terrasse von grünen Stolperfallen befreien, aber keine Chemie verwenden. Also Feuer. Bloß dass das auch nichts taugt. Das weiß man aber erst, wenn man es mal probiert hat.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    #42
    Das stimmt schon Rosabel. Ich tue mir trotzdem schwer damit nachzuvollziehen, dass irgendjemand, der einen gesunden Respekt vor Feuer hat eine solche Methode einfach so, ohne professionelle Anleitung oder Tipps ausprobieren würde.
    Schließlich lernt man doch schon in der Grundschule (und das nicht erst seit 30 Jahren), dass ein einziges Streichholz, wenn es blöd läuft, ein Großfeuer auslösen kann und dass eine einzige Kerze ausreicht, um ein ganzes Haus in Schutt und Asche zu legen. Und wie schwierig es ist, selbst einen kleinen Brand zu löschen (vor Allem, wenn man es aus Unwissenheit falsch macht).
    Ein Glück, wenn bei so wagemutigen Experimenten "nur" Sachschäden entstehen und niemand zu Schaden kommt.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    #43
    Brandrodung? Ich verstehe die Aufregung nicht. Eine Jahrtausende alte Technik.
    ...die auch nach Jahrtausenden immer noch nur was für die Faulen und Doofen ist, die natürliche Rohstoffe nicht zu schätzen wissen und denen die Kollateralschäden egal sind.

    Schließlich lernt man doch schon in der Grundschule (und das nicht erst seit 30 Jahren), dass ein einziges Streichholz, wenn es blöd läuft, ein Großfeuer auslösen kann und dass eine einzige Kerze ausreicht, um ein ganzes Haus in Schutt und Asche zu legen.
    Das sehen die Verantwortlichen in Paris sicher ganz ähnlich seit gestern.
     
    TK76

    TK76

    Mitglied
    #44
    Hi,

    vor allem bei dem Starken Wind in Richtung Bäume!

    Wie wäre das eigentlich gewesen, wenn sie die Feuerwehr gerufen hätten?
    Hätten sie das dann selbst zahlen müssn wege eigenverschulen? Ja, oder?
    Danke!

    Gruß
    Tanja
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    #46
    Wie wäre das eigentlich gewesen, wenn sie die Feuerwehr gerufen hätten? Hätten sie das dann selbst zahlen müssn wege eigenverschulen? Ja, oder?
    Nein, müssen sie nicht. Sobald es einen Brand oder einen Verdacht auf einen Brand gibt wie Rauch oder Rauchgeruch, sowie auch Gasgeruch kostet der Feuerwehreinsatz nichts. Kostenpflichtig (auch nicht unbedingt) sind Fehlalarme (Fehlfunktion einer Brandmeldeanlage) oder Täuschungsalarme (Auslösung einer Brandmeldeanlage durch ein Täuschungsmedium wie z.B. Küchendampf). Außerdem natürlich grober Unfug. Bei Fahrlässigkeit und sogar grober Fahrlässigkeit wird der Einsatz nicht in Rechnung gestellt. Zumindest hier in Österreich. Wird aber in D vermutlich das Gleiche sein.
    Der Klassiker an dem man sich orientieren kann ist immer das Beispiel mit der Zigarette im Papierkorb. Wenn es raucht oder sogar brennt und man die FW ruft, ist das in Ordnung und kostenfrei. Auch dann, wenn man den Brand selber löschen konnte und die FW bereits da ist. Auch ein außer Kontrolle geratender Grill ist ein vergleichbarer Brand. Brände können - wie wir gesehen haben - sehr schnell übergreifen und außer Kontrolle geraten. Deswegen ja auch die unbedingte Reihenfolge Alarmieren -> Retten -> Löschen
    Das sollte man sich sehr gut einprägen. Beim Retten gilt außerdem Selbstschutz vor Rettung. Und man kann es nicht oft genug wiederholen... 3 Atemzüge Brandrauch führen zur Bewusstlosigkeit. Das mit dem vollgepinkelten Taschentuch vorm Mund, das funktioniert übrigens ausschließlich bei Chuck Norris. Bei allen anderen gar nicht.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    #48
    Vielen Dank @Winterfalke !
    Wieder was dazugelernt.
    Ja beim Brandschutz bin ich leider der komische und pingelige Belehrbär. Ich bin mir auch bewusst, dass Klugscheixxer keiner mag. Aber es kommen leider unnötig viele - auch unschuldige - Menschen finanziell oder sogar gesundheitlich zu Schaden, obwohl es leicht zu vermeiden gewesen wäre. In der Zeitung steht ja leider auch nie, was dank vorbeugendem Brandschutz gut ausgegangen ist.:confused:
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    #50
  • Verwandte Themen


    Top Bottom