So klappt es mit der Erdbeerwiese (Moschuserdbeere)

  • Ersteller des Themas thomash
  • Erstellungsdatum
T

thomash

Foren-Urgestein
Hallo
Seit vielen Jahren wollte ich immer eine Erdbeerwiese.

Das Problem mit einer Erdbeerwiese:
Das Problem ist, das Erdbeeren die zu dicht stehen kaum Ertrag bringen, schlecht ausreifen und krankheitsanfällig sind.

Fragaria Moschate (Moschus- oder Zimterdbeere)

Moschuserdbeeren.jpg
 
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Mehr zu dieser Erdbeere?

    Der Geschmack ist nach meiner Meinung noch besser als der der Walderdbbere.

    Die Größe ist etwas größer als Walderdbeeren und obendrein wachsen diese auf Dolden, das heißt an einem Stängel sind mehrere Beeren. Dabei sind die Beeren nicht unter den Blättern versteckt wie bei der Walderdbeere, sondern wachsen auf der Dolde was das ernten wesentlich erleichtert.

    Moschuserdbeere.JPG

    Moschuserdbeeren3.JPG Moschuserdbeere2.JPG

    Zeihäusig
    Die Pflanze ist von Natur aus zweihäusig, das heißt es gibt männliche und weibliche Pflanzen. Allerdings gibt es mittlerweile auch einhäusige Züchtungen.

    1 Männliche auf 8 weibliche Pflanzen ist dabei zu empfehlen.

    Bodendeckerqualität
    Kaum eine anderer Bodendecker unterdrückt dermaßen schnell andere Unkräutter.
    Während wir im letzten Jahr doch noch einiges Jäten mussten, haben wir dieses Jahr noch nicht einmal in dem Beet gejätet, dabei setzt sich die Pflanze sogar gegen Hahnenfuss erfolgreich durch.

    Besonders Invasiv
    Aber vorsicht .... die Pflanze würde ich als besonders invsiv bezeichnen und sollte ein klar abgerenztes Beet haben, wobei sich die Pflanze selbst dann versucht über Grenzen hinwegzusetzen.

    Keine Vermehrung über Samen (bislang festgestellt)
    Während andere Bodendecker und Unkräutter wie z.b. Hahnenfuss oder Mohn sich lästigerweise auch über Samen vermehren, ist dies bei der Moschus kaum der Fall. Daher ist diese besonders pflegeleicht.

    Sehr durstig
    Meine Ernte in 2013 war lediglich eine handvoll, denn meine Pflanzen sind regelrecht verdurstet. Kein Wunder bei dieser dichten ausbreitung.
    Für dieses Jahr habe ich vorgesorgt und eine Bewässerung eingerichtet.

    Zur Hangstabilisierung?
    Noch kann ich keine Aussage zur Hangsicherung treffen.
    Allerdings ist das wurzelwerk überaus beindruckend. Dabei ist der wurzelballen einer einzelnen Pflanze mindestens 1,5 mal so groß oder größer wie ich es bei anderen Erdbeeren kenne.

    P1040567.jpgP1040568.jpgP1040570.jpg
     
  • B

    Beniko

    Guest
    Danke Thomash.
    So ein Mist, dass ich erst jetzt den Fred entdecke. :schimpf:
    Ende letzter Woche hätt ich bei Gaissmayer einkaufen können. Aber vielleicht hätte ich mich dann noch mehr geärgert, denn ich habe gerade auf deren Seite gesehen, dass sie momentan keine da haben.

    Geduldige Grüße :)
    Beni

    Uuups, gerade gesehen: der Freddi ist ja erst von heute. Kein Wunder, dass ...
     
  • C

    Christoph83

    Neuling
    Hallo,

    Deaflora hat auch einige Sorten Moschuserdbeeren im Angebot.
    Bin auch am Überlegen welche zu bestellen, bin noch auf der Suche nach nem Bodendecker mit Zusatznutzen.
    Danke für den Erfahrungsbericht.
    Weißt du ob die eingewachsene Erdbeerwiese trittfest ist? (gelegentliches vorsichtiges Betreten, max. einmal die Woche)
    Bei meinen Walderdbeeren geht das ganz gut.

    Grüße
    Christoph
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    .... mit jedem Tritt vernichtetst du einige Erdbeeren, aber ansonsten ist gegen ein gelegentliches Begehen Nichts einzuwenden.
    Regelmäßiges Begehen wie bei einem Rasen ist aber nicht zu empfehlen.

    Nach der Ernte kannst du allerdings eine ganze Pferdeherde darüberjagen und dennoch grünt und blüht es nächtes Jahr wie zuvor.

    In meienm Falle wurde das Gargendach erneuert und die Handwerker sind ständig hin und hergegangen und dennoch ist das Beet dichter als im Vorjahr.
     
    Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    Bei Manfred Hans gibt es die doch sicher auch.

    Gruß Conya
     
  • B

    Beniko

    Guest
    @ Marianne, aaah, Danke!

    Hab gerade schon mal ganz kurz nach dem Link gelunkert. Auf dieser Seite darf ich mich keine Minute zu lang aufhalten.... Mein armes Portemonaie!

    Liebe Grüße :eek: :?
    Beni
     
    B

    Beniko

    Guest
    @ Marianne, aaah, Danke!

    Hab gerade schon mal ganz kurz nach dem Link gelunkert. Auf dieser Seite darf ich mich keine Minute zu lang aufhalten.... Was es nicht alles gibt. Mein armes Portemonaie!

    Liebe Grüße :eek: :?
    Beni
     
    Luna1

    Luna1

    Mitglied
    Mhhh lecker. Ich sammle allerhand Erdbeersorten und hab auch schon viele Sorten von Deaflora bestellt. Allerdings müssen meine mit Balkonkisten vorlieb nehmen, ich hab leider (noch) keinen anderen Platz dafür :(.
    Moschuserdbeeren werde ich heuer zum 1. mal ernten und freu mich schon seehr drauf.

    Ich hab die Orienterdbeere von Deaflora, die ist wirklich was besonderes und besonders lecker.
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Danke an den Tippgeber.

    Ich habe auch heute bei Deaflora noch 2 Moschuserdbeeren bestellt ...

    Ich habe heute in meinem Beet nachgezählt und tatsächlich haben 2 gefehlt;)

    Die 2 sind selbstfruchtend und können darüber hinaus auch noch die weiblichen Beeren im Beet mitbefruchten, so erhoffe ich mir einen noch besseren Ertrag.
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Es klappt auch mit den Früchten, nachdem ich dieses Jahr ausreichend bewässert habe ....


    k-P1070931.JPG k-P1070933.JPG k-P1070934.JPG k-P1070935.JPG
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Die Früchte sind mindestens doppelt so groß wie Walderdbeeren und schmecken extrem süß aber lecker nach Erdbeeren.

    .... und noch mehr. An Windstillen Tagen kann man im vorbeigehen einen deutlichen Erdbeergeruch warnehmen.
     
    heiteck

    heiteck

    Mitglied
    Hallo Tomash,

    das macht Hoffnung für unseren geplanten Naschgarten, an dessen Stelle zur Zeit noch Giersch wächst.
    Die Früchte Deiner Erdbeeren sehen richtig rot aus, obwohl in den Produktbeschreibungen oft steht, dass sie blass bleiben. Hast Du 'ne andere Sorte, als die bei Gaissmayer angebotene ('Capron Royal')?

    Gruß,
    heiteck
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Ich habe keine Ahnung wie die sorte heißt. Ich hab selber die Pflanzen geschenkt bekommen.

    Die Royal hab ich mittlerweile als Einzelpflanze ebenfalls um diese zu züchten, aber leider hat diese keine Früchte bekommen aber dafür die ersten Ableger gebracht.
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Erste Ernte ....

    k-P1070970.JPGk-P1070973.JPG

    Weil die Beeren so süß sind habe ich auf nachzuckern verzichtet - dies war ein Fehler. Auch die Moschuserdbeeren schmecken noch besser wenn man ein wenig Zucker hinzugibt. Ansonsten war ich jedoch hoch zufreiden.

    Bei der Ernte musste ich jedoch feststellen, dass noch lange nicht alle Bereiche des Beetes gleichmäßig gereift sind und es bleibt fraglich ob alle Beeren überhaupt ausreifen können. Warum an einigen Stellen keine einzige reif war und an anderer Stelle so viele kann ich nicht sagen.

    Falls wirklich alle Beeren ausreifen sollten, dann ist dies nur eine Torte unter vielen.
     
    Taria

    Taria

    Mitglied
    Kurze Frage: Was kann ich tun, damit mir meine Erdbeeren nicht von (unbekannten) Käfern zerfressen werden?
    Meine sind meist schon durchlöchert, noch bevor sie richtig Farbe bekommen können. -_-
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Hilfreich wäre ein Bild der Käfer ....

    Falls es kleine Würmchen sind, dann sind es Nemathoden dagen helfen Ringelblumen und Tagetes in Mischkultur mit den Erdbeeren pflanzen.
    Unterlegen mit Stroh soll gegen Schnecken und gegen Schimmel helfen.

    ....

    oder die Sorte wechseln.

    Auch hier sind die Moschuserdbeeren besonders geschützt, da diese nie den Boden berühren und damit 90% besser gegen Fremdfraß geschützt sind als "normale" Erdbeeren.

    Nicht eine einzige meiner Moschuserdbeeren weiß Fraßspuren auf.

    ... oder den Vorteil der Moschuserdbeeren künstlich schaffen.

    z.B. so
    http://shop.mein-schoener-garten.de/gartengeraete/erdbeerreife-stecksystem-10-stueck-gartengeraete_pid_897_39917.html

    .... oder bei größeren Beeten im frühen Frühjahr Backsteine auf dem Beet verteilen und darauf einen Maschendrahtzaun befestigen. Die Backsteine halten den MAschendrahtzaun einige Zentimeter über dem Boden. Die Erdbeerpflanzen wachsen durch die Maschen hindurch und legen Ihre Früchte auf den Zaun. Günstig und effektiv.

    .... oder so

    Hängeerdbeeren:
    Hängeerdbeeren müssen zwingend immertragende oder zumindest mehrfach tragende sein, damit die Ableger über das Jahr hin selber Früchte hervorbringen können.

    wobei diese Methode viele Nachteile hat.

    • Schnecken sind wahre Kletterkünstler und erreichen auch diese Beeren. Aber immerhin sind fast alle Fressfeinde damti ausgeschaltet.
    • Die Erde senkt sich gerne in den Pflanzringen und die Erdbeeren stehen dann im Frühjahr wurzelnackt da und gehen nicht selten dabei ein.
    • die Erde trocknet schnell aus und man muss daher viel gießen.
    • Immertragende Erdbeeren bringen nicht mehr Früchte als einmaltragende, sondern nur über einen längeren Zeitraum hinweg. Im Optimalfall können jedoch die Ableger zusätzlichen Ertrag bringen, aber bislang hab ich damit auch noch nicht viel Erfolg.
    Blumenampfel auf dem Balkon ist evt besser geeignet.

    k-P1070993.JPGk-P1070994.JPG
    .... oder


    Klettererdbeeren
    Klettererdbeeren ranken natürlich nicht selber und klettern können diese erst recht nicht, sondern die Ableger werden schon früh nach oben gebunden ehe diese Wurzeln bilden.
    wie bei den Hängeerdbeeren sollten auch diese mehrfachtragend sein, sonst macht das ganze keinen Sinn.
    Klettererdbberen unterscheiden sich von Hängeerdbeeren meist nur dadurch, daß die Ranken länger sind. Kurzrankige Erdbeeren hochzubinden macht keinen Sinn, denn dann bekommen die anderen zu wenig Sonne ab. Lange Ranken bei Hängeerdbeeren macht keinen sinn weil dann der Boden zu schnell erreicht ist. Erdbeeren können bis zu einem Meter lange Ranken bilden;)
     
    Taria

    Taria

    Mitglied
    Hier reiche ich mal ein aktuelles Foto nach. Die Käfer waren zum Glück gerade noch da.
    IMAG0805.jpg
     
  • Top Bottom