Sprinkleranlage mit Zisterne und Hauswasseranschluss planen?

T

ThaJoka

Neuling
Hallo!
Ich lege meinen Garten neu an und bin gerade dabei mit "Gardena My Garden" online ein Bewässerungssystem mit Sprinklern (Versenkregnern) zu planen. Jetzt habe ich folgende Fragen:
  1. Frage: Ich habe eine Zisterne, die ich gerne an das Sprinklersystem anschließen wollte. Wie mache ich das eigentlich? Ich werde eine (Tauch-)Pumpe benötigen. Speist die dann direkt in die kleinen Verteilerrohre des Sprinklersystems oder schaltet man da eine Wassersteckdose dazwischen?
  2. Frage: Was mache ich wenn die Zisterne leer ist? Kann ich das System an zwei unterschiedlichen Stellen befüllen? Der Garten-Wasserhan vom Hauswasser liegt weit von der Zisterne entfernt. Könnte man da mit zwei Wassersteckdosen arbeiten und je nach dem eben das Leitungswasser oder die Zisterne als Input nehmen? Gäbe es da auch eine automatische Umschalt-Lösung?
  3. Frage 3: Wie weiß ich eigentlich über den Füllstand meiner Zisterne bescheid, wenn ich nicht immer reingucken will?
Danke!
me.
 
  • Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Hauswasser: was kostet bei Dir das Wasser aus der öffentlichen Leitung (einschl.Abwasser) ?

    Ich bezahle monatlich 56 € Abschlag für Wasser einschl. Abwasser und Niederschlagswasser.

    Dieser Abschlag resultiert aus dem Verbrauch des Vorjahres. Da habe ich insgesamt 591 € für 74 m³ Trinkwasser, Abwasser und NW bezahlt. Für 2 Personen und Reihenhaus. Also teurer gehts fast nicht. Da überlegt man sich schon, ob man Trinkwasser auf die Wiese leitet.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Erkundige Dich und "nagele" Deinen Wasserversorger "fest"! Inzwischen bundesweit ist gesetzlich fixiert, dass Wasser zum Gießen und zum Befüllen von Pools von der Abwassergebühr befreit ist, wenn es über einen separaten Zähler abgerechnet wird. Da sparst Du rund die Hälfte der Wasserkosten für Deinen Garten.
     
  • Top Bottom