Spatzen unter dem Dach

C

como

Neuling
Hallo,

bei uns nisten seit letztem Jahr Spatzen unter den Dachpfannen in der ersten Ziegelreihe hinter der Regenrinne. Letztes Jahr waren es nur ein paar wenige, aber in diesem Jahr haben sie das Haus komplett in Beschlag genommen. Eigentlich habe ich damit kein Problem. Den Schmutz am Boden kann man ja mit dem Hochdruckreiniger problemlos entfernen. Allerdings mache ich mir etwas Sorgen, dass durch die Nistplätze das Holz ( Dachlatten etc. ) durch Kot und Urin in Mitleidenschaft gezogen wird. Sind meine Sorgen in dieser Hinsicht berechtigt, oder kann da nichts passieren? Würde eigentlich nur ungern die Nistplätze entfernen. Bei Schäden hört der Spass aber auf.

Grüße
 
  • Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Hallo,

    keine Sorge, Spatzen kacken nicht in ihr Nest.
    Du könntest im Herbst die alten Nester entfernen, falls Du ran kommst.
    Dann haben sie wieder Platz für neue.

    Grüße
    Stefan
     
    C

    como

    Neuling
    unsere Spatzen sind da wohl nicht so reinlich :-(. Man sieht von aussen dass die Spatzen schon unter die Dachpfannen kacken.
     
  • Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    auch meine Erfahrung. Spatzen unter'm Dach sind (bis auf den Lärm) recht problemlos. Leider ist mir auch nicht gelungen die Spatzen von die Pfettenköpfe vollkacken abzugewöhnen.....

    Gruß,
    Mark
     
  • swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Spatzen "brauchen" Nisthöhlenkonkurrenten - nicht alles dreht sich um sie.

    von Como:
    Allerdings mache ich mir etwas Sorgen, dass durch die Nistplätze das Holz ( Dachlatten etc. ) durch Kot und Urin in Mitleidenschaft gezogen wird. Sind meine Sorgen in dieser Hinsicht berechtigt, oder kann da nichts passieren? Würde eigentlich nur ungern die Nistplätze entfernen. Bei Schäden hört der Spass aber auf.
    Hallo Como,

    Vogelkot trocknet schnell; Vögel pinkeln ja nicht direkt.

    Den vielen Haussperlingen/Nestern unter Euren Ziegeln kannst Du Konkurrenz machen indem Du ihre Nistplatzkonkurrenten anlockst
    - nämlich die Mauersegler, die obendrein die saubersten Gebäudebrüter sind.
    Sie sind in der Lage den Sperlingen Nester abzujagen, dort wo sie gut anfliegen können.
    Segler machen an Hausfassaden und auf dem Fußboden so gut wie keinen Dreck !! vertilgen jede Menge Mücken und begeistern durch ihre Flugschau.
    Bei uns haben sie auch ein Haussperlingsnest seit 2011 erobert, nachdem die Spatzen-Erstbrut ausgeflogen war. Daneben haben wir 3 besiedelte künstlich angelegte Mauersegler-Nistkammern; 0 Dreck an der Hausfassade.
    An 2 verschieden Nachbarhäusern haben die Segler vor einigen Jahren ebenfalls je 1 Hausperlingsnest erobert und die Ära der Spatzen ist seitdem beendet.

    Mauersegler können mit ihren arteigenen Rufen angelockt werden.
    Dazu gibt es Lockruf-CD's oder mp3's die man im Internet runterladen kann.
    Siehe hier;
    besonders die Beiträge mit mp3's Nr. 4 u. 5.
    Wenn die Sperlinge solche Rufe hören wird ihnen schon "ganz anders."

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/tiere-im-garten/51623-mauersegler-schwalben-u-andere-gebaeudebrueter.html

    VG
    Swift_w
     
    Schoko

    Schoko

    Mitglied
    Hmmpf, ich finde Mauersegler ja auch tolle Vögel, aber ich würde mich genauso freuen, wenn Spatzen bei uns brüten würden.
    Spatzen sind mittlerweile so selten geworden, dass sie genauso Unterstützung brauchen wie Mauersegler, Schwalben etc., wenn nicht so gar noch mehr.

    In meiner Kindheit gab es unter dem Dach meines Elternhauses immer min. 20 Spatzenpaare und dazu noch Mauersegler. Mittlerweile ist die Zahl der Mauersegler fast genauso hoch wie vor 30 Jahren, aber es sind nur noch 5-6 Spatzenpaare. Und das finde ich echt erschreckend.

    Und eine Vogelart gegen die andere "aufzuhetzen", ist auch keine Art. ;)

    Grüße
    Schoko
     
    Schoko

    Schoko

    Mitglied
    Mir reicht schon immer, wenn mein irrer Nachbar pfeifend durch den Garten läuft...aber halt, vielleicht sind das auch Lockrufe:d
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    @ como:

    erst deine Frage hat mich, ehrlich gesagt, darauf gebracht, mir überhaupt Gedanken zu machen.

    Hier nisten die Spatzen seit gut und gern 10 Jahren am genau gleichen Platz wie bei dir, ohne dass bisher morsche Dachbalken oder sonstige Schäden zu beklagen wären - eigentlich verwunderlich, wenn ich's mir recht überlege.

    Mache mir aber nie 'nen Kopf über die Spatzen, sie geben keinen Anlass dazu, hinterlassen auch keinen Dreck (wie zB die Schwalben), und haben bis jetzt nichts durchgeseicht oder angeknabbert. Sie fressen schlau-bescheiden am Futterhaus, wenn größere Vögel da sind, machen keinen Zoff, und quietschen an verregneten Grautagen morgens besonders inspiriert. Wenn man beim Aufwachen den Spatzen lauscht, weiß man gleich, wie die Wetterverhältnisse jenseits des kuschligen Bettes sind.
     
  • Wurzelelfe

    Wurzelelfe

    Mitglied
    Bei uns brüten Spatzen seit über zehn Jahren in verschiedenen Nestern unter dem Dach. Im Letzten Jahr hatten wir 16 Nester rund ums Haus.

    Unser Dach wird öfters kontrolliert, inkl. der Spatzennester.
    Der Vermieter hat bisher keine Schäden die durch die Spatzen aufkommen entdecken können. Ich habe ihn im vorletzten Jahr bei Einzug darauf angesprochen...
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    von Schoko:
    Spatzen sind mittlerweile so selten geworden, dass sie genauso Unterstützung brauchen wie Mauersegler, Schwalben etc., wenn nicht so gar noch mehr.
    Hallo zusammen,

    bei Zähl-Aktionen Stunde der Wintervögel und Std. der Gartenvögel
    liegen Haus- u. Feldsperling immer in der Spitzengruppe.
    http://www.nabu.de/aktionenundprojekte/stundederwintervoegel/ergebnis/15421.html
    Etwas scrollen bis zur Tabelle "Top-Ten"

    Und "Big-City" (mit 3,4 Mill. Einwohnern) ist mit ca. 113 000 Sperlingsbrutpaaren auch die
    "Hauptstadt der Spatzen"
    - neben immerhin ca. 13 000 Mauersegler-Brutpaaren.
    Diese Behauptung - dass Sperlinge sooo selten geworden sind - kann ich nicht nachvollziehen.
    In den letzten Jahrzehnten haben z.B. Rauchschwalbenbestände in Hessen (und anderswo) dramatisch um ca. 80 % abgenommen.
    Spätheimkehrende Insektenfresser/Zugvögel u. Höhlenbrüter wie Gartenrotschwanz und Trauerfliegenschnäpper haben Schutzmaßnahmen nötiger als häufige Allerweltsarten wie Sperlinge u. Kohlmeisen, die im Winter "gemästet" werden und sämtliche Nisthöhen/Nistkästen besetzen.

    Wir selbst haben 1-2 Haussperlingsnester am Hauseck/bzw. im dichten Efeugerank
    und jährl. im Garten einen Nistkasten mit Feldsperlingen besetzt - das reicht dann aber.
    Aus einem Haussperlingsnest an einer Nische im Dacheck sind die Hausperlinge von den Mauerseglern seit 2011 herausgertrieben worden. Hier sowie in 2 weiteren Sperlingsnestern an 2 verschiedenen Nachbarhäusern haben die "Frechen" mal den Kürzeren gezogen.
    In diesen Fällen ging es den Spatzen so wie sie selbst es mit schwächeren Höhlenbrütern wie Trauerschnäppern und Meisen machen.

    VG
    Swift_w
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Schoko

    Schoko

    Mitglied
    Spätheimkehrende Insektenfresser/Zugvögel u. Höhlenbrüter wie Gartenrotschwanz und Trauerfliegenschnäpper haben Schutzmaßnahmen nötiger als häufige Allerweltsarten wie Sperlinge u. Kohlmeisen, die im Winter "gemästet" werden und sämtliche Nisthöhen/Nistkästen besetzen.

    VG
    Swift_w
    Hui, ganz ehrlich, die Bezeichnung Allerweltsarten finde ich sehr bedenklich. Jede Art hat ihre Daseinsberechtigung. Und sicherlich gibt es große regionale Unterschiede, was das Vorkommen einzenlner Arten betrifft. Bei uns im Garten haben wir mehr Rotschwänzchen als Spatzen. Beim Nachbarn ist es umgekehrt. Wir haben das Glück, in einer Gegend zu wohnen, wo jede Art ihre Nische zum Leben findet. Das ist aber leider nicht überall so.

    Vor allem Dingen sollten man die Schuld, für den Rückgang mancher Arten nicht den Allerweltsvögeln in die Schuhe schieben, sondern eher uns Menschen. Die Spatzen "besetzen" hartnäckig die Brutplätze, weil durch die Sanierung der Häuser auch ihre Lücken unter Dachziegeln etc. verloren gehen. Die machen das bestimmt nicht aus Boshaftigkeit, sondern aus Not.

    Ich finde die Klassefizierung in "Allerweltsvögel, die "gemästet werden" und "Arme Vögel, die nichts haben" sehr unreflektiert. Vor allem weil sich ein "Allerweltstier" rasend schnell in ein "Rote Liste-Tier" wandeln kann.

    Vogelschutz bedrohter Arten ist wichtig, ein Faibel für eine bestimmte Art auch - aber nicht vergessen, über den Tellerrand zu schauen.

    Grüße
    Schoko
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Ich habe die Tage festgestellt dass auch bei uns
    Spatzen unter dem Dach brüten *freu*.

    Ich mag Spatzen sehr gerne, so frech und zutraulich wie die
    sind.
     
    J

    jessy1906

    Neuling
    Hallo an alle
    Ich versteh euch nicht ich habe auch unterm dach spatzen . Ich mag sie auch aber wenn ich durch die sch.. spatzen nicht mein Balkon nützen kann weil sie slles voll kacken und ich keden tag putzen könnte ,dann geht mir das zuweit!! Sollen ihr Nest wo anderst machen wo es mich nicht stört. Ich werde die nester .ja wohl gemerkt es sind 2 nester wegmachen . Das ich mein balkon nutzen kann schließlich zahl ich auch dafür !
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Bei uns nisten auch Spatzen in und auf den Dachbalken.
    Ich find`s toll!
    Unter dem Dachvorsprung sind sogar kleine Brettchen an den Balken angebracht
    für zusätzliche Nistplätze. Dort hat dieses Jahr ein Rotschwänzchen gebrütet.

    Ich find`s furchtbar, daß der Mensch immer alles vertreiben muß, was ihm gerade mal nicht in den Kram paßt!

    Es gibt doch auch einfachere Lösungen:
    Einfach unter dem Nest während der Brutzeit Zeitung ausbreiten, zwecks Wind mit Steinen beschweren und regelmäßig wechseln. So muß man nicht ständig putzen!

    In meiner früheren Wohnung nisteten Schwalben unterm Dach.
    Da sie ihr Nest immer sauber halten, landete "der Mist" bei mir auf dem äußeren Fensterbrett.
    Mir wäre es aber niemals eingefallen, sie deshalb zu vertreiben!
    Meine Lösung:
    Karton zugeschnitten, mit dünnem Draht befestigt und von Zeit zu Zeit ausgewechselt. Problem gelöst!



    LG Katzenfee
     
    vogelspinnen-netz

    vogelspinnen-netz

    Foren-Urgestein
    Hallo an alle
    Ich versteh euch nicht ich habe auch unterm dach spatzen . Ich mag sie auch aber wenn ich durch die sch.. spatzen nicht mein Balkon nützen kann weil sie slles voll kacken und ich keden tag putzen könnte ,dann geht mir das zuweit!! Sollen ihr Nest wo anderst machen wo es mich nicht stört. Ich werde die nester .ja wohl gemerkt es sind 2 nester wegmachen . Das ich mein balkon nutzen kann schließlich zahl ich auch dafür !

    was regst du dich denn so künstlich auf????? die brutzeit ist doch vorbei - mit dem kopf schüttel
    ausserdem kann man die stellen wo sie brüten vom boden her abdecken - wo ist dein problem????????
     
    J

    jessy1906

    Neuling
    Schön und gut mit Boden abdecken. Aber da sie den ganzen balkon zuschei.. bringt das auch nichts.
    Und ich finds unmöglich das ich mein balkon nicht nützen kann. Und da kann man nichts unters netz machen. Da wir ganz oben wohnen und das fenster bestimmt 5m hoch ist. Und dann kommt auch schon die dachbalken. Also leute ich glaub nicht das ihr das dulden würdet wenn ihr in der gleichen lage wärts . Und ja die brutzeit ist vorbei aber leider hocken se da oben und kacken runter :mad:
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Hallo an alle
    Sollen ihr Nest wo anderst machen wo es mich nicht stört. Ich werde die nester .ja wohl gemerkt es sind 2 nester wegmachen

    Hallo Jessie,
    hast Du schon mal darüber nachgedacht, daß da, wo Dein Haus jetzt steht, vielleicht mal ein Wald war, und das da nicht nur Spatzen lebten ??
    Wer nimmt denn wem den Lebensraum :confused:
    Du willst die Nester wegmachen, und sein Zuhause zerstören .
    Wenn der Spatz groß genug wäre, und so könnte wie er wollte, würde er vielleicht mit einem Panzer auffahren, und Dein Haus plattmachen.
    Wie würdest du das finden ?
    Verstehen könnte ich ihn :rolleyes:
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich wohne ja auch nur in einer Mietwohnung, aber bei uns am Haus gibt es auf halber Höhe Lüftungssteine. Dort lebt ein großer Spatzenschwarm. Das stört bei uns niemanden, auch die Baussubstanz nimmt keinen Schaden, sagt der Vermieter. Mich freut es, morgens aus dem Haus zu kommen und von eifrigen Getschilpe begrüßt zu werden. Sie sind auch häufig Gast auf meinem Balkon und ich kann nicht beobachten, daß sie dort großartig Schmutz hinterlassen. Hoffendlich bleibt die muntere Bande noch lange bei uns wohnen!
     
    J

    jessy1906

    Neuling
    Jolantha .
    Haha also das ist der größte Witz was du da schreibst . Hahaha ich kann nicht mehr . 1tens woher willst du das wissen und 2tens dann wären die spatzen ja schon steinalt hahaha und ich glaub nicht das die sooo alt werden haha.
    Und zu den anderen ich hab doch auch nie gesagt das ich spatzen nicht mag . Es sind ums gsnze haus bei uns spatzen und Vögel das macht mir auch nichts und ich freue mich auch jeden tag die süßen kleinen zu sehen so ist es ja nicht. Nur das auf m balkon stört mich weil man da nichts drunter machen kann oder sonstiges. Deswegen regts mich auf :D
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Jessy, der einzelne Spatz wird natürlich nicht sonderlich alt, aber die Vogelart Spatz gibt es schon sehr lange, und ich denke, das meint Jolantha auch.

    Ich habe immer noch nicht verstanden, wieso du meinst, deinen Balkon nicht nutzen zu können, nur weil neben dir auch noch Spatzen dort wohnen. Die Variante, Vögel sind schön, sollen aber gefälligst anderswo wohnen funktioniert nun mal nicht, wenn alle Menschen die Vögel nach "anderswo" schicken. Du könntest z.B. vor deinen Balkon Nistkästen für die Spatzen hängen, wenn du Glück hast, dann ziehen sie dorthin um und sitzen nicht mehr über deinen Kopf, wenn dich das so stört.
     
    Roy Bär

    Roy Bär

    Mitglied
    dann stell halt einen sonnenschirm auf und setz dich drunter. :rolleyes:


    bei uns brüten auch spatzen unterm dach, überm balkon, und die machen
    nicht viel dreck. mal ein paar federchen, oder nistmaterial wenn sie ihr
    nest sauber machen, sonst sind die sehr reinlich.
    ich liebe unsere spatzen, und schau denen oft zu.

    von meiner frau bekommen sie die kuchenkrümel, vielleicht machen sie
    deshalb keinen dreck bei uns.
    :D



    und noch was jessy, du schreibst du magst vögel und auch die spatzen,
    dann gehört auch dazu, dass man es toleriert wenn sie mal irgendwo dreck
    machen. wenn nämlich alle leute so denken würden wie du, gäbe es bald
    keine vögel mehr, mal überspitzt ausgedrückt.



    gruß roy
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Jolantha .
    Haha also das ist der größte Witz was du da schreibst . Hahaha ich kann nicht mehr . 1tens woher willst du das wissen und 2tens dann wären die spatzen ja schon steinalt hahaha und ich glaub nicht das die sooo alt werden haha.
    :D

    Sorry, aber mir fällt leider grade kein Blondinenwitz ein !

    Jessy, der einzelne Spatz wird natürlich nicht sonderlich alt, aber die Vogelart Spatz gibt es schon sehr lange, und ich denke, das meint Jolantha auch.
    Danke :pa:
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Sorry, aber mir fällt leider grade kein Blondinenwitz ein !

    Dazu fällt mir eine Story von den Geissens ein....

    Beide stehen vor der Akropolis....
    Er: "Schau dir das an, das sind 2500 Jahre Geschichte"
    Sie: "2500 Jahre? Wie soll das denn gehen? Wir haben doch erst das Jahr 2012....." :rolleyes:

    Ansonsten fällt mir zu dem angeblichen Problem hier herzlich wenig ein.....:rolleyes:
     
    J

    jessy1906

    Neuling
    Haha seit ihr witzig ich lach mich kaputt ;)
    Ja mit dem vogelhäuschen hab ich au schon überlegt aber das könnte auch noch mehr anlocken. ..
    Ne ich mach die nester weg 😊
    und dadurch zerstör ich bestimmt NICHT IHR ZUHAUSE !! Könnts ihr sagen was ihr wollts . Des isch net so :eek:
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Ich wäre froh, wenn an unserem Haus Spatz & Co. nisten würden.

    Bei meinen Großeltern haben auch einige Wildvögel am Haus genistet. Richtig verschmutzt war da nie was und wenn mal ein Kotbällchen unten lag, wurde es weggewischt.
    Einige Vogeleltern sind besonders reinlich bei der Brut. Sie nehmen die umhüllten Kotbällchen der Küken auf und bringen sie weg, damit das Nest nicht verschmutzt.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    mein subjektiver eindruck ist, dass die anzahl der spatzen vor allem in den städten sehr zurück gegangen ist.
    noch vor 10 jahren, im sommer, wenn man auf dem marktplatze der kleinstadt saß, in der ich gestrandet bin - es war ein getschilpe...ein spatzen-schallvorhang. sommer eben. so wie es immer war. auf jedem marktplatz. die spatzen im eiscafe auf dem tisch...
    heute: stille. kein spatz. nirgends.
    ich mache folgendes dafür verantwortlich: der plastik-dämmungs-sanierungswahn, der keinen raum für nistplätze läßt.
    die kitschige reinlichkeit (im interesse der touristen - damits hier auch nur ja aussieht wie in der puppenstube) fährt die straßenreinigung andauernd - was im winter sofort eingestellt wird, gelle). außerdem wurden hier in der stadt bei uns vor einigen jahren neue müllkörbe eingeführt - mit so kleinen löcheln nur oben. (damit nur ja keiner seinen hausmüll entsorgt)....
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Ich frage mich gerade, warum du in einem Gartenforum aufschlägst und als erstes nichts besseres zu tun hast, als mitzuteilen, dass Dir ein paar Spatzen "auf's Dach kacken" bzw. auf den Balkon und Du sie bzw. ihr zuhause entsorgen wirst.

    Und noch was: Dein Ton lässt sehr zu wünschen übrig, von der Rechtschreibung rede ist erst gar nicht.:mad:
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Billymoppel, Dein Eindruck täuscht nicht.

    Als ich Kind war, bin ich gerne mit meinen Verwandten zum Wallraff-Platz in Köln gegangen. Dort waren gefühlte 1.000 Spatzen, die sich dort versammelt hatten und fröhlich tschilpten und es sich gut gehen ließen.
    Einige von Euch erinnern sich bestimmt auch noch an die Sendung "Der Spatz vom Wallraff-Platz".

    Mit den Jahren wurden es immer weniger Spatzen, in den letzten Jahrzehnten habe ich dort selten auch nur 1 Spatz gesehen, auch an anderen beliebten Spatzenplätzen sind kaum oder gar keine Spatzen mehr zu finden.

    Hier auf dem Land gibt es noch genügend Spatzen & Co.
    Allein in meinem Garten zähle ich in guten Zeiten um die 70 Spatzen, die sich die Kröpfchen vollschlagen.

    Und ja, ich liebe die kleine Dinger, sie machen mich fröhlich! Besonders wenn sie aufgeregt piepsen, wenn ich morgens das Futter verstreue. Sie kommen dann auch sofort angeflogen, um die leckeren Sachen aufzupicken.
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Ein frecher Spatz hat vorige Nacht
    'nem Mädel auf den Kopf gemacht.

    Das findet es kein bisschen toll.
    Doch denkt daran: Don't feed the troll.

    ;)
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    BundesnaturschutzGesetz, Gebäudebrüterschutz

    Haha seit ihr witzig ich lach mich kaputt ;)
    Ja mit dem vogelhäuschen hab ich au schon überlegt aber das könnte auch noch mehr anlocken. ..
    Ne ich mach die nester weg 😊
    und dadurch zerstör ich bestimmt NICHT IHR ZUHAUSE !! Könnts ihr sagen was ihr wollts . Des isch net so :eek:
    Hallo Jessy1906 u. Mitleser,

    hier mal Auszüge aus dem BundesnaturschutzGesetz;
    gesetzliche Grundlagen für Gebäudebrüterschutz, Vogelarten wie Mauersegler
    und auch Haussperlinge und andere und Fledermäuse:

    https://mauerseglerschutz.wordpress.com/gesetzliche-grundlagen/

    VG
    Swift_w
     
    J

    jessy1906

    Neuling
    Billiymooppel
    Ja findest du?
    Also ich kann ja nir für den wohnraum hier unten reden aber hier sind übelst viele spatzen überall ob auf m land oder stadt . Gerade in der stadt fühlen unsere spatzen sich wohl weil alle leute sie immer füttern . Also zu mindest hier am bodensee sind sie noch im überfluss 😃dennen geht s gut hier :cool:
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Ich komm' mit....... grrrrrrrrrrrrrrrrrrr
     
    Roy Bär

    Roy Bär

    Mitglied
    Billiymooppel
    Ja findest du?
    Also ich kann ja nir für den wohnraum hier unten reden aber hier sind übelst viele spatzen überall ob auf m land oder stadt . Gerade in der stadt fühlen unsere spatzen sich wohl weil alle leute sie immer füttern . Also zu mindest hier am bodensee sind sie noch im überfluss 😃dennen geht s gut hier :cool:


    hab gar nicht gewusst, dass dort so selten dämliche leute wohnen.
     
    J

    jessy1906

    Neuling
    Ich versteh jetzt eigentlich gar nicht warum ihr so persönlich werdet .echt erbärmlich und total kindisch. Ich hab hier nichts persönliches über euch geschrieben. Lachhaft ,sag ich ja hahaha :D:D
     
    swift_w

    swift_w

    Mitglied
    Gebäudebrüterschutz

    Hallo zusammen,

    Gebäudebrüterschutz allgemein siehe hier:
    http://www.gebaeudebrueter.de/index.html

    Verschiedene Arten - andere außer Sperling haben noch mehr Schutz nötig - siehe in Kopfzeile unter
    GEBÄUDEBRÜTER I UND II

    VG
    Swift_w
     
    M

    meingott

    Mitglied
    Auch wenn der letzte Beitrag schon ewig her ist: thematisch passt es.
    Wir haben vor einem Jahr ein Haus gekauft und hatten dort letztes Jahr auch massiv Probleme mit Spatzen unterm Dach. Der Vorbesitzer hat leider keinen Traufkamm anbringen lassen - leider muss man die Dinger anbringen, bevor die erste Reihe Pfannen gelegt wurde.
    Die Traufenklammern, die man nachträglich anbringen kann, passen bei meinen flachen Pfannen schlecht und wären auch eher ne teure Variante.

    Ich habs jetzt mal anders versucht - früh genug, damit ich kein Spatzennest "einschliesse": Man nehme diese Dachrinnenbürsten in geeingneter Größe, schneide sich passende Stücke ab und schiebe sie in die Hohlräume. Die Dinger verkanten sich aufgrund der Borsten fest, sind von unten praktisch nicht zu sehen und sehr günstig. Durchlüftung ist weiterhin gegeben. Trostpflaster für alle Vogelfreunde hier: Ich habe mehrere Nistkästen aufgestellt, da können die gerne rein :)
     

    Anhänge

    M

    möhrchen226

    Neuling
    wir haben auch seit jahren im frühjahr viele spatzen unter dem dach. ob sie soooo viel dreck dort oben machen weiß ich nicht. aber wenn die jungen dann geschlüpft sind und uns jeden morgen mit ihrem gezwitscher wecken - darauf freue ich mich jetzt schon.
     
    T

    (>Tiarella<)

    Guest
    Bei uns sitzen schon seit über 40 Jahren Spatzen unter dem Dach. Ob sie da auch brüten, weiß ich nicht, aber auf alle Fälle schlafen sie da. Und bisher hatte das noch keinerlei negative Auswirkungen. Weder aufs Haus, noch aufs Dach, noch auf uns Menschen. Also dürfen sie da auch bleiben. :)
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Ach Tia, das finde ich richtig gut.
    Mein Firmengebäude ist 18 Meter lang, und da wohnen auch Spatzen . Alle in einer Reihe unterm Dach, hintereinander weg.
    Mir würde im Traum nicht einfallen, dagegen was zu unternehmen .
    Bei der Dachkontrolle haben wir auch noch nie irgendwelche Schäden entdeckt. (y)
     
  • Top Bottom